Texas: Wer betrunken fährt, erscheint auf Twitter

Social Media Die lokalen Behörden der Region Montgomery County im US-Bundesstaat Texas setzen im Kampf gegen Trunkenheit am Steuer nun auch auf die Peinlichkeit, im täglichen Tratsch der Nachbarn zu erscheinen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich sinken wir in Deutschland nicht auch noch so tief. Viel fehlt ja nicht mehr zur absoluten Verblödung der meisten.... Augen auf und Gehirne an, gegen sowas muß man sich wehren.
 
@ecki_76: "Hoffentlich sinken wir in Deutschland nicht auch noch so tief" Ich möchte fast sagen, Wetten doch! Schöne Freiertag euch allen!
 
@ecki_76: Wollt ihr die TOTALE TRANSPARENZ??? - Der Bürger natürlich... Tut mri Leid aber meines Erachtens nach verstoesst dies gewaltig gegen die Menschenrechte...
 
@BlackFear: Die wurden in den USA dank des von Bush unterstützten 9-11 weitestgehend abgeschafft
 
@Gerd-Gyros: Ich würde "geplant" sagen, aber "unterstützt" geht schon mal in die richtige Richtung.
 
@ecki_76: Dafür sollte man aber Väter auf ne Twitter Liste setzen, welche zu Heiligabend die Kinder verprügeln sodass die Polizei gerufen werden muss, tjaa in Amerika ist Funk hören legal, wofür dann Twitter ?
 
@BlackFear: Ich finde es gut, dass vieles in Amerika so transparent ist. Das hat mit Demokratie zutun, wie sie bei uns in dieser konsequenten Form praktisch unbekannt ist. Aber was der Deutsche nicht kennt, das findet er wohl generell doof und mittelalterlich. Wie sollte es auch sonst sein, immerhin sind wir Deutschen das gesegnete Volk, nicht wahr?
 
@ecki_76: das ganze ist ein moderner pranger. wir lernen halt nicht aus fehlern und das ist das schlimmste an der ganzen sache!
 
Zitat: "Mir stellt sich die Frage, ob seitens der Staatsanwaltschaft dann auch eine öffentliche Entschuldigung erfolgt, wenn ein Verfahren eingestellt oder ein Angeklagter freigesprochen wird" - > Antwort: So sicher NICHT, wie das Amen in der Kirche. Der Mensch merkt sich immer nur die Oberschriften, selten den Textinhalt.
 
Und da wird in Deutschland drüber diskutiert, ob man auf Mieterselbstauskünften das Gehalt abfragen darf oder nicht.
 
@tommy1977: Keine Ahnung, wofür ich dieses unkommentierte (-) bekomme...aber scheinbar haben hier einige die Kuriosität des Sachverhaltes noch nicht verstanden.
 
Irgendwie ein Klasse Land
man kann Anwalt werden / sein auch wenn man
wie ein Kind denkt
 
Wieso unschuld? Wer betrunken erwischt ist beim fahren , wie kann man sowas überhaupt freisprechen? Ich find es gut das sowas passiert , und ne entschuldigung verdienen solche leute nicht. Soll ein hinweis darstellen für die leute die nicht betrunken fahren und sowas als falsch sehen, vll können freunde von solchen leuten den auf die einreden , btw mehr achten etc.
 
@LittelD: Was denn das für eine Sprache? Ich verstehe kein Wort. Scheint daher eh nur dummes Zeug zu sein.
 
@LittelD: Öffentliches Anprangern ist tiefstes Mittelalter, sowas sollte man nun wirklich nicht schönreden.
 
@DON666: So ist das halt mit Stammtischgeblubber - leider.
 
@DON666: Hatte genau denselben Gedanken!
 
@DON666: nur weil es aus dem mittelalter ist , bedeutet das lange nicht das es schlecht ist. Ich finde es eine gute lösung , wenn die konsequent durchgezogen werden würde wahrscheinlich viel effektiver wäre.
 
@LittelD: Ja, ja, und irgendwann ist es dann wieder soweit, dass Leute aus bestimmten Gründen eine "Markierung" offen an der Kleidung tragen müssen... Kennen wir doch alles schon. Nein danke.
 
@DON666: Also nun verstehe ich dich so, als würdest du die Juden im Dritten Reich mit betrunkenen Autofahrern gleichsetzen. Die Nazikeule ist ein schweres Ding, die sollte man nur auspacken, wenn man auch die entsprechenden Arme dazu hat.
 
"Die Würde des Menschen ist unantastbar"...... aber ja... es sind ja die Ami's die dürfen tuen-und-lassen was sie wollen.
 
@Stefan_der_held: Man kann sich aber durchaus fragen, ob jemand der besoffen Auto fährt und somit wissentlich andere Menschen gefährdet, wirklich noch so etwas wie "Würde" haben kann...

Bezeichnet "Würde" doch die Qualität des Handelns der Menschen... Oder auch sowas wie "Ehre"...
 
@Stefan_der_held:

würde eines menschen is unantastbar.... klar die millionen tote durch betrunkene fahrer haben keine würde mehr , aber nehmen wir solche leute noch in schutz gogogo... jemand der es riskiert andere zu bewusst so zu gefährden hat keine würde
 
@LittelD: Frohe Weihnachten...es zeichnet die Würde des Menschen gerade aus, dass sie UNANTASTBAR ist. Betrunken autofahren ist eine Straftat, die m.E. nicht hart genug bestraft werden kann, aber es ist und bleibt eine Straftat. Und die Unschuldsvermutung hat bis zu einer Verurteilung zu gelten, somit ist diese moderne Form des Anprangerns schlichtweg rechtswidrig und sollte es auch bleiben.
Zumindest in unserem Rechtsstaat!
 
@Bengurion: Ich habe nicht gesagt, dass ich "betrunken Autofahren" gutheiße. Aber die Maßname des Richters/Gerichtshofes diese an den Pranger - wohl wissend der ganzen Welt - zu stellen. Sprich Unrecht mit Unrecht vergelten... Das kanns nicht sein.
 
Texas ist für die USA wie Bayern für DE ....
 
@pubsfried: Nicht nur Texas, auch AZ und NM sind nicht gerade beliebt.
 
@pubsfried: ... der beste Arbeitsmarkt? Nur weil du ein paar dumme Bayern im Fernsehen gesehen und mal was von nem Oktoberfest gehört hast brauchst du nicht gleich zu pauschalisieren.
 
@pubsfried: Ein sehr guter Vergleich!
 
@Impact&$153:: Hast du ihre Sprache etwa entziffern können? Hab gehört selbst Daniel Jackson ist daran gescheitert und wendet sich wieder dem Goa'uld Dialekt zu.
 
@John Dorian: Wenn dann entziffert man Zeichen/Schriften, Sprachen bzw. Dialekte muss man verstehen
 
Ist es nicht auch in Texas, wo Sünder nackt ausgezogen werden, und dann mit einem Schild, vorne und hinten, auf die Straße geschickt werden, und das sogar vom Gericht aus ?
 
Ich glaub eher, dass es nach hinten los geht mit der Aktion. Junge Leute werden es auch noch cool finden, wenn sie dort namentlich erwähnt werden. Wenn dann noch ein Foto dabei wäre, wo man sie im besoffenen Zustand sieht, können sie dann damit prahlen. Das die Leute leider so krank sind und so ticken sieht man ja an Facebook, StudiVZ, etc. wo diese hirnlosen Menschen stolz solche Fotos von sich zeigen...
 
Die Amis scheißen ja seit jeher auf die Menschenrechte. Aber Hauptsache man sieht keine Nippel blitzen...
 
@kubatsch007: kennst du denn überhaupt die wichtigsten menschenrechte?...wie wär's zb mit dem recht auf leben, oder auf körperliche unversehrtheit...erkundige doch bitte mal bei dem feuerwehrmann deines vertrauens zu den auswirkungen solcher trunkenheitsfahrten...dann reden wir weiter...
 
@Rulf: zusatz: das mit den amerikanischen moralvorstellungen hat eher historische gründe...da zb in europa die freie religionsausübung(auch ein menschenrecht)für viele menschen einfach nicht mehr möglich war(durch teils staatliche repressionen) sind halt viele glaubensgemeinschaften in die neue welt ausgewandert...das bedeutet dann auch, daß man wenn man friedlich(gibt es ein recht auf frieden?) mit allen zusammen leben will, auf andere rücksicht nehmen muß...vor allem in so einem gemischten land wie den vsa...
 
@Rulf: Du meinst also dass ein Vergehen es rechtfertigt die Würde eines Menschen auf so eine lächerliche art und weise mit Füßen zu treten? Das sind Methoden aus dem Mittelalter wo Menschen auf dem Dorfplatz öffentlich an den Pranger gestellt wurden damit jeder sie bespucken und beschimpfen konnte.
 
@Rulf: Darum geht es doch garnicht. Natürlich hast du Recht, aber das gibt einem noch lange kein Recht, andere zu denunzieren, verraten und/oder anzuprangern.
Denn das machts nicht wirklich besser.
 
@Garrett: Wer bist du, bewerten zu wollen, ob diese Maßnahme etwas besser macht oder nicht?
 
Einer der besoffen ein Fahrzeug fährt ist nie Unschuldig und somit immer schuldig und zu bestrafen. Führerschein auf Lebzeit weg, der dürfte noch nicht mals mehr Rollschuh fahren und müsste Weltweit angeprangert werden wenn er oder sie jemanden totgefahren hat und zwar als vorsätzlicher Mörder. Frohe Weihnachten allen Mensche dieser Welt die auf Alkohol scheiß....... und die auch ohne den Mist des angeblichen vergessen glücklich sind.
 
@Bratbaer1: Ich bin aus Prinzip gegen das öffentliche Anprangern, auch weil z. B. jugendliche Ersttäter weniger aus Vorsatz, sondern eher aus Leichtsinn handeln, und eine zweite Chance erhalten sollten. Für die notorisch unbelehrbaren Wiederholungstäter hätte die Androhung einer (kurzen) Haftstrafe, statt der üblichen Geldstrafe, eine abschreckendere Wirkung als der Pranger. Theoretisch, da bei Alkoholikern sowieso das Denkvermögen eingeschränkt und das Schamgefühl herabgesetzt ist.
 
@Bratbaer1: Alles klar, alle die Alkohol trinken, sind vollkommen frustriert und tun das nur, um irgendwas vergessen zu können... Prost! Vielleicht hilft mir das Bier, das ich gerade geöffnet habe ja, solche Kommentare zu vergessen.
 
@noComment: Toll, wegen einem Ersttäter beim dem das Denkvermögen ausgestezt hat ist mein Kind jetzt Tot. Aber das Monster hat eine zweite Change verdient, vielleicht schafft dieses Monster beim nächstenmal gleich zwei Kinder auf einen Streich.
 
@DON666: Manche brauchen nun mal kein Alkohol mehr um zu vergessen! Die haben ihren Verstand schon lange versoffen. Um meinen Durst zu löschen gibt es Millionen verschiedener Getränke und um auf einer Party lustig zu sein brauche ich auch keinen Alkohol. Und wer sagt es gibt nichts zu trinken was ihm schmeckt, dann lesen meinen ersten Satz, den hast du bestimmt schon wieder vergessen.
 
@Bratbaer1: stimme dir zu. ABer oeffentlich machen muss man gucken. Aber mit 10Tage Knast oder so koennte man auch machen. Die beste Wirkung ist glaub ich, wenn denen das selber passiert, also man muesste die anfahren, dann wuerden die ueber betrunkene Autofahrer meckern (owbohl sie es selber auch machen). Problem abei ist nur a) kosten b) schlecht umsetzbar c) nicht jeder lernt draus
 
In dem Twitter-Feed heißt es, "No trials scheduled in the criminal courts for the next two weeks. 5:45 AM Dec 19th via web".

D.h., dass die örtliche Staatsanwaltschaft die Namen der Beschuldigten, d.h. die Namen von nicht rechtskräftig Verurteilen auf Twitter veröffentlichen will, obwohl das Gericht bis Jahresende überhaupt keine Verhandlungen angesetzt hat. Das ist mit europäischen Rechtsauffassungen nicht vereinbar. Good old Europe.
 
Kann man wohl geteilter Meinung sehen. Einerseits fuer die Betroffenen nicht gut und wohl auch rechtswidrig. Andererseits, wer offensichtlich andere Menschen in Gefahr begibt weil er meint betrunken am Steuer zu sitzen und zu fahren, hat es irgendwie auch nicht anders verdient. Denn anscheinend haelt es niemanden ab ein bissl geld zu zahlen oder eine Strafe zu kassieren. Warum? weils kaum einer weiss. Wenn aber nun jeder auf Twitter das sehen kann, wird man evtl. umdenken und sich sagen "vllt. sollte ich mal nicht betrunken fahren" denn am Ende ueberleben zu 90% die, die den Unfall verursachen. Siehe Statistik und Co. :)
 
Stellt sie doch auf den Marktplatz und bewerft sie mit faulem Obst.
 
Wer auf Twitter erscheint, ist betrunken.
 
@Amadeus: :)
 
Genau, stellt sie alle an den Pranger! Wie im Mittelalter, typisch Ami!
 
@rsi: Rassismus gehört auch in's Mittelalter.
 
lieber ein stadtbekannter säufer, als ein anonymer alkoholiker
 
Ich mag Amerika und ich bin froh, dass die Menschen dort nicht so arrogante, nörgelnde Besserwisser sind, wie viele Europäer. Was die Bürger eines taxanischen Counties für Maßnahmen gegen besoffene Autofahrer ergreifen, das geht euch einen Dreck an. Go, Lone Star State! bit.ly/5Ns3BW
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles