Microsofts Anti-Piraterie-Chef nimmt seinen Hut

Microsoft Der bisherige Chef des Microsoft Genuine Software Programms, das für den Kampf gegen die illegale Verbreitung der Produkte des Softwarekonzerns verantwortlich ist, hat seinen Abschied von dem Unternehmen bekannt gegeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der wurde sicher "gegangen", oder ihm wurde sein Hut genommen :) Das MS "unzufrieden" war, kann ich mir schon denken, XP konnte man nicht unbegrenzt nutzen, ohne es zu aktivieren. Wen schwarze Hintergründe und sporadisch auftretende Meldungen nicht stören, braucht 7 auch nicht aktivieren, wenn er nicht will. Wären sie von diesem WGA - Programm begeistert hätten sie es sicher auch bei Windows 7 verwendet
 
@emi: es ist aber auch nicht lustig wenn sich ein 3 jahr altes vista bussines orginal system alles 3-4 monate meldet das es nicht orginal ist und die überprüfung einleitet.
 
@emi: Diejenigen die XP "Schwarz" benutzen wollten, haben sich sowieso die Firmen Version aus dem Internet geladen. Die braucht man nicht zu aktivieren.
Und auch keine Seriennummer eingeben.

Von daher finde ich das System nur einen Nachteil für die ehrlichen Kunden wie z.B Oslin es schreibt, das ein Orginal System nicht erkannt wird und vielleicht als Kopie hingestellt wird.
 
@emi: Naja nicht ganz, gab ja "Kekse" für Vista die tatsächlich von Microsoft gesperrt wurden.
Ein Freund hatte mal eine der allerersten Version, die vorgab einen Schlüssel von ASUS zu verwenden, paar Monate später hat der "Wächter" von Microsoft das schon mitbekommen, und neben den schwarzen Hintergründen und den nervigen Meldungen, kam noch etwas ... irgendwann sperrte es ihm aus, und als er sich wieder eingeloggt hatte poppte der Internet Explorer auf, welcher eine Microsoft Seite öffnete, er solle sich für 799$ eine Vista Ultimate Lizenz erwerben. Mehr konnte man mit dem Vista dann nich mehr machen, ausser diese Seiten besuchen ^^
 
Wann nimmt Ballmer endlich seinen Hut?
 
@kfedder: laut analysten dieses jahr, stand erst kürzlich in einer wf news :)
 
@kfedder: Wann nimmst du endlich deinen Hut?
 
@lawlomatic: Wann nimmt Indiana Jones seinen Hut mal nicht? *g*
 
@Shadow27374: Wann nimmt Udo Lindenberg seinen Hut? :D
 
ich spinne mal folgendes zusammen: der gute herr fragt einen namensgeber um eine partnerschafft. der namensgeber gründet also eine neue sicherheitsfirma die sehr schnell an ruhm erlangt. diese firma wird dann bei microsoft aufgekauft und dem kunden wird "alte software als neue von neuen leuten" verkauft. ist leider ein alter hut, software recyclin im eigenen betrieb.
 
Wenn er schon seinen Hut nimmt, soll er WGA gleich mitnehmen...^^
 
@OttONormalUser: Vielleicht fängt er ja jetzt in der Anti-Anti-Piraterie an, ich meine er kennt WGA doch in und auswendig :)
 
Den Job will ich nicht haben bei MS... Die meißt kopierte Software der Welt würde auf meine kappe gehn
 
"...der nun nach eigenen Angaben überlegt, ein eigenes Unternehmen zu gründen." Na dann wollen wir mal hoffen das dies kein Anti-Piraterie Unternehmen wird. Sonst gibt es wieder ne neue Stelle von der sinnlose Abmahnungen kommen.
 
Einer der größten Förderer des guten Linux, der als Maulwurf bei Microsoft gewirkt hat, geht nun! Mit großer Anteilnahme sollte die Community für freie Software hier passende und bewegende Worte finden. Unvergessen Alex Kochis, und seine Liebe zum guten Linux und für freie Software, für die er alle Kraft seines Wirkens hinter den Kulissen in Redmond steckte. ,-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr