Google Chrome erreicht 4,6 Prozent Marktanteil

Browser Die US-amerikanischen Marktforscher von 'Net Applications' haben die Browser-Statistik für den Monat Dezember des vergangenen Jahres veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Chrome einen Marktanteil von 4,6 Prozent erreicht hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ganze bereitet mir sorgen...
 
@ProSieben: ich benutz auch gerade chrome.. weil firefox meinem win7 sorgen bereitet...
 
@ProSieben: warum?
ich nutz chrome seit der ersten öffentlichen beta... bin durchweg zufrieden damit.
und immer dieses ganze "boses google" gerede nervt nur noch.
ich nutz chrome, googlemail, google wave, google als suchmaschine... aber besonders bedroht durch google fühl ich mich nicht
 
@Kawaii-Tora: Ja, weil's nicht vorne drauf steht "Wir sehen Ihre Daten ein, wenn wir damit Geld machen."
 
@ProSieben: ChromePlus http://bit.ly/GcK9U
 
@Kawaii-Tora: Ich bin ganz deiner Meinung. Aber mit einem festen Feind vor dem Augen lebt es sich halt besser :-)
 
@lesnex: Zukünftig darfst Du den Shortlink sogar über http://goo.gl erstellen!
 
@ProSieben: Dieses Statement sollte Sorgen bereiten.
 
@ProSieben: Dein Schwarz - Weiß Schema macht mir Sorgen
 
ich finde opera sollte gegen google und apple vorgehen .. schließlich sind deren browser auf dem iPhone bzw. Andorid Platformen als Standardbrowser vorkonfiguriert. würde man das nämlich abschaffen hätte opera bestimmt 2.41 % anteil :p
 
@1+3+3=7: gute idee, auch wenn ich opera nicht gut finde, zumindest könnte man sagen gleiches recht für alle
 
@1+3+3=7: Ups, Opera-Bashing erst als zweiter Kommentar hier?
 
@1+3+3=7: Mittlerweile sollten auch der letzte Armleuchter hier kapiert haben, was ein (Quasi-)Monopol ist - sollte man meinen... Offensichtlich ist es aber nicht so, wenn Du für den Stuss, den Du von Dir gibst auch noch (+) bekommst.
 
@1+3+3=7: gähn...
 
@1+3+3=7: Vielleicht kann ein Psychiater helfen.
 
@1+3+3=7: ehm, die nintendo wii und der nintendo ds benutzen beide opera, also gleicht sich das wieder aus :D
 
@1+3+3=7: Opera Mobile ist Marktführer im Sektor der mobilen Browser...
 
ich warte jetzt nur noch auf das rumgeheule von Opera das auch google und FF in ihren browsern ne auswahlmöglichkeit bieten müssen :D
 
@Kawaii-Tora: Ich erwarte heute noch einen neuen Minus-Rekord, für diesen absolut geistreichen und intelligenten Kommentar. Da steckt wirklich geballtes Wissen dahinter! <<< Wer Ironie findet, darf sie behalten! >>>
 
@Kawaii-Tora: ääh geil - möchte Firefox nutzen, downloade es sogar extra. Soll dann aber noch entscheiden welchen Browser ich nehmen soll? Wow, erste Innovation des Jahres :)
 
Die nächste Chrome Version soll ja auch mit 64bit Support laufen... Wäre schön, der IE8 x64 ist deutlich schneller als Chrome, aber den will ich nun mal nicht nutzen :)
 
@AndyMachine: IE8x64 schneller ls Chrome? Das interessiert mich jetzt genauer.
 
@shiversc: Ja, ist tatsächlich so. Wenn ich ne Seite (egal welche) mit dem Chrome aufrufe und vergleichsweise mal mit dem IE8x64, da zieht der IE8 den Chrome brutal ab. Die Seite wird um einiges schneller angezeigt. Ich denk mal wegen der 64bit Optimierung - hätte nur nicht gedacht dass das so viel ausmacht.
 
Hab den Browser in der Iron-Variante 3 Monate getestet, aber wirklich überzeugen konnte er mich nicht. Es gibt nicht mal ein AdBlock-Plugin, stattdessen muss man ein separates Programm installieren (Privoxy) und auf Chrome konfigurieren. Einen Geschwindigkeitsvorteil konnte ich ebenfalls nicht nachvollziehen, dafür stürzte Chrome häufig ab und braucht, alle Sandboxes zusammengerechnet, mehr Speicher. Ausserdem wurden einige Seiten nicht korrekt dargestellt - Seltsamerweise funktionierten oftmals Flash-Inhalte nicht. Trotz gleichem Unterbau gefällt mir der Safari unter Mac OSX besser. Mein Favorit ist nach wie vor Opera, dicht gefolgt vom Firefox.
 
@Zebrahead: Teste mal Chromeplus und installier ein paar addons http://bit.ly/7cxGT2
 
@lesnex: Teste mal Opera.... ne Filterliste findest du hier http://www.fanboy.co.nz/adblock/

:-))
 
@Onno: Dann lieber ne Filterliste speziell für deutschen Content von Dr.Evil z.B
 
@Zebrahead: mit chrome (und iron) ab version vier kommt ein addonsystem wie beim fx auch. Kannst ja schon die Beta testen. Gibt auch Adblock-Plugins und ähnliches.
 
Ich könnte mich schon wieder aufregen über dessen statistik... aber ich lass es............
 
@Onno: ...schade...
 
@puttee: der text wäre immer der selbe...
 
Kein Wunder man wird ja auch überall mit Chrome Werbung zugebombt ! Google.de , youtube , ... da sieht man wo Google überall die Hände im spiel hat !

-> nein Danke zu Chrome !
 
@something: Ja du hast recht, echt schlimm wo Google die Hand überall im Spiel hat, ich meine, ich kenne soviele Leute die Firefox benutzen, das ist echt schlimm... Wie oft man im Web "Diese Seite ist für Mozilla Firefox optimiert" oder "Bitten benutzen Sie Firefox" manchmal soger ein fetter Banner "GET Firefox! *Downloadlink*"
Dabei sendet Firefox doch Daten an Google oO
hmm ... scheint wohl niemanden zu stören ... aber warum stört es dann manche an Chrome ... kann mir das mal wer erklären? Oder wird sich da nur beschwert weil es ersichtlich ist, das er von Google ist?
Nein ihr habt selbstverständlich recht, Windows, ICQ, Skype, Opera, World of Warcraft und sonstiges schicken NIE Daten heim, NIE ... :-) ... Die Comm hier ist echt lustig .. :D
 
@Ðeru: Der Firefox ist Open-Source und sendet keine Daten an Google - Wenn, dann wäre das längst durchgesickert, da der Code ja für jedermann offen liegt. Der Chrome-Browser ist ebenfalls Open-Source (bzw. der Ableger "Chromium"), sendet aber offiziell Daten nach Hause. Deswegen gibt es auch die aus dem Source-Code kompilierte Version "Iron", welche den Originalbrowser aber ohne Nach-Hause-Telefonier-Funktion beinhaltet.
 
@Zebrahead: Firefox sendet wohl Daten an Google. Beispiel wäre da wohl der Phishing Filter... und mehr. Natürlich wurde schon öfters über sowas diskutiert, was du wahrscheinlich nicht mitbekommen hast, da sowas gerne verschleiert wird.
 
@Zebrahead: ProSieben hat recht. Gib mal in die Adressleiste deines Firefox mal irgendwein Suchwort ein, z.B. "Wasser". Na, merkst du was?
 
@Hosi: Der Firefox wird zu über 90% von Google finanziert, was die Integration der Google-Suchmaschine beinhaltet. Wenn Du in die Adressleiste nun ein nicht Domain-konformen Namen eingibst, wie etwa Wasser, wird statt einer Domain dieser Begriff bei eben Google gesucht. Natürlich erhält Google dann die Daten (IP soundso mit OS soundso und Browser soundso sucht nach Wasser). Aber das Gleiche erhalten sie auch wenn du stattdessen das Google-Suchfeld im Firefox oder einem anderen Browser oder Google direkt nutzt. Das sind aber nur die stinknormalen Daten, die auch jede andere Website locker abfragen kann. Wir reden hier aber von Daten die gesendet werden, die sonst eben nicht über den Browser abrufbar sind wie eben der Verlauf, Favoriten, Systemdaten, etc. ___ @ProSieben: Das mit dem Phising-Filter ist leider ein gross verbreiteter Irrtum. Ich unterlasse hier jetzt ein Erklärung und verweise stattdessen: http://tinyurl.com/y88jr3o
 
@Zebrahead: Das weiß ich alles. Dein Post hat sich nur sehr nach "Ich hab keine Ahnung und schreib trotzdem mal was" angehört. Dementsprechend "unkompliziert" wollte ich auch antworten. Schön, dass es Leute gibt, die sich auch auskennen!
 
Chrome ist wirklich ein guter Browser. Insbesondere auf Multi-Monitor-Systemen ist es genial, wenn man mal einfach ein Tab lösen kann und wieder ein vollwertiges Browserfenster hat, ohne dass die Seite neu geladen werden muss. Beispielsweise kann ich mir so auf Bildschirm A ein Video anschauen und den Artikel aus dem anderen Tab auf Bildschirm B weiterlesen. Die kombinierte Adress- und Suchleiste ist eine intelligente Lösung und die bekannten Tastenkombinationen von anderen Browsern wurden klug integriert. Auch das Hinzufügen von Favoriten, der Verlauf in der Adresszeile, sowie die Suche mit speziellen Suchmaschinen im Adressfeld sind feine Dinge. Das Design ist schlicht, aber dennoch modern. Die Performance beim Start und Seitenaufbau ist hervorragend. Alles in allem zeugt das mal wieder von einer tollen Arbeit seitens Google. Das einzige Manko waren bisher die Add-ons. Da hat der Firefox noch die Nase vorn.
 
@newsman: Also einen Tab rauszuziehen und so ein neues Fenster zu bekommen klappt mit Firefox auch. Kombinierte Adress- und Suchleiste ist ebenso im Firefox schon vorhanden gewesen. Die anderen Sachen sind Geschmackssache, ich mag abgetrennte Suchfelder oder History jedenfalls lieber seperat. Ich habe Iron eine Weile ausprobiert und muß sagen dass er mir nicht so gefallen hat. Benchmarks mögen Chrome hohe Werte zuweisen, aber vom Gefühl her kommt mir Opera schneller vor, und der Firefox nicht langsamer als Chrome. Der Startvorgang ist allerdings wirklich zackig, dafür hatte ich Probleme mit Flash und mir haben jede Menge Komfort- funktionen gefehlt oder "professionelle" Einstellungsmöglichkeiten wie den Umgang mit Redirects und Referern, UserAgent, Darstellungsoptionen und pipapo, also die Vielfalt der about:config.
 
@newsman: Lediglich eine Anmerkung: Die von dir genannten Funktionen kann der Opera auch.
 
@newsman: Du das mit den Tabs vom Fenster lösen geht mit Opera (hab version 10.10) auch. Zieh mal einen Tab einfach nach oben... Schon kommt der Tab in einem neuen Fenster
Oh, da hatte wir wohl den selben Gedanken, zebra :-)
 
@Zebrahead: Opera kann vieles was andere Browser nicht können. Die Tatsache aber ist doch Opera ist einfach zu hässlich und viel zu kompliziert zu benutzen. Auch wenn ich Chrome nicht mag ist er optisch anspruchsvoller. Benutzt man Opera ist man standardmäßig in einem Fenster mit Tabs gekettet, was schon sehr nervt. Es wirkt so als wäre ich der einzige der Opera benutzen würde. "Tabs only" ist sehr schlecht für mich, da ich vorzugsweise über Taskleiste arbeite und es gerne schick haben möchte und den Browser in seinen Standardeinstellung nutzen möchte.
 
@ProSieben: Was die einfache Anpassbarkeit anbelangt, ist Opera den anderen Browsern überlegen. Bei keinem anderen Browser kann man so einfach und ohne neuen Skin (Rechtsklick auf Panel -> Anpassen) die verschiedenen Navigationselemente so und dort anordnen, wie man möchte. Ausserdem sagt mir der Standardskin zu, und sonst gibts ja noch viele optionale Skins Was das neue Fenster anbelangt: Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Tabs -> Ergänzende Tab-Optionen -> Programmfenster statt Tabs öffnen.
 
@ProSieben: Was bitte ist denn Tatsache daran, dass Opera in der Standardeinstellungen zu hässlich und zu kompliziert ist? Das ist lediglich deine Meinung dazu, also schließe bitte nicht von dir auf andere!!! Ich finde die Standardoberfläche bei Opera wesentlich besser, als beim Firefox. Auch die Bedienung finde ich absolut intuitiv!!! Du solltest dich einmal mit Opera länger als 5 Minuten beschäftigen, ansonsten würdest du nicht soetwas schreiben. Und wenn er dir dennoch nicht zusagt, dann ist es eben so, aber verallgemeinere nicht!!! Ich habe selber jahrelang Firefox benutzt, aber bin jetzt seit etwa 4 Monaten auf Opera umgestiegen (als Standardbrowser). Ich war zu beginn auch extrem über die vielfältige und einfache Anpassungsfähigkeit überrascht. Hatte zuvor Opera noch nie so richtig genutzt. Außerdem ist er bei mir (Notebook mit Win 7 und Ubuntu 9.10, sowie Netbook mit Ubuntu 9.10) wesentlich ressourcenschonender als Firefox.
 
@ProSieben: Opera kann nichts was nicht andere Browser auch können und ist genauso wenig wie andere Browsern kompliziert. Chrome ist schlank und modern, auch Safari ist besser als Opera. Die breite deutsche Masse bevorzugt natürlich den IE-Verschlechtbesserer und Add-On-Weltmeister FF. ((-) ...).
 
@seaman: Warum so viel Worte für und gegen nichts?!
 
Chrome überholt Safari. Oder anders ausgedrückt: Pest überholt Cholera.
 
@TiKu: für mich würde es eher heissen, Menschenfresser überholt Kapitalsoftware
 
@TiKu + @ProSieben: Der Psychiater kann da helfen.
 
@TiKu: TiKu überholt Dummheit
 
Sobald die aktuelle chrome 4er Dev (4.0.266+) als Stable fertig ist, dann wird Chrome raketenartig in der Beliebtheit steigen! Dann ist nämlich das Erweiterungssystem integriert und man kann Adblocker, Flashblocker, Googlemail Checker usw usw auch für Chrome nutzen. Speziell für Opera wird es dann noch schwerer werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles