26C3: Flirtplattform der rechten Szene gehackt

Hacker Im Umfeld des aktuell in Berlin stattfindenden Chaos Communication Congress (26C3) wurde die vorwiegend der rechten Szene genutzte Dating-Plattform MA-Flirt gehackt und umfangreiches Datenmaterial veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was will man mehr?
 
@Mampf: Das ganze gleich abschalten?
 
@Mampf: Das wars dann vorerst mit "Wüstenfuchs sucht Häslein, Sturmgewitter sucht seinen Sonnenschein fürs Leben oder Führer sucht starke Hand für Haus und Herd (inklusive Stiefel putzen)".
 
@noComment: ...starke "rechte" Hand...
 
sowas zerstört nur das internet
was kommt danach - schwule, schwarzfahrer, raubkopierer, hacker usw. an den pranger stellen

das war echt ein scheiss-hack

sorry aber ein - no go von mir (bin nicht rechts oder links)
 
@noComment: Eigenschaften: sexy Hitlerbart :D
 
@DasFragezeichen: nazis können ein gefühl wie liebe empfinden? die hassen doch nur alles...
 
@muesli: Sind das nicht Emo'S?
 
@muesli: Hinter Strörkraft und den Onkelz steht ne KuschelrockLP
 
typen die sowas praktizieren (damit meine ich nicht liebe :P ) gehört so und so der schwa** abgehackt oder sonstwas ...aussterben sollten diese typen ... kranke leute -_-
 
@Erazor84: den ersten Teil deine Satzes versteh ich nicht!
 
@Fede2_0: rechtsradikale meine ich damit. und anscheinend sind diese hier auch vertreten, weils minus regnet.
 
@Erazor84: Wenn es deiner Meinung nach ok ist andere Menschen zu verstümmeln (Zitat: "schwa** abgehackt"), weil sie eine andere Meinung haben als du, dann bist du einfach nur zu bemitleiden.
 
Das ist ein harter Schlag. Gut so.
 
@Eta: Ein harter Schlag, da geb ich dir recht! Aber nicht in deinen Sinne! Denn auch wenn es ein "Rechtes Flirt Portal" ist, bleibt hacken nunmal strafbar und die Verantwortlichen dafür gehören zur Rechenschaft gezogen. Wo kommen wir denn in unseren "freien" Internet denn hin wenn jeder "Möchtegern" irgend etwas hacken darf nur weil es nicht seiner Einstellung entspricht. Ich möchte das Geschrei mal hören wenn ein "rechter" Hacker ein Portal eines anderen Dienstes hacken und anschließend dessen Daten verbreiten würde.
Dies ist ausschließlich meine Meinung zum Thema HACKEN nicht meine Einstellung zum Thema Rechts / Links oder sonstiges!!!
 
@skyjagger: Hacken ansich ist nicht stafbareres solange man nichts zerstört.
(meiner meinung nach.)
wenn man vorher den besitzer informiert (oder nacher wenn man was findet).
Den anders als einbruch kann "hacken" auch wohlmeinend geschehend
 
Frei nach Nelson: "HaaHaaa!"
Die Jungs suchen sich schon immer die richtigen aus :D
 
Der Weg ist der Falsche. Egal welche Gesinnung man selber hat, man hat die selben Rechte wie jeder andere auch. Ich kann solchen Aktionismus nichts abgewinnen. Nur weil es Rechtsradikale betrifft, sind solche Aktionen nicht besser oder gar legitim. - Wäre die Sache genau andersherum gäbe es einen Aufschrei der Empörung aber sobald es einer extremen Randgruppe betrifft sind wir alle vor den Rechten und Pflichten gleicher als gleich.
 
@RobCole: Ein Glück, es treiben sich nicht nur verblendete Schnellschießer und weltblinde Mitglieder hier herum, sondern auch noch Leute, die einen Sachverhalt auch noch objektiv zu würdigen wissen.
 
@RobCole: Ich finde das auch sehr grenzwertig. Wo fängt Gewaltprävention an und wo hört Privatsphäre auf? Auch wenn ich dieser Szene aber auch gar nichts abgewinnen kann, wird das Verletzen der Privatsphäre doch nicht legaler, nur weil es sich um eine Gruppe handelt, bei der diese Verletzung von der Öffentlichkeit viel eher akzeptiert wird als bei anderen. Ich bin auch der Meinung, daß jemand, der nachweislich ein Verbrechen begangen hat, sich nicht mehr auf solche Grundrechte wie Privatsphäre berufen kann und nahezu alles getan werden sollte, um dieses Verbrechen aufzuklären, sofern beides in Relation zueinander steht. Aber was in den letzten Jahren unter dem Deckmantel der Gewalt-/Terrorprävention so alles veranstaltet wurde um Grundrechte einzuschränken, oder offensichtlich zu verletzen, ist mehr als bedenklich, ganz egal um welche Szene es sich handelt!
 
@Moorleiche: "Ich bin auch der Meinung, daß jemand, der nachweislich ein Verbrechen begangen hat, sich nicht mehr auf solche Grundrechte wie Privatsphäre berufen kann und nahezu alles getan werden sollte, um dieses Verbrechen aufzuklären, sofern beides in Relation zueinander steht." - - - - - - - - - - Sorry, das ist Blödsinn. Entweder es ist etwas aufgeklärt (und rechtskräftig entschieden) oder eben nicht. Wenn du auf Indizien deine "Mittel" stützt die dir im Rahmen des verübten Verbrechens als angemessen erscheinen, kann es dir auch sehr schnell passieren, dass du z.B. bei einem Kindsmord einen unschuldigen "angemessen" zur Mitarbeit "überreden" (vulgo: foltern) willst. Dieser durch die Verfassung garantierten Rechte heißen nicht umsonst *Grund*rechte - sie schützen einen jeden vor dem Staat, (mittelbar) Dritten und gegen ein System, welches vor knapp 70 Jahren eben durch solche Ausnahmen, wie du sie forderst, mit entstehen konnte. Glaube mir, wenn man auch bei dir mal die Daumenschrauben eng genug anzieht, wirst auch du irgendwann die Vergewaltigung der vierjährigen Emma aus der Nachbarschaft gestehen - und daher können und sollen Grundrechte auch niemals verwirkt werden können, auch nicht von Leuten, die es vielleicht moralisch verwirkt haben.
 
@LostSoul: Ich habe niemals gesagt, daß Folter eine angemessene Form darstellt. Ich sprach ausdrücklich von solchen Rechten, wie z.B. das Recht auf Privatsphäre. Was Du mir hier in den Mund zu legen versuchst ist reine Polemik. Wenn z.B. ein Mörder überführt werden kann, in dem man Mautdaten der entsprechenden Person auswertet, dann finde ich, daß dieses nicht am Datenschutz scheitern darf. Generell diese Daten zu verwenden, um die kleinsten Verstösse zu ahnden, steht hingegen in keiner Relation. Dass man z.B. beim Betreten eines öffentlichen Gebäudes biometrisch erfaßt wird, oder beim Einreisen in bestimmte Länder Fingerabdrücke abgeben muß, obwohl man sich bisher nichts zu Schulden kommen ließ, nur um der Terrorprävention willen, das ist nicht nur grenzwertig, sondern falsch. Jemanden grundsätzlich zu kriminalisieren und generell mit Verbrechern auf eine Stufe zu stellen hat meiner Meinung nach nichts mehr mit Demokratie zu tun. Aber das schweift langsam etwas zu sehr vom Thema ab.
 
Wann erfolgen solche Aktionen mal gegen die linke Szene? Der Linksradikalismus ist in Deutschland gefährlicher als der Rechtsradikalismus. Man erinnere sich nur an die jährlichen 1. Mai-Aktionen!
 
@Plattenossi: warum nur überrascht mich so ein Kommentar bei einem solchen Nick nicht?...
 
@Bengurion: Weil du engstirnig bist! Frag mich doch! :-D
 
@Plattenossi: Extremismus ist grundsätzlich abzulehnen, egal ob nun religiöser oder politischer Natur. Nur ist eben auch nicht jeder Rechte, Linke, Gläubige oder was auch immer eben auch gleich ein Extremist. Die o.g. Aktion hat, soweit man das der Presse entnehmen kann, keine extremistische Seite getroffen, sondern "nur" eine Seite mit rechtsgesonnen Personen - und als Akt der Selbstjustiz schwingen sich nun eine Leute auf und verbreiten deren Daten nun im Netz. Da könnte man sich frage, ob man von solchen Leuten tatsächlich seine Bürgerrechte z.B. vor dem BVerfG in Sachen Vorratsdatenspeicherung vertreten wissen möchte...
 
@LostSoul: Na klar, wenn die sich mit den o. g. Nicks da anmelden, und dann auch noch die "passenden" Kennwörter (siehe Link) verwenden, dann sind das sicher gestandene Demokraten und Menschenfreunde, die in keinster Weise extremistisch drauf sind...
 
Rechte Flirtplatform Oo haben die sich gegenseitig die Hackenkreuze eingeschoben ?
 
@Menschenhasser: jep und so bekommt der "Anhänger der rechten Szene" eine ganz neue Bedeutung :-)
 
@Menschenhasser: Bestimmt... ich will aber gar nicht wissen, wie das aussieht, wenn einen Furry-Fetish haben. Wer wohl welches Köstum anzieht... naja ^^
 
@Menschenhasser: Warum hacken alle die Holz die Haken schreiben wollen?
 
Es ist schon interessant zu sehen, wie nun das Gejubel losgeht - klar, es trifft ja auch eine "unbeliebte" (ok, soweit richtig) Mindermeinung (jetzt wird es schwierig). Entweder ist also jeder vor Recht und Gesetz tatsächlich gleich, so wie es auch unsere Verfassung (zu Recht!) will oder aber, man kann sich selbst gleich auf die selbe Stufe stellen, wie das Pack, das man da verurteilt. Es ist letztlich egal, ob jemand rechte, konservative, liberale, soziale oder kommunistische Ansichten hat - die Freiheit die der einzelne haben soll und die es gilt zu bewahren, ist eben auch die Freiheit eine Mindermeinung zu haben, welche man dennoch schadlos kundtun darf, sofern sie nicht gegen absolute Grundsätze verstößt (dies ist aber weder bei linken noch bei rechten Ansichten grundsätzlich der Fall, sondern erst bei den "Extremen"). Daher kann auch diese Aktion bei weitem nicht gut geheißen werden - denn was der Rechte von heute, ist vielleicht morgen schon wieder der Sozi oder übermorgen der Grundrechtsbefürworter - den Juden hatten wir ja in der Vergangenheit schon. Daher sollte sich nun also jeder der "das da" toll findet, mal fragen, ob er nicht letztlich genau so schlecht ist, wie das was er da verurteilt - einzig mit anderem Blickwinkel. Justitia hat nicht umsonst eine Augenbinde...
 
Es sind nicht nur Hinweise auf die Entschlüsselung der Passwörter zu finden, sondern sie SIND entschlüsselt. Damit wird dann auch nochmals deutlich, welch Geistes Kind die User der Plattform sind: Top 10 passwords

1. 123456 (13)
2. landser (10)
3. landser88 (8)
3. siegheil (8)
5. 14881488 (6)
5. 888888 (6)
7. skinhead (5)
7. deutsch (5)
7. 123456789 (5)
10. siegheil88 (4)
 
@Bengurion: auch aus Deinem Nik kann man bestimmte Schlussfolgerungen über Deine Geisteshaltung ziehen und niemand hat das Recht Dich dafür zu beleidigen oder anzugreifen. Nicht jeder muss Deine politisch religiöse Ausrichtung gut finden aber jeder sollte Dich als Mensch respektieren und achten. Wenn Du Dich in einem Flirtportal anmeldest wirst Du das doch sicher auch als Flirt betrachten und nicht als politische Arbeit.
 
@brunner.a: naja, wenn ich mir die oben in der Nachricht erwähnten Usernamen anschaue, nebst den von mir von einer anderen Webseite zitierten Passwörtern, dann scheinen mir da mehr als harmlose Flirts dahinterzustecken.
Ich vermute eher und dafür steht wohl auch der Hack aus dem Umfeld des CCC-Kongresses, dass diese Flirtline zur Absprache diverser politischer Aktivitäten missbraucht wurde.
 
also auch wenn ich kein Freund der "Rechten" (oder "Linken") bin stellt des entschlüsseln der User Passworte sowie das "Knacken" der Datenbank eine schwerwiegende Kriminelle Handlung dar. Weder "Rechte" noch "Linke" noch "die Hacker" sind hier besser. Die einen sind Politisch verwirrt und die anderen sind einfach nur Kriminell.
 
@brunner.a: Sehr merkwürdig, was Du da schreibst, denn Du warst ja bislang für die Online Durchsuchung.
 
@Fusselbär: hier geht es aber um Handlungen von Kriminellen und das ist ja wohl was anderes als die Onlinedurchsuchung.
 
@brunner.a: Als Opfer kannst Du gar nicht unterscheiden, wie kriminell die Onlinedurchsuchung ist, die klammheimlich durchgeführt wird. So lässt sich jeder heimliche Einbruch über einen Kamm scheren, auch wenn die Täter die Behauptung aufstellen, sie dürften das, obwohl es vom Bundesverfassungsgericht verboten wurde. Fakt ist, es wird heimlich eingebrochen und wer sich nicht selbst kümmert, verliert. Manchen fehlt die Fähigkeiten zum absichern und die werden Opfer. In dem Fall sind es Rechtsextreme, da darf man insofern auch mal etwas Schadenfreude haben, weil es wenigstens nicht die Falschen getroffen hat. Auch die Onlinedurchsuchung der Polizeiforen vor einiger Zeit brachte ja einiges Bedenkliche ans Tageslicht, zum Beispiel, dass es da Schnittmengen mit Rechtsextremen gibt. Das diejenigen die durchsuchten sich zuvor keine Erlaubnis einholten, ist eine Sache, das aber nicht gegen derartige aufgedeckte Missstände vorgegangen wird, das ist der deutlich größere Skandal! Denn in Deutschland gibt es kein Verwertungsverbot von unrechtmäßig erlangten Wissen, wie das US-Grundsatzurteil "fruit of the poisonous tree", das geht sogar so weit, das in Deutschland völlig ungeniert aus Folter erlangtes Verwendet wird, was direkt der nächste Skandal ist. Bemerkenswert, dass Du dich gerade ausgerechnet für einen Schutzschirm für Rechtsexteme aussprichst, das gibt einiges zu denken.
 
Mist, das heist dann wohl das der CCC nach der Revolution verboten wird :-)
 
Super! Winfuture hat offenbar kein Problem damit den Namen Rechter Bands anzuprangern. Nicht sehr verantwortungsvoll!
 
@DonElTomato: Bands?! Hast du den Text gelesen?! Es geht um eine Datingplattform. Da suchen deutsche Jungs deutsche Mädels zwecks GV. Das hat mit Bands nix zu tun.
 
@c80: Habe ich, daher mein Kommentar. Der Text enthält den Namen einer rechten Band. Ich finde das gehört einfach nicht hier hin. Auch die Ärzte mussten ja jedem eine rechte Band aufs Auge drücken, und damit meine ich nicht die Onkelz!
 
@DonElTomato: Welche denn? Sturmgewitter? Nein, die Band heißt STAHLgewitter. Sturmgewitter ist einfach nur schlechtes Wetter. Landser27? Nein, die heißt Landser. Aber Landser ist einfach nur ein Soldat. Der Begriff wird heute noch bei der Bundeswehr verwendet. Es geht hier nicht um Bands, sondern um Benutzernamen.
 
@c80: Das ist mir schon klar. Da dieses Thema aber so sensibel behandelt wird halte ich es für angebracht nicht den ganzen Kindern hier Köder auszulegen. Das ist kein Vorwurf! Deswegen auch der Vergleich mit den Ärzten. Wie viele Leute haben sich erst durch deren Song mal die Sachen von Lan**** rein gezogen und vielleicht auch für gut befunden? Dies ist ein Kommentar-System was es erlaubt seine Meinung frei kund zu tun und das habe ich hiermit getan. Was jetzt passiert ist mir egal!
 
@DonElTomato: Was haben diese Kinder für Eltern?Irgendwie lustig das du einer Band wie den Ärzten vorwirfst dafür verantwortlich zu sein das Kinder zu Rechtsrock Fans werden und eventuell in die Rechte Szene abrutschen.Sind jetzt demnächst auch Techno Produzenten/Dj's dafür verantwortlich das Anhänger elektronischer Musik Drogen konsumieren?(Ich bin mir im klaren das nicht jeder der Techno hört Drogen nimmt).
Übrigens waren die Onkelz zur Zeit des release von "Schrei nach Liebe-Ärzte" schon längst keine Anhänger der rechten Szene mehr,im Gegenteil denn im selben Jahr kamen die Alben "Weiß" und "Schwarz" der Onkelz raus.
Auf dem Album "Weiß" findest du den Titel "Deutschland im Herbst".Die Band Landser wurde nebenbei in "Schrei nach Liebe" niemals erwähnt.
 
Winfuture gehört wohl auch überwiegend der rechten Szene an wenn man sie die Kommentar Bewertungen so anschaut.
 
@John Dorian: Die Mehrheit der Deutschen denkt halt rechts. Das war doch schon immer so. Nur seit wir den Krieg verloren haben sagen das die Leute im Reallife nicht mehr so gerne.
 
@John Dorian: Und nicht nur die User hier, sondern auch noch der Staat - immerhin nimmt die Verfassung keine Rechten bei den Grundrechten aus! Eine Konspiration rechter Freimaurer, die das System unterwandern, um später einen diktatorischen Führer zum Aufbau eines neuen ewig währenden Reiches einzusetzen ist also offensichtlich - es sieht nur keiner!
 
Im Materausch auf die Idee zu kommen, die Vermehrung der Rechtsextremen etwas zu bremsen, das hat schon irgendwie was. :-))
 
Was würde wohl passieren wenn die Polizei das bei einem Forum von linken Aktivisten machen würde weil sie vermutet dass dort linksautonome gewaltbereite Aktionen planen und vorbereiten. Das Geschrei würde man bis nach Grönland hören.
 
@Tomato_DeluXe: Das ist bislang wohl eher umgekehrt passiert, wurde da nicht german-police, copzone oder wie das alles so heißt online durchsucht?
 
Ich wette eure Großeltern oder Urgroßeltern waren auch National Sozialisten.
Damit seit ihr Viertel-bzw Achtel National Sozialisten.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Deine Schlussfolgerung ist falsch. Dazu müsste Nationalsozialismus vererbbar sein und außerdem dürfen nicht beide Großeltern Nationalsozialisten sein und Nationalsozialismus muss dominant vererbt werden.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Seit wann? http://www.seit-seid.de/
 
sorry , aber ein fettes : NO GO von mir

was kommt danach

schwule schwarzfahrer,raubkopierer,hacker uws. öffentlich machen

das war ein echter scheiss-hack

sowas zerstört das internet
 
@der lurch: Homosexuelle verstoßen mit dem schwulsein gegen keine Gesetze (mehr) :-), wie evtl. die Anderen. Wollte es nur mal anmerken. Großer Unterschied!
 
achja - ich hatte vergessen das bestimmt die hälfte der user im board vom verfassungsschutz sind

lol
 
Gut zu wissen das viele sowas toll finden.
Morgen veröffentlichen wir dann aber mal Adressen von Juden und übermorgen die Adressen all derjenigen die sich hier freuen =)
 
Ich finde die Aktion auch nicht gut waren sicher auch Leute dabei die ganz normal einen Partner finden wollten und keine Rechte Gesinnung hatten und die Trifft es nun auch und ihre Daten wurden veröffentlicht naja das ist echt übel.

Das ist in etwa so wie wenn man eine Atombombe über ein Land abwirft nur weil man alle Terroristen erledigen will, aber an die ganzen Leute die damit nichts zu tun haben trifft es auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles