Google will Lizenz zum Energiehandel erwerben

Wirtschaft & Firmen Neben dem bisher üblichen Geschäftsbereich könnte der Internetkonzern Google möglicherweise künftig als Stromhändler in den Vereinigten Staaten tätig werden. Einen Antrag hat Google beim US-Energieregulator FERC bereits gestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol wie Geil. eGoogle E.on und co werden bestimmt bald laut aufschreien.
 
@TrustMe: Konkurrenz ist immer gut für den Verbraucher... Solange es zu keiner übermäßige Monopolstellung eines Konzerns kommt.
 
"Powerd by Google" bekommt dann eine ganz neue Bedeutung...
 
In 5 Jahren hat Google Mircosoft aufgekauft.
In 10 Jahren hat Goolge die Welt erobert.
Und in 20 Jahren interressiert es sowieso keinen mehr, weil die Menschheit sich selbst zerbombt hat.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: immer dieser Pessimismus =D... willst uns wohl nur ärgern =D
 
@Kjuiss: Mich interessiert es echt mal, wo Google noch alles einsteigen will. Wenn das so weiter geht, bekommt man bei Google alles. Strom, Internetzugang, Lebensmittel, Geld, Infos über den Nachbarn oder andere Personen, Waffen....
 
@EpicFail: na und? das ist das erste unternehmen.. das "intelligenT" expandiert... in neue teile vordringen = gewinnmaximierung :)
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Dann bring dich um und du musst dich um die Problematik nicht mehr kümmern.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: IchLassMichNichtÄrgern.
 
@EpicFail: Google ist nicht anders als MS... Allerdings sind die doch etwas weiter als Goolgel. Die sind auch überalle mit drin. Und sei es nur ne kleine Tochterfirma.
 
@Sackmaus: oder das erste Unternehmen, dass uns schön langsam alle Unterwandert und keiner merkt es....
 
@andi1983: Jeder merkt es und viele finden es gut, denn Google ist das erste Unternehmen, daß seine Sache auch wirlich gut macht.
 
@bgmnt: Naja fragt sich nur bis zu welchem Punkt.

Irgendwann hängt Google überall mit drinnen, bzw hat sogar überall den größten Marktanteil, weil ja alles schön kostenlos ist.
Die anderen Anbieter wurden zerstört.
Und dann gibt es den großen Knall und alle Google Inhalte kosten vielleicht Geld...

Schleichende Gefahr :-)
 
Gibts dann demnächst neue Google-Maps ansichten über den momentanen Stromverbrauch? Welche Farbe hat der Strom dann überhaupt? :-D
 
Das ganze macht mir langsam Angst! Ich verstehe nicht warum Firmen nicht mit dem zufireden sein können was sie schon erreicht haben ...
 
@something: Das ist aber doch nicht wirklich ernst gemeint, oder?! o.Ô
 
@something: rofl...der war wirklich gut :D
 
@something: Deswegen bist du ja auch nur "something" und nicht Chef von Google :D, die verstehen das nämlich, dass man sich durch Diversifikation Krisensicher und unabhängig macht.
 
Logischer Schritt, sie kommen günstiger an Strom als wenn sie nur "Kunde" sind. Glaube der Stromverbrauch der Datenzentren ist nicht kleine.
 
@Demiurg: Na ja es geht hier ja um Energiehandles Lizenzen. Also was man hier in der EU auch mal ernsthaft vorhatte. Alle krieen einen günstigere Steuern schein... Dann erhet man hohe Steuern. Wer jetzt wirklich sparen will braucht mehr von den scheinen. Aber wo sind die. Ach ja...bei Firmen die viel mit Grünem Strom verbrauchen, also nicht alle Lizenzen brauchen. Goolge setzt bei seinen Datencentren schon lange auf soviel Grünen Strom wie möglich. ALso Sonne, Wind etc.
 
Vielleicht tun sie ja mal was gutes und kaufen Stromnetze in den USA auf und modernisieren sie...das wär doch mal was. Dann wäre im ach so fortschrittlichen Land USA mal nicht gleich der Strom weg, nur weil man die Klimaanlage einschaltet...
 
Google, ein Aktientipp?
 
auch wenn jetzt viele minuse verteilen. das was google betreibt ist größenwahnsinn auf höchsten niveau. genau so sind viele firmen/banken pleite gegangen weil sie sich universal aufstellen wollten um krisensicher zusein und natürlich immer mehr geld zuverdienen. ich glaub google wird sich irgendwann selbst aufkaufen :-)
Auch dürfte es interessant werden wie sie das alles weiterfinanzieren wollen ohne die nächste große blase zubilden.ich bin gespannt wie es bei google weitergeht,denn ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen wie sie dies alles finanzieren wollen&können.wie stand es erst heute in der FAZ, wir leben schon in der nächsten großen blase-weil wir die krise mit mitteln bekämpfen die erst zu diese krise geführt haben...ich wäre auch nicht überrascht wenn das ganze google haus in den nächsten jahren zusammenbricht
 
google auf dem besten weg zur weltherrschaft.. hehe
 
Die Zukunft wird googlig mhm ... Google Cookies, Google-Blizzard, EA-Google, Galdi-E-Markt, Google-Bahn, eGoogle, GoogleTürk, GoogleDöner, GoogleSchnitzel, United Googles of America, Googleland ... dann ist der GoogleChef aufgewacht und das Bett war nass ... :D
 
@Ðeru: Du hast den Googlehupf vergessen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links