DECT-Telefone auch mit Verschlüsselung abhörbar

Hacker Der Hacker-Gruppe deDECTed.org ist es nun auch gelungen, die Verschlüsselung von schnurlosen DECT-Telefonen zu brechen und Telefonate mitzuhören. Dies teilten sie auf dem derzeit in Berlin stattfindenden Chaos Communicytion Congress (26C3) mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War ja irgondwie zu erwarten... Ist eigentlich irgenwas noch nicht geknackt worden??
 
@Pistolpete: Ich nehme an, dass einige Dinge erstmal ein paar Jahre ausgenutzt werden, bevor bekannt wird, dass etwas geknackt wurde. Von dem her ist wahrscheinlich wirklich alles geknackt.
 
@Pistolpete: ja, die haselnüsse welche ich zur weihnacht bekommen habe... mfg
 
@Pistolpete: Handy Gespräche über GSM/UMTS
 
@Kartoffelteig: Bist dir sicher ?! http://winfuture.de/news,52439.html
 
@Pistolpete: AES, Twofish, Serpent, Mars :) aber schlecht implementiert bringen sie natürlich nichts.
 
@Pistolpete: jo ... Sky AK Premiere X-D
 
@Pistolpete: ich finde das nicht lustig, das nichts sicher ist... Man will net gläsern werden, und schimpft auf alles und jeden was/der Daten speichert. Und jetzt kannste deinen Nachbarn beim Telefonsex lauschen...
 
@Pistolpete: Was ich am Telefon zu sagen habe interessiert sowieso niemanden. Wer sich damit die Zeit vertreiben will, bitte!
Der BND würde sich zu Tode langweilen und Suizid begehen. Aus meiner Nachbarschaft hat mit hoher Wahrscheinlichkeit niemand die Ahnung und das Equipment um meine Geräte abzuhören. Nachrichtendienste können ohnehin alles abhören, auch kabelgebundene Geräte. Warum also der Hype!
 
@Pistolpete: Tja die Welt wartet noch daruaf das die PS3 endlich mal geknackt wird.... mich wundert es das dies noch nicht der fall ist.... Hat Sony wohl seien Hausaufgaben erledigt....
mfg und guten rutsch
 
@Pistolpete: ja sky :-)
 
schnur-dosen tele knackbar ? ... ich weiss, MINUS *ROFL*
 
Die meisten Dinge sind doch kurz nach Erscheinem schon geknackt. So gesehen muß man diese Technik schon mal respektieren.
 
Wozu knacken :) einfach in den Verteiler im Keller mir reinhängen :)
 
@>ChaOs: oder auf dem telefonmasten wie beim A-Team! :D
 
die meisten dect Telefone bzw Basisstationen also zb bei uns im Mehrfamilienhaus waren noch mit dem standart Pin von der Auslieferung belegt.... Man konnte sich also mit der 0000 direkt auf die Basis schalten und erstmal beherzt diue Zeitansage in HongKong anrufen....
Mein Onkel hatte mal ist bestimmt schon 10 Jahre her ein Ericcson GSm Handy das auch DECT kompatibel war. Der hat uns das dann mal demonstriert.... Meine Mutter hat vieleicht ein geiles Gesicht gemacht..... Danach wurde dann auch der Pin geändert....
 
@rush: Tja... heutzutage haben die meisten einen Knopp ohne den man sich nicht anmelden kann :).
 
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es nur noch um Aufmerksamkeit und Presseberichte geht. Ich meine, jedem sollte klar sein, das wirklich alles knackbar ist, von irgendwem, und wenn es vom Staat selbst durch seine Geheimdienste geht. Wozu diese Conferenzen und diese ständigen Presseberichte. Nichts ist auf dieser Welt wirklich sicher. Man nervt die Leute einfach immer so lange mit den selben News bis es keine mehr lesen kann. Das ist genau der gleiche Schmarren wie mit dem Browserkrieg, bei dem man Opera ständig als Sündenbock hingestellt hat. Bis die Leute das irgendwann mal durchschaut haben... Typisch Bildfuture.
 
@djatcan: ich (und viele andere auch) empfinden es als wichtig, dass DECT problemlos(!) knackbar ist. Nur noch eine Frage der Zeit, bis Fernost-Ware für 10EUR kommt, die das für Laien zugänglich macht ! Und dann bist DU der erste, der sagt: Warum hat mir das vorher keiner gesagt, hab mir gerade gestern eins gekauft ???
 
Ergo: Keine neue DECT-Hardware mehr kaufen !! Das FritzFon übers WLAN ist mir da doch gleich sympathisch, wollt ich immer schon mal antesten. Damit sollten die Probleme dann doch behoben sein, oder ??
 
@DARK-THRAED: AVM ist noch schlimmer, zumindest beim W900 ist die Änderung des PIN unmöglich, da T-Com bzw. die beauftragten bei AVM, die die Fw wahrscheinlich für die gebaut haben, Mist gebaut haben...
 
DECT und ecoDECT sind sowieso nur bis 2013 noch lizensiert was den Funkbereich in dem diese Geräte arbeiten, angeht.
Die Unsicherheit der Software sollte mit ein Grund sein, sich vom Verfahren an sich ebenfalls bis dahin zu verabschieden, zumal neuere Technologien ja sowieso schon in Serie sind und auch das klassische ISDN und auch T-Net (normale Telefone) auf dem absteigenen Ast sind.
Würde mich demnach nicht wundern wenn die RegTP die DECT- Funklizenz einstampft und auch nicht mehr verlängert. Weitblickend von der Behörde, muss man dazu wirklich sagen.
Auch ich empfehle aus diesem Grund auch, keine DECT Hardware mehr zu kaufen. Schlicht weils veraltete und überholte (wenn auch bisher bewährte, aber leider nicht besonders sichere) Technologie des 20 Jhdt. darstellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.