Windows 8: Google & Apple als größte Konkurrenten

Windows 8 Bei der Entwicklung des Nachfolgers von Windows 7 will Microsoft offenbar mehr als je zuvor berücksichtigen, was die Konkurrenz macht. Gerade die Aktivitäten von Google und Apple sollen dabei besonders beobachtet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erde an Microsoft: Android und Chrome OS sind Linux!
 
@Fusselbär: Linux per se ist keine große Bedrohung für die Windows-Sparte, Android/Chrome OS plätten aber nach wie vor WinMo und Win7 Netbook Angebote. Wundert mich aber trotzdem, dass Canonial Ubuntu nicht dabei ist.
 
@Fusselbär: Fußen nicht alle modernen Betriebssysteme irgendwie auf Unix oder Linux? Und unterstellt nicht eh jeder dem Anderen seine Idee geklaut oder Kopiert zu haben oder gar Code gestohlen zu haben?
 
@Fusselbär: Komisch. Auf einmal sind es Linuxe, aber in zig anderen Posts wo Linux anhand von Ubuntu, Debian oder was weiß ich für ner Distribution kritisiert wird, behauptest du das Ubuntu oder Debian nicht Linux ist, sondern nur ne Distribution. Wie kommt das?
 
@DennisMoore: So wie Du es darstellen willst, ist das unzutreffend. Aber wenn "Qualtiätsjournalismus" schreiben darf: "wir sind Papst", dann darf ich auch schreiben "Android und Chrome OS sind Linux!" Das ist übrigens immer noch weitaus korrekter, als das Ding mit dem Papst. :-)
 
@Fusselbär: Ich an Fussel im Ohr:
"Das freie Betriebssystem Linux spiele hingegen in der aktuellen Diskussion bei Microsoft kaum eine Rolle,"

Dieser Satz ist sicher nicht so gemeint wie er da steht. Das ist aber nicht die Schuld von MS sondern von Winfuture.

Google gibt seinem Linux seine Note mit und darauf will man wohl achten. Oder ist Ubuntu gleichzusetzen mit Suse? Nein ist es nicht. Linux != Linux, warum gibts auch sonst so viele Distributionen. Sicher ist die Basis relativ gleich, aber dennoch unterschiedlich und Chrome OS ist ein anderes als Ubuntu.
 
@Sekra: chrome os setzt sich aus moblin, ubuntu 9.10 und webkit zusammen, also ist es zum einem gewissen teil doch ubuntu. auf jedenfall sollte man es nicht unterschätzen da es genau das liefert was der größte teil der heimanwender benötigt. schneller internetzugang, relativ sicher ( überprüft sich selbst beim start auf code veränderung) und vorallem keine arbeit für die benutzer was systempflege anbelangt. mitte 2010 werden wir es ja sehen wenn acer die ersten netbooks damit rausbringt wie die allgemeinheit darauf reagiert.
 
@Fusselbär: Welcher Google Talk Benutzer weis das er sich einen Jabber-Client installiert?
 
@OSLin: Oha, das Android Team bekommt gerade einen Warnschuss vor den Bug: http://www.pro-linux.de/news/2009/15118.html Nunja, bei Firmen wie Microsoft wird es wohl eher wie bei der CDU unter der Oberfläche brodeln und das hauen und stechen findet versteckt hinter einem Mantel des Schweigens statt.
 
@Duskolo: alle außer NT. Aber ich habe auch vom einem MS programmierer gehört, dass man derzeit in einem eigenen lab an einem Unix ähnlichen kernel arbeitet.
 
@Sekra: Linux == Linux! Der Name Linux bezeichnet lediglich den Kernel! Dieser ist immer der Selbe und stammt aus den Werken von dem guten Linus.

Die Distributionen sind nicht anderes als Gemeinschaften, die Open-Source Software sammeln und gemäß dem Begriff "Distribution" verteilen.

Ubuntu, Debian, Suse, Mint... sind allesamt nur Distributionen. Chrome OS verwendet lediglich einen abgespeckten Linux Kern und ist damit eher den Linux-verwandten Mobile Devices zuzuordnen, vor allem, da Chrome eigentlich nur für das Surfen mit einem Netbook entwickelt wurde.
 
@AnMarb: Und nun? Daher ist Linux eben nicht gleich Linux. Du beschreibst es doch selbst. Wo isn in deiner Aussage zu finden das Linux = Linux ist? Du beschreibst eben das Linux != Linux. Versteh nicht was Du nun sagen willst.
 
@OSLin: Wüsste nicht das ich behauptet habe, dass nichts von Ubuntu mit einfließt. Ich habe behauptet das Suse != Ubuntu ist. Warum Du deinen Post auf meinen beziehst und mich direkt ansprichst bleibt verborgen.
 
also um ehrlich zu sein, wenn ich mir google in den letzten jahren so ansehe, würde ich mich voll und ganz auf google konzentrieren. apple fängt zwar gut an, hat aber nicht den "anreiz des "neuen""
 
@80486:
mit was fängt Apple denn jetzt plötzlich an? Mit guten Produkten?
 
@80486: Google sollte man zwar sicherlich beachten, Chrome OS ist aber keine direkte Konkurrenz zu Windows. Momentan ist sicher Apple der direktere Konkurrent.
 
@elektrowolf: Du sagst es, "momentan". Hier geht es aber um eine strategische Betrachtung, also mittelfristige Planungen. Und da wird Google den Druck auf MS sicherlich erhöhen in den nächsten Jahren.
 
@Doctoree: Dafür hat Apple den Anreiz des "guten und durchdachten Umsetzens" und des "Wir bauen unsere Produkte so, dass man sie auch leicht benutzen kann!". Ich denke nächstes Jahr könnte extrem spannend werden was z.B. das ominöse Tablet angeht. Im Januar scheinen wir ja dann mehr zu wissen. Und wenn man in den "Gesamtmarkt" auch den mobilen Markt und den online Medien-Markt mit einbezieht, ist Apple mittlerweile schon ein mindestens genauso grosser Konkurrent wie Google.
 
@80486: Was meinst du mit "fängt gut an"?! Mac OS gibt es jetzt seit 25 Jahren...
 
@Rodriguez: Und ich hatte damit schon "Fenster" als die meisten Leute noch ihre Befehle in Dos eingaben :D
 
@Rodriguez: und es wäre ohne microsoft nie das was es heute ist.
 
@Ludacris: Mir egal warum es so ist wie es ist, Hauptsache es ist so wie es ist :)
 
@John Dorian: Xerox hatte schon 10 Jahre vor dem ersten Apple eine grafische Benutzeroberfläche: http://media.arstechnica.com/images/gui/guitimeline.jpg Douglas Englebart, der Vater der GUI, führte seine grafisches User Interface bereits 1968 vor tausenden von Zuschauern vor. http://arstechnica.com/old/content/2005/05/gui.ars/1
 
Apple und Konkurrent? Naja, wenn MacOS auf einem normalen PC ohne Umwege zu installieren ist... Ich würde es auch mitnutzen wollen: Windows, MacOS und co, die Kombination machts.
 
@DARK-THREAT: Das hat aber auch vorteile: Für die iMacs usw. sind halt alle Treiber dabei und es läuft garantiert. Für den Kunden gibt das im Endergebnis einen viel besseren Eindruck wenn einfach alles läuft und er nichts installieren muss usw.
 
@elektrowolf: Das Argument ist etwas daneben, wenn Du schon vergleichst. Auf bei einem vorinstalliertem Windows-PC sind die Treiber schon installiert. Von daher bietet der Apfel wohl eher keinen Vorteil
 
@mcbit: Man sollte jedoch noch anmerken, dass Windows bei egal was für starken PCs installiert ist. Beim Mac ist da mehr die Rede von Harmonie, bombt ruhig mit Minus aber ich enthalte mich ab jetzt so und so da das hier sowieso total die heiße Vorlage für Fanboys ist.
 
@mcbit: und eine Menge Bloatware und Demoversionen :-)
 
@Givarus: Auf meinem war nicht keine. Habe ich was falsch gemacht?
 
@mcbit: den richtigen PC gekauft?
 
@Givarus: Fujitsu Siemens. Außer VISTA war nichts drauf. Auf den beigelegten DVD war wzar einiges enthalten, aber nicht vorinstalliert.
 
@mcbit: Trotzdem muss man bei Windows immer irgendwelche Hardware selber updaten, Treiber von langsamen Koreanischen Servern laden und selbst Flash, PDF Reader etc nachträglich selber installieren... Bei OSX läuft das alles im Hintergrund per update.
 
@mcbit: Glückwunsch. Ich glaube manche PC Hersteller lernen langsam dazu! Ich hatte das Problem aber ehrlichgesagt auch nie, da ich meine PCs immer selbst zusammengebaut habe. Aber Treiber für die Peripheriegeräte müssen trotzdem meistens selbst gesucht und installiert werden. Und CDs werden ja so gerne verlegt :-)
 
@mcbit: ist doch schön wenn nichts mit installiert ist. Du Glückspilz. Es Gibt leute die beschweren sich wenn etwas vorinstalliert is, und beschimpfen es als Datenmüll. Wobei es so einfach wäre das zu denistallieren, also beschwer dich ned wegen deinem Glück ^^
 
@mcbit: (+) same here - ich hatte auch keinerlei bloatware dabei. nur die treiber und tools von acer
 
@mcbit: Aber auch ein Haufen Mist. Und wenn man eine neue Windows-Version installiert ist das auch alles wieder weg.
 
@John Dorian: Damit bist du aber auch abhängig von dem Updatezyklus von Apple. Außerdem wissen die meisten Nutzer nicht einmal ansatzweise, was OS X alles integriert hat, ein klares Sicherheitsrisiko.
 
"Bei der Entwicklung des Nachfolgers von Windows 7 will Microsoft offenbar mehr als je zuvor berücksichtigen, was die Konkurrenz macht." Ist das was neues? Erst mal den anderen die Köpfe zerbrechen lassen, um dann sich das beste rauszupicken. Habe bewusst "kopieren" nicht geschrieben. :-)
 
@tk69: Ich finds nicht schlecht wenn die sich gegenseitig ein paar Sachen abgucken. Ist doch für den Endkunden gut wenn die Funktionen da sind - egal woher die kommen. Natürlich sollte man auch ein *paar* eigene Ideen einbringen..
 
@tk69: Man muss das Rad ja nicht neu erfinden oder? :) Bzw. finde ich es besser eine gute und bewährte Sache zu kopieren, anstatt zwanghaft versuchen sich abzugrenzen und Unbrauchbares dabei zu produzieren.
 
@Duskolo @elektrowolf: Das Entwicklung und Innovationen auch Geld kosten, scheint euch wohl dabei nicht zu stören? Vor allem, wenn man es dauerhaft vollbringt.
 
@tk69: Ich finde das alle bei allen kopieren. Oder warum meinst du sehen viele Linux-Fenster dem Windows-Fenster 98% ähnlich? Aber warum sollte man eine gute Idee nicht auch kopieren? Wie sagen die Chinesen immer ??? "Kopieren ist die höchste Form der Anerkennung"....
 
@skyjagger: Worauf du anspielst ist das Vorbild CDE, das ist aber älter als Windows 95, so dass Microsoft das erst seit Windows 95 übernommene Konzept mit der Bedien- und Taskeiste unten wohl auch vom CDE abgekupfert hat.
 
Hiess es nicht erst kürzlich noch Chrome OS wäre NUR ein weiteres Linux und keine Bedrohung seitens MS? Btw. Was ist an den Gerüchten dran das Steven Ballmer als CEO rausgekickt wird (Siehe derstandard.at)?
 
@root_tux_linux: Heutzutage wird alles, was groß angekündigt wird (insbesondere von Google) zu einem Hype. Android - in puncto Funktionsumfang nicht mal ganz gleichauf mit Windows Mobile, aber alle schmipfen auf Microsoft. Und Chrome OS ist auch "nur" ein Linux. Wer sich die ersten Demonstrationen ansieht (GIDF) wird merken, dass das niemals ein kompletter Ersatz für Windows ist. Das Problem am Ende sind Journalisten, die den Hype nicht kritisch genug beäugen und alles 1:1 übernehmen!
 
So viel Schwerpunkt kann auf Windows Live nicht sein, da kommen nur alle Schaltjahre mal Updates und so mancher jahrealter Fehler ist auch heute noch präsent, vor allem beim Messenger. Also weniger labern und mehr handeln, liebe Leute von Microsoft.
 
"Der Nachfolger von Windows 7 wird für das Jahr 2012 erwartet. " ...deshalb reden alle von Weltuntergang im Jahr 2012... Die Maya hatten es vorausgesehen! :D
 
@K43l: wahrscheinlich wird Windows 8 am 21.12.2012 auf diverse Rechner im öffentlichen Leben aufgespielt und damit hat sich dann auch die Frage nach den Gründen vom Weltuntergang geklärt. Wozu braucht man dann noch Sonnenstürme...:-)
 
@K43l: Weltuntergang? Das hast du von Emmerich aber garantiert nicht von den Mayas.
 
ob Windows 8 mal eine nicht Vista clone / pimped Version wird !?
 
@plus: ist Win7 das denn?
 
@plus: Windows 8 wird wohl wieder größere Änderungen haben, so wie Vista oder Win2000.
 
@plus: Ich hab zwar keine Quelle bin mir auch nicht sicher dacht aber dass es sozusagen ein "neues" OS sein wird.
 
@Dommix: Win8 führt ersten Gerüchten zufolge eine Reihe neuer Netzwerktechnologien ein. Auch an der Oberfläche werden die weiter schrauben. @plus: also nein, kein "clone"
 
Wenn Win8 dermaßen zu Apple und Google schielt, dann kann Win7 wirklich ein Dauerbrenner für uns alte Hasen werden, die keine Lust auf den modernen Quark haben.
 
@Schrammler: Stimmt, die alten Hasen die keine Lust auf den "Modernen Quark" haben nehmen Windows 7. Ist ja auch schon 3 Monate alt! :-) Was genau ist eigentlich "moderner Quark"?
 
@Schrammler: Windows wird niemals neu und modern sein, solange Microsoft die Kompatibilität von 20 Jahre alten Technologien gewähren möchte. Dabei gibt es so gute Ansätze wie Singularity.
 
Diese Einstellung ist wirklich zu begrüßen und auch auf mehr Erfolg seitens der Konkurrenz hoffe ich. Für ein so mächtig verkauftes Produkt ist Windows, vor allem für den Endkunden, viel zu teuer. Da sollten sie dann auch mal was tun.
 
Was soll das bitte werden wenns fertig ist? Meines wissens ist Google OS, doch mehr oder weniger nur ein Linux wo der Google Browser läuft und alles was man dann so macht, passiert größtenteils über das Internet. Windows (und Apple) ist aber mehr oder weniger auf lokale Einzelprogramme ausgelegt. Das sind doch zwei grundlegend verschiedene Ansätze, die nicht vereinbar sind.
 
@Lastwebpage: "Deines Wissens" genau. Dein Wissen über Chrome OS scheint ziemlich minimal zu sein. ROFLCOPTÖRULTRALOLROFL!!!!!
 
@njinok: Dennoch hat er recht. In der Tat ist Chrome OS ausgelegt auf das Surfen im Internet. Die GUI besteht vollständig aus, sagen wir, einem Browser Chrome in Vollbild. Anwendungen gibt es keine.

Der Zugriff auf externe Medien ist möglich, also auch das Abspeichern von Daten. Alle Programme/Anwendungen werden allerdings durch Webanwendungen dargestellt. Beispielsweise ist das Pendant zu Thunderbird/Outlook in Chrome OS der Google Mail Service.
 
was wollen die noch klauen??? vielleicht einfach Mac OS X 10.2 ganz übernehmen und Windows 8 drauf schreiben! ich sehe das schon kommen: wir haben ein neues Feature die MegaBar, die ist jetzt oben und passt sich den Programmen immer an und ein neues Dock das nur die Programme auflistet!
 
Die machen eh nicht mehr länger als 2 Jahre.
 
Ein bisserl mehr ins Produkt und ein bisserl weniger ins Marketing investieren!
 
Microsoft hat alles im Griff. Die werden auch in Zukunft das beste und begehrteste Betriebssystem herstellen. Da bin ich mir zu 100% sicher.
 
@eolomea: Ja die stinkenden Ratten verlassen zuletzt das Schiff, so war das schon immer. :)
 
google als Konkurenz im OS sektor? xD sry aber das ist ein Witz das OS ist nochnichtmal veröffentlicht, basiert auf Linux, ist für Netbooks konzepiert und ist nichts neues
 
@Edelasos: Es ist insofern neu, da es sich nicht um ein traditionelles, sondern ein auf das Internet basierendes System handelt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles