Adobe: Neue automatische Updatefunktion geplant

Sicherheit & Antivirus Adobe reagiert auf die zunehmende Anzahl von Angriffen auf die hauseigenen Produkte und plant aus diesem Grund ein neues Update-Verfahren. Hierbei sollen die jeweils neuen Updates automatisch im Hintergrund eingespielt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ui weltneuheit.
 
@TonyMontana: nein, von google chrome kopiert.
 
@TonyMontana: einfach in das Windows- Update einbinden, und alle Welt ist glücklich (Auch die Anwälte werden verdienen)
 
Vielleicht sollten sie die Updates auch splitten... also Sicherheitsupdates von normalen Programmupdates trennen. Zuhause möchte mein Acrobat Reader gerne ein einzelnes Update ziehen - 236 MB mit ISDN sind aber nicht drin. Ein Sicherheitsupdate mit vielleicht 1-2 MB würde ich zulassen, aber wofür ein Betrachtungsprogramm ein Update von über 200 MB benötigt geht mir einfach nicht in den Kopf. So verrottet der Reader vor sich hin und wird dank kleinerer Alternativen nicht mehr genutzt. Klar könnt ich ihn auch deinstallieren, aber da hab ich mit Adobe eher schlechte Erfahrungen gemacht, irgendwo bleiben immer Leichen übrig, die später aus dem Keller gekrochen kommen...
 
@Tyndal: das mit den Datei- und Registryleichen liegt aber primär an Windows, dessen Deinstallationssystem und zuguterletzt an Installshield und den ganzen anderen Installer Anbietern. Ich bin auch für eine absolute Neustrukturierung was Installation und Manipulation an wichtigen Knotenpunkten im System angeht. Was rein kann, muss auch zu 100% wieder raus. Leider sind die Protokolle die die Installer während der Installation anfertigen oft lückenhaft, daher bleibt viel Müll übrig. Bei deinen 200 MB waren sicher noch andere Adobe Updates dabei. Der Adobe Reader wird jeweils mit einer neuen Vollversion geupdatet, aber die wiegt nie 200mb, das sind definitiv weniger.
 
@Tyndal: Adobe Reader ist ist in der Vollversion ca 50MB.
Die inkrementellen Update haben meist 1-8MB Größe (siehe Update 9.1.1/9.1.2/9.1.3). Die aktuelle Version 9.2 ist aber eine komplett neue Version daher muss sie mit 46,xMB geladen werden..........Dumm finde ich das der Adobe Updater Flash nicht mitaktualisiert.
 
@Rikibu: Ein gutes InstallShield-Setup löscht SÄMTLICHE Dateien bei der Deinstallation. Das liegt am Erzeuger der Setup-Datei was er einstellt.
 
@Nero FX, Rikibu: Ich bin mir 100%ig sicher, dass mir gestern ein Update in der Größenordnung 236,x MB angeboten wurde - nur halt leider sehr allgemein als "Adobe Acrobat Reader Update", keine Ahnung, ob da Spielzeug wie Fotodingens o.ä. mit dabei sind. Das nervt mich ja so, dass ich einfach ein Update hingeschmissen bekomme, aber keine Auswahlmöglichkeit habe. Woran eine unzureichende Deinstallation letztendlich liegt ist mir auch relativ egal, Probleme bereiten mir irgendwie nur Programme von Adobe (z.B. Photoshop) oder Symantec - ist aber eine persönliche Wertung.
 
Als ob die jetzige Auto-Update-Funktion nicht schon genug nerven und Ressourcen fressen würde.
 
...die man bitte nicht automatisch im autostart hat^^
 
@Billy Gee: So wie Adobe Updater, Adobe Gamma Loader, Adobe Reader Starter und wie se alle heißen? ^^
 
@Slurp: Alle schon rausgekegelt
 
So wenig und langsam, wie Adobe Lücken schließt, dafür braucht es doch keine automatische Updatefunktion. Besser wären schnellere Reaktionszeiten auf Sicherheitsprobleme. Und die bisherige automatische Update-Funktion reicht in meinen Augen doch aus.
 
@Runaway-Fan: Seh ich genau so. Sollten lieber mal Löcher stopfen anstatt an so nem unnötigen Service zu arbeiten.
 
@Runaway-Fan: Seh ich absolut genauso. Adobe ist was die Reaktionszeit anbelangt absolut unterirdisch.
 
@Runaway-Fan: siehe ich in dem Fall nicht so. Auch jetzt irren eine riesige Menge User noch mit alten Flash Versionen (10a bis 10c) rum weil der Updater zu geringe Prüfintervalle hat dann ein Riesenfenster öffnet um Nachzufragen. Die meisten klicken dann später oder nie installieren. Dezent im Hintergrund updaten und gut....bei Firefox geht es in die richtige Richtung der warnt bei veraltetem flashplayer und kann seit neusten Flash direkt einspielen und daher hoffentlich auch aktualisieren.....ich will damit jetzt nicht sagen das die lange zeit mit Sicherheitslecks ok ist aber man beklommt ja jetzt schon Probleme bei allen bekannte Upzudaten.
 
Ändert nichts daran das der Flash soviele Lücken hat wie alel MS Produkte zusammen und darüber hinaus .
 
Ich hätte gern diesen Dienst für Adobe Flash, den Browser nutze ich häufiger als den Reader.
 
Zu meinen 2 Vorrednern Adobe Flash? Wieviele Seiten habt ihr in euren Bookmarks/Favoriten die Flash BRAUCHEN? Ich finde bei mir ganze DREI Stück und das sind Spiele und youtube. Wenn es nicht so viele Seiten geben würde, die wegen Werbung unbedingt Flash brauchen und sonst nicht laufen, wäre das neben Aplle Quicktime, Realplayer das nächste was bei mir runterfliegen würde.
 
@Lastwebpage: Gegenfrage, wie viele Seiten nutzen keine Flashinhalte und sei es für Werbung? Gefühlte 15%, der Rest zwingt dir entweder Flash auf (zwecks Navigation) oder meint dich gleich auf Adobe umzuleiten falls man JavaScript blockt. Und dank XSS brauchst du selber keine Webseite mit Flash ansteuern, es reicht wenn andere Webseiten dir Schadcode unterjubeln.
 
...vielleicht sollten die erstmal einen Updateserver für Unternehmen anbieten...
 
Ein weiterer grund Adobe Photoshop 7.0 weiter zu benutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.