E-Plus kündigt Netzausbau auf 21,6 Mbit/s an

Wirtschaft & Firmen Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat einen Ausbau seines Netzes auf HSPA angekündigt. Bisher hatte man sich hier zurückgehalten und versucht, durch die Beschränkung auf UMTS die Preise niedrig zu halten und so Kunden zu generieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das ist doch mal ne Ansage!
 
@HiFive: Jedoch zu spät. Bin 3 Jähriger Base-UMTS-Kunde werde aber ab Januar zu Kabel Deutschland wechseln. Hab dieses stänige gedrossel unter der Grenze satt.
 
Nicht nur die geschwindigkeit hochschrauben, auch den Preis runnterschrauben
 
@Wlimaxxx: Der Ausbau muss auch irgendwie bezahlt werden :-)
 
@Wlimaxxx: Ja toll, die hätten mal die heimische wirtschaft unterstützen sollen anstatt diese Schlitzaugen...außerdem ist KPN nicht die Schwester, sondern der Mutterkonzern
 
und schön wäre auch schnelles Internet außerhalb der Städte. Innerhalb hat man normalerweise eh genug WLANs! An der Arbeit, in Cafes, Fon, offene Wlans etc
 
Hauptsache man lässt dann LTE nicht warten...
 
Viel Spaß beim Warten. Ich bin mit o2 glücklich. (Und günstig ist es auch)
 
@USA: Leider auch ein typischer "Ballungsraum" Provider. Ich hoffe bei den LTE Lizenzen wird auf 100% Flächendeckung bestanden. Wenn die 4 Provider je 25% schaffen und dann zusammenschalten wäre es möglich. Bei Preisabsprachen geht das ja auch immer
 
@Gerd-Gyros: o2 hat 99% Netzausbau und hat außerordentlich gut im Netztest 2009 abgeschnitten: http://is.gd/5zdqm
 
Genial....billig...billiger....am billigsten.... da darf ein chinesischer Zulieferer nicht fehlen. Bin mal auf die Netzqualität gespannt. Aber wer billig will, soll auch billig bekommen. Schöner gruß
 
bla bla bla ...eplus soll erst mal das aktuelle Netz stabil machen um dauernde Gesprächsabbrüche - selbst mitten in der Stadt - zu verhindern.

Die reden doch dauernd vom Netzausbau! Ich werd jedenfalls so schnell es geht weggehen von dem Saftladen. Andere sind mittlerweile günstiger (kommt natürlich auf das Telefonieverhalten jedes einzelnen an).

...und bis die ausgebaut haben, (wahrscheinlich eh nur München Berlin Frankfurt und Hamburg) funken die anderen schon auf 100 Mbit/s.....
 
@Maria1975: Habe noch keine schlechten Erfahrungen mit E-Plus gemacht. Bin nun schon seit über 10 Jahren Kunde bei denen und hatte noch nie "teuteu" Probleme, nein sogar im Gegenteil hatte ich eine super Beratung und zu meinen 10 Jahr bei denen konnte ich mir sogar ein Handy meiner Wahl aussuchen und brauchte nur 10 Euro als Dankeschön für die Treue blechen. Zum Netzausbau kann ich nur soviel zu sagen wie: hinter E-Plus steht kein Monsterunternehmen wie bei zb. O2 die ja Telefónica hinter sich haben die immer fein Geld reinschaufeln.
 
@Gr-LANers Steffen: ich bin jetzt 7 jahre bei dem verein und hab mittlerweile gekündigt.
support nur noch über deren hotline die mich jedesmal 1,99/min kostet... meinen vertrag hätte ich bei verlängerung auch nicht behalten dürfen, email support ist unter aller sau und als dankeschön das ich 7 jahre treuer kunde war hätte ich max. 2,75Eur pro monat gutschrift bekommen statt ein neues handy, oder neues handy aber mind. 150Eur zuzahlung + 10Eur im monat als hardwarepauschale.
dafür das sie jeden monat mind. 40 Eur von mir sehen ist mir das einfach zu wenig
erschwerend kommt dazu das sie ums verrecken kein umts bei mir ausgebaut haben und auch für die zukunft nicht angekündigt ist.
so bin ich ab nächstem jahr bei O2 oder Vodafone, haben einfach die für mich passenderen tarife. und sie lassen mich nicht bluten für ein gescheites neues handy. branding soll mir dabei egal sein, ich schless ja kein vertrag ab nur wegen einem handy sondern auch um damit zu telefonieren, sms zu verschicken und gelegtnelich mal online zu gehen
 
@Kawaii-Tora: Ok jeder macht irgendwo schlechte Erfahrungen, da ja kein Anbieter perfekt ist. Die Hotline hat in mein Fall kein Geld gekostet, da ich bei den Exklusiv Kunde bin. Aber für jemanden wie ich, der nur auf Achse ist und durch das Land fahren muss, ist mir noch keine Netzschwäche oder gar Probleme mit UMTS Netz aufgefallen.
 
@Gr-LANers Steffen: hinter eplus steht KPN.... ist nicht grade zu verachten
 
@Gr-LANers Steffen: ich hab 2 verträge bei eplus... beide kosten mich 1,99 dabei kommt man auch nicht immer gleich durch sondern hängt in einer warteschleife die ja auch mitbezahlt wird, auch wenn man noch keine leistung bekommt. den rückrufservice haben sie ja erfolgreich eingestellt. wobei ich hier auch sagen muss, das sie eher sporadisch zurückgerufen haben nachdem man das onlineformular ausgefüllt hat. und emails werden eher halbherzig bearbeitet
und das ich bei meiner letzten störung in den nachbarort fahren musste um empfang zu bekommen, dort dann bald 50eur ärmer geworden bin, etwas über 2 wochen zuhause kaum bis keinen empfang hatte und mir nichtmal jemand sagen konnte warum, das war für mich der punkt zu kündigen.
und am handy hat es nicht gelegen, denn mein nachbar konnte auch kaum telefonieren weil kein netz.
was mich dabei am meisten nervt ist die tatsache das ich nicht in einem kleinen 500seelendorf wohn sondern ca. 20Km von FFM in ner stadt mir gut 30.000Einw.

hab jetzt seit einem halben jahr vodafone als festnetzanbieter, dort hab ich ne 0800 hotline, preis/leistung stimmt, telefonsupport konnte mir bisher immer helfen und emails wurden bisher immer nach max. 2 tagen beantwortet

sollten sie im mobilfunkbereich genauso sein, wovon ich mal ausgehe, werd ich dort kunde und freu mich über umts sowie ein stabiles netz (in den 3 monaten mit surf-sofort-paket und der Simkarte hatte ich weder mit UMTS stick noch Handy probleme... sogar am bodensee auf der schweizer seite konnte ich problemlos noch im deutschen VF UMTS/GPRS netz telefonieren und surfen. telefon hatte zwar keine aussetzer, aber surfen war doch extrem langsam, aber verständlich. und zuhause kamen von 7.2mbit brutto gut 6Mbit netto an
 
@Kawaii-Tora: Ich gebe Dir vollkommen Recht. der Service von E-Plus ist unter aller Sau. Nichts haut hin. Extrem teure Hotline, bei der die Beratung absolut mies und unfähig ist mit ständigen internen Nachfragen, Zeit / Kosten selbstverständlich zu Lasten des Kunden, lange Wartezeiten vor der Beratung mit voller Kostenberechnung gemäß der teuren Hotline, Warten auf Antwort bei eMail-Fragen- vergeblich, es kommen keine Antworten und wenn dann frühestens nach 6 Wochen, auch briefpostalische Anfragen werden nicht vor 5 bis 6 Wochen beantwortet, in der Regel mit Standard-Texten, die auf das nachgefragte Problem nicht eingehen, zugesagte Gutschriften werden garnicht berücksichtigt und wenn, dann vielleicht drei Rechnungen später bei telefonischer Anmahnung zu teuren Hotlinkosten. Zu den schlechten technischen Bedingungen wie langsames, schwaches UMTS-Netz will ich garnicht erst eingehen. Kurzum : Ich kann aufgrund der eigenen Erfahrungen nur dringend vor E-Plus warnen !!! In 11 (elf !!!) Monaten hat es E-Plus-Services bis jetzt nicht geschafft, korrekte Rechnungen auszustellen und alle Kosten und zugesagte Gutschriften einmal komplett und fehlerfrei zu berechnen !!! Finger weg von E-Plus !
,
 
@Uechel: Jeder hat seine eigenen Erfahrungen mit verschiedensten Anbietern. Ich habe nunmal keine schlechte mit E-Plus gemacht und das ganze 10 Jahre lang, vllt ist es Glück oder das ich ein Umsatztstarker Kunde bin, habe aber auch nichts negatives beim Telefonieren oder gar im UMTS Bereich.
 
@Gr-LANers Steffen: ich war nicht immer unzufrieden, sonst wäre ich keine 7 jahre dort geblieben.
es hat sich aber zu viel ins negative geändert. und technisch hat eplus einfach den anschluss verloren
jetzt sind sie halt nicht mehr günstig sondern billig
und support ist zum luxus geworden, denn wenn man mal ein problem hat wird man richtig zur kasse gebeten und das darf einfach nicht sein, vor allem nicht wenn man ein problem hat für das der provider verantwortlich ist
 
Und in welchem Jahundert soll das was werden? E-Plus hat es in 15 Jahren niht geschafft, eine akzeptable netzabdeckung mit genügend Resourcen zu erschaffen.
 
Das Problem ist doch, dass sie zu spät dran sind... jetzt gehen die HSPA Preise in den Keller, das ganze ist günstig zu haben, und jetzt will E-Plus einsteigen? Wie wollen die das finanzieren und gleichzeitig noch wettbewerbsfähig sein?
 
@USA: Vermutlich ist die Hardware für die Sender auch günstiger geworden.
 
@floerido: wohl eher "Made in China"
 
Keine 3,6MBit/s hinbekommen aber eine wahnwitzige HSDPA Speed anpeilen? Da passt etwas nicht. Seit dem ich von BASE gekündigt worden war 2008, weil ich ca 7-9GB Traffic im Monat hatte bin ich von dieser FIrma nichtmehr überzeugt.
 
@DARK-THREAT: Bin ebenfalls im April 2008 von Base gekündigt worden. E-Plus sowie Base können mir gestohlen bleiben. Bin jetzt bei T-Mobile und bin sehr zufrieden. Auch wenn es keine richtige Flatrate ist sondern nur 10GB in HSDPA und ab dann GPRS ist.
 
@DARK-THREAT: Wie kannst Du es wagen eine Flatrate so stark zu benutzen, nee nee
 
@bryanad2: Bin seit nun genau 1 Jahr glücklich bei O2, mit den selben Konditionen (10GB Traffic, HSDPA). EPlus war mit BASE ja nicht das erste mal bei mir. Mein Prepaid Handy von 2000-2002 war auch mit deren Netz und das war echt schlimm mit dem Empfang. Bin mit meinem Prepaid Handy seit 2003 auch glücklich bei Vodafone... Naja, Internet.. die Hoffnung stirbt zuletzt, dass DSL mal verfügbar ist.
 
@DARK-THREAT: Mit meinem Handy hab ich auch alle Netze durch. Zuerst hatte ich Vodafone, dann O2 und dann E-Plus. Jetzt nutze ich Congstar (also auch T-Mobile Netz) und bin auch dort endlich happy. Alle anderen haben mich immer enttäuscht. Schlechter oder gar kein Empfang sobald man mal nicht in der Innenstadt ist, oder probleme bei der Abrechnung oder beim Service.
 
Mit einer Base Sim Karte habe ich andauernde Gesprächsabrüche und total schlechte Qualität. Mit einer E-Plus Vertragskarte ist alles in Ordnung und auch die Gesprächsqualität ist gut. Komisch........
Kommentar abgeben Netiquette beachten!