Manipulierte Intel-Compiler & gefälschte Benchmarks

Wirtschaft & Firmen In der letzten Woche hat die US-amerikanische Handelsaufsicht FTC eine Klage gegen den Chiphersteller Intel eingereicht. Der Vorwurf: Intel soll seine Marktmacht missbraucht haben, um Konkurrenten aus dem Geschäft zu drängen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer hätte das gedacht? Naja aber frei nach der Bibel: Wer nicht seine Ergebnisse zu seinen Gunsten verdreht der werfe den ersten Stein...
 
Damit verarscht und benachteiligt Intel nicht nur die anderen Hersteller, sondern auch alle nicht Intel-Endkunden, die in Applikationen - die der Intel-Compiler compiliert hat - "ausgebremst" werden. Heftige Sache, wenn man mich fragt... .
 
@Legastheniker: Stimmt schon, aber der Compiler ist kostenlos, also who cares? Was hindert AMD daran zu helfen den GCC z.B. weiter zu optimieren damit er den ICC in mehr Bereichen als derzeit schlagen kann?
 
@orioon: Der Intel C++ Compiler ist nicht kostenlos.

http://software.intel.com/en-us/articles/buy-or-renew/$compilers
 
@orioon: Und ob kostenlos oder nicht. Viele Programmierer nutzen den Intel Compieler und AMD User sind dann die gearschten!
 
@Scaver: Wieso denn da AMD-Cpu genau das selbe können wie Intel-Cpu könnten die doch einfach diese Anfrage rausnehemen und alle Cpu's standartisiert auf SSE2 laufen lassen. Wenn selbst VIA Cpu diesen SSE2 scheiß packen zeigt das doch das das absoluter Standart ist der von allen genutzt wird und somit für ein Benchmark genau die richtige Grundlage.
Für alle die jetzt meinen, "aber SSE2 ist doch ein Intel-Produkt, AMD kopiert nur" dass ist mir gerade scheiß egal.
 
@MMc: Warum sollte Intel die Abfrage rausnehmen? Dann würden ihre CPUs ja nich mehr besser in den Bechmarks abschließen als die Konkurrenz.
 
und die ewige heulerei geht weiter, intel und amd der größte kindergarten der welt.
 
@protheus: sag mal hast du Identitätsstörungen oder führst du hier nur Selbstgespräche? EDIT: man man man, von dir kommt ja nur geistiger Dünnschiss! (siehe weitere Beiträge zu dem Thema hier)
 
@Menschenhasser: na ja... von wegen "fail" ... wenn man sich den Jahresgewinn von weit über $5 MRD anguckt, zeigt das ja, dass diese Geschäftspraktiken ausgezeichnet funktionieren.
 
@pool: mag sein aber die eine firma darf sie behalten und die andere nicht. intel zählt zu denen die es nicht behalten dürfen. ich wette das war nicht die letzte klage.
 
@pool: Ja, Intel hat Erfolg damit aber auf unsere und damit auch auf deine Kosten!
 
@caddy77: Hey! Ich hab nicht gesagt, dass ich es gut finde oder das die gar zu recht Erfolg haben! ich habe nur gesagt, dass es funktioniert. Ich habe es nicht positiv gewertet! Also macht die Minusse wieder weg!
 
Diese Schweinebacken oO
 
Das Ganze gabs doch auch schon mal mit Nvidia und Futuremark wenn ich mich recht erinnere. Ist also nix neues und im IT Bereich eher der Normalzustand.
Mich würde es eher wundern wenn irgendwelche Firmen sowas nicht machen.
 
@Manny75: Nur dass der Intel-Compiler sehr weit verbreitet ist und von vielen Softwareentwicklern genutzt wird. Der Endkunde, der diese Software kauft und "nur" einen AMD-Prozessor besitzt, ist dann der gear***te. Das schlägt sich ja nicht nur auf Benchmarks nieder!
 
Ich hoffe das Intel endlich so eins zwischen den Hörnern bekommt, das ihnen Hörn und Sehn vergeht!
Es wird Zeit das man diesem Monopol Affen endlich zeigt, das man nicht tun und lassen kann was man will. Gesetzte und Richtlinien gelten auch für die grossen!
 
Dauert bei dieser Geschichte nun das Kompilieren nur länger weil SSE2 nicht benutzt wird, oder wird der aus dem Vorgang resultierende Code auch langsamer ausgeführt weil SSE2 beim Kompilieren nicht berücksichtigt wurde?
 
@DennisMoore: Es wird auch die resultierende Applikation langsamer, wenn mich nicht alles täuscht. Denn sonst könnte der damit kompilierte Benchmark ja keine Vorteile für Intel erbringen. Die c't kompiliert Benchmarks (wo möglich) schon seit langem selber und schaltet "Optimierungen" ab, die nur einem Hersteller einen Vorteil verschaffen würden, wenn sie CPU's vergleichen.
 
@satyris: Macht für mich irgendwie keinen Sinn. Denn wenn der Benchmark auf Intel-CPUs besser läuft, müssen die SSE2-Instruktionen ja in der kompilierten EXE-Datei drin sein, vorausgesetzt man hat den Compiler auf einem Intelsystem laufen lassen. Ich kenne mich zwar nicht so gut mit der Assemblersprache aus, aber ich meine dass es dem Compiler nicht möglich ist von sich aus 2 Codepfade in eine EXE-Datei reinzukompilieren. Das muß IMO entweder im Code vorgesehen sein oder man muß entsprechende Compilerflags setzen. Ich erinnere mich bei dieser Gelegenheit noch an die Anfänge von MMX,SSE und SSE2. Es gibt ein Videoconvertertool namens "FlaskMPEG". Da gabs seinerzeit genau aus diesem Grund 4 verschiedene EXE-Dateien. Eine ohne alles, eine mit MMX eine mit SSE und eine mit SSE2. Mag aber auch sein, dass das mittlerweile anders geht.
 
@DennisMoore: Der Compiler kann sehr wohl unterschiedliche Code-Pfade erzeugen - eben einmal mit SSE2 und einmal ohne SSE2. Anwendungen, die auf einem Intel kompiliert wurden, laufen dann auf einem Intel schneller, weil der Compiler eben feststellt "Aha, ich befinde mich auf einem Intel, also kompiliere ich SSE2-Code rein", während er auf einem AMD oder VIA nur Standardcode erzeugt.
 
Grundsätzlich kann man das nur begrüßen. Kein Code-Know-how für Fremdprodukte. (und jetzt bitte: - ...)
 
@franz0501: vom Prinzip, gebe ich dir ja recht, aber dann bitte schön soll das DEUTLICH sichtbar gemacht werden das dieser Compiler Code für die INTEL Procs optimiert produziert und andere künstlich ausbremst.
 
@franz0501: Öhm, AMD darf doch legal SSE und SSE2 unterstüzten. Warum sollte man das also in einem Compiler in dieser Art und Weise beschneiden? Die feine Art ist das nicht.
 
intel ? intel ? wer verdammt ist intel ?? lol
denen gehört so eins auf die mütze , das sie in die "negative" gewinnzone kommen !! lol
 
@mobilkom: intel ist die nummer 1 aus gutem grund
 
@mobilkom:Na das nun auch nicht gerade, aber die sollten einen Teil des Gewinns alternativen Projekten opfern müssen....
 
@protheus: ich hätte hingegen eher unverfälschte benchmark soweit möglich... Wenn ein Prozessor SSE2 unterstützt soll das auch in dem Benchmark benutzt werden, egal ob Intel, AMD, VIA oder wer auch immer. Das ist dann nur ne Verschönerung der Intel-CPUs. Und jetzt sag mir mal Protheus, wo das Problem ist? Und ich will keinen "Intel ist einfach super"-Kommentar.
 
@protheus: Ja durch Lug und Betrug wie sich hier zeigt! AMD zahlt schließlich für die Nutzung des SSE2 in seinen Prozessoren gute Lizenzgebühren an INTEL. Und jetzt geh wieder in deine Ecke spielen! Man, 5 Beiträge von dir zu diesem Thema mit der gleichen dümmlichen Aussage!
 
Nun denken wir mal alle an die Spielebranche die den Intel Compiler durchaus doch auch mal verwenden mag... Ups. Intel = Gamersworld :) Andererseits... imho nutzen die Spielehersteller eh ungern irgendwelche optimierungsswitches beim compilieren da man ja soviele als möglich unterschiedliche Konfigurationen unterstützen will.. Hm, obwohl.. wer ein aktuelles Game auf seinem PC von 1999 zocken will.. ich weiß ja nicht ^^
 
da gibt es nur eine schlussfolgerung: kauft ab heute nur noch intelprozessoren:) übrigens mein erster pc war mit pentium 90, der ist heute noch lauffähig.
so ich glaub das alles gehört zu der old and new world order,also fügt euch ein, widerstand is zwecklos. intel sollte nicht verklagt werden, sie sind doch nur patriotisch:)

warum bietet amd keinen eigenen kostenlosen compiler an???

und debian linux bietet kernels für intel und amd prozessoren an.
 
Da sieht man mal wieder, welche Methoden hier eingesetzt werden, um einen guten Konkurenten auszuschalten. Ich sags einfach mal so. Nicht umsonst sind AMD CPUs im Server Bereich führend. Die ganz dicken Supercomputer laufen so ziemlich alle mit AMD. Intel will weiterhin sein Monopol ausbauen und jedes Mittel ist denen recht. Holen wir zum Bleistift die Software Skype, die bei AMD CPUs eine Konferenz mit nur max. 5 Leuten zuliess (wenn ich das richtig im Kopf habe). Bei Intel CPUs war alles uneingeschränkt. Mittlerweile wurde dies wieder entfernt, weil es genügend Proteste gab. Ich selbst setze schon ewig auf AMD und werde auch zukünftig dabei bleiben :)
 
"cc __version" gibt bei mir GCC aus, die GNU Compiler Collection, also muss ich mir da keine Sorgen machen. Nachtrag: die zwei Unterstriche sind ein Bug, oder eupmistisch "Feature", vom Winfuture Kommentarsystem, eingegeben wurden da natürlich zwei "-".
 
Intel liegt doch bei der Fertigung von CPUs weit vorne. Warum haben die das nötig ?
 
Aber das ist schon lange baknnt und trotzdem nutzen sie alle den Intel Compiler noch.
Lieber ein System richtig optimieren, als viele Systeme unoptimiert.
Trotzdem eine Frechheit.
 
Genauso wie bei unabhängigen Tests von CPUs und GPUs gern Spiele herangezogen werden, die von Intel und nVidia gesponsort werden ohne ausdrücklich auf diesen Umstand hinzuweisen.
 
Jetzt ist aber entgültig Schluss mit dieser Firma. Jetzt sollte dem letzten Intel Fan die Augen aufgehen und zu Amd wechseln.

Darum sind in den CPU Test Tabellen immer Intel vorne. Wenn man das so betrachtet wäre bestimmt der AMD Phenom II X4 964 BE auf Platz 1
 
Bei mir kommen nur AMD CPUs in den Rechner, vorrangig aus Kostengründen. Das Intel schummelt ist schon lange bekannt, aber noch nie so schön erklärt worden. Hoffen wir einmal auf eine typisch US-Amerikanische Verurteilung, 15Mrd Strafe und Konzernzerschlagung oder sowas :)
 
wie schnell der compiler den code erstellt hat doch im endeffekt überhaupt keinen einfluss darauf, wie schnell das programm dann auf den zielmaschinen läuft - daher ist das doch total wurscht, ob der compiler ein projekt nun in 2,4 oder in 1,6 minuten zu ausführbarem code compiliert ?!?!? - gruss yergling
 
@yergling: Es geht um den Code, den der Compiler erzeugt. Kompiliere auf einem Intel und die Anwendung wird so kompiliert, dass sie SSE2 nutzt. Kompiliere auf einem AMD oder VIA und die Anwendung wird so kompiliert, dass sie kein SSE2 nutzt.
 
Problem liegt mehr darin, dass Intels z.B. SSE2 mit AMD's SSE2 kompatibel ist, aber nicht 100% das selbe, dies ist mit allen x86 Erweiterungen. Und VIA folgt Intels Erweiterungs Angaben, da sie die CPU's deutlich später liefern was die Tricks können.
 
@ricom2ger:
AMD hat SSE2 im Lizenz-Tausch für AMD64 bekommen, welche (SSE2) die gleichen x86-Befehlssatzerweiterungen sind, wie bei Intel auch. Also erzähl hier nicht solchen Müll.
 
@HardlineAMD:
CPU speziefische Erweiterungen bekommt man einfach mit einem Sticker? Schau mal Unterschied von AMD64 zwischen AMD und Intel, die grobeste von denen.
 
@ricom2ger

Patentabkommen du Troll.
Versinke in deiner Unwissenheit..... .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte