Windows Live Mail & Fotogalerie erhalten Ribbon-UI

Microsoft Es sind neue Bilder der Anwendungen der "vierten Welle" der Windows Live Anwendungen ins Internet gelangt. Diese zeigen unter anderem, dass Microsoft das von Office 2007 bekannte Ribbon-Interface auch bei den anderen Windows Live Tools einführt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Live Mail sehr schön. Bei der Fotogalerie bin ich mir allerdings noch nicht ganz sicher, müsst ich mir erstmal ansehen. Mir gefällt die Bedienung in der Fotogalerie sehr gut. Aber wahrscheinlich ist das alles wieder nur eine Sache der Gewöhnung und es ist hinterher tatsächlich wieder besser :)
 
@raketenhund: Du bist Millionen von Officenutzern geistig voraus. Die verteufeln nämlich einfach alles, was neu ist,ohne auf den Gedanken mit der Gewöhnung zu kommen.
 
@Kirill: wie wahr! Ich freue mich schon auf Live wave 4. Die Ribbon UI gefaellt mir naemlich sehr gut und ich habe neue Funktionen entdeckt die ich vorher nie kannte oder gefunden hatte. :) Ich bin gespannt wann es kommt, hoffentlich bald Beta.^^
 
@Kirill: Vorallem diejenigen, welche noch mit Office 97/2000 rumeinern.
 
sehr übersichtlich *würg*
 
Naja, kann man nutzen....... muss man aber nicht. =)
 
Also in Sachen E-Mail finde ich schon bei Outlook 2010 das Ribbon recht umständlich, aber das ist wohl nur Angewöhnungssache.
 
@Pac-Man: Nee. Hast schon recht. Allein für "Senden/Empfangen" muss man extra in einen Tab wechseln. Ich mag die Ribbons echt gerne - aber in Outlook und OneNote sind sie völlig überflüssig.
 
@xep624: zum einen gibt es über dem Menuband den Senden/empfangen button und F9 geht auch
 
@Pozilist: und anpassen kann man das schnellmenue auch
 
@Pozilist: Jetzt denk mal an TabletPCs und Netbooks. Immer kleinere Bildschirme. Da sind die Ribbons einfach - für den gebotenen Mehrwert - zu groß. Bei Outlook braucht doch niemand mehr als drei, vier der Knöpfe da oben. Richtig schlimm ist es aber bei OneNote. Da hat man bei 2007 noch 11 Stifte direkt zur Auswahl - bei 2010 muss man sich umständlich durch Ribbons klicken. Und der Platz zum schreiben wird immer kleiner. Nicht wirklich durchdacht.
 
@xep624:
huch was ist ein Netbook? also ich weiss nicht warum man sich ein Netbook kaufen sollte es ist leichter da es klein ist ok aber das ist auch der einzige Vorteil desweiteren ist ein Netbook ja eigentlich nicht dazu da um zu Arbeiten sondern um zu Surfen usw.
 
@xep624: ganz rechts über der Ribbonbar habe ich einen kleinen Pfeil der mir die Ribbons ausblendet, nur mal so nebenbei
 
@Pozilist: Danke für den Hinweis, aber das ist mir klar. Bei OneNote sind die Stifte unten stets eingeblendet. Und in einer Vorlesung etc. wechsel ich alle paar Sekunden die Farbe für Skizzen, Unterstreichungen etc. Wenn ich jedesmal die Ribbons aufklappen müßte... Einfach unpraktisch! In Word, PowerPoint und Excel ja geil! Aber in Outlook überflüssig und in OneNote nur nervig.
 
nice. finde es gut das MS das Ribbon Menu zum Standart macht :)
 
@Edelasos: finde ich auch!
 
@Edelasos: Da kann ich dir "fasd" 100%ig zustimmen! :) @Minuskid: Sorry, ich wollte mich nur mal für das kleine 'd' stark machen. Hab ihm ja trotzdem ein (+) gegeben. Humorloses Volk, das...
 
@Edelasos: Bitte, bitte nicht zum "StandarT" (Oha, der Chrome "Spellchecker" unterringelt das sogar! :-))
 
Ribbon ist grausam... Eine Sucherrei nach der anderen...
 
@tk69:
wenn du es nicht kennst hast du auch mit den alten leisten Probleme
Kommentar abgeben Netiquette beachten!