Vorhersage für 2010: Microsoft entlässt Ballmer

Wirtschaft & Firmen Im Januar feiert Steve Ballmer sein 10-jähriges Jubiläum als Chief Executive Officer bei Microsoft. Laut dem US-Magazin 'Newsweek' ist es aber nur schwer vorstellbar, dass er diesen Meilenstein auch wirklich feiern wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das wirklich stimmt, würde ich es schade finden. Dass die Aktie um 50% sank, liegt sicher nicht nur an Ballmer, sondern an der Finanzkrise, sowie dem "angeblichen" Vista-Flop(hatte nie Probleme damit) und den Umständen.
Ich fand Ballmer schon immer sympatisch, im Gegensatz zu Steve Jobs. Besonders als er zum CEO ernannt wurde und wie ein verrückter über die Bühne gehüpft ist, dachte ich: Der hat sich nich alle! Aber genau das hat ihn für mich sympatisch gemacht. Ich würde auch so herumhüpfen, wenn ich als CEO in MS einziehen dürfte.
Als Mensch ist er für mich wirklich Mensch und als CEO kann man nur spekulieren.
 
@StrokeOfFate: ich empfehle den film "the pirates of silicon valley" da werden die einzelnen personen (gates, allen und jobs) sehr sehr gut gespielt und dargestellt. nach diesem film ist mir jobs noch unsymapthischer geworden...
 
@StrokeOfFate: Ballmer ist auch intern recht beliebt. Des Weiteren ist er nicht nur ein guter Freund von Bill Gates, sondern ist auch einer der größten Microsoft Aktionäre. Durch 2-3 Millionen US-Dollar im Jahr wird man schließlich nicht Multimilliardär :)

Steve Ballmer hat Microsoft mitaufgebaut - so leicht ist er nicht zu kicken...
 
@StrokeOfFate: dann sieh dir mal ein paar videos mehr an, der typ isn idiot.
 
@theoh: Woher weißt du denn das sie sehr gut gespielt wurden? Kennst du sie persönlich? Oder meinst du mit "sehr gut", das es gut zu deiner persönlichen Meinung passt? Du weißt aber schon das alle Charaktere in diesem Film überspitzt dargestellt wurden!?
 
@StrokeOfFate: Das Gehüpfe von Ballmer war echt godlike! :D http://tinyurl.com/ydz6tzl
 
@StrokeOfFate: die finanzkriese dauert allerdings nicht schon 10 jahre an....
 
@Rodriguez: Die TV-Produktion "Die Silicon Valley Story" (Deutscher Titel), entstand nach einem Bericht eines US-Nachrichtenmagazins, eines daraus resultierenden Buches und mit dem Segen aller Beteiligten: Einzig der ehemalige MITS-Chef Ed Roberts fühlte sich ins Bein geschossen. Der Film "verkürzt" und vereinfacht einiges (ansonsten wären es sicher mehr als 90 Minuten geworden und weit komplzierter) und stellt die Figuren idealisiert dar. Ferner hilft er sich mit Dialogen, die so niemals stattgefunden haben (sondern über die Presse). Trotzdem ist er eine sehr genaue Darstellung der Menschen, die das Zeitalter des Homecomputers überhaupt erst möglich gemacht haben. Ich mag den Film und halte ihn für den Lehrstoff der in einem Informatikuntericht gezeigt werden kann. Einzig Linus Torvalds fehlt, der jedoch in dem Zeitfenster bis 1996 (in welchem der Film spielt) noch keine ernstzuenhmende Rolle gespielt hat. PCO
 
Richtig so, Ballmer ist nicht sympatisch und gibt öfters mal unpassende Kommentare... war auf jedenfall ein ziemlicher Abstieg von Herrn Gates
 
@darkalucard: Stimmt. Es ist nun mal so, dass bei so einer Firma der CEO einfach sympathisch sein sollte. Und ein schwitzender Affe, der "DEVELOPER: DEVELOPER: DEVELOPER" schreit, ist es nunmal nicht. (Übrigens bezeichnend für MS. Die Entwicklerwerkzeuge waren und sind absolute spitze. Aber an die Endkunden denken sie erst in letzter Zeit...)
 
@Hades32: ja genau, such im internet nach der ganzen keynote. dann weist du auch was das auf sich hat - wenn man nur nen clip ansieht bei dem einer DEVELOPERS! DEVELOPERS! DEVELOPERS! schreit, dann wäre mir das auch unsympatisch

edit: schau dir mal hillel cooperfield an - in seiner UI Keynote auf der PDC 03 hat er groß in den saal geschrien "I hate it, I hate it, I HATE it!" (über windows)
 
@Hades32: Allein die Tatsache, dass dieser Developers-Spruch und der dazugehörige Auftritt noch zitiert wird zeigt doch, dass er gar nicht so verkehrt gewesen sein kann. Steve Ballmer wurde später sogar gebeten den Spruch nochmal zu bringen, aber dieses mal mit "Web Developers" ^^
 
@darkalucard: Ballmer ist ein absoluter albtraum und millionen von usern müssen seinen scheiß ausbaden. ich würde sofort in einer sekunde zu linux wechseln würde adobe cs drunter laufen, das ist der einzige grund warum ich windows noch verwende, allerdings XP und nicht die neuen seifenblasen systeme a la Ballmer.
 
Erstmal abwarten. Die jüngsten Erfolge (Windows 7, Server 2008 R2, Bing) könnten auch das gegenteil bewirken. Aber bei den Amerikanern weiß mans ja eh nie. Da ticken die Uhren anders als bei uns Europäern.
 
@Baltasar: + Project Natale
 
@Baltasar: wo ist denn der erfolg? in der statistik oder in der software?????????????
 
Ich würde es gut finden. Ballmer hat das Ansehen von Microsoft irgendwie kaputt gemacht. Mit einem solchen mann an der Spitze kann man das Unternehmen nicht mehr ernst nehmen.
 
@Kalimann: Kann man deinen Kommentar ernst nehmen?
 
@eolomea: Ballmer ist doch nur eine lachnummer die brüllen kann. von software hat er keine ahnung.
 
Ich finde die News irgendwie unterste Schublade. Den Typen würde ich villeicht nicht als Trauzeuge wählen, aber sind wir ehrlich. Der hat sich in den Trends verspekuliert. Welcher Firmencheff macht das nicht iwann. Hier gross rumposaunen das der Typ fliegt... Ich weiss nicht, ich finds nicht ok.
 
@Oruam: Es soll aber schon "Chefs" gegeben haben, die aus geringerem Anlass gefeuert wurden. Zum Beispiel Carla Fiorina als Chefin bei HP.
 
@drhook: wusste ich nicht. ich habe halt von den ständigen analysen die nase voll. was bringt es denn schon gross? mit genau solchen gerüchten schafft man wirtschftskrisen. mir passt halt die news nicht wie sie hier steht.
 
@Oruam: "Wer brauch schon diese Silberscheiben.", "Es gibt einen Markt von höchstens 5 PCs weltweilt." Da gab es schon einige Spekulationspatzer.
 
@Oruam: also sorry wenn sich ein chef verspekuliert wie du das nennst, dann hat er versagt, wo kommt denn nun das sentiment her. wenn du als angestellter scheiße baust fliegst du auch. Ballmer würde ich es von herzen wünschen. so jetzt ist mir endgültig schlecht allein wenn ich an die glatze denke .... Ballmer ist unfähig und das ist er schon immer gewesen. wenn ich an den typen nur denke kann ich gar nicht soviel fressen wie ich kotzen wollte.
 
@ruder: http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc&NR=1 ___ http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=8To-6VIJZRE ___ http://www.youtube.com/watch?v=HTkA9L2J2gY&feature=related ___ "Ballmer: "advertising, advertising, advertising!"" muß man dazu noch was sagen, oder wer braucht noch mehr?
 
hmm...ich glaube nicht das Ballmer entlassen wird den die Die Jüngsten Erfolge von ms ( Bing, Zune HD, Win7, Office 20010 und auch die ganze Xbox live sache ) bestätigen für mich das Ballmer ja weiss was er macht. Auch wenn die MS Aktien im mom ein Tief haben heisst das noch lange nicht das Ballmer entlassen wird den seit Ballmer das Ruder in der Hand hat gibt MS richtig Gas und zwar in allen bereichen. Ballmer kann auch zugeben ( WM7 das sie es versaut haben ) wenn man was versaut hat das macht kein anderer CEO. Seine Auftritte und ausrutscher sind Legendär und einfach nur Genial ( I Love this Company ) wenn er ein schlechter CEO wäre MS nicht da wo es jetzt ist oder?
 
Verrückt war der Kerl immer schon. Man sehe sich nur mal das Video zu Windows 1.0 an. Die Peinlichkeiten haben ihn über die Jahre immer begleitet. Aber jemand, der zur Markteinführung des iPhones dieses nicht nur schlecht gemacht hat, sondern herzhaft darüber gelacht hat, der kann eigentlich angesichts des Erfolges des iPhones im Smartphonesektor dann nur selbst den Hut nehmen. Das war neben vielen anderen eine der total verkalkulierten Markteinschätzungen Ballmers.
 
@Bengurion: Weißt du, die IT-Welt besteht aus mehr als nur dem Iphone. Das Iphone mag ein schickes Gerät sein, und für manche seiner Besitzer mag es auch der Mittelpunkt ihrer persönlichen (und damit auch der restlichen) Welt sein. Aber für die IT-Welt ist es nur ein einziges Produkt von vielen vielen Tausend. Es gibt Produkte die sich weitaus besser verkaufen, und an denen ein Unternehmen auch mehr Gewinn macht. Und nur weil Herr Ballmer dieses eine Produkt halt etwas unterschätzt hat, heißt es nicht das er seinen Job schlecht gemacht hat. Windows ist immernoch absoluter Marktführer, in den Professionellen Bereichen ist Microsoft immernoch auf dem Vormarsch, Microsoft hat letztes Jahr das erste mal überhaupt einen Gewinnrückgang gehabt. Also so schlecht macht er seinen Job ganz bestimmt nicht.
 
@master_jazz: das iPhone war auch nur eines von vielen Beispielen (wie Du allerdings aus meinem Post auch hättest herauslesen können), das eindrücklich belegt, das Ballmer den Schuss echt nicht gehört hat. Ein anderes Beispiel: da kommt das ach so tolle Vista aufgrund einer abgrundtief schlechten Markteinführung, was das Marketing betrifft, nie richtig in die Gänge, soll dann aber letztlich doch richtig gut sein und bei Einführung von Windows 7 stampft Ballmer selbst Vista in Grund und Boden. Ohne Gates im Hintergrund wäre Microsoft sicherlich schon den Bach runter gegangen, von daher ist es erstaunlich, wie MS TROTZ Ballmer bisher sich behaupten konnte. (Dass wie Du schreibst, MS in professionellen Bereichen auf dem Vormarsch ist, halte ich allerdings für ein Gerücht.)
 
@Bengurion: Wenn schon, MS ist ein Softwareriese, kein Telefonhersteller. MS müsste nicht auf jeden Zug aufspringen, sondern die Energie in ein neues Windows stecken. Neu heißt hier endlich sicher und ohne Altlasten. Das wird aber nicht geschehen.
 
Vorhersage für 2010: Es wird einen Sieger bei der Fußball-WM geben. (Nennt mich Analyst!)
 
@Slurp:

omg...du bist wahrsager *_*
 
@Slurp: In NostradamusTV gabs ja auch den Gewinner schon!
 
Ist egal, 2012 geht sowieso die Welt unter.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Stimmt! Das Jahr wird nicht ohne sein. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Sonnenaktivität zunimmt und 2012 ihren Höhepunkt erreicht. Das könnte zu Katastrophen führen.
 
@eolomea: bleibe locker, es müsste ein extremer Sonnensturm sein, damit unser Schutz Versagen sollte. Keine Bange, solche Aktivitäten gab es immer. Irgendwann wird unsere alte sonne das komplette Planetensystem verschlingen, bevor sie zu einem weißen Zwerg kollabiert. sie hat das Leben u.a. ermöglicht, sie wird es auch wieder zu Sternenstaub machen. Aber das sind wir ohnehin schon.
 
@Edelasos ich stimm dir zu. Es ist sicher das in ein Richtungen Microsoft verschlafen hat. Aber ich finde gerade im diesen jahr, hatte Microsoft orgendlich was zu Feiern. Windows 7 verkauft sich so schnell wie kein anderes Betriebsystem zuvor. Die Suchmaschine Bing hat in vielen Sachen die Erwatungen übetroffen. Jetzt haben Sie ein Markenanteil wie nie zuvor. Die Pläne für Internet Explorer 9 sieht bis jetzt auch sehr gut aus. Windows Mobile 7 kann eigentlich auch nur ein Erfolg werden.
 
@Rammstein_Fan:
Um genau zu sein hat man den Marktanteil von Yahoo teilweise übernommen, weil Suchanfragen von Yahoo über Bing gehen und so gezählt werden. D.h. die User benutzen teilweise noch Yahoo, was aber über Bing geht. Mit anderen Worten hat man sich für ca 40-50 Mill. einen Martanteil von 5-10%? erkauft. Der Marktanteil von Google ist seit dem Bing Start nicht zurück gegangen, sondern sogar leicht gestiegen. Großer Erfolg....
 
@GlennTemp:
Das stimmt trotzdem legt bing immer und immer wieder ein Bischen zu und der MS/Yahoo Deal ist nochnicht abgeschlossen es werden noch keine Bing ergebnisse in der Yahoo ergebnisliste gelistet erst wenn alles unter Dach und Fach ist und die Wetbewerbsbehörden das abgesegnet haben :)
 
@Rammstein_Fan: Das muss es auch, sonst müssen mehr Leute als Steve Ballmer den Hut nehmen - wie die anderen 10.000, trotz fast-Rekordgewinn.
 
solche "IT-News" sollten wir eigentlich nicht kommentieren, ganz gleich ob wir MS-lastig oder auch nicht denken mögen. Bei aller Mühe - will da irgend jemand provozieren? Also, Freunde, ich bin aus guten Gründen ganz gewiss kein Fan des Herrn Balmer, aber solche absurde "Nachrichten" über seine Person zu verbreiten, dass er gehen müsse. Nun, der möchtegern-Analyst hätte es vielleicht gern, aber das entscheiden ganz andere. Seit dem Rückzug des Herrn Gates hat sich der Markt bereits 2x grundlegend verändert und solche Veränderungen hinterlassen Spuren, auch beim Größten Konzern der Welt. Ferner ist es unwichtig, ob er geht oder nicht - er ist sowieso ein Gewinnertyp.
 
@netmin: ob jemand seine arbeit gut macht oder nicht entscheidet immer noch der arbeitgeber. die medien kennen anhand der sensationsgier von lesern keine persönlichen grenzen mehr.
 
@OSLin: Mag sein, aber mit solchen Postings kann man heutzutage Schicksale besiegeln oder beeinflussen - Ballmer hin oder her. Er ist ein Clown, das sehen wir immer wieder, aber ich wünsche ihm keinen Abgang aufgrund voreiliger Meldungen.
 
Eine jüngere frischere Persönlichkeit wäre auf jeden Fall angebracht.
 
Hey, so schlimm war Ballmer doch gar nicht. Zum Beispiel war er doch für den Zune verantwortliich - ach moment mal, der is ja gefloppt und die ganze Welt hat iPods :)
 
@Turk_Turkleton:
also ich hab einen Zune HD bei mir zuhause und fast jeder ipodianer den ich kenne ist neidisch :). desweiteren kann die ganze Welt keinen Zune HD haben da er ja eig nur in Amerika angeboten wird. Desweiteren kann er nicht so schlecht sein sonst würde der Zune nicht wie verrückt importiert ( in der Schweiz ca 15-20 onlinehändler ) und sogar renomierte Magazine Schreiben über den Zune HD muss wohl was dran sein an dem Player nicht wahr? der Einzige Vorteil des Ipod ( Software/Hardware ) ist der App store
 
@Turk_Turkleton: ich muss ehrlich sein, ich hätte um EINIGES lieber einen Zune als meienn ipod touch. ich habe ihn geschenkt bekommen und will ihn eigentlich nicht verkaufen da ich den kaufpreis von 290€ bei der scheiß verarbeitung nach 3 wochen bentzung nicht mehr reinbekomm.. (rückseite -.-)
 
@Ludacris:

für 200 kriegst du den doch bestimmt noch weg? :) und einen Zune bekommst du heute so einfach :)
 
Es wirkt einfach immer so von Außen als ob Microsoft keine Strategie hat außer: "die Anderen machen dort was, wir müssen da auch was machen." Dadurch verzettelt sich Microsoft in so viele Bereiche ohne dass da eine langfristige integrative Strategie dahinter steht. Das Problem ist, dass dieses Investieren in viele zersplitterte Bereiche erstmal gar keinen Profit abwirft, sondern erstmal mit Investitionskosten verbunden ist. Microsoft Ca 80% des Profits kommen immer noch aus den OEM Lizenzen. Der ganze Entertainmentbereich, Xbox, Zune, Live, das Services, das gescheiterte MSN TV, kostet Microsoft momentan noch mehr als das es Geld bringt. Außerdem legt man sich dort mit sehr mächtiger Konkurrenz an (Sony und Nintendo bei den Konsolen, Google bei Services und Suche, Apple bei mp3Playern und digitalem Musikvertrieb, alle anderen Anbieter im Smartphone Segment usw). Um da konkurrieren zu können in denen andere auf Grund ihrer Strategie oftmals mehr know-how haben, werden oftmals fragwürdige Bündnisse eingegangen (Murdoch, damals Playsforsure, Walmart, napster, MTV u.v.a.) Gleiches findet sich bei Bing wieder. Der Yahoo Deal bringt Microsoft in den ersten Jahren kein Geld, man hofft da lediglich auf die Werbung. D.h. Microsoft verzettelt sich da in viele viele verschiedene Bereiche die aber nicht wirklich Geld bringen. Googles und Apples Strategie ist dagegen wesentlich integrativer und vor allem ganzheitlicher. Die ganzen Segmente sind miteinander verknüpft und bringen einen signifikanten Mehrwert. Man konzentriert sich auf das was man kann und versucht nicht überall mitspielen zu wollen wie das kleine nervige Kind auf dem Spielplatz, dass nicht sehen kann, dass andere Spaß ohne einen haben.
 
@GlennTemp: Deine Aussage von, Microsoft ca 80% des Profits kommen immer noch aus den OEM Lizenzen, ist völliger Blödsinn. Von 13.648 Mio. (2009) sind nur 3404 Mio. auf Desktop und Netbooks zurückzuführen, darin sind aber auch Clients von Firmen enthalten, die keine OEM Lizenzen sind! MS verdient ihr Geld hauptsächlich mit Firmen- und nicht mit Privatkunden, bzw. OEM Systemen. Mit XBox und Spielen verdienten sie 2009 1592 Mio.! 8652 Mio. Einahmen in 2009 sind rein auf die Geschäftskunden zurückzuführen, hinzu kommen nooch die Mio. für Clients, die leider nicht detailiert angegeben wurden. Der Operative Gewinn ist in den letzten Jahren immer gestiegen unter Ballmer, nur hat MS ihre Produkte nicht an der Teuerung angpasst (Rohstoffpreise, Lohnapassungen usw.) zum Wohle des Kunden, darum sind die Gwinne geschrumpft, aber sie schreibe immer noch Milliarden an Gewinnen.
 
So ein Unsinn! Seitdem Gates komplett weg ist, geht es mit Microsoft wieder aufwärts. Versteht mich nicht falsch, Gates ist ein großer Mann und hat seine Verdienste. Aber er war und ist hauptsächlich immer noch Nerd. Das Wort verwende ich in der Regel nicht negativ, jetzt aber schon. Damit ist gemeint, dass er Technik hauptsächlich aus seinem Blickwinkel sieht und nicht aus dem des einfachen Kunden. Ballmer hingegen ist kein Nerd, er ist Verkäufer. Er konzentriert sich auf die Kunden und ihre Wünsche und nicht auf NOCH unausgereifte technische Innovationen. Aus Ballmers alleiniger Herrschaft ist Project Natal entstanden, Bing, Zune HD und Windows 7. Das sind alles sehr gute Produkte. Die Aktie wird sich wieder erholen. Das einzige, was man ihm vorwerfen kann, ist die Sache um Windows Mobile. Aber auch hier nicht wirklich, denn WinMo tut seinen Dienst immer noch so, wie es VORGESEHEN war: Für Smartphones für Businesskunden. Jetzt kaufen immer mehr Consumer auch Smartphones und wollen halt das, was Apple mit dem iPhone vorgemacht hat. Das braucht Zeit und Ballmer war ja auch der erste, der zugegeben hat, dass sie mit WinMo 6.5 echt Scheiße gebaut haben. Kurz: Ich mag Ballmer. Meistens.
 
Da kann man WF keinen Vorwurf machen, denn diese News mussten sie bringen, auch wenn sie Inhaltlich total lächerlich ist. Ich will damit nicht sagen, dass es sich nicht bewahrheiten wird, aber kann genau so wenig sagen, dass es nicht die Wahrheit ist. Ich kann keine Glaskugel lesen, wie Newsweek! Noch schlimmer finde ich hier die Kommentare der Möchtegern-Analysten, die ernsthaft meinen, sie hätten das Wissen, die Fähigkeit und das Recht Herr Ballmer, oder die Strategie von MS zu beurteilen! Unglaublich was sich einige hier herausnehmen, da würde mich doch sehr wunder nehmen, als was sie den Arbeiten? Nichts gegen solche Jobs, aber ein Bäcker, Schlosser, CNC Programmierer usw. habe wohl kaum die Fähigkeit und das Wissen hier auch nur ansatzweise etwas sachlich zu beurteilen! Kritik sollte bei denen bei sich selbst beginnen, indem sie sich klar werden, dass sie ihre Kompetenzen bei weitem überschreiten! Aber war und ist immer so, nachträglich wusste jeder wie man etwas machen sollte und nachträglich haben sie auch immer ein grosses Maul. Nur ist dies keine Kunst, dies Kunst besteht darin, dies schon im Voraus zu wissen und da möchte ich die Grossmäuler gerne einmal hören, wenn sie dafür auch die Verantwortung tragen müssten! Unglaublich was sich hier einige herausnehmen.......
 
@Ruderix2007: Wer hat denn letztens Mark Shuttleworth ein schlechtes Zeugnis ausgestellt? Wer hat denn gestern in der Firefox-News mit der Glaskugel gespielt? Wer sieht außerdem eine Klagewelle auf MS zukommen wegen des Browser-Urteils? Wer liegt denn dauernd falsch und versteht zudem die Leute auch noch dauernd falsch? Nur weil du ein studierter Fatzke bist, heißt das was? Ich habe schon so manchen "Experten" gehen sehen wegen seiner Unfähigkeit. Da ich aber zu dem Thema hier nichts gesagt habe, fühle ich mich auch nicht angesprochen, obwohl du eine Berufsgruppe mit voller Absicht genannt hast. Mir sind nur gerade die Augen aufgegangen, wie scheinheilig du doch bist, in einer News über den Ubuntu Chef lässt du noch selbst die Sau raus und hier findest du es unglaublich. Heuchler....!!
 
@OttONormalUser: Du bist ein Leugner, er hat nichts gegen den Ubuntu Chef gesagt sondern ein klares Fragezeichen gesetzt! Was aber von dir natürlich übersehen wurde und jetzt nicht geringer verschweigst, obwohl du daraufhin gewiesen wurdest! Na du kleiner scheinheiliger Troll, etwas wütend geworden weil dein Heucheleien schon zu oft durchschaut wurden? Nun versuchst du nebst deinen immer widerkehrenden Ausreden auch den Spies umzudrehen, damit deine Unfähigkeiten weniger schlimm dastehen. Noch schlimmer du änderst ja gerne Mal nachträglich deine Beiträge, so dass der ganze Kontext verändert wird, man du bist einfach nur noch erbärmlich und dein Verhalten mehr als nur kindlich! Hier nur mal die Links, damit sich die Leute selbst ein Bild von dir und deinen übertreibenden Unterstellungen machen können. http://winfuture.de/news,52313.html und http://winfuture.de/news,52270.html , NA wenn du nicht masslos übertrieben hast um hier einen persönlichen Rachfeldzug zu starten?
 
@Helena: 2 Antworten später hat er die Linux Leute als unbelehrbar betitelt, da hilft sein scheinheiliges Fragezeichen auch nix. Zum Rest: Geh endlich zum Arzt, es gibt Hilfe für Paranoia.
 
@Helena: Auch wenn ich dein Unterstützung zu schätzen weiss, finde ich dein Verhalten gegenüber ihm auch etwas übertrieben und sehr persönlich. Wenn du inhaltlich sicherlich nicht unrecht hast. Ich kann immer noch für mich selbst sprechen wenn ich es für nötig halte. Solche Provokationen und Unterstellungen sind aber meines nicht würdig, da jegliche Reaktion von mir sinnlos wäre und nur von ihm gewollt! Also bitte, wenn du ihm was zu sagen hast, mach es, aber nicht im Zusammenhang mit meiner Person.
 
@Helena/Ruderix2007: Herrlich, wieder so ein Schenkelklopfer am Abend: "er (Ruderix2007) hat nichts gegen..." "Auch wenn ich deine (Helena) Unterstützung zu schätzen weiß". Sag mal, unterstellst Du eigentlich regelmäßigen Kommentarlesern Blödheit? Als wenn es noch irgendjemanden gäbe, der nicht wüsste, dass "Helena" und "Ruderix2007" ein und dieselbe Person ist.
Unglaublich, wie arm das ist! Aber anscheinend hast Du es ja mehr als nötig, Dir mit (mindestens) drei Accounts dann jeweils selbst Unterstützung zu geben.
 
@Ruderix2007: wobei diese "Persönlichkeitsspaltung schon leicht pathologische Züge hat: vor Monaten war es Ruderix2007, mit dem Du persönlich angreifend die Leute hier angegangen bist und als Helena hast Du zumindest ein wenig sachlicher geschrieben. Seit einiger Zeit schreibst Du unter Ruderix2007 auffallend ruhiger. Ist es nun Dein Alter Ego Helena, mit dem Du hier die Leute beleidigend angehst?
Aber wie auch immer: das Ganze ist Kindergarten allererster Güte!
 
@OttONormalUser: Am 20. Oktober war ich an einem MS Event in New York. Da wurde an Balmer direkt von den Anwender sehr kritische Fragen gestellt darunter auch, wegen der ausstehende Klage bezüglich der Browserauswahl und die Zukunft solcher Klagen. Zu meiner eigenen Überraschung, war Ballmer sehr offen und professionell, was die Antworten anbelangten. Er war sogar selbstkritisch und gestand ein, in der Vergangenheit Fehler gemacht zu haben, wegen den Schnittstellen. Genauso überraschend war diese Antwort: (Sinngemäss)Solche Klagen (Schnittstellen) seien zwar nicht gut für das Image der Firma, aber bringe MS doch dazu eine Angelegenheit zu überdenken und führe schlussendlich zu Verbesserung des eigenen Produkts bei. Was die Zukunft bringen wird bezüglich ähnlichen Klagen wie im Browserstreit, war er offensichtlich nicht gerade begeistert. Er war der Meinung, dass die Rechtabteilung von MS davon ausgehen wird, dass solche Klagen besonders wegen dem MediaCenter und der Firewall noch eingehen werden. . Konkrete Androhung für Klagen seien bei MS von Konkurrent Firmen schon eingegangen. Darum überlege sich MS, das MediaCenter und die Firewall in Windows 8 nicht mehr direkt ins Betriebssystem zu integrieren. Wie man genau vorgehen werde sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, es bestehe zwei Möglichkeiten, es direkt in eine beiliegende CD zu packen, also Betriebssystem separat, oder als weiteren Zusatz von Windows Live. Darin sehe er aber besonders bei der Firewall ein sehr grosses Sicherheitsrisiko für den User. Windows Live sei eine direkte Folge solchen Klagen, somit hat MS zwei Klage bezüglich dem Messenger und dem Mailprogramm abwenden können, die bereits bei Gerichten in den USA eingegangen seien. So abwegig ist es wahrscheinlich ganz und gar nicht, dass wir von solchen Klagen in Zukunft noch lesen werden und ich glaube kaum, dass MS sich schon Alternativen überlegen würden, wenn sie nicht davon ausgehen müssten, dass solche Klagen nicht erfolgreich sein könnten.
 
@Der Weise: Richtig, es werden aber von diversen Personen Klagen bezüglich Taschenrechner, Paint oder Notepad befürchtet, dies halte ich für Unsinn. Bei Produkten, die die selben Gegebenheiten wie Browser und Meddiaplayer (Schnittstellen z.B.) haben, ist das logischerweise nicht auszuschließen, dies sagte ich aber.
 
@OttONormalUser: Na klar, du bist ja sehr sachlich und ehrlich! Hast du nicht behauptet, dass eine solche Klage beim Media Center und Firwall nicht möglich sei? Dann lies doch bitte mal hier nach: http://winfuture.de/news,51917.html __- Ab re15, na stehst du nun dazu wie damals von mir gewünscht? Wer sich ständig so weit zum Fenster ninaus lehnt, muss einmal runterfallen! War ja klar, dass es einmal so weit kommen musste, Geduld zahlt sich immer aus! Ich hoffe nur, dass es dazu beiträgt, dass du dich in Zukunft etwas sachlicher und weniger rechthabersich asudrückst. War ja doch nur Glück bezüglich des Ausgangs des Brwoserstreites, oder willst du immer noch deine juristischen Fähgikeiten hervorheben und mehr Wissen an den Tag legen als die Fachjuristen? Ich weiss, jetzt kommen wieder deine immer wiederkehrenden Ausreden. Zwischenzeitlich amüsiert es mich schon......
 
@Ruderix2007: Wo hab ich gesagt, das es nicht möglich ist? Ich sagte: "....es wird keine solche Klagen geben, und wenn doch werden sie abgewiesen. Bring gebündelte Programme, die man mit dem IE oder dem MP vergleichen kann und keine Firlefanz Tools...." Ich steh auch noch dazu, das es bei der Firewall nicht soweit kommt, und wenn doch, steh ich auch dazu, so wie ich es geschrieben habe. Dies schließt meine Antwort oben nämlich nicht aus!!! Wieder mal ne Sternstunde der Intelligenz im lesen und verstehen gehabt? Oder bist du nur angepisst von mir, das du dauernd persönliche Rachefeldzüge ohne Grundlage startest? Du weißt gar nicht wie du mich amüsierst, entweder bist wirklich so dämlich Zusammenhänge und gesagtes zu verstehen oder du tust nur so. Bis jetzt ist überhaupt noch nichts passiert, also bin ich auch nicht irgendwo runter gefallen im Gegensatz zu dir. Warte bis es Klagen und Urteile gibt, vorher brauch ich nämlich zu gar nichts stehen! Wie du oben lesen konntest, sind andere Klagen bereits abgewendet worden, also warte doch mit dem Feiern bis es soweit ist, du hast schon mal zu früh gefeiert und behauptest nun du hättest Pech gehabt und andere nur Glück.
 
Dann ist die Bahn frei auch Visionär und "CEO of the Year" Steve Jobs zu kopieren, ein Mann mit Charisma wie ich finde. Nur wird das sicherlich schwer zu doppeln sein. So etwas gibts nicht sehr oft. Und bei MS schon gar nicht. Nur ein Bill Gates kann da eventuell mithalten. trotz alledem wird es für MS gut sein, wenn er geht. Er macht MS schon seit langem lächerlich mit seinen Gesten und Äußerungen.
 
@tk69: Der größte Dampfplauderer der rumläuft, wie ich finde :P
 
Das Problem ist nicht Ballmer. Das Problem ist das MS einfach keinen Geschmack hat.
 
@Doctoree: Das kommt noch hinzu... Wenn ich an den ersten ka..braunen Zune denke...
 
Ballmer ist in meinen Augen ein inkompetenter Labersack, dem jegliches Verständnis für den IT-Bereich fehlt. Nicht nur mit der Aktie ging es in den letzten Jahren bergab, sonder auch mit der Qualität der Produkte. Man hat IMMER versucht, die Kunden mit bunten Verpackungen zu blenden, anstatt auf Funktionalität und Sicherheit zu setzen. Die marktbeherrschende Stellung von Windows, gerade von Windows 7 lässt sich sehr leicht durch umfangreiche Knebelverträge mit PC-Herstellern erklären. Allerdings bringen diese Verträge kaum Geld ein. Microsoft wäre wirklich gut beraten, wenn sie Ballmer durch eine Person ersetzen würde, die über entsprechende Fachkompetenz im IT-Bereich verfügt. Man schaue sich doch nur mal an, was Steve Jobs aus Apple gemacht hat, nachdem diese Firma kurz vor der Insolvenz stand. Microsoft verliert in ALLEN Bereichen mehr und mehr Marktanteile, weil man denkt, man könne sich auf dem Namen ausruhen, und den Kunden alte Produkte in neuer Verpackung verkaufen. Ein solches Verhalten hat schon vielen Firmen das Genick gebrochen. Denkt einfach mal darüber nach, bevor ihr jetzt diesen Beitrag negativ bewertet.
 
@kfedder: Steve Jobs konnte Applle nur retten weil MS ihm geholfen hat. Was die Aktien bzw. der Gwinn von MS anbelangt solltest du dich besser informieren. Seit MS bestehen ist der Umsatz stetig gestiegen und mit weniger Schwankungen als anderen IT-Firmen. Der Aktienmarkt orientiert sich nicht nur an den Gwinnen, sondern merheitlich an den Spekulationen,Vermutungen und Gerüchten und sagt in der Regel nichts über den Zustand einer Firma aus. Ansonsten könnten Firmen nicht über- oder unterbwertet sein! Aber Aussagekräftig sind die Quartalsangaben, die bei MS doch ein sehr schönes Bild ergeben um über 99% der Firmen weltweit nicht nachweisen können. 3/00
5.660 Mio. 2.390 Mio.,
4/00
5.800 Mio. 2.410 Mio.
1/01
5.800 Mio. 2.200 Mio.
2/01
6.590 Mio. 2.620 Mio.
3/01
6.460 Mio. 2.450 Mio.
4/01
6.580 Mio. 66 Mio.
1/02
6.130 Mio. 1.280 Mio.
2/02
7.740 Mio. 2.280 Mio.
3/02
7.250 Mio. 2.740 Mio.
4/02
7.250 Mio. 1.530 Mio.
1/03
7.750 Mio. 2.730 Mio.
2/03
8.540 Mio. 2.550 Mio.
3/03
7.840 Mio. 2.790 Mio.
4/03
8.070 Mio. 1.920 Mio.*
1/04
8.220 Mio. 2.610 Mio.*
2/04
10.150 Mio. 1.550 Mio.*
3/04
9.180 Mio. 1.320 Mio.*
4/04
9.290 Mio. 2.690 Mio.
1/05
9.189 Mio. (2.901 Mio.) 2.530 Mio **
2/05
10.818 Mio. 3.463 Mio.
3/05
9.620 Mio. 2.563 Mio.
4/05
10.161 Mio. 3.700 Mio.
1/06
9.741 Mio. 3.141 Mio.
2/06
11.837 Mio. 3.653 Mio.
3/06
10.900 Mio. 2.977 Mio.
4/06
11.804 Mio. 2.828 Mio.
1/07
10.811 Mio. 3.478 Mio.
2/07
12.542 Mio. 2.626 Mio.
3/07
14.398 Mio. 4.926 Mio.
4/07
13.371 Mio. 3.035 Mio.
1/08
13.762 Mio. 4.289 Mio.
2/08
16.367 Mio. 4.707 Mio.
3/08
14.454 Mio. 4.388 Mio.
4/08
15.837 Mio. 4.297 Mio.
1/09
15.961 Mio. 4.373 Mio.
2/09
16.629 Mio. 4.174 Mio.
3/09 13.648 Mio. 2.977 Mio.
 
@Ruderix2007: Toll, soll ich dir auch maln paar Zahlen aufschreiben? Wem willste denn damit beeindrucken? Microsoft ist in vielen Bereichen unfähig, allein die Spielekonsole zieht Microsofts Bilanz nach unte. Dann der Flopp mit Vista und nicht zu vergessen die Absatzprobleme mit Office. Alles in allem sehr ernüchternd, auch wenn MS das noch wegsteckt, die Zukunft sieht düster aus.
 
@kfedder: Du schreibst das Windows Knebelverträge mit PC Herstellern hat.

Die Lizenz für Windows bei einem Komplett Rechner fällt fast nicht ins Gewicht. Und man kann sich beim PC immer für ein anderes Betriebssystem entscheiden.

Nun schauen wir mal zu Apple.
Werden Mac´s mit einem anderen System als Mac Os ausgeliefert ?
Ich denke mal nicht :-)
 
@Sesamstrassentier: Wenn dich die Zahlen beeindrucken, dann mit Recht, denn es sind Fakten. Und nein, Office war der Renner für MS und keine Pleite, informir dich richtig!
 
@Ruderix2007: Du solltest auch mal das Kleingedruckte lesen, oder glaubst du auch noch an den Weihnachtsmann?
 
@Ruderix2007: Vielleicht solltest du dich einfach mal mit der Realität befassen. Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe. Fakt ist nunmal, das Microsoft in Person von Steve Ballmer die ganze Miesere selbst zu verantworten hat. Wieviele Firmen sind mittlerweile kurz vor der Insolvenz oder schon daran vorbei, bei denen das inkompetente Managment nur das Ziel hatte, den Investoren kurzfristig satte Gewinne zu bescheren, ohne dabei die Produkte und die Kunden im Auge zu behalten. Allerdings haben diese Manager außer acht gelassen, das sich Gewinne nicht ohne vernünftige Produkte und zufriedene Kunden machen lassen. Mehr und mehr Microsoftkunden lassen sich mittlerweile aber nicht mehr blenden und hinterfragen die Qualität der Microsoftprodukte. Gerade im prof. Bereich macht sich das immer mehr bemerkbar. Dieser Trend setzt sich aber auch im privaten Bereich fort, indem immer mehr Benutzer zu alternativen Produkten wechseln. Wen interessiert heute noch "Windows Mobile". Dieses System spielt doch bei Smartphones heute überhaupt keine Rolle mehr. Der IE ist mittlerweile auch kurz vor dem Untergang. In Bezug auf Sicherheit war OneCare auch nur ein gescheiterter Versucht. Mit Windows Home Server hat man versucht, in einem Markt Fuß zu fassen, den es nicht gibt. Im richtigen Serverbereich konnte man sich auch NIE richtig durchsetzen, da es Windows an einem vernünftigen Sicherheitskonzept fehlt. Wenn ich mir dann noch Office 2010 anschaue, dann frage ich mich, ob Microsoft seine Bestandskunden vergraulen will, denn dieser Klickibunti Müll ist völlig am Kunden vorbei entwickelt und total überladen. Windows 7 ist auch nur ein Billiger Abklatsch von Vista, nur mit neuem Namen. Von daher sehe ich keinen Grund, mir ein Microsoftprodukt zu kaufen, wenn es genügend Alternativen gibt, meist besser und günstiger sind. Solange Ballmer weiter das Ziel verfolgt, den Kunden alten Schrott in neuer bunter Verpackung zu verkaufen, solange wird es mit Microsoft immer weiter bergab gehen und es werden sich immer mehr Kunden von Microsoft abwenden. Jetzt werden wieder alle Microsoftfanatiker aufschreien und diesen Beitrag negativ bewerten. Aber, vielleicht sollten diese Leute mal nachdenken und sich die Realität anschauen.
 
@kfedder: Einmal mehr Argumentierst du an der Realität vorbei, solche Zahlen können nicht gefälscht sein, da an Hand dieser die Steuern berechnend werden. Wenn man solche Zahlen fälschen würde, dann wohl eher nach unten, damit man weniger Steuern bezahlen muss! Da würde aber MS in Wirklichkeit besser dastehen als ausgewiesen und dies würde bedeuten, dass du noch mehr unrecht hast! Ballmer ist zwar CEO von MS mit einem eigenen Aktienanteil von ca. 4%! Hast du überhaupt eine Ahnung welche Kompetenzen ein CEO hat? Entscheidungen trifft er niemals alleine in einer AG, sondern mit dem gesamten Vorstand! Grössere Entscheidungen werden bei einer Aktionärsversammlung getroffen und da reichen seine 4% wohl kaum aus. Ein CEO trägt zwar die Verantwortung, hat aber in der Regel nicht freie Hand bei den Entscheidungen. Er entscheidet nur frei beim Tagesgeschäft und überwacht die operativen Umsetzungen. Ist Aushängeschild und trifft sich mit den Grosskunden und schliesst Verträge ab, bzw. unterschreibt diese!______Server Bereich ist MS sehr erfolgreich, z.B. im Verwaltungsserver DC kaum Konkurrenz, Webserver immerhin auf Platz zwei. Der einzige Bereich im Server Bereich wo sie noch nicht tätig sind, ist bei den Super-Computer! Dies wurde dir aber hier in WF schon merhmals mit Links bewiesen, aber nicht minder ignorierst du die Fakten, weil dir sachliche Gegenargumente fehlen. Schau dir doch nur mal die Zahlen genauer an, oder google danach, MS macht ihren Umsatz hauptsächlich mit Firmenkunden und das Wachstum ist seit Gründung vom MS stetig gestiegen. Wie kommt das, wenn du recht haben solltest? Gefälscht können die Zahlen wohl kaum sein, Begründung habe ich schon gegeben. ____________-Du machst ständig irgendwelche Unterstellungen, aber bitte begründe dies einmal mit Fakten. Wenn die Kunden ins besonders Profis auf Alternativen setzen würden, warum erscheint dies denn nicht in den Statistiken? Schon komisch oder etwa nicht? Aber im Gegensatz, kann MS jährlich einen Zuwachs ausweisen. Ich weiss, es ist reihen zeitverschwendung, dir zu widersprechen, aber vielleicht siehst du es eines Tages doch noch ein. Du hast ja schon mit 6 Jahren deine ersten IT-Erfahrungen gesammelt und dies ist auch schon 20 Jahre her, da sollte man doch erwarten können, dass du mehr Wissen an den Tag legst. ¿¿
 
@kfedder: ich kann dir im großen wie im ganzen zustimmen. die innovationen der letzten jahre sind auch nur im marketing zu finden. allen abnickern möchte ich sagen daß ich nicht nur durch verkaufszahlen zu diesem urteil komme sondern durch bloßes benutzen installieren und konfigurieren der neuen microsoft produkte, ich möchte auch nicht verschweigen daß ich MCSE bin und auf einige produkte wie exchange und sql microsoft zertifiziert bin. es gehöhrt schon eine dunkel blaue brille dazu das noch gut zu finden. aber in diesem blog vereinigt sich halt die windoof gemeinde die außer windows 7 nichts kennt von microsoft ... ach gott da war ja noch office ... aber das sind halt nur zwei produkte die es gilt schön zu reden. wenn man die ganze bandbreite kennt und sieht fällt es einem immer schwerer diesem verein noch etwas gutes abzugewinnen ... mit verlaub
 
@Ruderix2007: also wenn Ballmer ein aushängeschild seien sollte wie du schreibst, müßte micosoft schon sehr sehr lange pleite sein. ..... übrigens wenn Ballmer nicht wäre würde die süddeutsche verwaltung noch komplett microsoft produkte verwenden, da sie aber seinen auftritt in münchen abscheulich fanden sind 40.000 rechner nun mit linux bestückt (das sogenannte linmux projekt), und es war die explizite aussage das diese entscheidung rein firmenpolitisch war. roflol der sack soll sich mal an den guten ton gewöhnen und nicht immer rumbrüllen. auch wenn er meint ER könnte sich das leisten.
 
@ruder:Hier widersprichst du dich gleich mehrmals. Wenn Ballmer kein Aushängeschild ist, warum macht dann die Süddeutsche Verwaltung ihre Entscheidung abhängig von seinem Verhalten? Ich glaube noch wichtiger ist doch, dass man die Urteilsfähigkeit der Süddeutschen Verwaltung stark anzweifeln sollte, wenn sie ihre Entscheidungen von einer Person abhängig macht und nicht auf Grund der Qualität des Produktes! Ein weiterer Widerspruch ist gleich dein erster Satz bezüglich dass MS mit Ballmer bereits pleite sein soll, wenn er das Aushängeschild ist. Also MS ist nicht pleite und wie du ja selbst geschrieben hast, muss er ja ein Aushängeschild sein, wenn die Süddeutsche Verwaltung ja nur wegen seinem Auftreten sich für ein andres Produkt entschieden hat. (?) Also es ist schon sehr bemerkenswert, dass man sich in so wenigen Sätzen gleich mehrmals widersprechen kann, selbst wenn ich es wollte, würde ich dies auf Anhieb wohl kaum hinbringen! War zumindest amüsant zu lesen und klar, dass du nur Ausreden gesucht hast!
 
steve ballmer__der dieter bohlen von microsoft? wird ja mal zeit , das der ein abgang macht.wer so rumzappelt und rumbrüllt gehört eher in die klapse. den nimmt doch keiner für voll
 
naja, die "gute alte zeit" des märchenkapitalismus ist vorbei, dass sollte auch herr ballmer zur kenntnis nehmen. bill hat den schuss ja gehört, ballmer nicht. eine lachnummer in schlechten zeiten braucht kein mensch.
 
@willi_winzig: lachnummer, ein guter ausdruck, mehr war er nie
 
So ein Quatsch habe ich noch nie gelesen!
 
OK, mal ganz ehrlich: Mag schon sein, dass Microsoft einige Trends verschlafen hat und bei diesen auch nicht mehr aufholen wird. Aber ich glaube nicht, dass dadurch eine komplette Umstrukturierung stattfinden muss (CEO). Denn Microsoft beherrscht den Markt in mehr als nur Windows oder Office Produkten. Man schaut sich nur die ganzen POS Systeme (als EIN Bsp) an, welche sich hier in Amerika (fast) ueberall befinden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich diese "overseas" verbreiten. Selbes gilt fuer Erfindungen (welche nur mal kurz in News erwaehnt werden, aber es im Laufe der Zeit doch zum alltaeglichen Nutzen fuer uns werden kann).
Ich denke, dass Ballmer gute Arbeit geleistet hat, Und sind wir mal ehrlich, stellt euch nur mal vor, Microsoft waere die Spitze in jeder Sparte (sei es Suchanbieter, Smartphones etc), dann wuerde sich erstens jeder wieder aufregen, und zweitens wuerde kein Wettbewerb stattfinden, dessen Folgen ja bekannt sein duerften. :)
 
@German09: ich sage nur server 2008 (r2), vor zwei monaten installiert. mir ist bis heute nicht klar warum ich das gemacht habe (bei einem kunden) das ding läuft bis jetzt nur mit einschränkungen und großer pain, der mehrwert erschließt sich mir nicht. es ist ein ganz einfacher domain controller mit fileservices, aber man kann ja dem kunden keinen server 2003 vorsetzen, der ist ja veraltet. nun hat er ein suboptimales system das seine server resourcen frißt. dann mal mahlzeit für die nächsten jahre, das wird wirklich lustig. ich kann nur jedem raten die finger davon zu lassen. übrigens auch die microsoft mitarbeiter sind reichlich frustriert von diesen produkten. soll Ballmer bleiben wo der pfeffer wächst, und so schlecht ist es ja da gar nicht (zB sumatra) aber einen server hat er in seinem leben nie administriert, da bin ich mir sicher und wette drauf (auch wenn's hier verboten ist)
 
@ruder: Nicht immer ist das Produkt schuld, öfters liegt es an den Fähigkeiten des Nutzers! ,-)
 
@Ruderix2007: bei einem server betriessystem würde ich eher von administratoren und nicht von nutzern sprechen.
 
Seit XP kam bis auf Ribbon nichts gutes aus dem Hause Microsoft. Dazu noch ein vielerorts nicht nutzbares OS namens Vista(bei manchen funktionierte es) und jetzt ein Vista-Bugfix namens 7 welches zumindest mal funktioniert. Aber ob das alles an Ballmer liegt ist fraglich.
 
@Shadow27374: das ist schon richtig, so wie es klar ist daß du dafür ein minus bekommst. das ist folgerichtig in der microsoft denke. daß sich immernoch millionen gerne verarschen lassen und dafür auch noch zahlen ist der ganz normale microsoft masochismus. sie brauchen scheiß produkte und die peitsche von Ballmer, sonst können sie nicht leben geschweige denn denken.
 
Würden sie endlich den Zune nach Europa schiffen, wäre zumindest die Sache mit den MP3-Playern nicht mehr so dramatisch...
 
@Ensign Joe: zu Zune/iPod/mp3player fällt mir eigentlich nur eins ein. als ich ein teenager war kam der walkman auf ... das war saucool, dann kam der diskman dann war die sache eigentlich gegessen, weil niemand wirklich ständig musik konsumieren wollte ... na und dann das ... der iPod ... jetzt gab es wieder was neues schickes und apple ist schlau genug das ganze als 'live style product' zu pushen und schon hocken sie wieder alle mit dem knödel im ohr in der u-bahn, genial. die machen sich auf dauer den gehöhrgang kaputt und nerven auf dauer den neben sitzenden, mehr wert hat das ding nicht. es ist ja nicht so daß man sich einen iPod kauft um musik zu hören, sondern man hört musik weil man sich einen iPod gekauft hat.
 
@ruder: Ich teile deine Meinung nur teilweise, aber zum letzten Satz: Ist das was gutes oder was schlechtes? Es ist mit Sicherheit was an dem Satz dran.... aber ich kann daraus nur positives erkennen :)
 
@Rodriguez: naja darüber kann man nur trefflich streiten, und da ich nichtmehr zur zielgruppe gehöre erlaube ich mir kein urteil über die musik die momentan gepushed wird. was mich angeht bin ich ein erklärter musik liebhaber, was auch beinhaltet daß ich musik nicht konsumiere sondern genießen möchte. will heißen ich höre sehr wenig musik, aber wenn dann richtig. und ich lasse mir sicher von keiner firma dieser welt vorschreiben was cool ist, geschweige denn wann ich musik höhren sollte/wollte. ich höre sie live oder gar nicht.
 
@Rodriguez: was ist denn daran positiv wenn sich die kiddies zudröhnen für den scheiß auch noch kohle ausgeben um sich dann das gehör, eines der wichtigsten organe, kaputt zu machen, nur um apple noch reicher zu machen. dieser umkehrschluß ist mir nicht plausibel. wenn ich dich so höre/lese kann ich der EU nur recht geben, den lautstärkepegel zu drosseln um die verblendeten konsumenten vor weiteren schäden zu schützen. eigentlich bin ich freidenkend, aber ein typ wie du läßt das wohl nicht zu. freiheit ist ein gut das man jeden tag verteidigen und in maßen genießen sollte, sonst ist es weg. naja das hast du ja bald nicht mehr.
 
@ruder: löschen falscher Ort!
 
naja die birne muß weg, etwas anderes fällt mir dazu nicht ein. das was Gates visionär war ist Ballmer obszön, aber das wars schon. testosteron alleine macht keinen guten geschäftsführer: aber wie alle egomanen, sie hinterlassen keine nachfolger. da heißt es für Gates abziehen und microsoft ins mittelmaß fallen lassen, was ja eigentlich schon geschehen ist. ich sehe in der geschäftspolitik microsofts keine zukunft, eher erinnert mich das machtgehabe an general motors. EDIT: he he und kaum ist der kommentar geschrieben schon ist von einem ewig gestrigen ein minus zu verzeichenen, es scheint ich habe nicht unrecht. roflol ... und nochmals auch riesen stürzen und genau dann wenn es keiner erwartet, ich beobachte das zB auch bei EADS ein riesen konzern, aber wenn sie nicht aufpassen sind sie in fünf jahren gewesen. die finanzkriese zeigte schon daß es keine unsinkbaren schiffe gibt, und von der titanic war nun überhaupt nicht die rede. (ich bitte auch alle kiddies jetzt titanic kommentare zu lassen, selbst wenn es da ein spiel geben sollte, was ja eher langweilig wäre: bleibt doch die welt bestehen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles