Wikileaks macht Pause und ruft zu Spenden auf

Internet & Webdienste Die Whistleblower-Website 'Wikileaks' legt bis zum 6. Januar des kommenden Jahres eine Pause ein. Wie die Betreiber offiziell bekannt gaben, habe dies unter anderem etwas mit einer Ressourcenknappheit zu tun. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut. Hauptsache die machen noch weiter!
 
@zah: Genau. Und mach auch was dafür, spende. Wenn viele Menschen ein bisschen was tun, ist viel getan.
 
Ich persönlich halte dieses Projekt für eines des schützenswertesten, die es im Netz gibt. Die wikileaks werden hoffentlich noch viele Geheimnisse offenlegen.
 
@macabros: möglichst viel zu Klimaschwindel und CP2-Hysterie
 
@macabros: Wikileaks und 4chan :)
 
@modelcaster: Ist zwar off-topic, aber: Dir ist hoffentlich bewusst, dass sich bezüglich des "Klimaschwindels" auf teilweise verdrehte oder komplett falsche Fakten gestützt wird? Außerdem sollte sowas wohl kaum als Rechtfertigung für uns Menschen herhalten, unsere Atmosphäre weiter so zu verpesten, nur weil man zu faul und/oder geizig ist, mal ein wenig auf die eigene Umwelt zu achten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!