Sicherheitsexperten: Microsoft gefährdet Anwender

Microsoft Der Sicherheitsdienstleister Trend Micro hat Microsoft kritisiert, weil das Unternehmen eine Liste von Dateiendungen und Ordnern veröffentlicht hat, die die Anwender von Antivirus-Scans ausschließen sollen, um Performance-Problemen vorzubeugen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann Trend Micro durchaus verstehen, sehe aber darin wohl kaum ein Problem, da mit grosser Wahrscheinlichkeit, so oder so nur erfahrene Anwender diese Endungen und Ornder auschliessen! Automatisch werden sie ja nicht aushgeschlossen. Eine grössere Gefahr sehe ich eher in der News, dass jetzt wieder ein Flammeare auspricht Linux vs. Windows!
 
@Ruderix2007: es ist weihnachten da sind alle friedlich. aber es ist schon lustig dass sich die sicherheitsexperten von ms und den av- herstellern selbst nicht einig sind.
 
@OSLin: Wäre schön wenn es für einmal friedlich zu und her gehen würde, befürchte aber sobald Kfedder die News entdeckt ist damit Schluss! ¿¿ __- Ich glaube ja kaum, dass diese Infos für der normalen Nutzer gedacht war, dennoch sehe ich wie Trend Micro auch eine Gefahr darin, dass man jetzt evtl. genau diese Ordner und Dateiendungen ausnutzen wird. Bei der Dateiendungen sehe ich zwar die Gefahr für gering an, da es sich nicht um eine ausführbare Datei handelt wie exe oder msi, wenn ich ehrlich bin, weiss ich nicht genau was das für eine Endung ist. Google es bei Gelegenheit nach.
 
Eine BritneyNackt.exe.bmp sollte auch nicht ausführbar sein......
 
@Ruderix2007: weil Otto-Normalanwender auch laufend die News von Microsoft Support liest und die entsprechenden Dateiendungen und Ordner ausschliessen KANN. Viele haben nocht nicht mal eine Ahnung, was eine Dateiendung ist.
 
@OttONormalUser: Ich glaube DAS will heute keiner mehr sehn...
 
@mgg2000: Ist es ein Wunder, das der Otto-Normalanwender keine Dateiendungen kennt, wenn diese standardmäßig ausgeblendet werden? @Darki: Da hast du wohl Recht, es ging mir aber mehr um das Prinzip und weniger um Britney ,)
 
@OttONormalUser:
Hm, meintest du evtl. britneynackt.bmp.exe. Weil deine Datei ist in der Tat nicht ausführbar. Da MS nur die letzt Dateiendung ausblendet sieht der Anweder britneynackt.bmp denkt es ist eine Bild und klickt drauf.
 
@OttONormalUser: Wir sind das erste mal einer Meinung, oder? :) Ist ja Weihnachten...
 
@OttONormalUser: Btw. was macht die denn da gerade mit ihrem kleinen Hündchen? http://tinyurl.com/ylm4e39
 
@Ruderix2007: Wenn dann Windows vs. Mac-OS. Linux ist für Otto Normalverbraucher kaum zu gebrauchen. Es sei denn man kastriert es extrem, wie Google es bei seinem OS macht.
 
Müsste eine gute antivirensoftware nicht den Virus bereits erkennen bevor er sich in den Ordnern einnistet?
 
@rockCoach: Wieso gabs hier ein Minus? Ich denke RockCoach hat hier recht, irgendetwas muss ja im Vorfeld ausgefürht worden sein. Und das sollte vorher von der AV-Sofware gescannt werden. Somit müsste der Virus schon vorher erkannt und beseitig werden. (+)
 
@rockCoach: JIep, würde ich ähnlich sehen. Weiß nicht wer da wieder schlecht geschlafen hat und Minus(e) verteilt.
 
@rockCoach: Jep (+), und meine aktuelle Securitysoftware (Kaspersky) hat bisher alles gefunden und agbewehrt. Wenn diese nicht in der Lage sind, sowas zu erkennen.. oje.
 
@DARK-THREAT: jep sogar zu gut! muss das AV teilweise abschalten wenn ich bestimmte Tools ausführen möchte und bei mir werden sogar oft eigens geschriebene Programme fälschlich als "Sicherheitskritisch" (Virus) erkannt.. XD
 
@DARK-THREAT: Du bist aber optimistisch, dass deine aktuelle Securitysoftware alles findet und abwehrt. Solltest du dir z.B. ein Rootkit eingefangen haben, ist es sehr unwahrscheinlich das deine Securitysoftware das Ding erkennt.
 
@rockCoach: Schon, aber sowas wie eine gute AV-Software gibt es leider nicht =) __________________ @DARK-THREAT: Alles? Wer sagt das dein AV-Programm alles gefunden hat? Zufällig auch das AV-Programm? :)
 
@rockCoach: Müsste ein gutes Betriebssystem nicht alle Viren und Co. von sich fernhalten?
 
Meiner Meinung nach könnte man eine solche Liste nicht geheimhalten. Wenn sie den Antivirensoftwareherstellern gegeben wird, wird sie früher oder später auch im Internet sein.
 
@SKIP INTRO: das beste an der sache ist eh dass die av hersteller ebenfalls ähnliche empfehlungen in ihren knowledge bases haben (kaspersky, norton, trendmicro selbst)
 
nicht erfahrene benutzer werden erst garnicht die meldung von microsoft mitbekommen, geschweige denn so eine einstellung vornehmen können. ok, ausnahmen gibt es leider immer. es lesen einafch zu viele computerbild.
 
@Nomex: das fällt dann aber in die Kathegorie "selbst schuld"! Die Viren die sich manche einholen sind meiner Meinung nach 90% auf Dummheit zurück zu führen.
 
Ich beziehe mich mal rein auf die Überschrift, denn die reicht ja auch schon für ein "Loriot" typisches "Ach (was)!"
 
@Fusselbär: War auch mein erster Gedanke, ist hier aber unerwünscht :)
 
@OttONormalUser: Tja, wie ich an den anderen Kommentaren sehen kann, haben sich die werten Mitdiskutanten bereits völlig in irgendwelche unwesentlichen Details verzettelt, anstatt einfach das große Ganze im Auge zu behalten, was die Überschrift doch so treffend formuliert zusammenfasst. :-) Pass auf, bald fangen die noch an, über verschiedene Markennamen von Virenscannern sich noch weiter zu verzetteln, dass dieses oder jenes Produkt besser als die andern wäre. Als würde sich am grundsätzlichem Problem dadurch irgendwas wesentliches ändern, was die Überschritt so treffend formuliert zusammenfasst.
 
@OttONormalUser: Ja, es gibt wirklich Menschen die in Firmen und Marken vernarrt sind wie in den eigenen Partner die wollen nichts negatives hören und verstehen auch keinen Spaß in ihrer kleinen Welt.
 
@Fusselbär: Und das ewige Bashen gegen einen Anbieter und die Nicht-Akzeptanz anderer Meinungen...scnr... hier darf sich angesprochen fühlen wer will.
 
Ach ja ... irgendwer hat doch immer irgendetwas an Microsoft auszusetzen ... jetzt ist es zur Abwechslung Trend Micro, die mit ihrem Zwergenaufstand schöne unbezahlte Werbung und ein wenig AUfmerksamkeit erhalten.

/-:
 
"Für Trend Micro ist nicht die Liste selbst der größte Kritikpunkt, sondern der Umstand, dass diese von Microsoft öffentlich gemacht wurde. Da Internetkriminelle nun wüssten, welche Ordner bei manchen Anwendern von den Antivirus-Scans ausgenommen sind, könnten sie ihre Schadsoftware genau dort platzieren." Das wissen die bösen Buben auch ohne Liste. Keine Angst.
 
@DennisMoore: Eben... das hab ich mir auch gedacht..
 
jaja... Und WF muss es noch verlinken...
 
Wieso schreibt WF hier etwas von Vista, Windows 7,Server 2008 und Server 2008 R2? Der Artikel von MS bezieht sich lediglich auf Windows Server 2003-, 2000- und Windows XP.

Da habt ihr aber wieder einmal richtig gut recherchiert :/
 
@trødler: Das ist der KB-Eintrag in "Deutsch". Hier: http://support.microsoft.com/kb/822158/EN-US/ findest du den originalen Artikel. ___ Und gleich am Anfang steht ja auch: "Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
822158 (http://support.microsoft.com/kb/822158/EN-US/ ) Virus scanning recommendations..... ". - Lesen/Denken bildet.
 
@mr.return: Ich als Leser bin nicht für die Recherche zuständig, und genau aus dem Grunde sollten die Quellengaben in einem Artikel immer transparent sein. Wenn WF auf die deutsche Übersetzung verlinkt, muss ich auch annehmen das dies die Quelle von WF ist.
 
"Security by obscurity" funktioniert eh nicht, liebe Trend Micro Leute. Also lieber sowas veröffentlichen.
 
Ist ja was ganz Neues. Schläft Trend Micro nur oder wollen die sich ins Gespräch bringen? __ Microsoft hat viele Empfehlungen für Datei/Ordner-Ausschlüsse in Bezug auf AV-Software. Das ist überhaupt kein Geheimnis und steht in einigen KB-Einträgen oder Whitepaper. __ Unter anderem z.B. bei Exchange-Server, SQL-Server, "Terminal-Server"..usw. __ Selbst Hersteller von AV-Software geben solche Empfehlungen ab. __ P.S. Der aktuelle deutsche KB-Artikel ist von 2006, der englische KB-Artikel von 10.2009(Aktualisierung wg. W7,W2k8 R2) - was ich damit sagen möchte - Trend Micro hat mehrere Jahre "gepennt", wenn denen das erst jetzt auffällt.
 
Danke für den Tipp, ich habe die entsprechenden Dateien in den entsprechenden Ordner ausgenommen.
 
Trend Micro möchte unbedingt den 1. Platz einnehmen. Da es mit dem AntiViren-Programm nicht so hinhaut, werden eben andere Wege gesucht, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Einigermaßen versierte User werden auf solche Propaganda nicht reinfallen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles