US-Abgeordnete fordert Krebs-Warnung auf Handys

Recht, Politik & EU Im US-Bundesstaat Maine soll im Januar über einen Gesetzentwurf entschieden werden, wonach Handy-Hersteller ihre Kunden darüber informieren müssen, dass die Nutzung von Mobiltelefonen das Krebs-Risiko erhöht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Or leute, schreibt das doch langsam auf jedes Gerät. Wieviel Langeweile muss man haben um sowas zu verzapfen ?
 
@hoppla: Kann nur zustimmen - zumal das Gegenteil mindestens genausooft bewiesen wurde. Eindeutig geklärt ist noch gar nix.
 
@web189: Was auf jedenfall bewiesen ist, ist das Handys dumm machen. Schau dir doch die Jugend an! *hust* :)
 
@KainPlan: Seit dem ich Mobiltelefone nutze, kann ich mir keine Telefonnummern mehr merken. Gut, bin halt nur zu faul geworden, weil sie im Telefonspeicher liegen, aber die Verschwörungstheoretiker brauchen doch Futter: Fiese Handy-Strahlen senken das Erinnerungsvermögen! Handy-Nutzer können sich nichts mehr merken! Handy-Strahlen löschen unsere Erinnerungen!
 
"Handynutzung kann tödlich sein", "Mit ihrem Handy fügen sie Ihnen und den Menschen in ihrer Umgebung schaden zu", "Handystrahlung kann Krebs verursachen", "Handys strahlen schädliche Strahlung und Elektrosmok ab", "Handynutzer leben kürzer"
 
@darkalucard: Dumm wenn man die Warnung liest und dabei über eine vielbefahrene Straße läuft. Aber vermutlich gibt es bald Gesetze dass man keine Warnungen auf Handys lesen darf während man Auto fährt oder sich in öffentlichem Raum bewegt.
 
@lutschboy: stimmt, müsste hier auch geschehen. Es gibt glaub ich (schonmal irgendwo gelesen) in Deutschland Studien, dass Leute mit nem Stöpsel im Ohr öfters von Bahnen/Bussen/Autos angefahren werden.
 
@darkalucard: Und für die Frauen: "Handys lassen Ihre Haut altern"
 
@darkalucard: Schnürsenkel können sie zum stolpern bringen.
 
Werfen sie ihr Handy nicht hinter sich, sie könnten jemanden verletzen.
 
Das geistige niveu eines Republikaner liegt unter dem eines gebackenen Brot .
 
@Menschenhasser: Stimmt, wenn ich an die Referenz, den Bretzelkauenden - von Gott berufenen Alkoholiker, denke :-)
 
@Menschenhasser: tja im Grunde habens aber Recht ... das Leben ist nunmal Tötlich und eine dumm gehaltene Bevölkerung, die sogar ihr Pudel in die Microwelle stelln, müssen ja Gewarnt werden. Sonst wird das Lemming Spiel realität und ganz USA hupft von der Brücke ... X-D
 
@Menschenhasser: zumindest steht fest, dass Republikaner im Schnitt von mehr Angehörigen der bildungsfernen Schichten gewählt werden.
 
@Menschenhasser: In den USA muß z.B. in der Bedienungsanleitung für eine Mikrowelle explizit vermerkt sein dass dieses Teil nicht zum Trocknen von Haustieren verwendet werden darf. Da wundert einen doch garnix mehr.
 
@Menschenhasser: Ein gebackenes Brot hat immerhin mehr Ahnung vom US-Rechtssystem als du, glaube ich.
 
@Colonel Lynch: Was haben die Republikaner mit dem US-Rechtssystem zu tun?
 
@WosWasI: das mit dem Hund in der Mikrowelle ist eine urbane Legende, stimmt also nicht. Trotzdem würde man es den Amis jederzeit zutrauen :)
 
@Menschenhasser: Tja du hast wohl viel ahnung den die Dame wo das vorgeschlagen hat ist Demokrat.
 
Ich stelle mir gerade einen Aufdruck wie auf den Kippenpackungen vor, statt ein Apfel hinten auf dem Iphone ein riesiger Aufdruck
 
@coldplayer81: Ein angebissenes Gehirn anstatt eines angebissenen Apfels.
 
Also mit leicht und spurlos abnehmbaren Ausklebern könnte ich leben. Machen wir halt noch Extramüll. Aber meinen Sprechknochen dadurch verunzieren lassen will ich nich -.-
 
Künftig muss jedem Neugeborenen auf die Stirn tätowiert werden: "Leben kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen!". Mir fehlen außerdem noch die Warnhinweise auf Kondomen, die bei benutzung zu millionenfachem Mord führen!
 
@Tyndal: gibt es doch schon, mußt Du nur mal ganz abrollen :-)
 
@scarabaeuz: Tatsächlich! Shit... jetzt hab ich mich als Cheater geoutet ^^
 
Und? mich nervt diese Gesundheitswarnung schon beim DS, wird weggeklickt, ohne sie zu lesen bzw. wahrzunehmen. Viel eher solltet ihr Regierungsfritzen mal eine Kampagne dafür starten, dass es nicht sein muss, das man überall erreichbar ist und sich so abhängig von Technik macht, aber ihr stimmt ja mit dem, wir müssen flexibel, dynamisch usw. sein, in diesen Affenzirkus mti ein und freut euch wenn die Leute kaufen wie die irren. macht mal was gegen die immer schnelllebigere Tempowelt bei der man quasi nur noch im Rausch vorbeifliegt ohne was wirklich wahrzunehmen weil man nur mit Informationsausmistung beschäftigt is. Das ist doch das gesundheitsschädliche heutzutage.
 
Wie Obelix schon in der Antike sagte "Tock, tock, tock, die spinnen, die Römer!"
 
Die Verklagementalität in den USA ist echt übel. Es gibt dort einfach zuviele Anwälte. Konsumentenschutz ist ja schön und gut, aber man sollte etwas Gehirnschmalz bei allem im Leben voraussetzen.
Warum machen die nicht eins: Bei der Geburt eines Kindes dieses einen Aufkleber auf die Stirn kleben (von Hebamme bspw.): "Kann Depressionen und/oder Ehekonflikten führen und verursacht massive finanzielle Ausgaben. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie das Baby auch in entsprechenden Stationen abgeben" (mal sehen wie lange die Kirche in den Staaten dies verhindert).
 
@zivilist: Ich finde unser System viel übler, wo dubiose Anwälte über fragwürdige Abmahnungen die Bürger erpressen können, ohne dass je ein Richter damit zutun hätte.
 
@Colonel Lynch: 1) sind die meisten Abmahnungen nicht rechtens (du meinst vermutlich Internetgeschäfte mit Minderjährigen) 2) weißt du, dass es in USA nicht anders ist?
 
@zivilist: spielt keine rolle, die meisten leute bezahlen lieber, anstatt weitere risiken einzugehen. und nein, in den usa ist es mitnichten genauso.
 
@Colonel Lynch: die Aufklärung was möglich und was überhaupt nicht geht, ist aber sehr hoch (Fernseh (bei fast jeder cttv Sendung u.a.), Zeitung). Vermutlich ändert sich die Mentalität da bald.
 
Ob mit schädlichen Strahlen oder ohne. Ein Handy ist ein Muss. Ich werde es so oder so benutzen...
 
Ja richtig so..... immer wenn man telefonieren will oder ein Anruf annehmen will, ertönt erst einmal eine safte Frauenstimme......"Dieses Telefonat könnte Ihr letzter sein, denn der Krebs wächst mit jedem Anruf".
So ein Schwachsinn!
Vielleicht kommt dann auch eine Altersbeschränkung bei der Benutzung von Handys?
Mann kann es auch echt übertreiben..... was ist denn heut zu Tage schon gesund und gerade die Amis müssen da so ein Theater machen!
 
wäre eine Warnung vor US-Abgeordneten an Flughäfen nicht sinnvoller?
 
@dryandecade: besser: auf jedem Flugzeugsitz sollte stehen: "Neben Ihnen könnte ein Attentäter sitzen, bitte melden Sie alles Verdächtige dem Personal".
 
Das mit der erhöhten Krebsgefahr stimmt. Meine Schwester hat mir das eindringlich erklärt. Man sollte mit dem Handy nur notwendige Gespräche führen. Für längere Unterhaltungen ist das Festnetztelefon besser geeignet.
 
@eolomea: möglich ist alles, jedoch kann man sich auch zuviel Gedanken machen. Denk mal daran, wieviel Telefonate in deiner Umgebung getätigt werden, dann noch UMTS (was immer schneller wird), WLAN-Netze. Am übelsten sollen jedoch schnurlose Telefone sein (strahlungstechnisch gesehen). Ich mache mir eher Gedanken um genmanipuliertes Essen (da dies ja direkt in den Körper kommt und Nachkommen schädigen könnte).
 
@eolomea: Der Großteil der "Festnetz"-Telefone wird mittlerweile auch aus mobilen Geräten bestehen - also Basisstation + Mobilteil. Und schon hast du wieder eine Strahlenquelle am Schädel beim telefonieren. Also empfehle ich das ganz altmodische Briefe schreiben... dummerweise ist der Klebstoff an den Briefmarken sicherlich auch wieder krebserregend... :-)
 
@Tyndal: Anlecken braucht man selbstklebende Briefmarken nicht mehr :)
 
@eolomea, zivilist: So ein geballter Blödsinn. Kabellose Festnetztelefone strahlen in aller Regel etwa 1000 mal so stark wie Handys (und immer noch 100 mal so stark wie der WLAN-Router). Das macht aber überhaupt nichts, weil diese Strahlung völlig unschädlich ist. Die Genmanipulation von Nahrungsmitteln auf der anderen Seite geschieht schon seit Jahrtausenden: Züchtungen sind nichts anderes, und eine Schädigung des menschlichen Erbguts durch den Verzehr von gezüchteten oder sonstwie genmanipulieten Nahrungsmitteln UNMÖGLICH. Jeder Biologe kann dir erklären, wieso. ___ Aber Hauptsache Angst haben und machen...
 
@madden2: Und du träumst also von einer Welt, in der jeder Kritiker mundtot gemacht wird und in der man blind alles glauben muss, was die Wissenschaft oder sonstige Autorität gerade für gut und richtig befindet? Ich finde wir sind in Europa einer solchen Welt bereits viel zu nah.
 
@Colonel Lynch: also ich für mein Teil glaube lieber einen Wissenschaftler als irgendwelchen Kritiker.Denn meistens (nicht immer) sind Kritiker = Politiker die wiederum Angst machen um die Autorität an sich zu reißen.. Das wiederum ist dann der Grund warum Europa heute so geworden ist wie es ist :)
 
Ich möchte mich deutlicher ausdrücken, was ich oben versäumte. Mit Festnetztelefon meine ich ein Schnurtelefon. Von Panasonic habe ich ein DECT-Telefon. Das ist zwar strahlungsarm, aber trozdem nicht ungefährlich. Erst vor wenigen Tagen habe ich mir wieder ein Schnurtelefon zugelegt. Ist zwar nicht so bequem, aber dafür strahlungsfrei.
 
@Colonel Lynch: Wissenschaft. Nicht Autorität! Wissenschaft ist das Gegenteil von Autorität. Wissenschaft im eigentlichen Sinne zweifelt an: Andere und sich selbst am meisten. Das ist ihre Stärke, denn nur mit genügend Zweifel -> Wille zum Hinterfragen und den richtigen Methoden lassen sich Antworten auf so schwierige Fragen finden.
 
Der Aufdruck soll doch nur rechtssicherheit geben. Sollte tatsächlich eine Händynutzer Krebs bekommen, so könnte er den Händyhersteller auf X Milionen Schadensersatz verklagen. Aufgrund des Aufklebers weis man aber das es passieren könnte, nutzt man das Handy dennoch weiter ist man selbst schuld und kann den Hersteller eben nicht mehr verklagen. Ich möcht hierzu nur mal an den Fall Raucher gegen den Zigarettenkonzern Philip Morris erinnern.
 
@Joerg01: glückwunsch. erster sinnvoller kommentar hier.
 
@Joerg01: Dieser ganze Mist hat ausschließlich mit Rechtssicherheit zu tun, allerdings wird das in den USA mittlerweile dermaßen übertrieben, dass auch dort mehr und mehr Stimmen laut werden, diesem Treiben (das überhaupt NUR durch die Macht der Anwälte so ausufern konnte) endlich mal Einhalt zu gebieten. Gab da im Weltspiegel gerade einen sehr interessanten Beitrag zu. Das geht teilweise so weit, dass z. B. auf einem Fön ein Hinweis angebracht ist, dass man das Gerät nicht im Schlaf benutzen soll, oder auf T-Shirt-Bügelfolien, dass man das T-Shirt vor dem Aufbügeln ausziehen soll, etc., etc.
 
@Joerg01: ist ja alles richtig: nur: hätte, konnte, sollte müsste man dann mit allem dann kennzeichnen.
 
@Joerg01: Das mag die Absicht dahinter sein... aber etwas inkonsequent ist es schon. Ich finde auf Spirituosen auch keinen Hinweis bezüglich der Leber. Selbst an nem Blatt Papier kann ich mich schneiden und ne tödliche Infektion bekommen. Die Zigarettenhersteller haben ja auch nicht von sich aus die Warnhinweise auf die Packungen geklebt. Angst vor Klagen scheinen sie keine zu haben, da musste erst ne Regierung was fordern. Ich denke auch nicht, dass diese Abgeordnete tatsächlich die Gesundheit ihrer Wähler im Hinterkopf hat - wohl eher geht es um PR und eine Empehlung als künftige Senatorin, die sich um die wirklich wichtigen Probleme ihrer Wähler kümmert.
 
@Tyndal: wenn der Staat eine "Handysteuer" bekommen würde, würde es aktuell nicht so ausarten.
 
@zivilist:
Richtig. Leidergottes müsste man bei einer verblödetet gesellschaft überall entsprechende Hinweise aufdrucken. Aber Sachen die für dich oder mich eben selbstverständlich sind, sind es für andere Leute eben nicht. In der Werbung werden in der Regel nur die Vorteile eines Produktes hervorgehoben, nie die Nebenwirkungen. Woher soll nun der durchschnittsbürger der sich nicht gereade für technik interessiert und evtl. entsprechende Berichte in Computer oder Fachzeitschriften liest wissen ? Und geraden in Amerika ist es so, das dort jeder gleich klagt. Dabei ist es noch nicht einmal so, das derjenige selbst auf die Idee gekommen ist, sondern meist eine Geschäftstüchtiger Anwalt auf ein Opfer zukommt und ihm anbietet, selbstverständlich kostenlos, sich seinem Fall anzunehmen. Wer würde da dann schon nein sagen ?
 
@Joerg01: die Welt wird immer techniklastiger, aber auch die Möglichkeiten sich zu informieren was es für Vorteile hat (sagt ja der Hersteller zu Genüge) und Nachteile (Community, Tests). Manchmal reicht es einfach, auch wenn man wenig Ahnung von allem hat, einfach nur mal ein bisschen nachzudenken.
 
@zivilist:
für die "Nebenwirkungen" interessiert sich aber keiner. Ich habe mir z.B. eine Plasmaferseher gekauft. Glaubt du mich interessiert wirklich wieviel strom das ding zieht. Insofern bezeifele ich, das sich eine Händykäufer dafür interessiert wie viel Strahlung das Ding abgiebt.
@Tyndal
es gabt schon mal eine überlegung, auch auch Alkohol flaschen einen entsprechenden Audruck anzubringen. K.A. warum nichts draus geworden ist.
 
@Joerg01: Das ist ganz einfach: Wenn eine Regierung zum "Schutz" ihrer Bürger Warnhinweise anbringen lässt, dann muss sie die Bevölkerung auch schützen. Zigaretten -> Warnhinweis -> Rauchverbot an öffentlichen Plätzen und in Discotheken/Kneipen. Alkohol -> Warnhinweis -> Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen (zum Teil schon umgesetzt) und in Discotheken/Kneipen. Spätestens dann würde die Republik Kopf stehen. Vor Passivrauchen schützt man mich, aber vor "Passivtrinken" nicht... wie viele Menschen sterben jährlich durch betrunkene Autofahrer oder durch Gewalttaten im betrunkenen Zustand? Deswegen glaube ich nicht an eine gute Absicht bei diesem Gesetzentwurf - nur ein Versuch sich landesweit (weltweit) ins Gespräch zu bringen und bei der nächsten Wahl denken sich die Leute "Ja... den Namen von dieser Person hab ich doch schonmal irgendwo gehört!" (und greifen dann zum Handy und rufen die Bekannten an, woher sie den Namen kennen :-) )
 
@Joerg01: dich interessiert ja nichtmal die deutsche rechtschreibung.
 
@Colonel Lynch: Wenn du hier schon so auf die Rechtschreibung bestehst dann solltest du aber auch wissen, dass man "nichtmal" auseinander schreibt.
 
@Colonel Lynch:
Warnhinweis: Dieser Beitrag kann rechtschreibfehler enthalten. Nachahmung führt zu schlechten Noten in der Schule!
@Tyndal
Dein Ansatz ist nicht ganz richtig. Der Warnhinweis auf Zigaretten führt ja nicht zu einem Verbot von Zigaretten. Insofern würde ein entsprechender Aufruck auf Alkohl nicht automatisch zu einem Trinkverbot führen. Unabhängig davon kann ich mich auch woanders betrinken und dann Autofahren.
 
@Joerg01: wenn die Stromkosten sich verzehnfachen und dein Einkommen gleich bleibt oder nur minimal steigt interessiert es auch dich (analog Benzinkosten).
 
<ironie> Dass gerade die Republikaner damit kommen, die doch vehement gegen Abtreibung plädieren... KEIN Kind in die Welt setzen schützt das Kind immernoch am meisten vor Krebs! </ironie>
 
@ReBaStard: Ja dein Witz wäre schon lustig irgendwie nur so schade das es die Democrats in diesem Fall und nicht wie falsch berichtet die Republikaner
 
@ReBaStard: Verhütung und Abtreibung sind zwei völlig verschiedenen Dinge, weisst du?
 
@Colonel Lynch: Übergewicht aus Verfressenheit oder Krankheit (siehe Deine Beiträge bei der "XBOX - Verbot für Übergewichtige" - Geschichte) auch, also halt dich mal ein bissel zurück. Bei mir ist ja die Ironie noch zu sehen, bei Dir wars ja offensichtlich Dein Ernst!
 
Wie wäre es mit Aufklebern für Autos? Die abgase sind ja genauso schädlich...
 
@Turk_Turkleton: Klar sind sie das, aber Autos und Schusswaffen sind den US-Amerikanern heilig, diese Dinge fallen daher selbstverständlich nicht unter solcherlei Gesetze...
 
@DON666: stimmt, hab ich ganz vergessen :)
 
@DON666: seltsam nur, dass die amerikaner schon viele jahre vor uns bleifreies benzin hatten. und dass sie schon lange vor uns katalysatoren hatten, die man bei importierten autos bei uns dann demontiert hat, weil man dachte, die dinger würde irgendwas in brand stecken. auch seltsam, dass cali schon abgasnormen hat, die strenger sind als die nächste euro norm, die erst 2014 standard wird. und seltsam, dass eine 500ps corvette trotz primitiver technik nicht mehr sprit braucht als ein 500ps auto aus deutschland, mit viel teurerer technik.
 
@Colonel Lynch: Mag ja sein, dass sie zuerst bleifreies Benzin hatten. Aber dann 30 Liter davon auf 100KM zu verballern macht den Vorteil wieder wett.
 
@Slurp: Ja dann mach mal bissl langsamer auf de Autobahn, gä?
 
Moment mal. Handystrahlung soll krebserregend sein ?
Ich dachte um das Krebsrisiko zu erhöhen, muss man die DNS ändern. Und dazu braucht man keine Handystrahlung, sondern harte Röntgen- bzw. Gammastrahlung:
http://tinyurl.com/ygmlr9z

Quellen?
//edit: Ah, ok "...although there is no consensus among scientists that they do and industry leaders dispute the claim."
 
Und wer tackert bitteschön der US-Abgeordneten den Joke-Warnhinweis an den Hinterkopf?
 
Wenn das durchkommt, dann muss auch ein Suchthinweis auf WoW und eine Übergewichtigkeitswahrnung auf Fastfood xD
 
Kerbs fordert Handy-Warnung auf US-Abgeordneten
 
Ein Warnhinweis ist insofern kein Fehler, wenn sich dadurch Menschen überhaupt einmal Gedanken über eine mögliche Gefährdung machen. Zuverlässige Langzeitstudien über das Krebs-Risiko bei "intensiver Handybenutzung" gibt es nicht, aber in dreißig Jahren wissen wir vielleicht mehr - dann ist es aber für manchen möglicherweise schon zu spät. Letztendlich auch eine Frage der täglichen Dosis.
 
Dear Winfuture, die nette Dame ist ein rep. in den Sinne von representative und nicht wie Bush und der verantwortliche Partei für alles was auf der Welt böses geschiet Republikaner. In wirklichkeit ist die nette Dame wie Obama Deutschlands lieblings President DEMOCRAT!
 
Macht mal überall Warnhinweise drauf und am Ende sitzen wir wieder in Höhlen. Bisschen feucht, aber Strahlengeschützt...
 
@Sesamstrassentier: Osama Bin Laden benutzte sogar Satelittentelefone. Und wo sitzt er jetzt? :)
 
@Sesamstrassentier: wenn es so weiter geht...
Mal sehen wenn man, dass Logo des Hersteller nicht mehr erkennen kann, weil alles auf dem Gerät mit Warnhinweisen voll ist. Spätestens dann wird etwas passieren.
 
Hat da wieder einer ne Glühbirne gefunden
 
Mobiltelefone, Computer, Sendemasten, etc. machen die Leute krank!
Gäb es den ganzen Kram nicht, würden sich die Leute nicht im Internet
beim nächstbesten Esoteriker über krebserzeugende Radiowellen
aufklären lassen, um dann für 800 Euro Luftreiniger aus Kieselsteinen
zu kaufen.
 
@Amadeus: Nein höchsten die Fantasie manche Menschen die nichts besseres zutun haben als in anderen Menschen ihre Corn Flakes zu pickeln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles