26C3: GSM-Verschlüsselung wurde geknackt

Weitere Messen Auf dem 26. Chaos Communication Congress (26C3) haben Sicherheitsexperten eine Möglichkeit vorgestellt, wie man die GSM-Verschlüsselung knacken kann. Die Experten sprechen von unglaublichen Fehlern im GSM-Protokoll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch schon seit 95 bekannt......
 
@SexySinner: Quelle?
 
@darkalucard: seit wann genau sie gecrackt ist weiß ich auch nicht, nur dass es schon vor einigen jahren fpga (siehe wiki) -bassierte schaltungen zum entschlüsseln von per gsm geführten gesprächen gab. aber hier geht es um die verbesserung einer methode auf mathematischer ebene.
 
@darkalucard: http://winfuture.de/news,49297.html (ok, steht 1996... hab mich um nen Jahr vertan.. sorry)
 
@darkalucard: die sind pleite
 
@darkalucard: diese news gabs bei einschlägigen Seiten schon vor Jahren
 
@SexySinner: Seh ich auch so, dass des bekannt ist. Diese IMSI Catcher gibts auch seit 4 Jahren im Internet, mit Anleitungen. Zwar ging die damals mit Magictabels ... machten das selbe.
 
Nur mal so angemerkt. Was heute an "neuer" Technik bekannt wird, wird in gewissen Reihen bereits seit Jahren benutzt. Und das war nicht nur 007 :)
 
Tolle Sache *ironie* und in ein paar wochen landet diese Arbeit im Internet jeder x belibiege ladet dies runter und dann steht bald mal in ner News : 14jähriger spionierte geheime bankdaten telefonisch über iphone aus xD *sry gleich feierabend*
 
@fenz_18: Aber wenn das nicht veröffentlicht wird, denken die Mobilfunkbetreiber, dass alles nur ein Fake ist. Wird alles bekannt gemacht, bekommen die aber richtig "Feuer unter dem H..." um sich Gedanken über eine wirksame Verschlüsselung zu machen. Ausserdem ist es wichtig so etwas bekannt zu machen, damit die Leute nicht glauben sicher telefonieren zu können. Geheimdienste oder andere "Strafverfolgungsbehörden" können dann auch nicht mehr "ungestört" abhören.
 
@fenz_18: "Die Entwicklungen wurden auf Open-Source-Basis veröffentlicht."
es kann also theoretisch schon jeder 14 jährige mit pickeln und nem gewissen know-how die telefonate anderer leute abhören. (ein iphone braucht man dazu nicht... genaugenommen braucht man garkein handy dazu)
 
@drhook: naja, dass dies ein fake ist, werden se wohl nich glauben. aber du sagsts richtig, ohne feuer unterm hintern bekommen die ihren arsch nicht hoch.
 
@drhook: Die verschlüsselung findet doch nur zwischen Handy und Mobilfunkmast statt.
Dahinter ist das genauso unverschlüsselt wie normales Festnetz und kann seit eh und je von Geheimdienst und Co. abgehört werden.
 
Ist nur schade das immer solche Publikationen nötig sind um die Betreiber zu mehr Sicherheit und Neuerungen zu bewegen, was natürlich letzendlich wieder ein Kostenfaktor beim Kunden ist.
 
Papers? Slides? Wo bekomme ich mehr Infos darüber? :)
 
@psylife: http://bit.ly/4FjvIK
 
Linerare Verschlüsselungen=Müll
 
@GERMAN: falsch. OTP ist auch linear. Der Schlüssel muss nur zu lang sein wie der zu verschlüsselte Text. Schau mal unter Vernam Chipher nach.
 
Das Einzigste was perfekt ist, ist das NICHTS perfekt ist!
 
@Hellbend: Hehe! Da hast du sowas von Recht.
 
@Hellbend: Stimmt! Deine Rechtschreibung ist der PERFEKTE Beweis dafür :D
 
@Smeagollum: Och, die legt man nach spätestens einem Jahr WF ab. Aber wenn du daran festhalten magst...bitte!
 
Na toll, ich würde ja gerne auf UMTS umsteigen, wenn ich Empfang hätte, aber selbst in einer Bundehauptstadt hab ich zu 50% keine Connection..
 
@hover: Wie viele Bundeshauptstädte gibt es denn in deinem Land? Deutschland hat nur eine... oder meintest du Landeshauptstadt? ,-)
 
Oh welch für Neuigkeiten... das ist seit ca 10 Jahren bekannt das GSM alles andere als sicher und mit recht einfachen Mitteln abhörbar ist..
 
@Walkerrp: Naja, bisher waren die Mittel zwar da, aber nicht wirklich "einfach" oder "preiswert" und demnach nur eingeschränkten Kreisen zugänglich. Mit der vorgestellten Methode könnte das quasi jeder mit einem dreistelligen Budget machen. DAS ist die Neuerung daran.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter