Spreadtweet: Twitter-Client getarnt als Excel-Sheet

Internet & Webdienste Elliot Kember hat einen kostenlosen Client für die Microblogging-Plattform Twitter entwickelt. Die Anwendung namens Spreadtweet tarnt sich dabei optisch als Excel-Sheet und bietet einige nützliche Funktionen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
buzzwords please. generell ein toller zusammenhang dieser beiden meldungen. :P
 
@Autor: Copy & Paste-Wunder
 
@KiffW: von wo denn? also ich habe ge"bing"t und nichts gefunden...
 
@s3m1h-44: Kein Wunder, mit Bing findet man ja auch nix :)
 
@XMenMatrix: dann bingst bei dir wohl nicht mehr richtig...
 
Pah, TwitVim ist viel nerdiger.
 
"tarnt sich als" klingt für mich immer sehr nach Trojanern und Co.
 
@Slurp: Ich dachte da eher so an Twitter mit ner "Boss"-Taste wie z.B. in Moorhuhn, nur dass man hier gleich das Excel-Aussehen schon hat. Oder als ein Plugin, wo man eine Zelle in Excel so fortmatieren kann, dass alle Ergebnisse, die dort landen, automatisch über Twitter veröffentlicht werden.
 
das geht ja wohl besser, mit makros ein echtes excelsheet bauen :P
 
Den gibt es schon seit… nem Jahr?!?!
 
Im Artikel steht nichts gegenteiliges.
 
@Besserwiss0r: doch, der Artikel steht in den News
 
@xploit: Neuer Artikel ("news") über alte Programme. Verboten?
 
Wie jetzt? Eine Twitter News und noch kein Kommentar zum Thema GirlZZZ?!?
 
Twitter ist was für Mädchen. Raute lol. :-) (Gern geschehen.)
 
Was haben denn die letzten beiden Absätze mit der News zu tun? Ist das die Rechtfertigung für das "twittern" während der Arbeit?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads