Marktforscher: Xbox 360 die meistgespielte Konsole

Microsoft Konsolen Die Xbox 360 ist nach Angaben von Marktforschern die meistgespielte Konsole in den USA. Keines der Konkurrenzprodukte wird so viel genutzt wie die Spielkonsole aus dem Hause Microsoft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oha, in 54% der haushalte eine spielekonsole... da falle ich leicht aus der statistik... für mich wäre es eher interessant so ab 20+ spielekonsolen.
 
@LoD14: HeHe...ich habe auch ne menge, zwar keine 20+ aber immerhin 16 Konsolen inkl. Handhelds. xD
 
<sarcasm>Das liegt nur daran das alle die sich eine PS3 leisten können erwerbstätig sind und nicht so viel spielen können :)</sarcasm>
 
@Impact&$153:: naja, die ~250€ ab denen man die ps3 momentan immer mal wieder kriegt kann man schon als erschwinglich bezeichnen. ich würde sie zwar nicht für eine spielekonsole momentan bezahlen, allerdings kriegt man ja ncoh nen zukunftssicheren (!) BRD player oben drauf dann ist das OK.
 
@LoD14: Das ist kein Vorteil eher ein Nachteil, die PS3 als BRD-Player ist zu teuer (Strom) und treibt doch den Preis nur unnötig hoch.
 
@rancor187: Eine pauschale Aussage, welche nur bedingt stimmt. Wenn man eine Konsole (z.B. X360) und einen BD-Player haben will, dann lohnt sich die PS3 sehr wohl. Die X360 als Beispiel frisst doppelt so viel Strom wie eine PS3 und da rettet auch der geringere Stromverbrauch des BD-Players die Amortisation nicht. Man muss in jedem Fall leider genauer nachrechnen.
 
@rancor187: Nur weil es mehr Strom verbraucht ist es noch lange kein Nachteil. Mit der PS3 hat man zwei Geräte in einem, man verbraucht weniger Platz und verbraucht weniger Strom im StandBy als zwei Geräte.
Hinzu kommt auch das es genügend Leute gibt die nicht auf die Stromkosten achten oder achten wollen. Mir ehrlich gesagt ist es auch egal, bezahle mein Strom selbst und es gibt wahrlich weiß Gott andere Geräte die mehr Strom verbrauchen.
 
@Fallen][Angel: das größte problem ist einfach, dass diese blöden BRD standards immer noch in der frickel-phase sind. es gibt blurays, die laufen auf älteren playern nicht, weil es 3 unterschiedliche profile gibt. es gibt blurays die laufen auf neuen player erst nach update, weil wieder was am kopierschutz geändert wurde. und wenn bluray 3D kommt, kannst du eh fast alle player außer der ps3 wegwerfen, weil die das alle nicht können werden. von daher ist die ps3 der logischste player, denn wenn du dir heute für 130€ im aldi nen BRD player kaufst, weist du nicht, ob du in nem jahr noch alles gucken kannst. aber da sony mit der hauptverzapfer von dem "standard" zeug für BRDs ist kann man davon ausgehen, das sony seine geräte tunlichst kompatibel hält, wenn sie mal wieder was verändern.
 
@LoD14: Genau darin liegt der weitere Vorteil der PS3, man kann sie ohne weiteres Updaten. Sicherlich geht das auch bei einigen BluRay Playern aber die Gefahr das es nicht geht ist dort ziemlich hoch. Weil die Hersteller ihre Geräte nur so lange mit Updates versorgen wie sie im Handel erhältlich sind und danach gibt es nur noch kaum Updates. Das Ende vom Lied heißt einen neuen Player kaufen wenn man die neuen Sachen nutzen möchte.
 
@Fallen][Angel: "Die X360 als Beispiel frisst doppelt so viel Strom wie eine PS3" - wo hast du den Stuss denn bitte her?
 
Der Erfolg der Konsolen könnte dran liegen, dass man im Vergleich zu der PS3 bei all den genannten Konsolen ohne größere Probleme die dazu nötigen Spiele illegal kopieren kann. Die PS3 wehrt sich erfolgreich dagegen.
 
@Fallen][Angel: Jo sehe ich genauso.
 
@Fallen][Angel: Mein Reden. Die PS3 hat keine Raubkopien nötig um sich zu verkaufen. Schade ist nur, das deswegen die OtherOS-Funktion wegfallen musste (und ich glaube kaum, das es andere Gründe gab außer das Verhindern eines ISO-Loaders).
 
@tareon: Einer der anderen Gründe für die Entfernung der OtherOS-Option war das Sony ein Verlustgeschäft gemacht hätte, da die PS3 immer mehr als Rechenmaschine im Cluster genutzt worden ist (siehe News wegen US Army/Polizei). Und da man für diese Konsolen keine Spiele verkauft haut das mit der Mischkalkulation (auch Preisausgleich oder Quersubventionierung genannt) nicht mehr hin
 
@Impact&$153:: Egal was der Grund war. Tatsache ist, dass aus reiner Geldgier der Kunde wieder der Depp is. Sagt nein zu Konsolen, Kids =)
 
@Fallen][Angel: Îch habe noch die normale PS3 mit der OtherOS-Funktion, aber ehrlich gesagt habe ich es noch nie genutzt. Wozu auch, für solche Spielereien habe ich noch einen PC.
 
@radar74: Mch selbst hat die OtherOs-Funktion auch nicht wirklich interessiert und habe mich deshalb auch freiwillig zur Slim entschieden.

@Impact: Hast meinen Horizont erweitert, danke. Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Man lernt immer wieder dazu.

Womit hab' ich eigentlich die Minusse verdient (abgesehen vom Off-Topic)?
 
In meinem Umkreis ist es das Snes und die PS1, aber ich bin wohl auch nicht mehr die typische Gamer Generation.
 
@John Dorian: nein ich fürchte nicht :) aber wen kümmerts solange es spass macht
 
Das sind realistische Marktforscher! Die Xbox ist unschlagbar!
 
Ganz ehrlich? Ich finde die Xbox 360 auch als die besste Konsole... Obwohl ich eine PS3 habe und die Xbox nicht... Aber alleine der Controller ist 10Punkte besser als bei der PS3... Wie sony sich an so ein unergonomisches Kontrollerdesign festklammert, kann ich nicht verstehen! Hab sie mir nur gekauft, weils games für Konsolen only gibt, Rennspiele af der Konsole mehr spaß machen und die PS3 Blurays abspielen kann :-/
 
Ich bin auch Besitzer einer Xbox 360 und habe diese mal parallel zu der PS3 meines Nachbarn mit jeweils einem Messgerät für die Steckdose 24 h laufen lassen und muss sagen, dass das mit dem zu hohen Stromverbrauch eine völlig veraltete These ist aus der Zeit, wo man die Spiele noch nicht installieren konnte. Ich denke aber trotzdem mal, dass das mit dem Stromverbrauch sowieso ein absolut unsinniger Grund für den Kauf einer Konsole ist.

Zählen tut eigentlich nur der Spielspaß, die Spielevielfalt und die Bedienbarkeit.

Zu der Sache mit den Controllern muss ich sagen, dass das eigentlich reine Gewöhnungssache ist, obwohl der Xbox 360-Controller mit seinem Steuerungskonzept und auch ergonomisch wesentlich besser ist. Sogar so gut, dass ich meinen alten PC-Controller in Rente geschickt habe, um mir nen PC-Wirelessadapter für den Xbox-Controller zu holen.

Trotz allem würde ich mir für gewisse Spiele (Metal Gear Solid 4) eine PS3 zumindest ausleihen.

Aber die Xbox 360 ist halt einfach besser. Soviel zu diesem Thema. Schönen Abend noch, die Herrschaften.

Gamertag: FoC TheBNY
 
@deppenhunter.: Wo bitte ist die XBox360 stromeffizienter? Vergleich: Xbox360 Standby 1,3W, Idle 137,0W, Last 181,0W: PS3Slim Standby 0,36W, Idle 75,19W, Last 96,24W. Daten Stammen von Cnet und Computerbase.
 
@TheBNY: Die XBox 360 ist für DICH die bessere Konsole. Je nach Präferenz ist es für jeden anders. Die Box und ihr Controller sind für Ego-Shooter und Rennspiele genial, gebe ich zu. Für Beat'em Ups, Jump'n Runs und Action-Adventures taugt der Controller nur halb soviel, da sein Steuerkreuz zu unpräzise ist. Ein ergonomisch leicht besserer Controller macht nicht automatisch die bessere Konsole. Wenn es nur um den Controller in First-Person-Shootern auf Konsolen ginge, würde ich den Pokal eher an die Wii reichen, auch wenn die Konsole technisch völlig veraltet und das Spieleangebot eher "anders" ist. Probier mal Metroid Prime auf der Wii aus, ist echt 'ne Offenbarung. So, ich schau mir jetzt 'ne Blu-Ray an, wer noch? :)
 
@tareon: Auch alles richtig. Alles in allem muss jeder selbst überlegen was für einen selbst das beste ist.

Ich denke mal die Konsolen taugen alle was.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich