Amazon Kindle DX: Weltweiter Start steht bevor

Wirtschaft & Firmen Das US-Portal Engadget vermutet, dass der weltweite Verkaufsstart des E-Book-Readers Kindle DX bevor steht. Grund zu dieser Annahme liefert eine inzwischen wieder verschwundene Anzeige auf der Webseite von Amazon. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bis zu welchem Zeitpunkt wird es eigentlich eine umfassende Auswahl an wissenschaftlicher Fachliteratur als E-Book geben? Gibt es dazu nähere Informationen?
 
@elbosso: Man kann sich doch schon (alle?) Bücher vom SpringerVerlag als Ebook (pdf) kaufen... Und pdf's frisst der Kindle DX ja auch.
 
@elbosso: als Student kannst du dir doch in diversen digitalen Fachbibliotheken (z.b. Springerlink) ebooks kostenfrei im pdf format runterladen. pdfs können die ganzen ebook reader doch anzeigen. Sprich: die literatur gibts schon!
 
@Krolli: Ach, wäre das schön, wenn alle eBook-Anbieter endlich mit diesem DRM-Müll aufhören, sich ein Beispiel an der Musikindustrie (MP3-Downloads ohne DRM) nehmen und einfach DRM-freie PDF-Dokumente anbieten würden. Aber wahrscheinlich braucht auch diese Branche erst schmerzhafte Umsatzeinbußen durch "böse" Filesharer, bevor es zur Einsicht kommt.
 
@thomas.live: Springer bietet bei Fachliteratur nur pdfs an. Schon seit Jahren, genauso wie jeder wissenschaftliche Fachverlag auch. Nichts DRM
 
@sTr: Und das ist auch sehr lobenswert (und imho auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten vernünftig). Leider hat sich diese Erkenntnis noch nicht bei allen Belletristikverlegern durchgesetzt. Aber um wieder on topic zu werden: Schickes Gerät. Wenn jetzt noch der Preis stimmt - gekauft.
 
GOOO HOME
Skiff Reader>>>>Kindle DX
 
http://www.amazon.com/gp/help/customer/display.html?nodeId=200401900
 
graustufen? sind die noch bei sinnen? farbe ist wohl knapp geworden oder wie?
 
@Duskolo: Informier dich mal über die Anzeigetechnik, die der Kindle verwendet, dann darfste noch mal meckern.
 
@Ensign Joe: Er hat aber nicht unrecht. Viele Fachbücher werden mittlerweile in farbigem Layout gedruckt und durch die Graustufenumsetzung geht manchmal die Lesbarkeit gut den Bach runter. Eine Technologie mit farbiger Anzeige und ungefähr denselben Akkulaufzeiten und Anzeigequalitäten wäre auch für mich ein Argument, ein teures eBook-Gerät anzuschaffen. Bis dato kann ich maximal Prosa damit lesen - dafür reichen auch die billigsten der billigen.
 
Noch schnell rausbringen, bevor das iTablet die eBook Krone bekommt?
 
@Thunderbyte: Den Kindle gabs wohl schon etwas länger. Da hat Apple nichtmal gewusst was Ebooks sind...
 
Das Gerät interessiert mich. Allerdings bin ich auch etwas hin und hergerissen, da ich ein echtes Buch auch sehr schön finde. Die Frage die sich mir stellt ist eigentlich eine sehr simple: Wie umfassend ist das Deutsche Angebot für das Gerät?
Ich persönlich würde es mir wahrscheinlich sofort kaufen, wenn alle Neuerscheinungen (und auch ältere gute Bücher) darüber zu kaufen wären.
Hm mal sehen was Amazon so verlauten wird.

P.S. Die Preise sind ganz schön gesalzen. (Vorallem das große Modell)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite