Microsoft: Support-Forum mit bezahlten Experten

Windows Microsoft hat ein neues Pilotprogramm gestartet, bei dem ein Online-Forum für den technischen Support von bezahlten Helfern erprobt wird, die als "unabhängige Experten" bezeichnet werden, berichtet der MVP Manan Kakkar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Konrakt", vorletzter Absatz. Danach kann dieser beitrag ruhig gelöscht werden
 
@zwutz: Wenn man Rechtschreibnazi sein will, sollte man sie selbst beachten. Klarer Fall: Selfown. Zur News: Haben die das von MyHammer abgeguckt? Aber sonst: Nicht schlecht, wenigstens keine teuer zu bezahlende Microsoft Hotline. (Wer hat da eigentlich schon mal angerufen?). Wenn man aber Glück hat bekommt man in den normalen Foren und Newsgroups (auch von MS) schon einen Experten/MVP dran. Das Problem, so finde ich, ist aber, dass wohl diese freiwilligen Newsgroup-Experten weniger werden... Schade.
 
@zwutz: Copy/paste, so wie wir das kennen, oder wahrhaftig ein Tipfehler von WF-Seite? Ist sicherlich mehr interessant als diese News :)
 
ob das so großen Anklang finden wird?! Kostenlose Supportforen gibts genug und bei Problemen, in denen ein normales Forum nicht helfen kann, ist oft ein Vor-Ort-Besuch nebst Boot-CD im Handgepäck sinnvoller
 
@zwutz: Natürlich. Es gibt Profi-Probleme die so am besten gelöst werden können weil es nur eine definitive Antwort gibt, und man normalerweise nicht erklären muss, wie diese auszuführen ist. Z. B. Exchange und Active Directory Zeug dürfte hier beliebt sein.
 
@zwutz: Ich helfe selbst oft in Foren, aber wenn ich dann mal selbst Hilfe benötige, kommt nie was kluges oder es wird nur wiederholt, was ich oben bereits ausgeschlossen habe. Somit interessiert mich dieser Dienst doch ziemlich. Wenn die Experten wirklich Experten sind und die Preise in Ordnung, werde ich es vielleicht nutzen.
 
@zwutz: Durchaus, gib mal einen beliebigen Computer-Problem-Suchbegriff in Google ein. Da findest du dann zwangsläufig http://www.experts-exchange.com/ es funktioniert also. Oder z.B. auch http://www.frag-einen-anwalt.de . Du solltest auch nicht vergessen, Zeit ist Geld. Wenn man 25 Euro Stundenlohn und ein Problem hat, kosten 4 Stunden Internetrecherche auch schon 100 Euro, dann doch lieber eine Stunde für Frage stellen und Lösung auswerten und 50€ an den Experten zahlen.
 
"....bezahlten Helfern...".."...unabhängige Experten..." - Sehr amüsant, dass hier jemand einen überaus ausgeprägten Sinn für Ironie hat :-) Mal davon abgesehen, dass es aus Sicht des Nutzers wohl Jacke wie Hose ist, ob diese Experten nun von MS gestellt werden, oder ob Sie von weiß Gott woher kommen. Hauptsache dem Hilfesuchenden wird kompetent und möglichst rasch geholfen. In den meisten "normalen" Foren ist das ja oft nur sehr bedingt so. Mein Lieblings-Running Gag in Sachen Ratschläge ist folgender: "Hast du schon ein Bios-Update gemacht?" - Haha, das hilft zwar so gut wie nie, aber dieser Mythos vom Allheilmittel Bios-/Firmware-Update, hält sich trotzdem standhaft in semi-professionellen Kreisen. Übertroffen wird das nur noch durch den auch sehr gerne gebrachten Tipp, man möge sich doch gleich ein anderes Gerät kaufen...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bios Updates helfen wirklich. Manchmal sind einfach Bugs im Bios. Aber das fixt meist eher Bootprobleme und manchmal Probleme mit dem Standbybetrieb. MANCHMAL kommen aber auch neue Features hinzu. Aber das Allheilmittel ist es nicht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Gibt Foren in denen ist das so, aber auch wieder andere, in denen einem besser geholfen wird. Ich hab jedenfalls biher sicher 90% der PC-Probleme die ich nicht selbst beheben konnte durch Foren gelöst bekommen, entweder in dem ich Threads von anderen fand oder selbst welche erstellte. Aber man muss sich schon oft am Kopf kratzen wenn solch komische Antworten kommen, manche Leute denken es ist der Sinn einfach auf jede Frage eine Antwort zu geben auch wenn man keine Ahnung hat. Am besten ist immernoch die Antwort auf komplexe Fragen die einfach mit einem Link auf Google "beantwortet" werden, und sich der User dann als Held fühlt :)
 
Igitt, solche Projekte unterwandern die Kultur des gegenseitigen, kostenlosen und freiwilligen Helfens untereinander im Internet. Es kotzt mich schon an dass man ständig in Google als erste Ergebnisse bei Problemen diese Seiten hat bei denen man einen kostenpflichtigen Account braucht um Antworten auf Fragen lesen zu können, anscheinend verbreitet sich dieser Kommerzscheiß nun immer weiter und drängt die neuartige gesellschaftliche Entwicklung zurück anderen einfach nur für ein nettes 'Danke' zu helfen.
 
@lutschboy: Für einfache Sachen magst Du recht haben, z.B. wie stelle ich dass in Office ein, warum geht das in Windows nicht mehr, etc. Da hilft schnelles googlen sehr oft. Aber wenn ich manchmal gröbere Probleme habe wo ich alle Standardsachen ausgeschlossen habe und nicht mehr weiter weiss, stosse ich in normalen Foren sehr oft an die Grenze. Dies liegt zum Einen daran, dass es in solchen Foren sehr viele Leute gibt, die keine Ahnung haben und einfach die Standardsätze loslassen (siehe o3), oder solche, die mir vielleicht helfen könnten, aber dafür auch viel Zeit und Mühe investieren müssten und somit lieber wieder zu einem der einfachen Topics wechseln. Wenn ich allerdings bezahle, könnte ich solche Leute wohl eher motivieren und bei der Stange halten, wenns auch mal nach dem dritten Vorschlag nicht klappt.
 
Intressant finde ich den Zusammenhang "Unabhängige Experten" und MVPs. Ich will nicht sagen das alle MVPs schlecht sind, blos bei sehr sehr vielen Frage ich mich dann doch wie die an diesen MVP Titel gekommen sind. Hoffentlich baut MS da eine vernünftige Qualitätskontrolle ein. Auf der anderen Seite, wenn man ein technisches Problem postet, wo der Fehler im System liegt, also nur von MS selber beantwortet werden kann, da die Software Bugs oder Unvollkommenheiten enthält, z.b. bei dem neuen Office 2010, Bing, usw., da fühlt sich der User auch nahc wie vor ziemlich allein gelassen.
 
...bezahlte Helfer sind "unabhängig" ..... Natürlich .... die Hand, die Dich füttert, sollte man nicht beißen....
 
@DavyJones: Lies den Text, dann verstehst du auch, WER diese Helfer bezahlt. Überschriften sind nicht alles...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen