EA: Spiele werden günstiger, mehr Download-Inhalte

PC-Spiele Wer den Spielemarkt in den letzten Monaten beobachtet hat, konnte feststellen, dass immer mehr Titel nach ihrem Verkaufsstart durch zusätzliche Download-Inhalte erweitert werden. Diesen Trend bestätigte jetzt ein EA-Manager. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wann hat das Preis-Leistungs-Verhältnis das letzte mal gestimmt? Tja...
 
@Islander: Zumindest bei EA-Spielen ist das eine ganze Weile her... Hmhmhm.... Bard´s Tale vielleicht?! :)
 
@Mordy:

KÄSE!!!

Fifa 10 ist auf Konsolen das Fussballspiel schlecht hin.
Battlefield Bad Company, ich hab noch nie ein so geiles Spiel gespielt.
Klar gibts auch schlechte Sachen aber man muss doch nicht immer meckern. Wenn das Standardspiel(ohne DLC) noch genug bietet, dann finde ich den Schritt garnicht so schlecht. Pc Spiele sind ja sowoeso schon nen Stück günstiger als Konsolengames...
 
@Mordy: Bard's Tale - du meinst aber die C64er-Version oder? Und den ersten Teil! Das war '85, könnte also hinkommen.
 
@Lessi: fifa 10 ist aber auch das erste gute fifa seit jahren und ist auch mit großen problemen gestartet, ohne den ersten patch ist das auch noch typisch EA...
 
@LoD14:
Also 08 war damals auch sehr geil, entwickelt sich halt weiter. Was werden wir 2013 über Fifa 10 denken.... ?
 
@Lessi: das PES 2009 nur ein ausrutscher war :)
 
das ist doch totaler blödsinn die Spiele werden damit nicht günstiger sondern teurer!! die CD auf dem Verpackung wird nur die Eintrittskarte sein die andere hälfte des Spiel muss man online kaufen als Add-on für etwa hmmm 20eur?
 
@619er: Wenns günstig läuft. Schaut man sich Spiele wie Dragon Age oder Mass Effect an dann reichen 20 Euro noch lange nicht.
 
@619er: das seh ich ganz genauso so... EA denkt wohl jeder kauft sich Dragon Age weils von EA ist... omfg. das liegt wohl eher daran das es von Bioware kommt... und ich seh es schon kommen: Dragon Age 2: CD Version: 30Euro Inhalt: EINE Klasse zum spielen. Die anderen 4 Klassen kann man sich dann für jeweils 15 EUR nachkaufen... IST KLAR -_-
 
@619er: Ein typisches Opfer dieser "neuen" Verkaufsstrategie wurde bei mir "My life as a darklord". Ich hatte mich auf ein Spiel im Disc-Kanal der Wii gefreut und war bereit dafür € 40 zu zahlen. Dann erschien nur der Anfang von diesem Spiel als Download (Wiiware) mit zusätzlich zu bezahlenden Inhalten zum Download. Das vollständige Spiel kostet jetzt mit allen Downloads über € 50! Einen zusätzlichen Download-Inhalt hatte ich gekauft und habe heute nur das halbe Spiel für ca. € 20. Fazit: Wenn ich ein Spiel möchte, dann bitte vollständig. Zusätzliche Inhalte per Download dürfen wirklich nur wenig kosten. Außerdem muß zusätzliche Entwicklungszeit in die Stückelung von Spielen investiert werden (Muß ja laufen!), die besser in das Spiel selbst investiert werden sollte. Ich bezweifle daher ob diese Strategie aufgehen kann. Es mag Fälle geben, wo es sich lohnt. Aber generell? Eher nicht...
 
@619er: Naja, aber leider ist der Trend doch überall so... Seht euch StarCraft2 an... Jede einzelne Klasse ein komplettes Spiel...
 
@Pineparty: Blizzard hats vorgemacht :)
 
Meiner Meinung nach totaler Misst.
Wenn ich mir ein Spiel kaufe dann will ich es doch sowieso komplett durchspielen... So muss ich mir nach einer Zeit noch weitere Inhalte runterladen.
Nicht mein Fall
 
Also für mich sind DLC alles Inhalte welche eigentlich schon von Anfang an im Produkte sein sollten, was bedeutet daß das verkaufte Produkt minderwertig ist. Aber hey, von EA würde ich ja selbst unter Gewaltandrohung nichts mehr kaufen... von daher ist es ziemlich egal was sie mit DLC veranstalten.
 
Und im nächsten Schritt werden dann Patches kostenpflichtig angeboten... Aber dass so ein Konzept mit modular aufgebautem Spiel funktioniert, zeigt ja sehr eindrucksvoll die "TheSims"-Reihe oder die kostenlosen MMORPG mit kostenpflichtigen Zusatzitems. Die Zeiten, wo man für ein Spiel 150 DM auf den Ladentisch geblättert hat, sind ja schon lange vorbei, so gesehen sind Spiele schon recht "billig" geworden... leider nicht nur beim Preis.
 
@Tyndal: 150 Mark? Also ich hab zu DM zeiten kein Spiel für über 100 gesehn. Dafür aber zu EUR zeiten für über 50. daher die Spiele sind teurer geworden.
 
Ich wollte in Zukunft sowieso weniger spielen... (schön, dass die einem den "Ausstieg" leichter machen).
 
Finde ich gut^^ solange man das Spiel auch ohne den DLC´s spielen kann. Meine das es wichtig ist das EA wirklich nur Zusatzinhalte die nicht zwingend benötigt werden über DLC vertreibt. Preispolitik von EA kennt man ja bereits von "DieSims3" für 10 € bekommt man genauso viele Points wie für 10$. (Zumindest war es am Anfang mal so, wie es jetzt ist weis ich nicht, da ich für diese Inhalte nicht Zahlen möchte) [10€ sind übrigends nicht gleich 10$]
Allgemein finde ist es ein Relativ gutes Geschäftsmodell, da man als Unternehmen für weiter Entwicklung noch etwas Geld machen kann, denn das Entwickeln kostet auch Geld.
 
@RAJ: "Während die non-DLC Spieler sich mit Handfeuerwaffen begnügen müssen, können DLC-Spieler auf eine Reihe von Maschinengewehren und auf Alientechnologie basierende Waffen zurückgreifen". - So oder so ähnlich (je nach Spielegenre) stell ich mir das in naher Zukunft vor.
 
@monte: Das hatten wir schon in vanilla BF2, als plötzlich die Idioten mit den SF-Waffen rumgerannt sind, welche den normalen teilweise (z.B. L96A1) haushoch überlegen waren.
 
@Johnny Cache: EA Strategie, konntest die halt nur benutzen wenn du dir SF gekauft hast. Dann gabs die auch im normalen BF2. Reine EA Strategie
 
also im endeffekt werden die spiele nicht günstiger, sondern die version, die man für weniger geld bekommt enthält acuh dementsprechend weniger content, der teuer nachgekauft werden muss. also bleibt der preis beim alten oder geht sogar ncoh hoch... wie man sich doch alles schönreden kann... darüber hinaus wird man wohl auch den zusatzcontent nicht übertragen können, sprich, wenn ich ein gebrauchtes spiel kaufe, verdient der publisher nochmal an dem spiel, sollte ich was dazu kaufen und mein vorbesitzer bleibt auf DRM Datenmüll sitzen.
 
@LoD14: Kommt wohl auf das Konzept an... Es gibt durchaus Spiele, die mich nur wegen des Online-Modus begeistern und deren SinglePlayer-Kampagnen ich nie angerührt habe (wohl aber bezahlen musste). Könnte ich so ein Spiel als reines Online-Spiel ohne SingePlayer-Kampagnen preiswerter kaufen, wäre mir geholfen. Es stünde mir dann frei, zu einem späteren Zeitpunkt Solo-Missionen nachzukaufen. Zugegeben: Schwer vorstellbar, dass die Hersteller einen so kundenfreundlichen Weg einschlagen würden, wahrscheinlicher wäre das Spiel mit Kampagnen auszuliefern und den Multiplayer-Modus kostenpflichtig nachrüstbar zu machen... aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. :-)
 
Für Dragon Age ein sehr passended Konzept, in wessen Fall ich sogar bereit bin alle paar Monate 5 Euro für Zusatzinhalte zu zahlen. Das Spiel selber ist in Deutschland aber noch absurd teuer, rund 50 Euro glaube ich. 23 Euro wenn man sichs in der UK holt :) Ein solches Konzept für Shooter, Autorennen und/oder Sport Spiele ist ein wenig Fragwürdig. Für epische RPGs allerdings ein sehr guter Ansatz, somit lebt das Spiel nämlich länger oder stirbt eventuel sogar nie. Natürlich muss und sollte man das Spiel in dem Fall auch mögen :>
 
@moeppel: "Rise of Flight" ist ein Flugsimmulator der 4 Flugzeuge bereit stellt. Andere Flugmodelle (bisher ca. 8 weitere) kann man für ca. 5,-€/Stk. nachkaufen. Und da der Account IMMER online sein muss, wird es auch keine Möglichkeit geben, die Flugmodelle illegal zu beziehen. Bei "Dragon Age" gibt es schon einigen Content für "kostenlos" :-)
 
entwicklungskosten? bei einem spiel was jährlich erscheint und sich bis auf die jahreszahl in der pc version so gut wie nichts ändert würde ich sogar noch behaupten das der selbe code von fifa 98 in der 2010er steckt. gut lizenznamen aber da macht man sich selbst die preise kaputt wenn man den trotteln der fifa soviel in den arsch schiebt!
 
Bin gespannt was da noch so kommt! Finde schon, dass einige Spiele rasch an Wert verlieren. Andere wie Sims 3 brauch dagegen erst einen Nachfolger um günstig zu werden.

-> Euros gibt es immer noch nicht ...
 
Wie es richtig geht, zeigt Bethesda Software mit Fallout 3. Für diese 5 DLCs habe ich gerne Geld bezahlt! Sehr gerne sogar!
 
Der totale Wahnsinn beginnt nun also in anderen Bereichen als nur dem Kopierschutz um sich zu greifen... . Man hat bei DA:O gesehen dass die Preise für die Käufer nachteilig sind und die gekauften Objekte das Balancing verzerren. So hatten die Käufer der Blutrüstung von Anfang an die stärkste Panzerung des Spiels im Gepäck, gleiches mit Ringen und Waffen. Keiner wird schlechte Items kaufen, so dass man das fast als kommerzielles cheaten betrachten kann. Die Missionen hingegen waren qualitativ äußerst unterdurchschnittlich und haben sich fremdkörperig angefühlt. Ich finde von daher dass DLCs Abzocke sind ohne jeden positiven Aspekt für vernünftige Spieler.
 
@lutschboy: Die Spieleindustrie, besonders das Onlinegaming, ist seit 2003 sowieso schon sehr steil und sehr sicher den Bach runtergegangen, in mehreren Bereichen. Merken tut es die Masse trotzdem noch nicht.
 
@lutschboy: Geldmacherrei wie eh und jeh. Wenn sie wirklich ein neues Geschäftsmodell wollen sollen sie alles nur noch auf Spenden aufbauen. Oder einen Filehoster mit Flatrate wo alle Games mit Lizenz und ohne Kopierschutz liegen.
 
Ist doch ganz leicht das Konzept, die Werbestrategen gehen einfach davon aus, dass die Leute nicht rechnen können. Und leider bewahrheitet sich diese Annahme mittlerweile sehr oft. Da werden Fernseher für das Vielfache verkauft, nur weil die Leute meinen 20€ im Monat über 48Monate verteilt, wäre ja nicht viel Geld.
 
"Es war also klar, dass das bisherige Geschäftsmodell angepasst werden muss." Richtig. Aber nicht so!
 
Ego-Shooter wo du im Basic-Paket nur ein Messer hast und dir die Waffen, Gegner und Fahrzeuge kaufen musst. Bei EA heisst billiger 40 statt 50 euro und dafür musst du dann sicher 50 euro für Onlineinhalte investieren, um ein ganzes Spiel zu haben... Ansich ein nette Idee, aber wirklich merken wird der Kunde nichts von den "günstigeren Preisen".
 
Tolle Verarschung. Das ist ja das gleiche wie sie mal mit Zigaretten gebracht haben. Die Schachteln werden günstiger :-) Jedoch mit weniger Inhalt.

Somit kommt es wieder auf den selben Betrag raus. Oder glauben die, das die Kunden dumm sind ?
 
@andi1983: Ja das glauben sie und ja sie haben leider Recht.
 
Sprich ich kaufe in Zukunft die abgespeckte Beta-Version eines Spiels und nur wenn genug andere das Spiel auch kaufen wird es weiter/fertig entwickelt. Anderenfalls als unrentabel eingestellt.
 
Electronic Arts sollte mel lieber DeluxePaint reaktivieren und Photoshop Paroli bieten! War auf dem Amiga mit Version5 damals das beste Mal und Animationsprogramm.
 
EA deaktiviert zahlreiche Server von Spielen - UEFA Champions League 07 PC and x360
Facebreaker x360 and PS3
Fantasy Football 09 x360 and PS3
FIFA 07 PSP, PS2, PC
Fight Night Round 3 PS2
Madden 08 Wii
Madden 08 PC
Madden 09 Xbox1
Madden 09 Wii and PSP
March Madness 07 x360
NBA 07 PSP, x360
NBA 08 PS2, PSP, Wii
NBA 09 Wii - Europe only
NBA Street (2007) PS3 and x360
NCAA Football 08 PS2
NCAA Football 09 PS2
NASCAR 08 PS2
NASCAR 09 PS2
NASCAR 09 PS3 and x360 - Europe Only
NFL Tour PS3 and x360
NHL 07 PSP and x360
NHL 08 PC
Tiger Woods 07 PC
Madden 09 x360 and PS3
Madden 07 Xbox 360
ein super suport oder ? vor allem für die 2009 games
 
@Sir @ndy: Wayne ? sind doch ehe nur alles kack games die genannt wurden!
 
Genauer gesagt heißt das nun dass man für Demos zahlen muss und um diese freizuschalten muss man dann nochmals blechen. Tolle Strategie, für Demos Geld verlangen....tststs
 
@DarkTaur: Ich hoffe das deshalb nicht die Preise der Filehoster steigen. Denn die werden wohl einen Schub an neuen Käufern erleben.
 
EA=abzocker! wer internet in seinen spielen als verraussetzung angibt ist für mich ein NO GO...NO USE THIS DRM SHIT!
 
99% von denen die sich hier beschweren sind am ende die jenigen die EA spiele als erste vorbstellt haben.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles