26C3: Besucher- und Bandbreiten-Rekord 2009

Weitere Messen Im Rahmen der Abschlusskundgebung des 26. Chaos Communication Congress teilte Frank Rieger vom Chaos Computer Club mit, dass es zu einem Besucherrekord mit über 9000 Leuten gekommen ist. Im Vorjahr wurden 4230 Tickets verkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Videoaufnahmen der Vorträge können hier heruntergeladen werden: https://events.ccc.de/congress/2009/wiki/Conference_Recordings
 
@krusty: danke für den Link!
 
@krusty: Merci
 
@krusty: Vielen Dank.
 
@krusty: danke und frohes neues (+)
 
@WinFuture: Diesmal wurden auch die Teilnehmer bei den Streaming-Events ("Dragons everywhere") gezählt. Die Besucherzahlen können also *nicht* mit den Vorjahreswerten verglichen werden.
 
Gesundes neues Jahr für Euch alle! Zum Kongress 2010 sind hoffentlich ein paar der Veranstalter ob JVA-Aufenthalt verhindert oder wenigstens monetär arg dezimiert. Sollten sie ob der T.S.-Sache ungeschoren davon kommen, hat sich das mit der Demokratie hier ein für alle mal erledigt.
 
@ReBaStard: Für das Bereitstellen eines Wikis?
 
@thomas.live: Nein, für das widerrechtliche Eindringen in eine Datenbank und unerlaubtem Veröffentlichen personenbezogener Daten ohne Zustimmung der Betroffenen. Egal, ob Nazi-Klamottenkäufer oder nicht, diese Aktion war kriminell hoch zehn!

@Chillah: Wenn man seine eigene Sprache ohne denglische Akzente nicht mehr versteht, würde ich mir aber doch mal Gedanken machen!
 
@thomas.live: Ob du das auch noch so locker siehst, wenn eine Datenbank mit deinen Accountdaten veröffentlicht wird?
 
@shawn777: Nein. Ich sehe das nicht locker. Ich finde diese öffentliche Zurschaustellung auch nicht gut. Ich halte es nur für unwahrscheinlich, dass sich der CCC hier auf strafrechtlich wirklich so brisantes Terrain begeben hat. Immerhin verlinken auch diverse Wikipedias gelegentlich auf strafbares Material (wie eben auch im 26C3-Wiki durch den Link zu 1-Click-Hostern etc. geschehen), ohne das sie hierfür verurteilt würden.
 
@ReBaStard: Der CCC hat damit nix zu tun. Wenn jemand auf deiner Party mit ner Pistole auftaucht und n paar Leute in den Abgrund schießt bist auch du dann dran schuld?
 
@puffi: Ja, weil es, um dem Vergleich zu entsprechen, MEINE Pistole wäre!
 
Man merkt das dieses Event immer mehr Zuspruch erhält, was mich persönlich sehr freut. Was wir alle am wenigsten brauchen sind solche Schauspieler wie im Bundeskaspertag oder gänzlich in der Regierung.
 
@RobCole: aber das wir eine Regierung brauchen, ist doch wohl klar. Wenn willst du denn dort lieber sehen? Den linksanarchistischen Chaos Computer Club?
 
@modelcaster: Welche Regierung denn? Anarchie damit jeder nicht mehr gleicher als gleich ist? Und ich will nicht den CCC dort sehen (was auch nicht deren Anspruch ist) sonder mehr Informationsfreiheit bzw. solche Events wie den Chaos Computer Congress. Damit wäre eine bessere Meinungsbildung gewährt und nicht wie jetzt eine gesellschaftliche Verblödung dank Springer/Bertelsmann und Hartz4-TV.
 
@RobCole: Wie die unbekannten Hacker da irgendwelche Nazis aus ihren Löchern gepullt haben, war zumindest ein sehr unterhaltsames mediales Großereignis: http://winfuture.de/news,52489.html Das hätte ich genau so wenig gedacht wie alle, dass das inzwischen so viele Rechtsextreme sind, die da freiwillig aus ihren Verstecken gekrochen kommen, wenn Rechtsextreme mal getrollt werden. Sollten die unbekannten Hacker wohl öfter mal machen, sozusagen zur Rechtsextemen Zählung, denn die melden sich ja dann sogar freiwillig zum durchzählen :-)
 
Sehr gut, dass die Veranstalter über den Vorverkauf der Dauertickets für 2010 nachdenken wollen. Dieses Jahr war das sehr unglücklich die Kasse schon vor dem ersten Veranstaltungstag um 22:00 zu öffnen. So wurden die Leute bevorzugt die in Berlin und Umgebung wohnen, denn die Leute die von weit her anreisen, können wohl nicht schon am Vorabend anreisen um sich ein Ticket zu sichern. Wer noch nicht davon gehört hat, am Sonntag (1.Veranstaltungstag) wurden Leute abgewiesen, weil es keine Tichets mehr gab. Wer da von weit her gekommen ist und nicht rein kam, wird bestimmt nicht gut auf den CCC zu sprechen sein. Das Hauptproblem ist aber der viel zu kleine Veranstaltungsort. Es mag sein das es für den CCC in Berlin keine Alternative gibt, aber der Kongress muss ja nicht zwingend in Berlin abgehalten werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen