US-TV-Sender will WM-Auftaktspiel in 3D zeigen

TV & Streaming Der US-amerikanische TV-Sender ESPN hat angekündigt, dass er das Auftaktspiel der Fußball-Weltmeisterschaft (Südafrika - Mexiko) in 3D übertragen will. Dazu soll ein separater 3D-Kanal geschaffen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das freut mich für die ~0,0001% der Weltbevölkerung, welche im Besitz eines 3D-Fernsehers sind ja ungemein! ...
 
@Liqiud: finde es gut, da es dem technischen Fortschritt dient und zur Verbreitung diese mE hervorragenden Technologie dient. Fande Avatar mehr als nur beeindruckend!
 
@copyshopz: Naja, als die WM 2006 in HDTV ausgestrahlt wurde, hat das auch keinen interessiert, konnte damals auch noch kein Mensch gucken.
 
@Dr. Alcome: Musst du aber auf Europa beschränken deine Aussage. In USA fing der HD Hype schon 98-2000 statt.
 
@John Dorian: OK, stimmt. Ich korrigiere mich! :-)
 
@John Dorian: amis schaun doch eh kein fusi!
 
Hehehe... Fußball in 3D, schön groß beim PublicViewing, ich höre schon die besoffenen Fans rumschreien, warum das Bild so unscharf ist. Und wenn sie dann das mit der Brille verstanden haben, finde ich die Vorstellung von zuviel Alkohol + 3D-Bilder reizvoll... ein Kameraschwenk und alles über 2 Promille liegt flach auf dem Boden und übergibt sich.
 
@Tyndal: lol :D
 
Da gewinnt ja der DSF-Spruch "Mittendrin statt nur dabei!" eine ganz neue Tiefe. :o)
 
@tommy1977: Nur das DSF bzw. Sport1 wohl erst 2020 so weit sein wird.
 
@John Dorian: Und selbst dann wirst du bei DSF wahrscheinlich auch nur die ganzen Spielshows in 3D sehen können :)
 
@tommy1977: Hurra, Poker in 3D! :-)
 
@Dr. Alcome: Wenn es Strip-Poker ist, solls mir Recht sein. :o)
 
"Auf der CES werden die ersten Plasma- und LCD-Fernseher vorgestellt, die mit Hilfe von Shutterbrillen 3D-Darstellungen ermöglichen." Sollten Shutterbrillen nicht mit jedem Bildschirm funktionieren der in der Lage ist schnell genug zwischen den Bildern fürs linke und rechte Auge zu wechseln? Ich mein 200Hz Fernseher gibts ja jetzt schon am Markt?
 
@Reaper36: So sthet das bei mir auch im nVidia-ControlCenter, ja.
 
@Reaper36: Das wundert mich auch ehrlich gesagt ein wenig. Wenn man wirklich Fernseher für 3D fitt machen will, fände ich die Art und Weise wie das in Kinos gemacht wird nicht schlecht. Also mit einer Polarisation der Lichtwellen. Ich habe jetzt nicht sooo viel Ahnung von der Technik, aber das sollte doch schon für handlichere Brillen sorgen, als die Shuttertechnik, oder?
 
@Reaper36: 200Hz ist nicht 200Hz! Samsung LG verarschen den Kunden zurzeit extrem. Diese 200Hz dinger rechnen intern nur hoch. Nativ erreichen die auch nicht mehr als 60Hz nur Pumpen die einzellne zeilen mit zwischenbilder um eine höhere Frequenz vorzu gaukeln. Das Display selber reagiert auch nicht schneller als mit anderen Modellen ohne diese Technik. 3D TVs sind echte 120Hz TVs und stellen Bilder in Vollbild mit 120Hz da. Einziges Problem mit den ersten Modellen (ja ich kenn die ersten Prototypen eines Namenhaften Herstellers) In so Märke wie Mediamarkt oder so, wo Leuchtstoffröhren an der Decke hängen, gibt Kopfschmerzen eine ganz andere Dimension. Jedes Licht das gepulst arbeitet wie ZB Energiesparlampen, erzeugen soviel interferenzen mit dem Bild! Selbst LED Systeme je nach Arbeitsfrequenz können das Bild zum Flimmern bringen. Just my 5 Cents!
 
@WosWasI: Das wäre dann ein Grund, Kundenverarsche mal ausgeschlossen aber wäre es eigentlich möglich. Für die Polarisationsbrillen wie sie im Kino vorkommen bräuchte man aber dann tatsächlich eigene Fernseher. Normale Displays können die Polarisation nicht so drehen wie es im Kino passiert, dafür Benötigt man zusätzliche aktive Layer am Display(nach meinem Wissensstand).
 
@WosWasI: Rechnet so ein Fernseher nicht immer intern hoch? Immerhin sind Filme nur mit rund 25 Bildern pro Sekunde. Bei BluRay sogar nur 24. Jeder Fernseher der dann was mit 100 Hz hat muss Bilder zwischenrechnen. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
 
@gurke1509: FPS und Hz sind unterschiedliche Dinge
 
ob das alles so gut für die augen ist ...
 
@McNoise: Kein problem ... auser du hast so Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen an, dann bekommst vom geflimmere Kopfschmerzen Extrem. ist wie bei CRTs mit zu niedriger Frequenz. Das Auge hat nur ein Problem, wenn wie bei Avatar aufeinmal der Hintergrund unscharf wird, weil man irgend ein 3D Efekt in den vordergrund heben will und man dadurch noch immer versucht den Hintergrund zu Fokusieren. Da bekommen auch viele Leute Kopf- und Augen- schmerzen.
 
@McNoise: Ich kann diese Flimmerprobleme mit Energiesparlampen ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen. Ich habe in meiner Wohnung einige dieser Dinger im Einsatz und ein Flimmer fällt mir dabei nicht auf. Da bekomme ich eher, wie du schon sagst, Kopfschmerzen von einem CRT, der nur mit 60Hz oder so läuft.
 
@gurke1509: Es ging um den Einsatz von Energiesparlampen in Verbindung mir einem 3D-Fernseher mit der real-D-Technik.
 
Wer will den Fußball in 3D gucken?
 
3D waynt mich net.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter