Erste Etherpad-Klone nehmen Betrieb auf

Internet & Webdienste Vor einigen Tagen hat der Internetkonzern Google den Quellcode der Online-Kollaborationslösung Etherpad unter der Apache Licence 2.0 freigegeben. Inzwischen gibt es bereits einige 'alternative Etherpad-Server'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kenne Etherpad nicht, aber ich hoffe die Programmierer sind qualifizierte Leute, denn genau das braucht Google Wave. Bisher absolut unbrauchbar, da braucht's ein paar helle Köpfe.
 
@Islander: so funktioniert das ganze leider nicht :-) programmierer setzen nur anforderungen um. ich will damit nicht sagen, dass programmierer nicht hell sein müssen, sondern nur sagen, dass googl ewave nicht sinnvoller wird ohne bessere anfoprderungserhebung.
 
@Islander: Den klassischen "Programmierer" gibt es in der Wirtschaft sowieso fast gar nicht mehr. Heutzutage ist man Anwendungsentwickler, wo auch Design, Anforderungen und Benutzererfahrung/Workflow mit entwickelt wird.
 
jetzt musst ich schmunzeln : "
Unter anderem betreibt ein für Microsoft tätiger Entwickler unter der Adresse iEtherPad.com"

googlesoftware von einem microsoft mitarbeiter mit dem appletypischen i vor allem :D
 
"Mit Etherpad ist es grundsätzlich möglich, gleichzeitig mit anderen Programmierern über den Browser an einem Projekt zu arbeiten." Nicht nur Programmierer, das kann ich euch sagen, wenn wir bei der Zeitung mal zu zweit an einem Artikel schreiben, benützen wir auch Etherpad, und zwar schon seit einem gutenJahr,und es geht ganz gut!!
 
...jetzt fehlt noch jemand, der es um Funktionen erweitert, die Google Wave überflüssig machen :)
 
Ihr könnt beim nächsten mal gleich den ganzen Text verlinken...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen