Opera 10.5: Pre Alpha zeigt beschleunigte Engines

Browser Der norwegische Browser-Hersteller Opera bietet Interessenten eine sehr frühe Version seines Browsers Opera 10.5 zum Download an. Diese bietet einen ersten Blick auf die kommenden Neuerungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab die Version schon ausprobiert und einige Tests gemacht. Wirklich viel schneller als die 10.10. Schon ein guter Ansatz für eine Pre-Alpha!
 
@dank1985: Habs grad mal an meinen eigenen JS-Benchmarks überprüft und je nach Durchlauf ist Carakan da etwa um Faktor 1,9 bis 7 schneller. Und besonders DOM ist nochmal um einiges schneller geworden.
 
@Stratus-fan: Hast du evtl. auch einen direkten Vergleich zu Chrome? Privat nutz ich Chrome, gerade weil er so schnell ist, kann hier an der Firma aber keinen Vergleich zwischen Chrome und der Opera Alpha machen.
 
@raketenhund: http://i46.tinypic.com/10hmx5e.jpg Wobei hier alle Browser mit aktiviertem Cool and Quiet getestet wurden. Wechsel ich das Profil auf Höchstleistung ist Chrome auf Platz 1, gefolgt von Opera und dann Safari(Hatte ich im Moment nicht mehr installiert, daher fehlt Safari in diesem Test), Firefox und Opera 10.20
 
@raketenhund: Chrome arbeitet etwa gleich schnell wenn es um Berechnungen etc. unter JS geht, meist sogar etwas schneller. Bei DOM finde ich Opera da etwas besser als Chrome, aber ich denke das hängt auch viel von der Programmierung ab. FF ist in beiden Fällen auf jeden Fall um einiges träger, besonders unter DOM.
 
@raketenhund: Vielleicht auch noch interessant zu der Frage: http://tinyurl.com/y93dqrr
 
Sieht irgendwie, wie die Firefox 4.0 Skizzen aus...
 
@Branco145: Ist mir auch aufgefallen, nur dass Opera bereits funktioniert, während das bei Fx nur Skizzen sind. :)
 
@Branco145: Naja, letztenendes klaut jeder von jedem. In jeder Software/Betriebssystem findet sich irgendwo ein Feature, welche in einer/einem anderen bereits vorhanden war/ist. Die Softwareindustrie lebt vom "abgucken" und den daraus resultierenden neuen Ideen, bzw. Verbesserungen. Ich finde es immer wieder witzig und lächerlich wenn sich hier Benutzer hervortun und den großen Moralapostel spielen und herumjammern, dass es XYZ schon ewig bei ZYX gibt. Das war jetzt aber nicht direkt an dich gerichtet, Branco145, du hast lediglich eine Feststellung gemacht, an der es auch nichts zu bemängeln gibt. Aber es musste einfach mal aus mir heraus. :)
 
@Branco145: Weil die Tabs über der Adresszeile sind? Das war schon immer so. Eine Schande Opera abgucken zu unterstellen, andersrum wird ein Schuh draus!
 
@Branco145: Du meinst also jene, welche einige Tage nach dem ersten Leak der Opera Pre Alpha unter anderem hier gezeigt wurden?
 
Auf den Bildern sieht es so aus, dass Opera jetzt auch endlich die nervige, überflüssige und platzverschwendende Menüzeile standardmäßig deaktiviert und stattdessen einen Menübutton oben rechts existiert. Das ist schon längst überflüssig. Mozilla geht ja jetzt auch diesen Weg. Auf alle Fälle eine gute Entwicklung.
 
@seaman: Die Menüleiste kann man auch ausblenden: DATEI __> Menüleiste zeigen __> deaktivieren. :-) Aber das wusstest du sicher, sonst hättest du ja nicht °standardemäßig° geschrieben, is also n Tipp für alle anderen ^^
 
@seaman: Der Menübutton ist links oben und zwar schon bei Version 10.10!
 
@Onno: Genau, ich wusste das schon. :) Das kleine wörtchen "standardmäßig" lässt grüßen.
 
@OttONormalUser: Ja, ich weiß, aber ich habe auch extra "standardmäßig" geschrieben.
 
@seaman: Hmm, ist das in 10.10 noch nicht standardmäßig? Ich kann mich leider nicht mehr erinnern ob ich die Leiste erst ausschalten musste oder nicht. :) Ist aber auch egal, ich finde es auch gelungen.
 
@OttONormalUser: Bis 10.20 musste man das Menü nach der Installation noch selbst ausblenden (So oft wie ich in letzter Zeit Opera Neu Installiert hatte, weiß ich das doch nicht recht genau :) )
 
@OttONormalUser: Ok, das kann ich jetzt auch nicht sagen, aber bei 10.00 war es noch nicht standardmäßig. Bei 10.00 habe ich die Menüleiste "manuell" ausgeblendet. Habe dann (unter Ubuntu, wie auch unter Windows) 10.10 einfach geupdatet. Einstellungen blieben dabei natürlich erhalten.
 
@seaman: Nein nein nein nein! Nicht Opera auch noch. Ich mag an dem dass man so viele Tabs auf machen kann ohne dass gleich die Tableiste ruckelt oder zu klein wird. Sieht so aus als wäre es kein MDI mehr... Also kann man keine Fenster mehr INNERHALB des Hauptfenster kacheln und so :/. Ich werde es aber probieren... Aber dass Opera jetz auch noch das richtige Abschauen anfängt finde ich nicht nicht nicht toll.
 
Die Geschwindigkeit ist phänomenal, CSS3- und HTML5-Support hat gewaltig zugelegt und die Probleme, die ihc bisher gesehen haben sind halt pre-alpha. Ich bin auf das Endergebnis sehr gespannt.
 
@Joey2007: Wie siehts mit der Stabilität aus? Und dem Ram-Use? Läuft? (welches os hast de?)
 
@Onno: Known Issue: Memory usage can be high
 
@Onno: 2 Crash-Reports bisher, und - wie Opera es auch angekündigt hat - teilweise hohe CPU-Last. OS ist MacOSX.
 
@Joey2007: Könntest dann eventuell mal einen Screenshot von Opera 10.5 unter MacOSX erstellen und hochladen, sofern es keine zu großen Umstände macht? Würde mich schon interessieren, da ich bisher überall nur die Windows Version sa. Danke schonmal :)
 
@Patata: Leider zur Zeit nicht möglich. Sorry.
 
@Joey2007: Ah ok, dennoch danke :)
 
@Patata: http://labs.opera.com/news/2009/12/22/mac_tab_collapsed.jpg
 
@ProSieben: Vielen Dank :)
 
Ich finde, dass die Privat-Tabs sehr gelungen sind.
 
Das man die Tabs in Thumbnails anzeigen lassen kann, find ich ja mal genial..
http://twitpic.com/un5m2
 
@Branco145: Hehe das kann die 10.10 auch schon :)
 
@Branco145: Jepp, finde ich auch. Du hast die Tabs anscheinend groß gezogen, nur ergänzend dazu, die Tabs werden auch dann als Thumbnail angezeigt, wenn man mit der Maus über dem Tab steht.
 
@Joey2007: Bei Rechtsklick und gleichzeitig Mausrad runter oder rauf werden auch die offenen Tabs mit Thumbnails angezeigt (gleiches Prinzip wie im Windows bei Alt + Tab).
 
Werden jetzt alle Browser Google Chrome like?
 
@Need_you: Die Tabs waren bei Opera schon immer über der Adressleiste... werden wohl alle Opera-like :-)
 
@Need_you: Was ist das denn? Was zur Hölle ist Chrome-Like? Chrome kam, da hatte Opera schon Jahrelange Markterfahung, sogar Fx gab's da schon 'was länger.
 
@Need_you: Man könnte auch sagen, dass Chrome von Anfang an ziemlich Opera like war. Tabs über der Adressleiste, die Speeddial ähnliche "Startseite"... Hinzu kommt, dass man bei Opera das Menü wieder einblenden kann und die Funktionalität der "Titelleiste" erhalten bleibt (Doppelklick neben einem Tab = neuer Tab, darüber = Vollbild)
 
@duro: Opera war im Jahr 2000 damals übrigens der erste bekannte Browser mit Tabs .... ^^
 
@Need_you:

google wird Linux Like?...unnötiger Kommentar der nichtmal zutrifft :S
 
@Onno: Der erste Webbrowser mit Registerkarten erschien 1994 und trug den Namen InternetWorks. 1998 folgte NetCaptor, ein IE-Aufsatz, den ich lange deswegen benutzt habe. Opera beherrscht Tabs seit 2000 und seit 2006 (IE7) alle anderen auch.
 
@OttONormalUser: Korrekt, aber darum schrieb Onno wohl auch "der erste bekannte Browser" :) Gut nun könnte man sich sicher darüber streiten ab wann ein Browser bekannt ist und ob ein Browseraufsatz ein Browser im eigentlichen Sinne ist (oder ob man Opera überhaupt schon als "bekannt" bezeichnen kann *g*), aber man muss es ja nicht übertreiben
 
@Patata: Wenn wir ehrlich sind, waren in 1998 die Aufsätze für uns Browser, mir ging es jedenfalls so. Damals war das auch noch etwas anders mit der Bekanntheit, ich wusste lange nicht, das es überhaupt was anderes wie den IE gab. Der Begriff "Browseraufsatz" ist meiner Meinung nach auch erst mit erscheinen des Firefox alias Phoenix geprägt worden. Ich habe damals in 97/98 schon nach etwas wie Tabs gesucht, weil mir die Tausend Fenster in der Taskleiste auf den Keks gingen. Es gab auch noch so fiese Popups, die beim schließen 10 Neue aufmachten, so hatte man alles in einem Fenster und konnte alles mit einem Klick schließen. Anfangs nutzte ich diverse Erweiterungen (Namen entfallen) für den IE ab V5.5, die aber alle nicht wirklich was taugten, bis ich Netcaptor gefunden hatte und dabei blieb, denn der kostetet damals schließlich um die 20DM oder die Suche nach einer SN :)
 
@OttONormalUser: Ok stimmt, da ist was dran. Zu der Zeit galten ja auch die IE Aufsätze der einzelnen Provider (AOL, T-Online z.B.) als Browser. Wobei 1998? Ok da hatte ich noch nicht wirklich viel mit dem Internet zu tun. Mit PCs hatte ich mich schon eine weile beschäftigt, aber halt Offline ^^
 
@Patata: 1998 War man auch noch "zu Fuß" mit anfänglich 14.4kbits und später dann "rasend schnell" mit 54k unterwegs, da war es eigentlich egal welchen Browser man nutzte.
 
@OttONormalUser: mein lieblingsbrowser war damals der netscape . die zeit danach habe ich den ie nie benutzt da es schon den opera gab, zwar noch mit werbung aber die konnte man ja wegmachen wenn sie einen störte. war zeitweise echt mühsam mit opera die sogenannten für den ie optimierten seiten anzusurfen.
 
@OSLin: Gerade deswegen ist es schon etwas seltsam wie schnell viele scheinbar vergessen haben was die starke Verbreitung des IE für Folgen hatte und auch heute noch hat (Bezüglich EU vs MS in der Browserfrage)
 
@Patata: richtig, da hätte man auch schon viel früher eingreifen müssen.
 
@Onno: Was? Nein. So weit ich weiß waren die mal unten! Ich tu sie jedenfalls immer runter.. Gewohnheit. Aber die "neue" Oberfläche sagt mir nicht besonders zu. Die Windows 7 Integration find ich zwar ganz toll... Aber dass man den Stil da bissle klauen muss... Öh.
 
Immer wieder beeindruckende wie schnell Opera auf Community Wünsche reagiert. nachdem auf die 10.2 Snapshot sehr enttäuscht reagiert worden ist, kommen sie jetzt mit 10.5 welche sich sehen lassen kann, in Allen belangen.
 
@Kalimann: Stimmt. Gerade nachdem 10.20 ja nichts wirklich neues zu bieten hatte (die externen Widgets hab es ja schon davor in einem Labs Release), hatte ich nicht so schnell mit so vielen Neuerungen gerechnet. Vor allem nicht damit, dass man auf den Wunsch nach solch einer Vorabversion wirklich (so schnell) eingehen würde.
 
jetzt müsste nur noch der technet download manager von ms mit opera funktionieren und die welt währe perfekt :)
 
bin gespannt wann die deutsche version herauskommen wird! oder hat jemand weitere infos?
 
@25cgn1981: Wenn du willst, kannst du auch die Sprachdateien der 10.1 verwenden, nur die neuen Dialoge bleiben dann englisch. Die halten sich aber noch in Grenzen.
 
@25cgn1981: Wenn Du diese Opera Version neben Deine vorhandene installiert hast brauchst Du nur in den Einstellungen auf die Sprachdatei der 10.10 verweisen.
 
@25cgn1981: Deutsche Sprachdatei für diese Version: http://opera-info.de/forum/thread.php?threadid=23485
 
@25cgn1981: Falls dir nicht bereits durch die vorhergehenden Tipps geholfen ist, kannst du dir (für Windows und Linux) die 10.1-Sprachdatei auch von Opera direkt herunterladen: http://www.opera.com/download/languagefiles/ __ edit: Kartoffelchen war schneller :)
 
@Joey2007: vielen dank, für die vielen tipps, aber ich bleibe noch bei der 10.20 Build 1895 Alpha 1. Die 10.5 Pre Alpha ist mehrmals abgestürtzt. Ich warte noch ne Weile.
 
@25cgn1981: Kann ich verstehen, mir geht es da ähnlich. (Bei mir liegts auch daran, dass ich Unite inzwischen einfach brauche)
 
oha nice. gleich mal laden und testen :D Opera <3
 
@StefanB20: I´m loving it, too <O3
 
@Onno:

jup habe sie auch grad installiert und in sie verliebt ( iwie ist mein Rechner voller Beta Programme die ich durch die alten ersetzt habe^^ Office 2010, Opera, Teamspeak )
 
@Edelasos: Würde Opera 10.5 auch am liebsten bereits als Hauptbrowser nutzen, allerdings werde ich durch das Fehlen von Unite und die doch noch recht häufigen Crashs wohl erstmal bei 10.20 bleiben (müssen). Von einer Preview kann man wohl auch noch nicht mehr erwarten, ansonsten gefällt mir diese Version schon recht gut
 
@Patata: Volle Zustimmung. Allerdings weist Opera ausdrücklich darauf hin, dass die 10.5 nicht für den Produktiveinsatz verwendet werden soll. sondern sie ist ausschließlich als eine technische Vorschau gedacht, was aber nicht daran hindert, sie auch ausgiebig zu testen. :)
 
@Joey2007: Eben. Ist nur irgendwie auch gemein, wenn man einerseits schon 10.5 testen kann, sieht wie es einmal sein wird und dann doch wieder auf die "alte" Version zurückgreifen muss.
Zumindest an der Anzahl der Traysymbole sehe ich immer wie oft Opera wieder abgeschmiert ist (schon wieder 6 Os ^^)
 
@Patata:
stimmt schon aber für Heimhauptbrowser reicht er mir ausser das der Browser auf der Winfuture Seite immer wieder abstürzt^^
 
Hier gibts die entsprechende Sprachdatei:

http://opera-info.de/forum
 
Unter Mac sieht der Browser sehr gut aus. Schönes Design.
 
Lässt sich bei dem neuen Opera das Lesenzeichenmenü irgendwie so platzieren wie der "Papierkorb" oben rechts?

Argh. Die "Zusammenfassung" Seite von Ebay wird nicht richtig angezeigt
 
@kubatsch007: Fehlerhafte Seitendarstellungen aber leider selten an Opera, sondern eher an der nicht standardkonformen Programmierung der Seite. :/
 
@kubatsch007: Rechtsklick auf den Papierkorb, Leiste anpassen - Erscheinungsbild, Schaltflächen - Browser - Lesezeichensymbol neben Papierkorb ziehen und OK drücken (mit deutscher Sprachdatei)
 
@killphil: Sollte ja auch keine Kritik sein. Zumal es noch eine sehr frühe Version ist. Aber wie von Opera gewohnt läuft auch diese frühe Version schon sehr stabil.

@CGX106 Dort so hatte ich es schon probiert da hatte es aber nicht geklappt hatte. Beim jetzigen erneuten probieren gings dann doch. Danke. Wobei ich die Schaltfläche mittlerweile direkt links neben der Adressleiste platziert habe da ich diese Position besser finde.
 
Ich muss meine Meinung über diese Version etwas ändern.
Inzwischen muss ich sagen dass sie alles anderes als stabil läuft. Opera stürzt laufend und spinnt beim surfen bei so mancher Seite extrem rum.
Aber da dies ja eine Pre Alpha Version ist ist sowas natürlich nicht ungewöhnlich.
 
kann es sein dass das opera-design irgendwie etwas mit dem firefox-4-design zu tun hat (oder umgekehrt) ... die ähnlichkeit ist enorm!!!!
 
... und jetzt kommen sie alle mit GPU unterstützung ... JETZT ... wo die cpu's alle rasend schnell sind und der unterschied für den anwender praktisch nicht spürbar ist und wohl kaum eine CPU durch's surfen mit dem browser ausgelastet wird. das hätten sie sich mal vor 3,4 jahren einfallen lassen. naja - wenigstens ists dem marketing förderlich ... wie will man auch sonst noch, ausser unterstützung neuer standards, browser verbessern ...
 
@McNoise: Na eigentlich ists ja so, dass jetzt die GPUs rasend schnell sind ...
 
@klika: ... naja hier gehts nun um 2D-dinge und ich glaube da hat sich in den letzten jahren in den GPU's nicht viel geändert ... oder!?
 
chromebesser.sehr besser
 
Hab diese Version nun auch mal unter Windows 2000 getestet, auf einem Dell Latitude C610 (Pentium 3, 1Ghz, 512MB Ram, Radeon M6). Auch wenn es laut Entwicklern ja auf älteren System noch sehr langsam laufen soll, ist Opera 10.5 auch dort schon (im Peacekeeper Bench) etwa doppelt so schnell wie die Vorgängerversion (10.10) und fast 3 mal so schnell wie Firefox, 7 mal schneller als der IE 6. Chrome und Safari laufen ja nicht unter Win2k. Also wird das wohl auch eine nette alternative für mein uralt Notebook bzw zum IE6 unter Windows 2000
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles