Xbox 360: "Project Natal" ohne eigenen Prozessor

Microsoft Konsolen Microsoft nimmt derzeit offenbar grundlegende Änderungen am Konzept für die Hardware seiner kamerabasierten Bewegungssteuerung ohne Controller für die Xbox 360 vor, um die Kosten zu senken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin gespannt, ob das dann noch was wird. Das Bedienkonzept wäre nach dem von Nintendo endlich mal wieder etwas gewesen, wo ich gesagt habe, hey das ist intuitiv und macht vor allem mit mehreren Leuten bestimmt ein Heiden Spaß, natürlich immer vorausgesetzt es gibt auch dann gescheite Spiele. Hoffentlich wird nicht so viel eingespart, dass am Ende die Entwickler der Games kein Bock mehr drauf haben, weil es so kompliziert wird das Zeug abzufragen.
 
Hm, ich fände es schade, wenn es keine Unterstützung von älteren Titeln geben sollte, denn so müsste man eventuell die Titel in der "Natal Version" neu kaufen. Schlimmer wäre es, wenn es exklusive Titel für Natal gäbe, wie z.B. für Eye Toy. Dann gäbe es wieder solche kleinen Spielereien, die auf Dauer keinen Spaß machen.
 
@David_R: wenn sie auf dauer keinen Spaß machen musst du es ja nicht kaufen Oo... bald kommt die erste 3D kamera. Kostet 21000 Dollar.. zwingt dich ja auch niemand zu kaufen.
 
Sie sollten schon Spiele direkt dafür entwickeln, Natal als Zusatzoption führt zu keinen wirklichen Innovationen, keine neuen Spielerlebnisse und das Ganze versackt wieder.
 
@David_R: Bei Microsoft geht es nur ums Geld. Unterstützung für ältere Spiele=weniger Einnahmen. Aber geringere Kosten sind bei denen nicht gleich geringere Preise.
 
@GERMAN: Schwachsinn...die "alten Games" kannste weiterhin normal mit dem Controller zocken wie vorher auch...
 
Entscheidend wird die Software sein. das fehlen eines eigenen Prozessors macht die Zappelkamera dann wirklich günstig. schätze 60 euro mit ner Minispielsammlung...
aber kann microsoft das ganze nicht auch als Überwachungsinstrument nutzen?
kriegt man ja nich mit ob da was übertragen wird...
 
@Rikibu: logisch
 
@Rikibu: Wenns auffliegt, können sie dichtmachen.
 
Jaja, aber über die EyeToy des PS3 lästern weil sie keine eigenen Prozessor hat. Übrigens sie Kameraspiele (EyePet und viele andere) gibts für die PS schon ewig und die meisten funktionieren top.
 
"...und so die Bewegungen fast aller Körperteile in Spielaktionen umsetzen kann." - Hui, das wäre ein gefundenes Fressen für die Pr0noindustrie gewesen. Äh Verzeihung, nicht Fressen sondern Bewegung.
 
@Islander: Die Software soll das Skelett erkennen, keine... Weichteile.
 
ich bin mal gespannt wie viel luft da noch arusgelassen wird bis es zu nem einfachen eye toy clone wird und die enttäuschten gesichter sehr sehr lang werden
 
@GottNemesis: Hoffentlich erkennt dann die Kamera die Gesichter noch.
 
Was? Die Spieleentwickler sollen selbst eine Verarbeitung dafür schreiben? Oh Gott bewahre. Viele sind da echt nicht gut darin, siehe Wii.
 
1/10 sec Latenz is aber nicht gerade wenig, auch wenn es sich so anhört
 
das einzige was mich echt interessiert, ob es so funktionieren wird wie es angepriesen wird, da muss schon noch viel gemacht werden, aber wenns geht freu ich mich für die 360 community, dass die sich auch beim zocken mal bewegen können xD
 
"da die meisten Titel dessen drei Kerne ohnehin nicht voll auslasten. " Zukünftige Spiele werden also diese nicht vollständig ausnutzen oder wie ist das zu verstehen?
 
@Michael11: wer weiß was die zukunft bringt, irgend ein game dieses jahr wird es schonmal versuchen.
 
@Michael11: ganz einfach: natal-spiele werden eben max 2 kerne nutzen da sie eher wneig grafisch glänzen werden, daher spielerisch. siehe wii und ihre meist nutzlosen spiele die man nach 1 monat nicht mehr rauskramt
 
Naja kann ich mir schon vorstellen, dass die CPU nicht genutzt wird, weil man es schlicht nicht braucht. Xbo360 hat nunmal eine starke GPU. PS3 ist es eher andersrum, wieso glaubt ihr sind alle Multi Titel auf der PS3 am schlechtesten, weil sich die Programmierer nicht die Mühe machen den CELL auszureizen, ist zuviel Aufwand. Daher sehen auch PS3 Exklusivtitel a la Uncharted 2 besser aus als es die Box können würde. Alles eine Frage der Programmierung und des entsprechenden Aufwandes dahinter (CELL ist aufwändig) aber das hat ja schon fast nichts mehr mit den News zu tun ^^
 
@I3lack0ut: Nach nunmehr 3 Jahren ist der CELL Prozessor keine ausrede mehr... außerdem darf man nicht vergessen das ALLE Daten durch einen Kern gejagt werden müssen. Wo ich dir allerdings recht geben muss ist das es reinweg auf die Programmierer ankommt, hättest du dich mehr mit Uncharted 2 beschäftigt, wüstest du wie sehr sie bei dem Spiel mogeln mussten und wie da getrickst wurde, aber was soll man sagen Noughty Dog ist einfach genial, was die da geleistet haben, ist der Hammer... aber das auf die PS3 zurückzuführen, ist wirklich sehr amüsant^^
 
@Raiken: Uncharted 2 ist mir nicht fremd, genausowenig die Entwicklerkommentare von Naughty Dog. Klar wurde da getrickst, aber es zeigt auf beeindruckende Weise, was man mit dem CELL doch alles machen kann.
 
@I3lack0ut: Sorry, aber stimmt so einfach nicht. Die Grafikkarten der PS3 und der Xbox360 sind von der Leistung her nahezu identisch. Die CPUs (beide von IBM) sind ebenfalls beide sehr stark. Bei beiden Konsolen sind die Grafikkarten die Schwachstelle -> Ca. Geforce 7 Niveau. Deswegen wird möglichst viel Arbeit auf die Rechenkerne gelegt, um die schwache Grafikkarte zu umschiffen. Wieso die Xbox360 übrigens teilweise leicht besser/hübscher/flüssiger ist, liegt am RAM. Beide Konsolen haben sehr wenig RAM (Prozessor 256 MB, Grafikkarte 256 MB). Allerdings ist der RAM der 360 dynamisch, wenn also die Grafikkarte mehr benötigt, kann sie was vom Prozessor abzwacken und umgekehrt. Diese Möglichkeit steht der PS3 nicht zur Verfügung, da beide Einheiten feste 256 MB RAM haben.
 
@Zebrahead: Ja, die PS3 ist schwachbrüstig!
 
@I3lack0ut: warum für ein Spiel mehr als einen Kern verwenden, wenn es keinen Unterschied macht? Zu viel Umstand für ein vom Spieler nicht wahrnehmbares Ereignis. Und im Gegensatz zur PS3 verfüght jeder Kern der XBOX CPU über den vollen Befehlsatz usw. PS3 Spiele die auf "mehr" Kernen "laufen" haben diesen Vorteil nicht....

Hier müsste der Cell-Hauptkern diese Arbeit auch noch übernehmen, oder kann mir jemand bestätigen, dass einer der Zusatzkerne die komplette Datenverarbeitung übernehmen könnte?
 
mhhh, ich wäre enttäuscht wenn NATAL ohne Zusatz CPU kommt, das war für mich immer die einzige logische Erklärung wie die Kamera die Daten überhaupt ohne Leistugnseinbrüche verarbeiten kann. Ich meine die Datenmenge in Echtzeit zu bewältigen dürfte nicht einfach werden, immerhin reden wir hier nicht von einer normalen Cam ala EyeToy oder Xbox Visions..
 
@Raiken: Ich finds auch schade. Ein ARM-Prozessor der nur für diese eine Sache eingesetzt würde, wäre ideal gewesen. Ob das so wirklich was wird... Ich hoffe MS spart hier nicht am falschen Ort. Die Wii und das iPhone haben bereits bewiesen, dass die Konsumenten auch bereit sind, mal etwas mehr zu bezahlen, wenn es einen dann auch anspricht. Und die paar Dollar die ein ARM-Prozessor kostet sind ja auch nicht wirklich der Rede wert. Das scheint wieder so eine Kurzschluss-Reaktion von einem Manager gewesen zu sein. Manager: "Du... das Ding sollte gemäss Vorstand billiger sein. Würde es nicht auch gehen, wenn die 360 die Rechnungsarbeit übernimmt?", Projektleiter: "Ja, theoretisch ist das durchaus machbar, allerdings...". Manager: "OK, dann macht das". Assistent des Managers: "Sparen wir hier vielleicht nicht am falschen Ort?", Manager: "Ach was, die Jungs sind Spitze, wahre Genies, die machen das schon!".
 
Ich bin mal gespannt was passiert, wenn die Entwickler die drei Kerne ausreizen. Die Spiele haben bestimmt noch lange nicht ihr Maximum erreicht.
 
Sorry aber ich glaube das Project Natal ein reinfall wird SORRY ist aber meine meinung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich