Gerüchte um Apple-Tablet wohl ein gezielter Leak

Wirtschaft & Firmen Der am Montag erschienene Artikel über Apples bevorstehenden Tablet-Launch im 'Wall Street Journal' könnte ein gezielter Leak des Unternehmens sein. Dieser Auffassung ist zumindest John Martellaro. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fänds lustig, wenn sie Apple dann wegen Börsenbetrug/Manipulation drankriegen könnten =)
 
@jim_panse: dann weis das denen mal nach. im zeifelsfall hat dann irgend ein bauernopfer versehentlich was liegen lassen und gut is. immerhin reden wir hier von einem laden, der chinesen in den selbstmord treibt mit seinen geheimpolitik.
 
@jim_panse: das wurde sicherlich nicht von apple selbst arrangiert, wer sich mir der unternehmenspolitik das unternehmens auseinandergesetzt hat, weiß, dass sie sowas 100% nicht nachen.
 
@Strappe: und du hast das? wieso würden sie es nicht machen?
 
@LoD14: Das war ein Mitarbeiter von Foxconn, nicht von Apple.
 
@el3ktro: ich hab nie behauptet, dass der chinese bei apple gearbeitet hat :) nur der geheimhaltungsdruck weswegen er sich das leben nahm kam von apple.
 
@jim_panse: hmmm, ich mag Apple nicht, die Taktik ist allerdings gut aber nicht wirklich neu^^ ACHTUNG: Das soll jetzt nicht heißen das Apple schlechte Produkte hat :)
 
@jim_panse: Winfuture hat beim Abschreiben des Artikels vergessen zu erwähnen, dass die Informationen extra aus diesem Grund nach Börsenschluss veröffentlicht wurden: "...so no one could ever suggest there was any attempt to manipulate the stock market."
 
@kritiker2: danke... wenn einem sowas vorenthalten wird, zieht man schnell die falschen schlüsse... =|
 
@Strappe: Apple hat die gleiche Firmenpolitik wie alle anderen Unternehmen. GELD! Möglichst viel davon, scheiss egal wie es aufgetrieben wird. Es muss viel davon reinkommen. Und ich behaupte grad Apple ist nix zu schade um noch mehr Gewinne reinzufahren!
 
Ist doch bei Apple ein alter Hut mit den "geleakten" Informationen. Microsoft hat bei Windows 7 (imho) auch zu diesem Stilmittel gegriffen, wo jede Woche eine neue Beta-Build im Internet aufgetaucht ist, was zuvor - bei weniger Sicherheitsmassnahmen - nie oder nie in diesem Masse passiert ist. Ist halt eine neue Form vom Marketing - Informationen sind dann am Interessantesten, wenn sie exklusiv und brandneu erscheinen. Ausserdem bleibt man somit immer im Gespräch, da nie ganz klar ist, was schlussendlich kommt und die Vorfreude so umso mehr steigt.
 
@Zebrahead: und ich kann nur sagen, Microsoft hat sein Ziel erreicht! Es gab doch fast wöchentlichen auf Winfuture neue Berichte über Leaks, ne billigere Werbung gibt es nicht
 
@Zebrahead: Eigentlich gab es von Microsoft immer schon Leaks, nur dass diese sich damals ohne Breitband nicht so stark verbreitet haben. Kann mich noch an XP erinnern, da gingen schon einige Builds frühzeitig an die Öffentlichkeit, die sich dafür interessierte.
 
@neos: ...da gebe ich Dir recht. Damals hatt ich auch noch kein Breitband und damit war eine CD zu Download schon eine echte Herausforderung......
 
na wenn das so ist dann sind 1000Dolla zu viel :)
 
@Slider: für 1000 Dollar nehme ich gleich zwei. Denn unter 2000 Dollar solle man nicht beim Apple-Shoppen ausgeben. Das wäre armselig.
 
@modelcaster: Ok, entweder ist das nun gut getarnte Ironie oder du hast wirklich einen kleinen Schaden...
 
@bluefisch200:

natürlich ist das ironisch gemeint, um so mehr Apple liest das es zu teuer ist, um so günstiger wird es am ende für uns :)
 
@bluefisch200: warum gillt in Amerika nicht eigentlich Apple als Sekte oder Terroristische Organisation? wundert mich eigentlich schon, bei den fast schon abhängen menschen, die da immer in die shops gehen und stetig ihr geld ausgeben MÜSSEN.
 
@hARTcore: Ich habe auch einen Mac, ich finde es jedoch krank wenn ein Mensch sagen kann dass es unwürdig ist nicht für weniger als 2000 Dollar einkaufen zu gehen...sry ich habe mir erst gerade ein Macbook gekauft, nur 1250 Schweizer Franken...ich gehe mich schämen...solche Leute würde ich in eine Klinik schicken...das grenzt effektiv an eine Krankheit...
 
@hARTcore: Weil sie wohl gut Steuern zahlen und es ein Ami Unternehmen ist. Terroristen sind sie nur, wenn sie aus dem Ausland kommen =))
 
@bluefisch200: ich glaub der hat das ironisch gemeint (hoff ich für ihn). Aber dass du ein Mac hast find ich scho arm ^^
 
Typisch Apple. Bewusst auf diesem Weg leaken, aber wenn die Mitarbeiter von sich aus was ins Internet bringen kommt die konzern-eigene "Gestapo": http://bit.ly/4Q6tM6
 
Ich bin viel mehr an Morgen 3:30 interessiert :D
 
@bluefisch200: Ich auch. Was war da? Bei mir Tiefschlafphase, einfach herrlich.
 
@DON666: Bei mir wach auf Phase...MS Präsentation(mit der riesen Entäuschung dass es keinen Courier gibt)...dafür ging es dann auch früher zur Arbeit...
 
@bluefisch200: Ah, okay, danke für die Info. Wußte das wirklich nicht.
 
Geschickt.
 
Diese Taktik ist äusserst raffiniert.. keine verpflichtungen, und die reaktionen beobachten. Nice!¨
 
Das clevere Apple ist einfach der Masse immer ein Stück voraus! Deshalb arbeiten dort nur die Allerbesten und der Rest geht halt zu Microsoft.
 
@WURSTWASSER: Jap. Weil bei Microsoft ja nie Neuigkeiten durchsickern (wieviele Win7-Builds sind "an die Öffentlichkeit gelangt")? Übrigens: bei den Teilen von Microsoft, die für Forschung zuständig sind arbeiten viele bedeutende Größen der Informatik (die teilweise auch schon wichtige Preise abgestaubt haben). Apple ist nicht vorraus, sie können es sich nur leisten teure Produkte zu entwickeln, weil ihr Image jeden Preis rechtfertigt. Ich meine, für 500€ könnten einige Firmen ein Smartphone mit Touchbedienung herstellen.
 
Was zum teufel ist ein leak. Kackboon nerd sprache gillt hier nicht :p
 
@S.F.2: http://tiny.cc/efsHo Wer Englisch kann oder gesunden Menschenverstand und WWW / Google Kenntnisse hat, sollte das wohl Wissen.
 
Schön, dass so ein Schmarren eine News, und somit wieder Werbung für Apple, wert ist!
Solche Leaks geben doch alle Firmen in irgendwelcher Weise weiter, das ist jetzt mal nichts besonderes...
 
Alle infos,egal was sind künstlicht geleakt. es ist immer das gleiche!
 
Hier wird sich drüber aufgeregt das Apple etwas selbst geleaked hat, einfach nur lächerlich wenn man bedenkt das es hier täglich eine iPhone News gibt. | edit | Ok, beinahe täglich, bevor hier wieder das geflame losgeht.
 
Btw, MS hat heute nicht den Courier sondern Slate Windows PCs vorgestellt...somit werden diese wohl kaum in der selben Kategorie sein wie der iTablet und auch nicht untereinander konkurrieren...
 
Künstliche Leaks sind ein ganz normales Werbemittel und z.B. im Fall von Windows 7 habe ich mich gefreut mir früh einen Eindruck des OS machen zu können. Also wo ist das Problem, solang man bei Hypes gelassen bleibt sehe ich in Leaks eigentlich nur Vorteile.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter