EU-Kommission: Googles Dominanz kein Problem

Recht, Politik & EU Im Hinblick auf die angestoßene Debatte über die Marktmacht von Google sieht die Europäische Kommission keinen Handlungsbedarf gegeben. Ein Unternehmen darf eine dominante Position auf dem Markt haben, teilte die Kommission mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Puh. Jetzt können wir alle wieder beruhigt schlafen, dieses sensible Thema hatte mich die ganzen letzten Wochen beschäftigt!
 
Google geht uns allen an...
 
Aja, Google darf. Naja ok, ist ja auch nicht Microsoft.
 
@Fuzzy-79: Richtig! Google spioniert zwar aus, aber zockt nicht ab!!
 
@Fuzzy-79: Wirst du gezwungen Google zu nutzen??
 
@Fuzzy-79: "Probleme gibt es laut der EU-Kommission erst dann, wenn ein Unternehmen versucht, die dominante Position auf dem Markt zu missbrauchen." Ich glaube dieser Satz müsste eigentlich alles erklären.
 
@Mandharb: wirst du gezwungen ein OS Hersteller zu nutzen? Merkst du was, blöde Frage.
 
@Mandharb: Eigentlich wird man gezwungen, wenn man nicht so Plugins wie NoScript verwendet. Denn wie auf der WF-Seite ist Google auf unzähligen anderen Seiten vorhanden, und "analysiert".
 
@tavoc: Bestimmte Anwendungen benötigen teilweise ein bestimmtes OS. Also werd ich gezwungen das OS eines Herstellers zu nutzen. Meine Suchanfrage muss ich nicht an Google stellen. Also zukurz gedacht und dumme Antwort deiner seits....
@Turkish Ok, das ist ein Argument.
 
@tavoc:

find ich nicht das die Frage doof ist. Niemand zwingt einen ein OS von einem bestimmten Hersteller zu nutzen. ( höchstens Geschäflich, aber nicht Privat )
 
@Mandharb: Das ist auch nicht zu Ende gedacht, Microsoft ist das nämlich nicht schuld, sondern die Programmhersteller, die ihr Programm nur für Windows programmieren...
 
@Mandharb: Um genau zu sein, ja - auf so ziemlich jeder Homepage. Desweiteren frage ich Dich, wird jemand gezwungen, MS-Produkte zu nutzen? Die Frage danach, warum google darf und MS nicht, stellt sich wirklich.
 
@Mandharb: Zu kurz denkst Du. Warum programmieren denn viele Hersteller nur für Windows?
 
@Mandharb: wirst du gezwungen Microsoft zu benutzen ? Nein kaufe einen PC ohne Betriebssystem und du brauchst auch kein Microsoft nutzen
 
@Mandharb: Wirst du gezwingen Microsoft zu nutzen?? NEIN du kannst dir immer noch einen Mac holen oder nen PC auf dem schon linux drauf ist oder dir den pc ohne os ausliefern lassen, wobei du für das os grad mal ca 5€ zahlst wenn du es bekommst.
 
Die EU-Kommission profitiert ja auch von Google's handeln. Je größer Google wird, desto mehr Daten "ziehen" sie an. Und eine große Marktmacht ist dann einfacher abzufragen, als 100 kleine Anbieter, :( ___ Ich weiß, viele werden dies wieder nicht nachvollziehen können, da sie mit dem bereits getätigten Überwachen und Datensammeln groß wurden/werden. Aber ich, als etwas ältere Generation, habe meine Probleme damit. Und es ist keine Paranoia, - denn die Sammelleidenschaft von Google ist bestätigt.
 
@EL LOCO: Absolute Bestätigung. Googles Applikationen sind zwar kostenlos, teils innovativ - aber man sollte schauen ob man diese wirklich braucht, da man mit seinen Daten die Bezahlung tätigt. Ich versuche Googles Applikationen mit Alternaiven auszutauschen, da viele Anbieter kein genaues Profil von mir erstellen können, wie wenn ich nur einen Nutze. Google schön und gut, aber dieser Konzern muss beobachtet werden und bei harten Aktionen und/oder Datenpannen (private Daten offen legen) mit Sanktionen bestraft werden. Es kommt mir vor, als habe Google einen Freibrief in der Branche.
 
@DARK-THREAT: Diese Daten sammelt Google: http://tinyurl.com/c3ytda ___ Und auch mal auf der Seite unten, die "Weitere interessante Artikel:" anklicken
 
@EL LOCO: Das weiß ich doch, nur redet man oft gegen die Wand bei den Argumentationen. Ich weiß für mich, dass ich Google seit nun über 3 Jahren nicht (außer 2 Applikationen - Youtube, Maps) nutze: genau aus diesen Gründen.
 
@DARK-THREAT: Ich finde Bing Maps - allein wegen der Vogelperspektive - teils sogar besser. Auch wenn die Karten, wenn man rauszoomt, schnell unübersichtlich und farblich merkwürdig ausschauen.
 
Google ist halt nicht gut :(
 
Frage: Weiß jemand von euch welche Daten Google Earth sammelt?
 
@XP SP4: Ich nehme an, dass während einer Google-Earth-Sitzung deine gesamten Festplatten gescannt werden. So unwahrscheinlich wäre es jedenfalls nicht, da Google Earth ja ständig mit dem Internet verbunden sein muss, sodass die Übertragung der Daten an Google nicht auffällt. Ich meine nicht, dass der GB große Inhalt der Festplatte an Google gesendet wird, sondern der nur wenige KB große Index.
 
@XP SP4: Welche Daten Google bzw. die Google-Dienste genau sammelt weis niemand gan z genau. es gibt nur Vermutungen.
 
@XP SP4: Man weiß es nicht, man munkelt!
 
Das Nicolas Sarkozy überhaupt noch was anderes interessiert, wenn er mal von seiner Carla runtergestiegen ist, ist das einzig überraschende an der ganzen News.
 
@Hellbend: Hätte er nicht das hohe Amt, die Macht, und das Einkommen, dürfte er bei ihr wohl erst garnicht aufsteigen. :D
 
@Turkish: Und dann wär ihm auch das Internet egal.
 
@Hellbend: Die alte schluckt eben gerne Natur-Champanger 1.Klasse
 
EU mal wieder. Fakten zuerst ignorieren - abwarten wie andere darauf reagieren - und wenn die Zeit gekommen ist - abkassieren (wie bei Microsoft). Na dann.... können sich die EU-Beamten erstmal ein Kaffee holen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check