Dalai Lama: iPhone-App aus dem App Store geflogen

Internet & Webdienste Aus dem chinesischen App-Store von Apple sind mehrere Applikationen verschwunden, heißt es in einem Bericht von 'PCWorld'. In diesem Fall sind unter anderem Anwendungen betroffen, in denen der Dalai Lama gehuldigt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Menschenhasser: 2009 war scon schlimm, aber wie winfuture 2010 anfängt ist schon wieder echt typisch, sie sorgen sich sprichwörlich, wenn in china ein sack reis umfällt .....
 
@Strappe: Ignorante Zeitgenossen wie du gehören mal 1 Jahr in eine solche Gegend ohne Menschenrechte verbannt.
 
@Menschenhasser: DAS hätte ich nun nicht von Apple erwartet…pfui!
 
@cmaus: wieso? weil du noch immer denkst das apple heilig ist?
 
@Strappe: Echt spitze wie effektiv du dich vor zuviel Allgemeinbildung schützt bzw. bisher geschützt hast.
 
Ähm? Das hat nichtsmehr mit "lokalem Recht" zu tun! Ich bin selber nicht gläubig, aber wenn der Staat sowas untersagt und verbietet klingt das für mich nach Faschissmus!
 
@Aeleks: Nur echt mit doppel S...
 
@Aeleks: Apple hält sich wohl eher auch an "lokales Unrecht"
 
@RocketChef: wie applemuss.
 
Spätestens beim Geld spielen alle Unternehmen gern mit den Diktatoren der Welt zusammen. Ob das Apple, Google oder irgend ein anderes Unternehmen ist.
 
@GermaniX: Sobald man Geld damit machen kricht jedes Unternehmen in andere Ärsche.
 
@GermaniX: tja so ticken die menschen nunmal... Du willst gar nicht wissen wofür du bereit bist, wenn man dir ne millionen anbietet! Du würdest mehr machen als nurn bisschen löschen....
 
@GermaniX: Aber nicht nur Unternehmen, sondern auch so ziemlich fast jede Regierung. Wie sonst lässt es sich erklären, dass Menschenrechtsverletzungen in China tagtäglich ohne Sanktionen toleriert werden und die USA ungestört Angriffskriege durchführen darf?
 
nuja Aplle computer: technisch veralteter schrot im grunde...iphone...auch nix "neues" im grunde... was will man von som unternehmen erwarten? gerechtigkeit? demokratie? menschenwürde? es geht denen um dollars...die chenesen haben den paar dollars mehr gegeben als sie vermutlich gewinn mit diesen apps machen können und sie denken gutes geschäft für uns...das zeigt auch wieder das wirschaft ungercht und selbstherlich ist und keineswegs eine bereicherung der geselschaft darstellt (besonder firmen über 100 mitarbeiter).
 
@MxH: Duden, Dude!
 
Also was China angeht, geht die Zensur da ohnehin schon zu weit, aber das ist wohl der Gipfel der Frechheit, was sich der Zensurstaat No.1 da herausnimmt!!!!!! Da kann man nur noch sagen, dass der Staat China sein eigener Staatsfeind No.1 ist...
 
@ThePrivateer: Zensurstaat No. 1? Kennst du Nordkorea? Oder Turkmenistan? Oder Eritrea?
 
@klink: Du weißt aber schon, wer der Dalai Lama ist, oder? Dalai Lama: http://de.wikipedia.org/wiki/Dalai_Lama Nicht zu verwechseln mit Mao: http://de.wikipedia.org/wiki/Mao_Tse_Tung

Gruß ThePrivateer
 
Appe / Iphone Future...und immer so belanglose "nachrichten"
 
Was ist eigentlich der Dalai Lama und warum ist er im Westen (bei führenden Regierungspolitikern) so beliebt? Ganz einfach! Der Dalai Lama ist ein nützliches Werkzeug um in verschiedenen Provinzen in China Unruhe zu verbreiten und das Land dadurch zu destabilisieren. Der Umgang mit dem Dalai Lama (und den Buddhismus im allgemeinen) hier in Deutschland ist geprägt von Unwissenheit und Naivität. Wiewohl man den jetzigen Dalai Lama diesbezüglich nichts vorwerfen kann, so waren die Vorgänger des Dalai Lama mitsamt seinen lamaistischen Mönchen früher in Tibet für ihre Sklavenhaltung und Leibeigenschaft gefürchtet und gehasst.
 
@noComment: So ist es.
 
@noComment: was mit dem heutigen buddhismus/den mönchen aber nichtsmehr zu tun hat....das christentum war in der vergangenheit auch gefürchtet und gehasst (auch aus gutem grund)...
 
@noComment: @"Wiewohl man den jetzigen Dalai Lama diesbezüglich nichts vorwerfen kann, so waren die Vorgänger des Dalai Lama mitsamt seinen lamaistischen Mönchen früher in Tibet für ihre Sklavenhaltung und Leibeigenschaft gefürchtet und gehasst." Und wieso misst Du den jetzigen Dalai Lama, der seit 1950 im Amt ist dann an seinen Vorgängern? Wie würde es denn Dir gefallen, wenn man die deutsche Regierung überall permanent an ihre Vorgänger vor 1950 messen würde?
 
@moribund: Weil er nicht bereit ist sich davon zu distanzieren. Ob es hier ein paar romantischen Träumern im Westen passt oder nicht, die religiöse Clique des Dalai Lama hat in Tibet abgehalftert - und zwar für immer.
 
@noComment: bist du christ? bist du deutscher? christen haben in den kreuzzügen millionen menschen getötet...deutsche haben im 2. weltkrieg millionen juden, polen, russen, schwule, kranke und cinti und roma ermordet... so wirklich distanbziert sich das de volk meinen vorfahren gegenüber aber nicht! alles ist halbherzig und nur auf juden beschrenkt. grade deutsch sind heute noch sehr rassistisch (selbst die deutschen ausländergesetze sind rassismus pur)!
 
@MxH: Der Dalai Lama steht aber für ein System, dass sich überlebt hat. Das er aber mit seiner Person weiterhin verkörpert, ja verkörpern muss, weil seine ganze Legitimation darauf aufgebaut ist. Das hat jetzt (salopp formuliert) überhaupt nichts mit Christen Juden, Nazis, oder sonstwem anderen zu tun.
 
@MxH: Wir haben weit weniger Rassismus, als andere staaten. Frag mal nen tuerken oder russen, wie Nationalsozialismus und Rassismus bei denen ist.. oder nen ami, oder oder oder oder.
Bloed plappern kann jeder.
 
@noComment: der papst ist doch 1:1 das gleiche bei den christen, wie der dalai lama für buddhisten.. dein ganzer letzter kommentar passt auch für den papst
 
@vires: Nicht ganz, denn der Dalai Lama beansprucht sowohl die geistige wie die weltliche Oberhoheit.
 
Ein APP mit Zitaten? Kann das eierphone keine eBooks lesen? Eine virtuelle Gebetsmühle? Kein Wunder, dass bei soviel nonsens 90.000 Apps zusammenkommen, was ja immer als "Vorteil" gegenüber dem Marketplace von MS angefürht wird. Ich hoffe, dass solche Auswüchse im Marketplace unterbleiben.
 
@mcbit: es lebe die vielfalt.
 
@mcbit: Man müsste die Werbung wohl tatsächlich anpassen. Anstatt "es gibt für alles eine App..." dann "es gibt für jeden shice eine App" :)
 
@monte: Und bei Apple geht dir einer App ? Mir nicht.
 
Für sowas braucht es keine App: jegliche Erwähnung von Apple hier bei Winfuture führt bei den ganzen Apple-Bashern (sic. "eierphone") automatisch zu gebetsmühlenartigen Reflexen.

Bzw. wäre eine wie auch immer geartete Apple-bashing-Gebetsmühle wohl der Verkaufshit im Marketplace schlechthin.
 
@Bengurion: ZU RECHT kriegt apple dafür watschen! das sind nix als rasitische nazis!
 
Jaja nur die Apple Religion wird geduldet :-)
 
Wäre Apple nicht so teuer, würde wahrscheinlich auch in China bereits eine grössere Masse die Sekte rund um Steve Jobs anbeten. Dann würden nun nicht Apps aus dem App Store verbannt, sondern Apple aus China.
 
schon wegen dieser religösen verachtung andersdenkender ist apple ein NO GO! nazis raus!
 
@MxH: In diesem Kontext das Wort "Nazi" zu gebrauchen, ist der größte Fail überhaupt.
Bilde dich mal ein wenig, bevor du mit Wörtern um dich schmeißt, die du nicht verstehst.

Zum Thema: Sehr schwache Aktion von Apple.
 
@SpiDe: Solche Vögel einfach ingnorieren. Der hat schon weiter oben so einen hirnlosen Dünnschiss geschrieben.
 
was interessiert mich China? Ist ein faschistoider Staat, also wayne?
 
"... in denen der Dalai Lama gehuldigt wird."

Mir wird schlecht - liebe Schreibkraft, kauf dich endlich Duden,
oder lass dich ein schenken ...
 
@kommentar: Schwachsinn!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte