DisplayLink mit USB 3.0 überträgt 1080p-Videos

Peripherie & Multimedia Der Adapter-Hersteller DisplayLink kann auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES erstmals ein Modul vorstellen, das einen Monitor über USB 3.0 an einen Rechner anbinden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fast jeder relativsatz wird hier mit "dass" geschrieben. tsts :-)
 
@moniduse: Ja. Alle beide.
EDIT: Sorry. Jetzt hab ichs verstanden. :)
 
@moniduse: Ich verstehe es nicht :( _ Ein Relativsatz wäre z.B. der erste Satz im zweiten Abschnitt, wenn da "Das Unternehmen, das bereits seit einiger Zeit eine USB 2.0-Version anbietet." stehen würde. Oder was meinst du ?
 
@Alag: Recht hast du. Der Erste Satz ist auch ein Relativsatz, es müsste aber "das" dort stehen.

Edit: Regel die seit der Grundschule fast (!) immer funktioniert: Lässt sich das "das" durch welches, jenes oder dieses ersetzen wird es mit einem S geschrieben.
 
@Maultasche: Stimmt, habe ich übersehen. Aber vielleicht wurde hinter dem "dass" auch nur ein "man" vergessen, denn dann würde es wieder mit dem "dass" passen. :)
 
@Alag: Nee, dann würde davor wieder ein "über" fehlen. :-)
 
@~quelle~: Und es würde immer noch das heißen...
über welches man, über dieses man usw usw
 
@Alag: Ne ... denn das "das" bezieht sich doch auf ein vorangeganges Wort - nämlich auf "Modul". Wie willst du da ein "dass" schreiben? o_O
 
@moniduse: Stellt euch mal vor ein Deutscher, mit seiner Pingeligkeit, hätte die zehn Gebote erfunden. Entweder wären es extreme zehn Gebote oder er wäre immer noch drann. Zerbrecht euch nur weiter euren Kopf über "dass"!
 
@Maultasche & voodoopuppe: Stimmt natürlich. @HatzlHotzl: Macht aber schon mal Spaß, aber man sollte das nicht so ernst nehmen! Finde aber schon, dass ein Medium (und sei es "nur" im Internet) auf Rechtschreibung und Grammatik achten sollte (von mir aus auch pingelig). Bei Kommentaren und Leser-Posts ist es mir relativ Wurst, aber etwaige News-Artikel lesen möglicherweise Tausende, da sollte man schon ein wenig Vorbild sein. In einer Zeitung erwartest du ja auch nicht in jedem Absatz einen Rechtschreib- oder Druckfehler.
 
@voodoopuppe: Wenn der Satz mit dem erwähnten "man" geschrieben würde, sodass da, "Der Adapter-Hersteller DisplayLink kann auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES erstmals ein Modul vorstellen, dass man einen Monitor über USB 3.0 an einen Rechner anbinden kann." steht, müsste es eigentlich aber mit zwei "s" geschrieben werden, denn dieses "dass" lässt sich nicht ersetzen, wie in re:3 erwähnt.
 
@Alag: Mensch Alag, es fehlt ein "über" oder "durch" um es als richtiges Deutsch zu bezeichnen! Schrub ich doch schon. Lies es nochmal: Der Adapter-Hersteller DisplayLink kann auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES erstmals ein Modul vorstellen, ÜBER das (oder dieses) man einen Monitor über USB 3.0 an einen Rechner anbinden kann.
 
Was nützt mir USB-3 und das tolle Tempo, wenn nichteinmal das Tempo von USB-2 (480mb/s) auch nur ansatzweise mal verwendet werden konnte.
 
@brasil2: Natürlich! Externe Festplatten werden schon lange dadurch limitiert!
 
@brasil2: Letzten 5 Jahre geschlafen? ich meine gute wenn man sich einen 16 GB Aldi USB-Stick holt ist das klar das die nicht erreicht werden. Aber mein 16GB Kingston erreicht 30MB/s lesen und 25mb/s schreiben locker (was so ziemlich das maximum ist) und wie der Vorredner schon sagte reizen externe Festplatten das maximum auch voll aus.
 
@darkalucard: Ja nur das theoretisch 60 MB/s erreicht werden sollten, wenn man USB 2.0 "ausreizen" will. 30 MB/s sind nun nicht 60 MB/s, aber ein Teil geht ja sowieso für irgendwelche Protokolle drauf usw.
 
@brasil2: Ich glaube brasil2 hat nicht verstanden, dass es sich um 480mb/s um mbit handelt... /8 und dann wären wir bei mbyte.
 
@emitter: Und wie kommst du darauf? Hast du gerade 480 geteilt durch 8 gerechnet? Nein? Dann hättest du nämlich gemerkt, dass das Ergebnis 60 ist! 30MB/s (MegaByte pro Sekunde) sind leider bei weitem nicht das technische Maximum von USB2, was bedeutet, dass brasil2 mit seiner Aussage sehr wohl Recht hatte. EDIT: Ich will hier natürlich keineswegs meinen Nachrednern (O3 und folgend) widersprechen! Es sollte jedem klar sein, dass es sich bei solchen Angaben nicht um realistische Werte handelt!
 
@ brasil2
480 Mb/s = 60 Mbyte die Sekunde. Das ist auch der Bruttowert.
An der Grenze sind wir da schon....
 
@Lessi: Ich habe eine Samsung IDE Festplatte, welche über den IDE-Port mit 55MB/s angezeigt wird. Nachdem ich diese in ein externes Gehäuse gepackt habe, wird sie über USB 2.0 nur noch mit 36MB/s angezeigt.
 
@Horst Local: da stimme ich dir mal 100%tig zu ... usb 2.0 ist wirklich nicht besonders dolle ....... e-sata ist könig mit 117 mb/s
 
@Horst Local: 60MB/s ist auch nur der theoretische Wert, der durch Overhead etc beschnitten wird sodass etwas um die 30-35MB/s rauskommt.
 
@Lessi: so siehts leider aus...alles MARKETING-GESCHWÄTZ & KUNDENVERARSCHE...genauso mit dem durchsatz für wlan, bluetooth, sata, blabla... alles durch 2 divieren, dann hat man den ECHTEN maximalen durchsatz!
 
Habe eine USB Grafikkarte von Diskplay-Link im einsatz, die sollten lieber mal ihre Treiber für alle OS Fertigstellen bevor sie neue Technologieren nutzen.
 
UNGLAUBLICH! kaufen sie am besten noch heute... DAS ging mit USB 2.0 auch schon... kacknoobs
 
@asd3322: schön, dass du hier umfangreich beweißt, dass du garkeine Ahnung hast.(damit ist auch 03:r4 gemeint)
 
@darkalucard: wir habens bei uns im laden mit son nem usb 2.0 adapter getestet, es funzt einwandfrei du noob...
 
@asd3322: erstmal brauchst du nicht persönlich werden und 2. ergeben bei mir 1680x1050x32x60 ca 400mb/s (sagt mir wenn ich falsch rechne) also wenn ich eine Auflösung von 1680x1050 habe mit 32bit Farbtiefe und 60Frames/s... Und das ist ja noch nichtmal die oben genannte Auflösung! Vielleicht wird bei euch ja das Bild komprimiert oder der Bildschirm ist nur 15" da fällt das sicher nicht auf :)
 
@darkalucard: es war auf einem 26'' full hd (wuxga) tft...lief einwandfrei
 
@asd3322: Du hast vollkommen Recht! +
 
@darkalucard: Du hast mit deiner Rechnung völlig Recht. USB2.0 erreicht (theoretisch) maximal 480MBit/s, was 60MB/s entspricht. In der Praxis ist der Durchsatz sogar noch geringer. Aber wie du schon sagtest, um ein 1680x1050 Bild mit 32bpp und 60hz anzuzeigen wären 400MB/s (Bytes, nicht Bits) vonnöten. Mit USB 2.0 bekommt man da wenn's hoch kommt vielleicht 7-8Hz hin. Bei 1080p dementsprechend weniger. Von daher gehe ich mal davon aus, dass bei asd3322s Behauptung entweder irgendwelche Komprimierungstechniken, niedrigere Auflösungen und Bittiefen, oder ganz normaler Bullshit im Spiel ist.
 
was ich vergaß...welches notebook der welt besitzt denn NICHT mindestens einen vga-ausgang? oder werden die jetz extra erst gebaut damit die ihren scheiss auch unter die leute bringen können?
 
Warum bekommt man die benötigten 100MBit Datenrate nicht auch schon über USB2.0 hin?
 
Da ATI/AMD inzwischen 3 Monitore gleichzeitig unterstützt, bleibt zu hoffen das Nvidia und vorallem Inovationsbremse Intel ( siehe HDMI - out verbot bei Netbooks) nachziehen und der USB Port für das genutzt werden kann wofür er gedacht ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles