ZDF plant keine eigene Gratis-App für das iPhone

Wirtschaft & Firmen Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF will keine eigene Nachrichten-Applikation für Apples iPhone anbieten. Das erklärte ein Sprecher des Senders gegenüber der Boulevard-Zeitung 'Bild'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt sind die Ü60 iPhone-Nutzer am Boden zerstört :-(.
 
@HiFive: mh prosieben news gugger ?! ich bevorzuge nachrichten aus den öffentlich rechtlichen :) und das es kostenfrei von ard is find ich auch iO ... immerhin zahlen wir ja GEZ
 
@speedo_o: Jo, 17,98 EUR im Monat sind ja sowas von kostenfrei. :)
 
@Johnny Cache: Jo und ohne ARD App wäre es auch nicht günstiger, also was soll die leidige Diskussion. Erhöhungen wird es immer geben, da hat ein Iphone App wohl nichts mit am Hut. :)
 
@speedo_o: Naja, die öffentlich Rechtlichen sind was Nachrichten angeht noch schlimmer als die Privaten. Bei RTL & Co. wird man zwar mit Promi-News belästigt, dafür gibts bei ARD und ZDF Manipulation und Sensationsjournalismus vom Feinsten. Für mich haben die ÖR jede Daseinsberechtigung verloren.
 
@speedo_o: ja und alle anderen auch. aber die, die kein eifone wollen müssen dein app mit bezahlen. wenn dann müssen die gleich anwendungen für alle handysysteme anbieten, damit da die neutralität gewahrt bleibt.
und was hat so ein app eigentlich noch mit grundversorgung zu tun?
Besser wäre es vielelicht einfach ne onlineschnittstelle einzurichten, wo dann jeder die möglichkeit bekommt mit irgendwelchen anwendungen die informationen anzurufen.
dann bleibe die programmierung bei den handyherstellen bzw. deren softwareentwicklern.
 
@web189: Meine Freundin guckt gerne Lindenstraße. Und einer der Charaktäre dort mustse halt mal seinen Grundwehrdienst ableisten. Und was da dann in der ganzen Lindenstarßentruppe für Meinungen und Standpunkte über Afganistan abgelassen wurde, das war nicht mehr feierlich. Ganz klare meinungsmache was die dort Stellenweise betreiben, von Neutralität keine Spur.
 
@HiFive: ARD und ZDF ??? kenn ich garnet die sender alsol für was ein app
 
@Johnny Cache: Privatfernsehen ist auch nicht wirklich kostenfrei. Von wem haben denn die Unternehmen das Geld mit dem sie die Werbezeit kaufen? ^^
 
@lilalilifee: Glaub ich dir, husch husch RTL2 anmachen Frauentausch fängt an!
 
@PlayX: Das selbe würde es aber auch in GZSZ und Konsorten geben. Da wird dir dann auch noch der neuste Modetrend aufgeschwatzt und das das ganze von Douglas (oder sonstwem) präsentiert wird. Lindenstraße ist eine Serie und keine Informationssendung wie die Tagesschau. ___ @alle Aufreger, hier habt ihr noch nen Knochen: Die Gebühren, die die GEZ einkassiert reichen eigentlich gar nicht für das Programm der öffentlich rechtlichen. Das heißt also die handeln mit unserem Geld an der Börse. Die müssen nämlich laut Vertrag (!!) einen bestimmten Prozentsatz an Zinsen mit diesem Geld erwirtschaften. Und das als Gesamtheit dient dann zur Produktion ihrer Sendungen. Außerdem mal so am Rande: Würden die Öffentlich-Rechtlichen nicht auf den Handy-App-Markt einsteigen, dann würden sie den Privaten in sachen Modernität noch mehr hinterherhinken, damit noch mehr Zuschauer verlieren und müssten damit die GEZ-Gebürhen erhöhen, um "mehr zu bieten", damit sie wieder auf den grünen TV-Zweig kommen. Klar, das GEZ-System ist veraltet, keine Frage, aber man sollte doch mal auch das Gesamtbild betrachten. Die Privaten sind nämlich genauso sensationsgeil, wie die Tagesschau, aber das liegt an uns Zuschauern!! Wir Menschen sind es schließlich, die Blut und Gemetzel oder tragische Schicksale in den Nachrichten sehen wollen. Und unter diesem Aspekt finde ich die Tagesschau weit informativer als Pro7 und Co. Ein letztes noch: Einige sagen, dass die Ö-R eien subjektive Meinung wiederspiegeln. Ich sage: NA UND? Wenn euch ein Thema interessiert, dann mal selber nachdenken, selber andere Quellen suchen und sich ein eigenes Bild machen, statt auf die Wiedergabe einer einzelnen Quelle zu vertrauen!
 
@ElDaRoN: "Die Gebühren, die die GEZ einkassiert reichen eigentlich gar nicht für das Programm der öffentlich rechtlichen." würden aber reichen, würde das Geld besser eingeplant werden. Es gibt genug Ex-Mitarbeiter von dort, die darüber zu berichten wissen. Im Gegensatz zu den Privaten ist die Existenz der ÖR damit begründet, neutral zu sein. Ich schaue keine Serien auf den ÖR, hin und wieder schaue ich aber mal die ein oder andere Nachrichtensendung, weiß also, dass es an Neutralität fehlt. Ein "Na und?" zählt da nicht. Wenn die ÖR keine Vorteile zu den Privaten (z.B. N24) oder dem Internet bieten, ist es Unrecht, Menschen zum Zahlen zu zwingen.
 
@glowhand: Nein, das Geld reicht nicht, denn die Ö-R sind nicht nur ARD und ZDF, sondern auch WDR, MDR, NR, HR, .... und viele Radiosender! Teile die 7,6Mrd Euro jährlich mal auf alle auf, da bleibt, nach Abzug der Personal- und grundsätzlichen Betriebskosten nicht mehr so viel übrig um wirkliches Qualitätsfernsehen zu bieten. Ich behaupte jetzt mal ins blaue hinein, dass diese Ex-Mitarbeiter aus Kostengründen gekündigt wurden und deshalb angefressen sind. Außerdem haben die vermutlich nicht Einblick in die Buchhaltung oder Berichte für die Geschäftsführer gehabt. Aber zeige mir gerne einen Link zu einem Ex-Mitarbeiter, der eien Position inne hatte, wo er einen groben Finanzüberblick hatte. Zum zweiten Punkt: Es ist auch unrecht, dass ich GEZ zahle, wenn ich ein TV-Gerät habe, jedoch die Ö-R von meinem Anbieter aus meinem Senderrepertoire habe entfernen lassen. Oder dass ich zahlen muss, wenn ich ausschließlich einen PC mit Internet (kein TV, Radio) habe, denn ich habe ja nie darum gebeten, das die Ö-R sich im Internet präsentieren (worauf übrgens die ganze restliche Welt kostenfrei zugreifen darf). Klar ist das Unrecht! Habe auch nichts anderes behauptet. Du hast auch völlig Recht, dass die Ö-R neutral sein sollten. Jedoch ist in Deutschland der überwiegende Teil der Bevölkerung an reißerischen, sensationsgeilen Berichterstattungen interessiert. Irgendwann sterben die alten Stammzuschauer und wenn die dann nichts für die nachrückende Pro7/RTL-Generation bieten guckt die keiner mehr, also passen sie sich an, um ihre Existenz zu sichern. Solange sich der überwiegende Teil der Menschen in diesem Land nicht ändern und Wert auf objektive und nüchtern präsentierte Meldungen legt, wird sich das, was ich auch bedauerlich finde, nicht ändern.
 
@HiFive: warum zum henke braucht man ghier ne app? da geht man mit safari drauf und gut ist, die mobile seite vom zdf ist erst sahne.
 
@PlayX: Dein Argument zieht nicht, andere die gar kein Internet haben zahlen ebenfalls für die Webpräsens mit und wahrscheinlich sind die Entwicklungskosten für das Iphone App im Vergleich zu den Ausgaben zur Webseitenpflege eh Peanuts. Die Gedanken "für andere mit bezahlen" ist abtrünnig, ich könnte dann ja auch sagen, die Versorgung über DVB-T Sender ist überflüssig, ich schaue doch über DVB-S Sat - also weg damit.
 
@John Dorian: kennst dich ja gut aus ....
 
Finde ein App für die Tagesschau, welches auch noch kostenlos zur verfügung gestellt wird sehr gut!
 
@Baltasar: geht das nicht per Wap als Handyseite? Warum muss für ein paar Besitzer eines speziellen Telefons eine extra Applikation vom öffentlichen Rundfunk programmiert und versorgt werden?
 
@modelcaster: Wieso nicht?
 
@snrk: Weil die Entwicklung von GEZ Gebühren bezahlt wird und auf diese Wiese ein weiterer "Service" bereitgestellt, den die Masse nicht nutzt. (Aber trotzdem bezahlt)
 
@web189: Und wenn ARD, ZDF oder die Dritten es nicht anbieten kommt die gleiche frage...was machen sie mit den GEZ-Gebühren..egal wie man es drehen möchte, es gibt immer mehrere Meinungen dazu, fakt ist aber das sich die Bild auf den Schlips getreten fühlt und für ihr App nicht das angestrebte Verkaufs ziel erreichen werden, weil eben ARD ein kostenloses App anbieten wird. Ich finde man sollte für Qualität zahlen und nicht für seichte Nachrichten wo statt neutraler Berichterstattung immer Meinung gemacht wird die die Bild versucht zu steuern...Deutschland wacht auf, die Bild verar.cht euch nach strich und Faden und ihre Aktion gegen die GEZ ist mehr als Banal, da die Bild solche Aktionen immer erst dann startet wenn es ihnen zum vorteil helfen soll...einfach PEINLICH.
 
Bzgl. Überschrift: Ich auch nicht.
 
War doch auch klar. ZDF = öffentlich-rechtlicher Sender = kostet. Mit einem kostenlosen App Nachrichten abrufen ist ja nicht möglich, weil die dafür halt kein Geld kassieren können.
 
@EpicFail: Natürlich können sie das da alle Geräte auf denen das läuft ja "neuartige Rundfunkgeräte" sind welche noch 5,76 EUR im Monat kosten... aber auch das wollen sie noch ändern.
 
Deutschland hat das teuerste Rundfunk- und Fernseh-System der Welt. Die öffentlich-rechtlichen Sender kassieren jährlich 7,6 Milliarden Euro Zwangsgebühren! Was kriegen wir dafür? Immer mehr Kanäle, die keiner braucht. Wofür sollen wir eigentlich noch bezahlen? PC-Gebühren, Handy-Gebühren,.... und immer wieder werden neue Einnahmequellen gefunden, bzw. erfunden, um den Topf weiter zu füllen.
 
@EL LOCO: Die Vetternwirtschaft muss irgendwie finanziert werden. Da schiebt man sich hier und da Aufträge zu.
 
@EL LOCO: Vielleicht solltest du mal WDR, 3SAT und Arte gucken, dann musst du dich auch nicht über DSDS, Lenßen & Partner, Zwei bei Kallwas und We are asoziale Family beschweren...
 
@Schnubbie: Die ÖR sind noch wesentlich schlimmer - hast die so genannten "Nachrichten" oder "Dokumentationen" mal mit Verstand angeschaut?
 
@web189: Du willst die Tagesschau / Tagesthemen von der Qualität her auf eine niedrigere Stufe stellen als Nachrichten von N24, Pro7 Newstime und RTL Punkt 12. Ok wenn man natürlich auf "Kätzchen vom Baum im US Bundesstaat Florida nach 8h gerettet" oder Katja Burckhardt steht dann kann man das nachvolziehen. Ebenso die Dokumentationen von 3SAT, Arte. Wenn man natürlich es liebt am Tag 6x die selbe Doku Panzertechnik, der M1A2 Abrams Kampfpanzer auf N24 / N-Tv zu gucken dann mag das ja auch nachvollziehbar zu sein, aber vielleicht solltest du mal über den Tellerrand gucken. Habe erst letztens eine hochinteressante Dokumentation über Afghanistan und den Drogenschmuggel über die iranische Grenze gesehen und die Probleme, die die Iraner damit haben. SOLCHE Dokus wirst du auf deinen privaten Sendern komischerweise niemals sehen... bei ARTE schon, da läuft sowas nämlich und auch viele andere Dokumentationen, welche länger dauern als 30min mit 10min Dauerwiederholung des selben Inhalts mit tollen Computeranimationen wie bei N24 _______@die Minuswerter: Die Wahrheit tut manchmal halt weh. Offenbar habt ihr dann noch nie ernsthaft eine ARTE oder 3SAT Doku gesehen.
 
@Schnubbie: Es tut mir leid, aber was bringt die tollste Doku, wenn man jede Information 2mal nachprüfen muss? Die ÖR haben ihre Glaubwürdigkeit in der Vergangenheit mehrfach verspielt, indem gezielt Falschinformationen und Halbwahrheiten verbreitet wurden. (Sowohl in Dokus, als auch in Nachrichten) Das wohl populärste Beispiel ist die Blutspendegeschichte, bei der das DRK als Satan persönlich dargestellt wurde - natürlich ohne überhaupt einen Sprecher zu Wort kommen zu lassen. Diese "Dokumentation" ist nur eines von vielen Beispielen für Sensationsjournalismus auf den ÖR. Es kann gut sein, dass einige Dokumentationen durchaus Qualität haben, dennoch muss der Wahrheitsgehalt jedes Mal angezweifelt werden. Ich sage nicht, dass es die Privaten besser machen - doch die Manipulation auf den ÖR ist defintiv gefährlicher. (Gerade weil sie einen "offiziellen Schein" besitzen und somit seriös wirken)
 
@Schnubbie: niemand wird zu etwas gezwungen. und ich bin auch der meinung mehr als 2 öffentliche kanäle darf man nicht in rechnung stellen. ob man sie braucht sei mal dahingestellt. ich bin auch deiner meinung, man kann wdr 3sat und arte sehr gut gucken, aber ich kann nicht verlangen dass es jedem gefällt. der theaterkanal ist ein prima beispiel dafür. wer guckt ihn wirklich? die zielgruppe dürfte extrem klein sein, dennoch zahlt im endeffekt jeder gez zahler für diese minimale zielgruppe mit. sowas ist total überholt. deswegen ard + zdf + radio und der rest gehört verschlüsselt. dann stellt sich nämlich recht schnell raus welcher sender akzeptanz beim puplikum findet und welcher so wenig interesse hervorruft dass man ihn einstellen kann.
 
@web189: Du meinst den DRK Skandal mit den 190€ die das DRK von der Pharmaindustrie bekommen hat? Naja, das ist mal wieder ein Frontal 21 Bericht gewesen. Und du willst also von einer einzigen Sendung, einer einzigen Redaktion, welche man schon lange nicht mehr ernst nehmen kann und darf, auf das komplette Programm der ÖR schließen? Also bitte.... Und wenn ich mal darauf hinweisen darf. Bis "vor kurzem" gehörte zu, ich glaube, 12% die ProSiebenSat1 Gruppe (N24) zu unserem allseitsbeliebten AxelSpringer Verlag. Daher wurden auf diesen Sendern auch niemals irgendwelche negativen Meldungen über dieses Unternehmen verbreitet oder die Meldung, wie üblich bei diesem Verlag, entsprechend, nennen wir es, angepasst.____________________________________
@frankenheimer
So einfach geht es nun auch wieder nicht. Nur weil du z.B. den Theaterkanal nicht sehen willst oder es dich nicht interessiert, gibt es durchaus Interessenten. Die gucken dafür dann halt keine Phoenix Doku über Opiumanbau o.ä. Und offenbar rentiert es sich, sonst würden die ÖR den Sender dicht machen, was sie auch schon bei anderen Formaten gemacht haben. Also nicht von dir auf andere schließen.
Was mich viel mehr ankotzt ist dieser Kampf zwischen ARD und ZDF wo um irgendeine Mistfliege von Moderator gekämpft wird und dieser als Gewinner rausgeht mit einer Gehaltserhöhung von ca 1 Million Euro mehr pro Jahr.
 
@Schnubbie: Und um wie viel Uhr lief die Doku? Donnerstag abend um 23.55, wa?
 
@Schnubbie: Über die anderen Sender müssen wir nicht reden - dort macht es auch niemand besser. Der DRK Skandal war auch nur ein Beispiel von vielen. Es mag durchaus gute Dokumentationen geben - vielleicht sogar die Mehrheit. (Schon allein, weil viele nicht direkt von den ÖR produziert werden, sondern einfach eingekauft wurden). Dennoch halte ich mich von diesen Sendern fern - aus einer Reihe von Gründen. Abgesehen davon zahle ich keine GEZ und nehme auch keiner dieser Dienstleistungen in Anspruch. (DVDs und Internet lasse ich mir jedoch nicht nehmen) Aber genug des Offtopic - diese Diskussion wurde schon sehr oft geführt und gehört eigentlich nicht in dieses Thema.
 
@Ensign Joe: Nein die Doku lief ganz normal zu einer humanen Zeit etwa um 19.15, wurde auf Phoenix am nächsten Tag um 21.xx wiederholt sowie auf dem WDR spätabends um 23.xx. Also hatte quasi jeder Zugang dazu. Man hätte nur nach den Simpsons nicht Galileo weitergucken, sondern lediglich mal umschalten müssen. Zudem hast du auf der Internetseite von 3sat jederzeit die Möglichkeit die verpasste Dokumentation nochmals anzugucken. Also das Thema Uhrzeit, selbst wenn sie nach Mitternacht laufen würde ist kein Grund - zumal es ja auch kein Problem ist für manche in der Woche in die 22.30 Vorstellung ins Kino zu rennen und um 1.00 nachts zu Hause zu sein.
 
@Schnubbie: meines befindens nach reichen 3 oder 4 ör-sender... sehen wir es mal so: 2 doku-känale (kultur+politik / wissenschaft), ein 24h-nachrichtensender und einen für so reginoale ding, wo halt gemischt 0,5, oder 1-stündlich dokus über regionale dinge, welche sonst auf x-regionalsender (swr, ndr, orb, mdr, usw) gesendet werden, ausgestrahlt werden... reicht in meinen augen vollkommen, als bildungauftrag... es ist ja nun nicht so, dass wir noch zu zeiten der fernseghanfänge mit einem oder zwei sendern leben, wo die gesamtsituation bei der informationsbeschaffung anders war... das gleich mit der sektsteuer... weißt du, warum wir die zahlen?...
 
@klein-m: mag sein das du das für angemessen hältst, es gibt aber noch 80 millionen anderer menschen in deutschland. und die schaumweinsteuer zahlen wir weil der bund das geld braucht, ähnlich siehts mit dem soli aus.
 
@_rabba_u_k_e_: soso, ist ja gleich geklärt, was dagegen spricht... und informiere dich mal, wann und weshalb die steuer eingeführt wurde... wenn du dieses dann mal getan hast, sollte dir ein licht aufegehen, dass einnahmequellen dann doch nur weiter "vergewaltigt werden...
 
@klein-m: ich weiß warum sie eingeführt wurde. deine frage war aber warum wir die zahlen. und das ist sicher nicht mehr der ursprüngliche grund, sondern ganz einfach der von mir genannte. btw, danke fürs minus ,)
 
@_rabba_u_k_e_: und wo bleibt die legimitation für die "vergewaltigung"?... wenn jetzt deutschland eine steuer erhebt, um das gesundheitswesen zu stärken, doch dann die gelder dafür verwendet, um autobahnen zu bauen, was dann?.. legimitation von dir bestätigt?... und was nun gegen meinen ersten komentar spricht hast du trotzdem nicht geschrieben... (und du glaubst, dass minus kam von mir?... wenn deine annahme lediglich darauf schließt, dass du das minus von mir hast, nur weil du ein minus hast und ich der einzige kommentatorbin, der dir auf deine antworten am ende antwortet, dann machst du dir die sache doch etwas leicht, oder?)
 
@klein-m: ich legitimiere gar nichts. ich hab auch nicht gesagt das irgendetwas gegen deine meinung spricht. du hast sie nun mal, und ich akzeptiere das auch so. meiner meinung nach kann der bildungsauftrag aber gar nicht genug erfüllt werden. ich würde mir noch haufenweise sender wünschen in denen unabhängig von irgendwelchen wirtschaftlichen interessen bildung und wissen vermittelt wird. ich möchte nicht das meine kinder mit pro7 und co aufwachsen und mit der zeit verblöden. und dein "was wäre wenn" bzgl der steuer fürs gesundheitswesen mit dem autobahnen gebaut werden, auch DU bist das volk. straf die regierung die so etwas verzapft mit deiner stimme ab oder werde selbst aktiv. wenn das minus nicht von dir war, dann asche auf mein haupt.
 
@_rabba_u_k_e_: einerseits sagst du "es gibt aber noch 80 millionen anderer menschen in deutschland" und andererseits ""ich hab auch nicht gesagt das irgendetwas gegen deine meinung spricht"... wenn du schon wünschst, dass sender UNABHÄNGIG von irgendwelchen wirtschaftlichen interessen bildung und wissen vermitteln, dann doch auch UNABHÄNGIG VON IRGENDWAS?... ODER DOCH ABHÄNGIG VON EINEM?.... WAS DENN NUN?... [wenn du es wissen willst, ich habe gar kein fernsehen]
 
Das ganze ist doch von der Bild inszeniert mehr nicht, die sollten lieber mal vor ihrer eigenen Haustüre kehren bevor sie wie immer über die anderen Über herfallen... Selbstkritik kennt die Bild nicht genauso wie Kommentare auf ihrer Seite die gegen die Bild sind obwohl sie ja immer für die möchtegern Presse- und Redefreiheit steht...Bild nervt und ist selbstherrlich und es wird Zeit das mehr Leute mal die Machenschaften der Bild hinterfragen. Presse soll informieren neutral und nicht Meinungsmacher spielen, da hatten wir schon mal einen in Deutschland der das für das Deutsche Volk gemacht hat und wie das geendet hat, das wissen wir alle.
 
@hope13: Meiner Meinung nach spielt die Dummheit der Menschen eine große Rolle. Die plumpe Manipulation der Bild wirkt auf einen intelligenten Menschen eher abstoßend. Dummerweise gibt es eine Menge Menschen, die sich in ihrer eigenen Dummheit suhlen und weiterhin dieses Schundblatt kaufen.
 
@web189: In diesem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass viele unserer Politiker die Bild-"Zeitung" lesen. Das sagt viel über unsere Regierung aus, wie ich finde.
 
Hm, irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung um diese App nicht. Das gibt es doch im Prinzip alles schon. Man macht sich einfach einen guten RSS Reader auf Handy, holt sich die feeds von DNews, Focus, Spiegel und Winfuture und man hat eine super News App. Wenn man sich dann doch mal alles angucken will, klickt man auf den Link im Reader und gelangt zum gesammten Artikel. Jetzt tun ARD und ZDF so, als wäre das etwas gaaanz tolles. Es gibt jetzt schon zig kostenlose Tools. Die Konkurrenz war also schon lange da. Nur weil ARD jetzt ein eigenes Tool herausbringen möchte ist es auf einmal was besonderes. Tz tz.
 
Finds schon seltsam. In der Schweiz hat das Schweizer Fernsehen auch ein kostenloses App veröffentlicht und kein Mensch hat so ein riesen Tamtam darum gemacht. Wieso auch!
 
@Big_Berny: Deutschland hinkt bei IT-Themen meilenweit hinterher - die meisten Politker verstehen nichtmal die grundlegende Funktionsweise des Internets. Ich würde sogar behaupten, dass die meisten 12jährigen mehr Ahnung haben. Derartige Unkenntnis macht sich in solchen Diskussionen bemerkbar. Da gibts noch wesentlich schlimmere Disskusionen. (Verbot von Suchmaschinen, KiPo-Sperre ect.)
 
@Big_Berny: Vermutlich gibt es in der Schweiz eine neutralere Gewichtung der Presse. (Siehe o6 von hope13)
 
@floerido: Keine Angst, auch wir haben ein Bild-Pendant! :) Bei uns stehen die Leute den GEZ-Gebühren (oder Billag wie's bei uns heisst) einfach weniger negativ gegenüber. Keine Ahnung wieso. Wobei meiner Meinung nach öffentlich-rechtliche Sender auch extrem wichtig sind.
 
Ich kann gar nicht verstehen wer diese Bild App Scheisse kauft... Die Tagesschau App ist sicherlich keine Konkurenz. Wer Bild konsumiert versteht die Inhalte der Tagesschau sowieso nicht.
 
Und wo bleibt die Winfuture App?
 
@PlayX: Geht nicht, dann beklagt sich der Springer Verlag über Winfuture. So was darf man doch nicht gratis anbieten, dann verzichten am Ende noch einige Leute auf den Kauf der Computer Blöd. ^^
 
Immer wieder lustig: Keiner schaut angeblich RTL, Pro7, Sat1 und alle sind begeistert von Arte und 3Sat! Komisch nur, dass diese Sender praktisch keinen Marktanteil haben. Vermutlich ist es einfach modern einer öffentlich anerkannten Meinung nachzulaufen, nämlich, dass jeder der Privatfernsehen schaut, dumm ist, währenddessen Arte und 3Sat Zuschauer hochintelligent sein müssen. Aber vielleicht sind ja auch in den einschlägigen Foren nur Hochbegabte unterwegs, die zusammen den geringen Marktanteil von Arte und 3 Sat ausmachen. Doch eines sei diesen Leuten gesagt: Winfuture zu lesen ist in etwa so wie RTL2 zu schauen. :)
 
@dehaase: Ach gottchen... wie niedlich. Schonmal darüber nachgedacht wieviele Leute tagsüber den ganzen Tag fernsehen und woraus sich dann die Quoten bilden, samt Tageszeit usw. Die meisten Leute arbeiten tagsüber, die die Zeit haben um morgens, vormittags, nachmittags fernzusehen sind meistens eher beschäftigungslose, die ein oder andere Hausfrau / Rentner, Kinder und Jugendliche. Das Kinder und Jugendliche keine Dokus auf Phoenix / 3sat/ WDR gucken ist schon fast klar. Hausfrauen gucken beim Bügeln auch eher eine der tollen Talkshows o.ä., Viele Rentner verbringen damit ihre Zeit rauszugehen, einzukaufen, ihren Haushalt zu schmeißen und gucken eher abends Sendungen, hauptsächlich eher über Natur, Land und Leute usw.
Das Problem der Gesellschaft sind nicht die Inhalte der ÖR, das Problem der ÖR ist die immer dümmer werdende Gesellschaft, die immer stumpfer und stupider wird. Ich gucke auch TV Total, doch wenn es zu Banane ist schalte ich es weg - oder wenn gleichzeitig eine gute Doku läuft schaue ich diese.
 
@Schnubbie: Na siehste, da sind wir uns doch ähnlich! Warum sollte ich nicht "Schlag den Raab" oder ähnliches anschauen! Wenn man den ganzen Tag denken muß, ist man zufrieden auch mal abzuschalten und sich berieseln zu lassen. Zumindest geht es mir und allen mir real bekannten Personen so, die im übrigen eher nicht in die Sparte "dumm" einzuordnen sind. Im übrigen ist der Marktanteil von Arte und 3Sat auch abends nicht toll!
 
@dehaase: Aber es ist doch dann sehr gut wenn die Sender nicht Quoten abhängig sind. Bei jedem Medium ist etwas schwerere Kost mit einem geringeren Marktanteil verbunden selektives Sehen ist eher die gesunde Haltung, ab und zu Massenunterhaltung aber auch dann und wann etwas "Hochwertigeres". Die Quotenermittlung geriet, aber auch öfters in die Kritik, weil sie manche Übertragungswege nicht berücksichtigt und deshalb möglicherweise ein verfälschtes Bild zeigen. Es gehen auch weniger Leute ins Theater, als ins Kino, sollen alle Theater geschlossen werden?
 
@floerido: Na klar ist das gut, wenn sie nicht quotenabhängig sind! Mir geht es nur um die Scheinheiligkeit von Vielen. Lies einfach mal hier oder auch woanders, wo es ums Thema Fernsehen geht und 90% vertreten die Ansicht, dass Privatfernsehen Mist ist und sie sich das nicht anschauen. Da frag ich mich: Wo kommen dann die Quoten her? Auch wenn die Quotenerfassung nicht zuverlässig sein mag, so wird sie auf jedenfall eine Tendenz aufzeigen! Und ich glaube kaum, dass hier bei Winfuture nur hochintellektuelle Philosophen und Literaten posten, die vielleicht auch wirklich so handeln wie sie schreiben.
 
WAS! UMSONST! Jetzt fahren Springer und einige gekaufte Politiker sicher mit zornesroten Kopf in die Hölle oder :)
 
Juhu, der erste Kommentar war keiner über die Gebühren. Wir steigern uns langsam :)
 
Blasmusik app...
 
nuja...da fällt mir ein: 1 ÖR fernsehsender bundesweit und 1 ÖR radiosender bundesweit sind ausreichend um eine grundversorgung anzubieten! da aber ÖR per zwangsabgabe finanziert wird, wird das geld sinlos verprasst! damit son geltungssüchtiger beamter der sich vorsitzender/intendant nennt pralen kann. ÖR rundfunk ist unsozial geworden! ich behaupte sogar das 99% aller mitarbeiter zuviel verdienen, bzw unnötig angestellt sind und nur arbeiten können...weil sie beamten status haben (besonders höhergestellte sind überflüssig geworden!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles