Microsoft will nicht gegen XP-Klon-Linux vorgehen

Windows XP Microsoft plant vorerst nicht, mit rechtlichen Schritten gegen die Ersteller der chinesischen Linux-Distribution Ylmf OS vorzugehen, welche mit einer fast vollständig von Windows XP übernommenen Benutzeroberfläche daher kommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schade dass es Ylmf OS nicht in deutsch oder englisch gibt. das würde ich mir gerne mal anschauen...MFG
 
@Real_Bitfox: Dafür gibts auch Windows XP in Deutsch xD
 
@Real_Bitfox: Sry fürs (-), war unbeabsichtigt.
 
@Real_Bitfox: Ich hab es vor ein paar Tagen auf einer Virtual Machine laufen gehabt.
Das downloaden und starten geht ja recht einfach. Man kann es auch schön per Live CD testen. Allerdings ist auf dem Screenshot garantiert NICHT YLMF zu sehen! YLMF hat eine schlechtere Oberfläche, man könnte grad meinen, es wäre ein Ubuntu mit einer verschobenen Startleiste, diese noch ein bisschen farblich umgestaltet (blau und den grünen Start Knopf) und mehr ist dort nicht zu sehen.
Vielleicht kann ich nacher noch ein paar Screenshots posten. Ein Test rentiert sich nicht!

EDIT: Hab nochmal nachgeschaut, hat noch nichtmal den grünen Startknopf
 
@Real_Bitfox: Ich hab mal schnell 3 Screenshots gemacht: http://img94.imageshack.us/img94/9283/ylmf3.png http://img17.imageshack.us/img17/3522/ylmf2p.png http://img412.imageshack.us/img412/8200/ylmf1.png
 
@fabi280: Danke!
 
@fabi280: danke - supi!!
 
@fabi280: Danke für die Screenshots.
 
@Fusselbär: Jap, kann nur wiederholen, der Screenschrott oben ist nicht YLMF! Klasse, das Winfuture das ohne Recherche gleichmal so reinkopiert hat.
 
@fabi280: hej danke... winfuture ist einfach nicht in der Lage richtige Screens zu zeigen. Aber gut was soll man von den auch erwarten :)
 
@Real_Bitfox: Schau dir mal XP Gnome an: http://ubuntu.online02.com/files/XpGnome.tar.gz
Downloaden, doppelklicken und 10 Sekunden später sieht dein Ubuntu aus wie XP.
 
Ganz ehrlich, da benutze ich lieber das echte XP als eine Linux Variante, weil wenn ich Linux will, dann dafür auch die entsprechende(n) Oberfläche(n)...
 
@XP SP4: ganz ehrlich, viele Anwender werden sich wohl erstmal besser zurechtfinden, bzw. bei entsprechende(r/n) Oberfläche(n) auch nicht.
 
@XP SP4: Für Internetz sörfen birgt Linux aber weniger Risiken, mal ganz unabhängig vom oberflächlichen Aussehen.
 
@gonzohuerth: Auf dem alten Laptop eines Bekannten habe ich jetzt Ubuntu installiert, damit er das ausprobieren kann. Bisher scheint er ziemlich zufrieden zu sein... und sogar der USB-Drucker funktioniert einwandfrei.
 
@XP SP4: glaub dein xp wird da sogar nochweniger ram verbrauchen : )
 
was sollen die da auch verklagen? ist ja technisch gesehen ja lediglich nur ein theme mit linuxspezifischen modifikationen ohne das da direkt microsoft exlusive und lizenzpflichtige features mit angeboten werden. so gesehen könnte man ja gleich in frage stellen ob apple die anbieter verklagt die ähnliches für windows zum download anbieten um mac os nachzuahmen oder oder oder. humbug hoch 3
 
@kompjuta_auskenna: Ich hab mir diese Distribution nicht genauer angesehen, aber falls irgendwo das Windowslogo (oder Schriftzug) auftaucht, wäre das sehr wohl ein Grund. Desweiteren ist es möglich, dass diverse Bilder (Icons/Wallpaper) urheberrechtlich geschützt sind.
 
@kompjuta_auskenna: Naja, Design kann auch geschützt sein ... künstlerisches Werk und so ...
 
@McStarfighter: Lass mich raten: Hobbyrechtsanwalt?
 
@voodoopuppe: Dafür reicht es schon die ein oder andere Ausbildung zu machen, wo Rechtsangelegenheiten ebenfalls ein Thema ist. Diverse Kaufmännische / Öffentliche /Rechts- oder sogar Technische Ausbildungen (als Fachinformatiker hat man z.B. das Fach Internetrecht, wo Urheberrechte ebenfalls ein großes Thema ist).
 
@voodoopuppe: Ähm nein, nur interessiert und informiert ...
 
@voodoopuppe: Ich glaube dafür muss man nicht ein Hobbyrechtsanwalt sein, es reicht schon wenn man den gesunden Menschenverstand braucht! Würde dir auch gut tun!
 
@Darksilver: Super - und danach darf ich mich dann Rechtsanwalt schimpfen? Ach ne halt ... :-) Diese Fächer sind rein informativ und Qualitativ ganz sicher nicht auf dem Niveau, dass man IRGENDWAS von der Materie "Recht" auch nur etwas mehr als Oberflächlich verstehen würde.
 
@kompjuta_auskenna: sollte man denken ... aber Apple hatte auch mal eine einsweilige Verfügung gegen ein zu echt aussehendes Aqua-Theme für KDE oder GNOME erwirkt ...
 
Auch wenn ich als Linuxer kein Freund von MS bin, muss ich Microsoft trotzdem für diese Zurückhaltung loben. Das wäre vor 4 Jahren noch ganz anders ausgegangen und die Ersteller von Ylmf OS wären auf jeden Fall dran gekommen. Drum hier von mir als Linuxer mal ein "Hut ab !" vor Microsoft. Es scheint was zu gehen in den Köpfen der MSler !
 
@vectrex: Ich denke, es liegt auch am Alter von XP. Wenn es ein W7-Klon wäre, würde Microsoft die Sache ernster nehmen. Aber spätestens seit Windows 7 ist XP für MS nur noch ein Auslaufmodell.
 
@Runaway-Fan: Sehe ich genau so. Aero soll ja den Luna-Stil ersetzen, was es meiner Meinung nach auch gut macht. Vor Jahren, zu Zeiten von XP sähe das gaaaanz anders aus.
 
@vectrex: MS sagt doch selber dass sie nicht klagen weil sie sich sehr unsicher sind ob eine Klage überhaupt Erfolg hätte. Mit locker drauf sein oder so hat das nichts zu tun. Microsoft hat einfach noch nicht genug Lobbyarbeit in China gemacht um mit großen Keulen schwingen zu können.
 
@lutschboy: Leute wie du, die nur immer das Schlechte sehen, sterben leider nie aus! Schau weiter in deine Glaskugel, aber belästige uns damit nicht........
 
@Ruderix2007: Scheinst mich ja gut zu kennen, um wegen einer Aussage auf meine gesamte Persönlichkeit herabschauen zu können (wo du grad bei Glaskugel bist, was). Microsoft ist ein amerikanischer Großkonzern der seine riesige Rechtsabteilung nicht zum Spaß finanziert. MS hat schon oft wegen Patent-, Lizenz- und anderen Rechtsverletzungen geklagt und wer nicht zu dumm ist den obigen Artikel zu lesen der sieht in mehreren Sätzen dass die Begründung von MS nicht zu klagen die ist, dass die Rechtslage in China nicht klar ist. DAS ist die Begründung. Nicht "Wir haben kein Problem damit". Also belästige du mich mal lieber nicht mit deiner herablassenden Art während dir die Fähigkeit gelesenes zu verstehen fehlt.
 
@lutschboy: Deine eigene Aussage ist aber ein Widerspruch. Wenn MS wirklich Interssen hat an einer Klage, dann würden sie auch Wege und Mittel finden, wie du ja selbst schon bemerkt hast! Nicht klar heisst nicht, dass es nicht möglich ist. Ich glaube eher dass deine unterschwelligen Bemerkung wegen der Lobyarbeit die Minus gebracht hat und nicht weniger, dass du damit eine Unterstellung begehst, die mit der Sache, oder rechtlichen Entscheidungen nichts zutun hat.
 
@vectrex: Wenn man mit o1:re4 vergleicht, kann ich verstehen, dass da nicht viel zu machen ist. Möglicherweise die Symbole für "Arbeitsplatz" und die Laufwerke könnte man einklagen, was sich aber wohl überhaupt nicht lohnen kann. Zudem sind für MS diese Symbole ja auch veraltet.
 
@Der Weise: Wie schwer ist das eigentlich zu verstehen? o.o MS schreibt doch selbst dass sie nicht anklagen weil es keinen Sinn macht und es eben KEINEN Weg zu geben scheint eine erfolgreiche Klage durchzukriegen. Les doch den Text oben, falls dir das möglich ist. Ich widerspreche mir nicht. Ich sage: Microsoft klagt nicht weil es kein Problem mit der Verletzung seines Copyrights hat, sondern weil es keine Chance hat seine Rechte in China durchzukriegen - so wie sie's -selbst- sagen! Und die Minusse interessieren mich nen Furz. Meine Aussage bezüglich Lobbyarbeit ist in meien Augen übrigens absolut nicht unrealistisch, MS ist in vielen Lobbyverbänden in der USA und in Europa organisiert, wer zu blöd ist das zb auf Wikipedia nachzulesen oder sonstwo der kann mir gerne 100 Minuse geben, das verdreht die Realität auch nicht. In China ist Lobbyarbeit hingegen schwerer da die nicht US-amerikanische Firmen ihre Politik diktieren lassen, sondern der Einheitspartei. Die zu schmieren ist viel Teurer als Abgeordnete in der USA.
 
@vectrex: Muss man auch Ubuntu loben, weil die sich zurückhalten wenn Windows optisch in ein Ubuntu verwandelt wird? http://www.bloganything.net/871/make-windows-xp-looks-like-ubuntu Ich ziehe den blauen Hut vor Ubuntu !1drölf
 
also wenn sie für die grottenhässliche ui-grafik (design!?!?!) von XP n rechtsstreit vom zaun brechen ... lacht sich vermutlich (nicht nur) Apple tot. und Ylmf OS ist eh nicht ernst zu nehmen ...
 
Was sind das für scheiß News? Ihr habt bis jetzt keinen einzigen Screenshot gezeigt. Lieber einfach mal alles von anderen Seiten kopieren.
 
Solche Projekt sollte es mehr geben. Dies würde der Umstieg zu Linux für viele einfacher machen. Hat erst noch Vorteile für den User, gwohntes Erscheinungsbild mit mehr Sicherheit.
 
@Der Weise: Nein! "Linux" kann Umsteiger dieser Art, die ein XP-Klone benötigen, um eine Linux-Edition anzusehen, nicht gebrauchen. Wer das XP- oder Win-Feeling braucht, der möge Windows nutzen. MS verklagt daher niemanden, weil sie hoffen, dass die Distributionen auf dieser Weise Windows kopieren könnten. Das werden sie aber nicht.
Ich habe schon geschrieben warum man Linux nimmt/mag: es ist gerade seine Einzigartigkeit, seine Verschiedenheit. Das letzte was noch fehlt ist eine so veraltete Oberfläche wie die von XP.
 
@netmin: Die Handhabung wird auch in diesem Klon nach wie vor Linux sein. Somit kann ich deine Argumente zwar nachvollziehen, empfinde sie aber nicht als durchdacht. Wenn das Erscheingsbild für ein Umsteiger ein gewohntes Bild ist, dann hat er schon eine Hürde weniger und der Rest muss er sich genau so aneignen wie in jeder anderen Distri. Sollte er sich die Mühe machen, wird er/sie früher oder später auch andere Distries nutzen. Somit empfinde ich es auch für einen Vorteil für Linux und sehe keine Nachteile. Es kann unmöglich ein Linux geben, dass in der Bedienung gleich wie Windows sein wird. Ich rede jetzt nich nur von öffnen der Programme, sondern von Installtion (Programme,Treiber usw.) und Verwaltung.
 
@Der Weise:
Es mag ja (ansatzweise) aussehen wie Linux, aber spätestens, wenn der User versucht, irgendein altes Programm oder den Treiber für den neuen Drucker zu installieren (muss ja gehen, sieht ja aus, wie Windows), stösst diese Distribution genau so, wie alle anderen an die Grenzen des dem gemeinen Nutzer vermittelbaren.

Aus reinen Kostengründen habe ich schon zig Male Linux verschiedener Distributionen auf Altrechnern installiert, die dann an Verwandte etc. gegeben wurden. Das ist jedes mal an eben solchen Dingen gescheitert, und die Rechner landeten wieder mit dem Kaufauftrag für Windows auf meinem Tisch.

Solange man sich in der Linuxwelt nicht auf einheitliches Oberflächen-, Treiber- und Paketkonzept für alle Desktop-Distributionen einigt, das dann auch von den (professionellen) Softwareherstellern und Hardwareherstellern gestützt wird, wird Linux auf dem Desktop weiterhin ein Nischendasein fristen.
 
Also irgendwie verstößt dies gegen mein Gefühl von Ästhetik. Ich nutze eigentlich nur Linux, und Windows für spezielle Anwendungen und Spiele. Ich mag beides, Windows UND Linux aber Linux ist für mich nicht Windows und das ist gut so. Es soll auch nicht aussehen wie Windows und sich auch nicht handhaben lassen wie Windows sondern wie Linux ...
 
@Domino: ... sinngemäß habe ich das mit Dir zeitgleich geschrieben...
 
Kürzen wir ab: wer das will, soll chinesisch lernen und ab geht es!
 
@netmin: Nunja, wem es gefällt, da geht auch was ohne chinesisch zu lernen: http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php/Windows_Vista_Style_Gnome
 
@Fusselbär: Compiz mit Themen. Na gut.
 
die designs und grafiken werden doch wohl geschützt sein.
 
Bei Apple wär das sicher anders ausgegangen. Ich erinnere mich nur an gewisse Logo-Streits ...
 
@YaX: Was, das Verfahren gegen das Apple Records Studio (Beatles) das sie verloren haben und das ihnen verbietet bis heute eigentlich im Musikgeschäft tätig zu sein, sofern sie nicht ihr Apple Logo ändern wollen. Angesicht iTunes, nimmt es mich Wunder, wie lange es noch geht, bis in Grossbritannien eine Millionenklage auf Apple zukommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles