Greenpeace: Lob für Apple, Schmach für Dell & LG

Wirtschaft & Firmen Auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES stellte die Umweltorganisation Greenpeace ihren regelmäßig erscheinenden Bericht über die Umweltfreundlichkeit von Unternehmen aus der Branche vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn diese Hersteller alle "so böse " sind, wo bitte steht dann im Umweltranking eine Energiesparlampenfirma? Zur Erinnerung, in Energiesparlampen befindet sich Quecksilber... Die Wahrheit und Glaubwürdigkeit liegt sicher irgendwo dazwischen. Ich lass mir von Greenpeace sicher kein schlechtes Gewissen einreden...
 
@Rikibu: es fehlen auch detaillierte Informationen zur Einstufung, müsste man wohl nachschauen, um sich wirklich ein Urteil bilden zu können. Und selbst dann wird es schwierig sein, einzuschätzen, ob die richtigen Kriterien gewählt wurden. Aber so funktionierts - einfach mal eine plakative Grafik veröffentlichen.
 
@Rikibu: der bericht in seiner ausführung wird sich danach richten was die firmen an greenpeace zu zahlen gedenken,aber sonst wayne interessiert sowas.
 
@Rikibu: Auch wenn ich deiner umwerfenden Argumentation kaum widerstehen kann, ein kleiner Hinweis: Es handelt sich in diesem Ranking um IT- bzw Elektronikunternehmen, und zwar um die größten. Greenpeace hat wohl kaum die Mittel jede Firma jeder größe und jeder Sparte zu bewerten oder zu beobachten und deren Produkte zu analysieren. Desweiteren richtet sich die Kritik gegen die Unternehmen, nicht gegen den Rikibu. Wenn du das Gefühl hast dass dir ein schlechtes Gewissen durch eine ganz simple Grafik die sich auf Firmen bezieht gemacht wird, dann denke ich hat Greenpeace mit der Aktion voll ins Schwarze getroffen. @jaja_klar: Wenn man sich bequemt auf greenpeace.org zu gehen, dann hat man die Möglichkeit genauen Einblick darauf zu bekommen, wie die Grafik zustande gekommen ist, und anschließend die Möglichkeit sachlich zu bewerten ob sie Sinn macht oder nicht. Und: Wie würdest du denn eine Aktion gegen etwas starten? Nicht-plakativ? Schön im Hintergrund? "Schaut weg Leute, ich kritisere nun etwas, hebt euch die Ohren zu!". Sehr sinnvoll, so erreicht man viel.
 
@Rikibu: Naja mri fällt dazu nur ein Spruch ein: " Wenn die letzte Tankstelle geschlossen ist stellst du irgendwann fest das Greenpeace Nachts kein Bier verkauft"^^
 
@Rikibu: Also erstens befindet sich in Energiesparlampen nur eine winzige Menge Quecksilber, und zweitens wird bei der Erzeugung von Strom in Kohlekraftwerken - und der meiste Strom kommt in D aus solchen Kohlekraftwerken - ebenfalls Quecksilber freigesetzt. Insgesamt entlässt man so durch ESL durch den eingesparten Strom weniger Quecksilber in die Umwelt, auch wenn die ESL selbst eine geringe Menge Quecksilber enthalten.
 
@lutschboy: glaubst du wirklich, ich lasse mich durch so einen Bericht manipulieren und mich im Unterbewusstsein in meiner Produktwahl beeinflussen? Das was ich für kaufenswert halte, und zwar aus qualitativer und leistungsorientierter Sicht, das wird auch gekauft. Solange die vielen Autofahrer und Flugzeugdauerflieger, nebst China mit seinen vielen qualmenden Schornsteinen und die USA mit ihren vielverbrauchenden Autos die Umwelt schädigen "dürfen", muss ich mir als Privatperson bei der Auswahl und Nutzung eines Computers oder anderer elektronischer Unterhalungsmediengerätschaften nicht wirklich ein schlechtes Gewissen aufladen. Schließlich haben die anderen Dinge einen viel größeren Einfluss als ich allein...und ich denke schon das ich in meinem Rahmen umweltbewusst bin.
 
@Rikibu: Wie kannst du im letzten Satz behaupten, umweltbewusst zu sein wenn du uns doch davor groß und breit erklärst, dass du dich von Umweltaspekten nicht "manipulieren" lässt?
 
@lutschboy: ich für meinen Teil sprach über den Artikel _hier_ - zu wenige Informationen, um wirklich was sagen zu können.
 
@Rikibu: Ja, ja: die anderen sollen erst mal anfangen, dann tu ich was für die Umwelt. Genauso wie die Deppen auf dem Klimagipfel in Kopenhagen. Genau durch diese Einstellung wird die Menschheit den Planeten ruinieren.
 
@Rikibu: Naja ganz unrecht hat Greenpeace mit dieser Aktion ganz sicher nicht.
Aber wie können riesen Firmen sich innerhalb eines Jahres um 180° drehen??
Vor nem Jahr hieß es noch Apple lässt alte Platinen von Kindern ausbrennen und heute sind sie auf einmal grün?
 
@el3ktro: also wenn man es genau nimmt, befindet sich in den Lampen MEHR Quecksilber als in den "damals" üblichen Quecksilber-Fieberthermometern ..... also so Umweltfreundlich finde ich das ganze auch nicht....zumal hier in Deutschland kein vernünftiges System zur Rücknahme defekter Lampen vorhanden ist....oder wer fährt wegen ein bis zwei Lampen zur Deponie um die dort abzugeben ..... hier gehört ein System analog zu der Batterierücknahme her, quasi "um die Ecke"....
 
@Givarus: Die Menschheit hat den Planeten schon ruiniert.
 
@Rikibu: Eine Lampe fällt also unter "Electronics" alles klar -.- Energeisparlampen sind bööööööse! Die vergewaltigen eure Kinder und töten euch und alle die euch lieb haben!
 
@DavyJones: nicht die energie vergessen, die bei der herstellung von energiesparlampen verbraucht wird. da kann die normale birne erstmal ne weile von brennen! geschweige denn der energieaufwand um son angebliches ökoding wiederzuverwerten....
auch interessant: EMV die dinger sollen richtig übel strahlen (kein licht gemeint - für alle scherzkekse)
@pool: is zwar n dümmlicher post (schätze dich auf 9 1/2) aber da es mittlerweile birnen mit allerlei technik gibt, würde ich die schon dazu zählen!
 
@DavyJones: Das stimmt nicht. Ein Thermometer enthält so um die 150mg Quecksilber. In einem Fieberthermometer sogar bis zu 1g (Quelle: Wikipedia). In einer ESL befinden sich dagegen ca. 3-7mg Quecksilber, also DEUTLICH weniger! Bei der Rücknahme alter ESL stimme ich dir zu, da sollte es eine Verpflichtung für den Handel geben, diese auch zurück zu nehmen.
 
@el3ktro: Naja, wieviele Thermometer und wieviele ESL hast du zuhause? Auf die Menge gerechnet ist das schon ein Problem.
 
@Rikibu: Klar, ist natürlich immer am besten wenn man sich dadurch rechtfertigt, dass andere es nicht besser machen. Dieses Denken bringt natürlich die Welt voran. Abgesehen davon habe ich ja garnichts darüber gesagt wie sehr du dich beeinflussen lässt, mir ging es nur darum dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, dass man auch etwas kritisieren kann ohne dass man alle milliarden anderen kritisierenswerten Dinge auf der Welt ebenfalls erwähnen muß. Aber dass es dir schwer fällt Dinge voneinander zu trennen hast du ja nun mit beiden Kommentaren deutlich gemacht. Wer kritisiert soll gleich alles schlechte kritisieren, sonst isses doof, und solange die anderen die Umwelt verpesten muß ich ja damit selbst auch nicht aufhören. :O Alles klar. Aber dass hier soviel diskutiert wird zeigt doch schon den großen Erfolg und den Sinn der Aktion von Greenepeace.
 
@vistahasser: Du kannst nicht schätzen. Tut mir leid aber es ist so. :(
 
@lutschboy: Moment mal, ich habe gesagt, dass ich in meinem Rahmen natürlich umweltfreundlich bin. Das fängt bei Schaltersteckdosen an und hört bei Solarzellen auf meinem Hausdach auf, aber was bitte kann ich mit Mülltrennung, Autogas Nutzung und Komposthaufen denn bitte als kleiner Mann gegen die Vielfliegerei und die Industrie (sinnlose Umvepackungen) tun, die uns glauben machen will, dass man im Winter grüne Gurken zu fressen haben muss, obwohl sie nach nix schmecken? Nichts kaufen ist das eine, ändert aber am Sachverhalt nichts, da die fragwürdige Ware durch ihren Transport schon die Umwelt geschädigt hat. Es also zu spät ist. Ein wirkliches Umdenken findet nicht statt. Und das fängt bei der Politik an und hört bei der Industrie auf. Umweltschonende Produkte sollten gefördert werden, so wie zb. der öffentliche Nahverkehr gestützt werden müsste, sodas dieser ein finanzieller Anreiz ist, die eigene Blechkiste stehen zu lassen. Schaut euch mal um, in vielen Autos sitzt nur einer drinne. Natürlich gehts nicht 100% auf öffentliche Verkehrsmittel, aber worauf ich hinaus will... die Politik predigt Umweltschutz, aber Maßnahmen die diesen fördern gibts nicht. Stattdessen legt man sich das Ei für die Abwrackprämie... schön doppelmoralisch von den Lobbyisten inszeniert. Umweltschonende Aspekte gehören gefördert und nicht auf Grund des Mehrpreises schon zum scheitern veruteilt, weil eben in kaum einem Haushalt Geld für Spielraum ist, um eben mal mehr Geld für angeblich 100% ökologische Kiwis aus Argentinien oder sonst wo her - als würde dort alles gesünder zugehen... lächerlich. Das man uns versucht mit Panikmache und Angst zu verunsichern, kommt seitens der Medien noch hinzu. Ein Umdenken findet aber nicht statt, nicht vom Verbraucher, weil er nicht nachprüfen kann, ob das teurere zeug wirklich die Umwelt schont und seitens der Politik und Industrie nicht, weil diese ständig widersprüchliche Entscheidungen treffen, die vor allem ihren Geldbeutel sichern, aber nicht Rohstoffe, erneuerbare Energien usw. Und das der kleine Mann vorrangig anhand seines Geldbeutels Entscheidungen trifft und nicht vorrangig moralisch - und sich dann finanziell übernimmt, dürfte klar sein.
 
@Rikibu: und warum wird Apple gelobt? Die hauen Mengen von Brom in ihre iPhones, das ist schon nicht mehr feierlich...
Greenpeace braucht wohl Geld und verkauft die Rankings mittlerweile...
 
@FunkerVogt: verstehe ich auch nich was da los ist, letztes Jahr war Apple glaub ich nicht grad vorn platziert.
 
@el3ktro: Könnte man nicht ein ähnliches Sammelsystem einführen wie man es bereits von alten Batterien kennt?
 
Und wo ist Microsoft :)
 
@zivilist: es heißt ja immer, dass Käfer sogar einen Atomkrieg überleben würden - also warum keine bromhaltigen Flammhemmer und PVC ,) (zur Vorbeugung: ja, ich weiß, dass Microsoft auch Hardware herstelt, nicht nur Software, und ja, ich weiß auch, dass andere Software Bugs hat!)
 
Und das juckt irgend jemanden? Egal was Greenpeace sagt, das interessiert niemanden, vorallem nicht die Firmen.
 
@ReVo-: wenn es die Kunden interessiert, interessiert es danach auch die Firmen.
 
@zivilist: interessiert es denn die Kunden? ich denke die Kunden interessieren sich mehr für Preis / Leistung und Nutzen von Soft- und Hardware.
 
@zivilist: Einerseits gebe ich Dir recht, klar! Auch ich versuche mich zu entscheiden, was wohl der Natur am wenigsten nahegehen würde. Andererseits such ich mir auch immer die günstigsten Artikel zusammen. Und ich denke, auch wenn ich ein Minus dafür bekomme, daß werden die meisten Anderen ebenfalls so machen?!

Darüber hinaus scheint es die Kunden nicht sonderlich zu interessieren, warum sonst stand die WII ansonsten so lange als beliebteste Spielkonsole auf Platz 1 der Verkaufssstatistik?!
 
@ReVo-: würde ich nicht pauschal so sagen. Wenn man in diverse Branchen guggt, dann sieht man, das sehr viele namhafte Firmen auf den Öko/Bio/Green was auch immer Trend setzen. Das hat nicht nur zur Folge das man sich ein weiße Weste Image als Konzern aufbaut, nein, man kann so mehr Geld aus den Kunden pressen, ohne das man was ändern muss. Schließlich sind besagte Siegel einfach aufdruckbar und die Rechtmässigkeit eines solchen Öko Standards für den Verbraucher nicht nachzuvollziehen, aber die erzieherische Maßnahme die tief im Selbstbewusstsein des Verbrauchers verankert ist, es ist öko, muss besser sein, ich gönn mir was und vor allem der Natur, also zahl ich auch mehr... Das das aber oftmals nur eine Masche ist um Gewinnmaximierung zu betreiben, sollte klar sein. Ich denke mit dem Wegfall von lästigen Umverpackungen (Joghurt usw.) könnte man viel mehr bewirken. Genauso wie man nicht permanent außerhalt der Saison Obst und Gemüse parat haben muss... aber die Flugzeuge schädigen ja die Umwelt nicht *ironie* aber so doppemoralisch ist halt unsere Gesellschaft.
 
@darkalucard: Der Klimawandel und die Ausbeutung der Ressourccen ist leider kein Trend oder Hype! Wir werden noch die Anfänge erleben und unsere Kinder Enkel und Urenkel werden die Zeche bezahlen für die Art wie wir heute leben. Solche Rankings sind zwar nur kleine Schritte, aber besser als gar nichts zu tun. Doch jeder sollte sich mal grundlegend überlegen wie er denn lebt und was das bedeutet.
 
@Givarus: Wir erleben jetzt schon die Folgen: extreme Hitze und extreme Kälte in allen Teilen der Welt mit allen möglichen Nebenerscheinungen.
 
@Givarus: das kuriose ist das immer an die kleinen leute appeliert wird umweltbewust zu handeln, die grossen konzerne kümmern sich nen dreck drumm und haben nur den profit im auge.
 
Man hätte übrigens ruhig angeben können das Nintendo immer auf den letzten Rängen steht da sie keine Daten zu den verwendeten Substanzen angeben. Ob das jetzt für oder gegen Nintendo spricht, muss jeder für sich selbst entscheiden.
 
Nokia und Sony Ericsson führen. Schade dass die zwei fast nur Handykram herstellen. Kein Wunder dass man da den ersten Platz belegt.
 
Warum wird Apple mit BESONDEREM LOB bedacht? Sie befinden sich nur im Mittelfeld. Nur weil sie es endlich auf die Reihe bekommen haben etwas weniger umweltschädlich zu produzieren?
 
@Memfis: "Apple hatte allerdings in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, gefährliche Substanzen wie bromhaltige Flammhemmer und PVC aus seinen Produkten zu verbannen." Solltest vorher die News lesen, oder direkt auf die Homepage von Greenpeace gucken, dort steht es noch genauer.
 
@Memfis: Siehe unten mein Link!
 
Zur eigentlichen Seite: http://tinyurl.com/yepg45p
 
wer um himmelswillen gibt den etwas auf sachen die Greenpeace erstellt hat? wer schiffe versenken in der realität spielt, sollte sicher erst einmal über den sinn der ganzen aktionen nachdenken. bei der truppe kann man echt nur eines feststellen: dumm geboren, die hälfte vergessen und nichts dazu gelernt.
und nun bitte wieder mal minus klicken. mein monitor hat kein ökosiegel :-)
 
wayne....
 
NAJAAAAAA, dachte erst als ich gelesen habe "Lob für Apple, Schmach für Dell & LG": ohhhh, hat Apple wohl wirklich mal die Produktion umgestellt, wirklich Lobenswert... naja, als ich dann im Grünen Bereich nach Apple gesucht habe.. sah ich höchstens, NVIDIA... also, hat sich im Grunde doch nicht viel getan, Apple war doch vorher auch schon eher so mittelmäßig unterwegs, oder? EDIT: sehe Grade das ja nicht einmal Apple alleine im mittleren Feld ist, also Lob für Sony, Motorola, Samsung und Co. xD
 
@Raiken: Du solltest Dir mal die Details auf der Seite von Greenpaece durchlesen. Das Ranking wird durch viele Kriteren erstellt, auch Informationspolitik u.s.w.. Aber wie der Link von tk69 zeigt [o7] ist Apple der einzige große Elektronikhersteller der ALLE seine Produkte ohne die schädlichen Substanzen (PVC, BFR) herstellt. Daher das explizite Lob für Apple.
 
verstehe die ökoheimer nicht...hp und apple ist (schlechter) eingestuft wie samsung oder lg, bekommen aber im gegensatz zu denen lob O.o...na dann
 
dann solltest du mal besser lesen
apple war die jahre zuvor extrem schlecht eingestuft und hat sich stark gebessert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte