Ford baut Autos zu mobilen WLAN-Hotspots aus

Netzwerk & Internet Der Automobilkonzern Ford baut seine Autos zu fahrenden WLAN-Hotspots aus. Dafür wird das Car-Entertainment-System SYNC, das seit einiger Zeit in Neuwagen zu finden ist, erweitert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Insassen können dann per WLAN mit SYNC verbunden werden" ... ich find den Satz Hammer. Muss nur noch gucken, wo und wie ich mir den WLAN Chip in mein Gehirn pflanzen kann. Hoffentlich gibt es keine Kompatibilitätsprobleme mit meinem Gehirn und der Software SYNC ... Wirklich ein schöner Satz! :D
 
@raketenhund: Man kann ihn auch mit Gewalt falsch verstehen...
 
@USA: Habe ich etwas negatives gesagt. Ich hab nur gesagt, das ich den Satz schön finde. Nicht, dass er nicht passt. Man kann mich auch mit Gewalt falsch verstehen ...
 
Is ja cool... aber wie oft wird man davon gebrauch machen? Bringts ja erst ab 2 Mitfahrern die dann zufällig grad gleichzeitig online gehen wollen
 
Interessant vor allem im Autokino. Wenn der Film zu langweilig ist geht man schnell mal ins Netz, der Nachbarwagen ist ein Ford Ka!
 
dinge die die welt nicht brauch
 
@lilalilifee: wieso ? für Parkplatz-LAN-Parties :-), oder wenn man in der Nähe des Autos surfen will (im Cafe, Biergarten. auch geschäftlich bei Kunden)
 
" […] während der Fahrt ihr Notebook zum Surfen verwenden." Aber nur mit Headset! :-)
 
@bgmnt: Per Sprachsteuerung: "wee wee wee punkt wee ihh em - nein kein M ich wollte ein N - ..." :D
 
@SuperDuperDani: lol
 
Naja für Fam. auf langen Fahrten ist dies sicherlich zum Vorteil :)
 
@Z3ko: Auf langen Fahrten muss erstmal eine vollständige Netzabdeckung verfügbar sein. Aber ansonsten hast du recht.
 
Hat mein Focus Mk1 auch schon :D
 
@Screenzocker13: Hat mein iPhone auch schocn :)
 
Hoffentlich ziehen Kia, Hyundai, Chevrolet (Daewoo) und Dacia bald nach! Ford soll erstmal (wieder) wertige und langlebige Autos bauen, eh sie mit solchen Spielereien anfangen! Werksangaben-Spritverbräuche jenseits von gut & böse, Automatikgetriebe, die keine 100000km halten, sowas zu bereinigen sollte einem Hersteller wichtiger sein als WLAN im Auto!
 
@ReBaStard: Bin ich Recht der annahme, dass du schlechte Erfahrungen mit Ford gemacht hast :-P?
 
@ReBaStard: und bei KIA fallen 30% der Autos nach 3 Jahren beim TÜV durch, da gibts wohl auch noch einiges zu tun. Hatte mal in den USA einen KIA SUV als Leihwagen (3000 Meilen alt), noch nie so ein miserabel verarbeitetes, spritfressendes Auto gefahren - das Allerletzte, was ich mir kaufen würde ! Da war mein GolfII vor 20 Jahren noch WESENTLICH besser ...
 
@T!tr0: Ich hatte nen Fiesta XR2i und danach nen Cougar V6. Bei dem Fiesta hab ich 3 Nockenwellen verschlissen und beim Cougar 2 ABS-Modulatoren sowie beide Ledersitzbezüge, die man komplett wechseln musste, wenn die Sitzheizung hinüber ist. Zwar jeweils auf Garantie, aber trotzdem isses kein Zeichen von Qualität. Ich musste damals aus beruflichen Gründen Ford fahren. Ein Bekannter von mir hatte einen Fiesta Automatik, der hat noch nichtmal 100000km auf dem Tacho, und das 2. Getriebe ist so gut wie hinüber. Das sind keine schlechten Erfahrungen, das sind Tatsachen. Wer mit einem (Europa-)Ford, gebaut zwischen 89 und 99 keine Probleme hat oder hatte, hat eher Glück! :)
 
@ReBaStard: Diese Tatsachen sind aber Erfahrungen ^^
 
@ReBaStard: aber 99 ist auch schon wieder das eine oder andere Jährchen her. Ford kenn ich eigentlich nur von nem Onkel der seit Jahrzehnten immer nur Ford hatte und nie große Probleme (deswegen glaub ich fast das du pech hattest). Bin übrigens nicht so der Freund von Ford ich fahr am liebsten Peugeot.
 
@ReBaStard: ja aber jetzt ist bald 2010. Ich arbeite bei Ford und wenn ich vergleiche wieviele autops mit reparaturen im ersten jahr von anderen zurück kommen ist ford ne killermarke
 
Es gab von AVM mal eine Mail, in der von einem Mitarbeiter beschrieben wurde, wie man die FRITZ!BOX 7270 im Auto mit UMTS-Stick als Hotspot installiert (kann direkt an 12V betrieben werden !). Kann es leider bei AVM oder Google nicht mehr finden, ist ca 3-5 Monate her...
 
@pubsfried: jaa die gute Fritz!Box... Da ist aber natürlich sinnvoller das autointerne System zu verwenden wenns wie in der News steht nur ein Softwareupdate ist. Vor allem wennst die Fritzbox nimmer brauchst kannstse mir gern schicken:D
 
Ich finde es ne brauchbare sache, die uns in zukunft begleiten wird und immer und überall online zu sein. Jetzt mag es noch ungewohnt sein aber wartet es ab in ein paar jahren wird es standart sein das man ein Auto kauft wo schon ein jahres vertrag samt umts-hsdpa dabei ist. Und dann will es bestimmt auch keiner mehr missen
 
@303jayson: auch wenn viele es tun, "Standard" wird standardmäßig mit D geschrieben.
 
Mit Ford fort, mit Zug zurück !
 
Also Leute wenn Ford so schlecht wäre würde sie nicht der einzige Hersteller sein der 2009 gewinn machte.
 
@maradona28: abwrackprämie sei dank, und viele andere machen auch nur auf dem Papier Verlust, um auf die "Subventionsdrüse" zu drücken (sprich Kurzarbeit).
 
Das WLAN-Konzept von GM finde ich aber deutlich Förderlicher. In dem GM-Projekt sollen die Fahrzeuge über WLAN miteinander Kommunizieren, zB. wenn jemand hinter einer Kurve/Kuppe liegen geblieben ist, dann wird bei den Displays der Fahrzeugen im Umfeld ein Hinweis eingeblendet. (http://preview.tinyurl.com/ylpnven)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte