Electronic Arts vom europäischen Markt enttäuscht

PC-Spiele Der Publisher Electronic Arts hätte sich für 2009 mehr vom europäischen Spielemarkt erhofft. Das sagte Senior Vice President Jens Uwe Intat gegenüber der Internetseite 'mcvuk.com'. Dennoch konnte man Nintendo als Marktführer ablösen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der europäische Markt ist von EA enttäuscht!
 
@HoggeX: tja die Raubmordkopierer sind natürlich schuld :)
 
@darkalucard: also bei nem großteil der games die dieser laden dieses jahr gebracht hat, hätte mir mein brenner nur vor die füße gekotzt, hätte ich die kopieren wollen. da sind ja die rohlinge zu wertvoll für. (aber ich muss gestehen, par gute games sind dieses jahr unter EA als publisher erschienen)
 
@LoD14: Dem kann ich nur zustimmen, ich fand dieses Jahr sogar ein (vergleichsweise) großes Maß an "guten" Spielen unter der Marke EA... aber ich vermute EA sollte sich auf weiteren Verkaufsrückgang einstellen, Fließbandware wird nunmal irgendwann langweilig. Naja vllt war dieses Jahr ja auch ein Lichtblick hinsichtlich der Versprochenen Änderung an der Unternehmensphilosophie.
 
@HoggeX: Haha, genau das war auch mein erster Gedanke!
 
@HoggeX: Als ich den Newstitel gelesen habe, war genau das der erste Satz der mir einfiehl^^. Wenn EA nur noch Mist entwickelt und es sogar schafft eine Legende wie Need for Speed zu verunstalten wenn nicht gar sogar komplett zu versauen und jedem guten alten treuen "Gamer" jegliche Freude am spielen nimmt, hat man sich das Resultat selbst zu zu schreiben. Wenn man dann zusätzlich noch NICHT VOLL auf die Wünsche der Community eingeht, ist ein "Spielprojekt" sowieso zum scheitern verurteilt. Wieviele Gamer haben über Wochen und Monate immer wieder geschrieben:" NFS und Simulation passt einfach nicht zusammen. Das ist nicht Need for Speed!" Aber nein da wurde wieder der eigene arrogante Kopf durchgesetzt und die Rechnung zahlt Ihr Gott sei dank jetzt selbst. Im Moment bewegt sich die komplette Spielebranche richtung Fernsehen. Immer weniger Leute schauen Fernsehen, weil die Sender nur noch stumpfen Kitsch mit massig Werbung produzieren. Bei Spielen ist es momentan so, Grafik TOP, Spielspass FLOP!. Wenn ich Abends nach Hause komme will ich nicht erst 2 Stunden mir alles durchlesen, bis ich ein Spiel endlich spielen kann, dafür hab ich nicht die Zeit. Heute Abend werde ich erst NFS2 SE zocken und dann ne Runde CoD:MW2... Schade EA, Ihr wart mal richtig gut......P.S.: Die Zahl der enttäuschten "Europäer" ist mit Sicherheit weit aus höher als die Zahl der enttäuschten EA Mitarbeiter...
 
@HoggeX: Ich habe nur die Überschrift gelesen und noch nicht in den Artikel geklickt und habe genau an den selben Satz gedacht! EA Spiele sind so misserrabel geworden und seit neustem diese ART und Weise den kompletten LAN Modus raus zu lassen oder auf im Spiel Kaufoptionen umzuschalten, sind unter aller sau. Ich bin beta Tester vom neuen Command & Conquer und die Veränderungen die dort eingeführt werden sind unter aller sau. Wenn das so beibehalten wird, ist das Tot der LAN Spieler. Alleine bei Anno 1404 war ich schwer enttäuscht! Ich danke der Industrie für diesen misst. Ein Spiel kostet 50 Euro bei Release und hat einen Spielspaß von ca. hmm maximal 2 Tagen? Wenn überhaupt? In welchem Verhältnis steht das bitte? Würden Sie die Spiele für 20 / 25 Euro anbieten würde es wahrscheinlich weit weniger Raubkopierer geben, weil dann endlich mal das Preis / Leistungsverhältnis stimmen würde. Aber so lohnt es sich nicht, irgendwelche Spiele zu kaufen. Ich bereue es, C&C4 vorbestellt zu haben und hoffe, dass sie einen Classic Mode einführen bzw. behalten werden. Sehr schade die gesamte Entwicklung!
 
@HoggeX: Wie man an deinen + siehst stimmen dir viele zu. Auch mir schoss der Satz direkt beim lesen der Überschrift in den Kopf ^^
 
@HoggeX: Besser kann man es echt nicht schreiben! Trifft voll zu!
 
@HoggeX: Wobei ich tatsächlich einen EA-Titel gekauft habe: "Dragon Age" - Aber der hatte auch kein SecuRom drauf.
 
@HoggeX: Unglaublich, hab auch nur die Überschrift gelesen und 1ms später schoss mir derselbe Satz durch den Kopf. Wird schon was dran sein, wenn so viele dieselbe Reaktion zeigen :D EA macht euch ma Gedanken...
 
@HoggeX: Dieser Satz lag mir so auf der zunge...^^
 
@HoggeX: Wie geil, ich hab dasselbe beim lesen der Überschrift gedacht (+)
 
Danke wir sind von euch auch enttäuscht, dass nicht nur im Jahre 2009 und vermutlich nicht nur Europa
 
Vll. ist der europäische Markt auch von EA enttäuscht?
 
Der europäische Markt kann auch schlechte von guten Produkten unterscheiden.
 
@DerFreund: ja lol! nich so wie die amis, die sich jeden sch*** andrehen lassen. zum beispiel sone lachnummer wie die C&C-serie und das bescheuerte Battlecast... OH MANN!!!!
 
@DerFreund: Iwann reicht es mal mit NFS, Fifa & Co. bei denen sie einfach t+1 machen und sonst nichts^^
 
anstatt rumzuheulen, sollten die sich mal lieber gedanken machen was besser in Europa ankommt und ihre Produkte verbessern oder Strategien überdenken. Jedes Jahr ein Spiel raus bringen wo nur minimale Veränderung vorgenommen worden sind, is halt nicht so der hit! (fifa)
 
Macht die Spiele besser, dann werden sie auch öfters gekauft. Einfache Regel, Jungs.
 
Vor allem, bringt mal wieder Multiplayer-LAN in ALLEN Spielen !!!
 
@maichawkins: Aber aber. Die Leute sollen nicht nebeneinader sitzen, wenn sie zusammen spielen. Jeder soll alleine zu Hause sitzen und EA kontrolliert den Datenstrom. Warum gemeinsam lachen, wenn es den Aktionären keine Rendite bringt?
 
@Kobold-HH: Vor allen Dingen gibt man den Leuten so einen Grund ein Spiel zu kaufen statt es zu kopieren. Wenn man für Multiplayerpartien mit den Herstellerservern verbunden sein muß und keinen dedizierten aufsetzen darf, dann muß man das Spiel ja kaufen. Will man nur Singleplayer spielen kann man nen Crack nehmen und die ISO aufm Netz ziehen.
 
Also wenn man gute Spiele macht, ist man auch nicht immer erfolgreich. Das wird meist als kostenlose "Volldemo" im Inet angeboten. Das Problem bei EA ist, die machen nicht viele gute Spiele vom DAO mal abgesehen. Da ist EA aber nur der publisher.
 
@kinterra: Spiele "leben" von Fans, denn Fans kaufen die Spiele auch. Ich teste auch öfters mal mit "Volldemos" an und wenn ich das Game durchspiele bzw durchgespielt bekomme, also Handlung, Grafik und Spielqualität ansprechend ist, wird das Spiel gekauft. Deswegen verteidige ich auch, dass nicht alle Kopierer "Verbrecher" sind, meistens wird vorab eben Gehypt und dann ists doch nur Müll und das möchte ich vorher testen können. Spiele sind teuer genug um das Geld nicht einfach zum Fenster raus zu werfen.
 
Und nun? Sollen wir uns bei EA entschuldigen, oder wie?
 
@Der_da: Jo, so hört´s sich für mich auch an. Wahrscheinlich sollen wir jetzt alle mal in unser Zimmer gehen und uns über unser Verhalten Gedanken machen. Sonst kommt der EA-Weihnachtsmann mit der Rute und ab 2010 gibt´s in Europa gar keine Spiele mehr von Electronic Arts...Oo
 
@Der_da: nein, wir sollen uns aus Mitleid ihre Produkte kaufen!
 
@Der_da: Entschuldigen und 200 Euro für 4 nicht gekaufte Spiele überweisen. Sonst gibts kein neues Fifa, kein neues NHL und auch kein neues NBA ^^
 
@DennisMoore: Wenn du PC Spieler bist, gibts eh nur noch FM und FIFA zur Auswahl. NBA, NHL und Madden sind allesamt gestrichen worden (und vorher schon stiefmütterlich behandelt worden)
 
@Hoodlum: Und was macht das nun für einen Unterschied ob ich 2 PC-Spiele nicht kaufe oder 4 Konsolenspiele nicht kaufe? EA hat in jedem Fall 0 Euro verdient. Meinetwegen überweisen PC-Spieler dann halt nur 100 Euro. Aber die Entschuldigung muß trotzdem bleiben ^^
 
Ich muss in meiner begrenzten Feierabendfreizeit seit Release ständig TF2 spielen und finde kaum Zeit für irgendwas nebenbei. Und ständig gibts Updates und neuen Kram dafür :/ Es tut mir ja Leid :(
 
@ElGonzales: Mir gehts ebenso mit CS (1.6), CoD6 und L4D2... sry EA. Die Top (mp) Spiele kommen eben von Anderen.
 
Ja es ist traurig, dass der europäische Markt sich nicht EA anpasst.
 
Gibt es von EA eigendlich noch ein Spiel das keiner Versions- oder Jahresnummer hat?? NFS175 ist ja auch einfacher als sich was neues auszudenken. Was mich am allermeissten stört ist das Monotpol auf die FIFA Datensätze, warum kümmert sich da kein kartellwächter drumm? Das ist Monopolmissbrauch von FIFA,UEFA,DFL
 
@IT-Maus: Welches Monopol? die haben sich die rechte vertraglich gesichert und haben dafür bezahlt. das nennt sich Marktwirtschaft und nicht Monopol. Immer wieder interesant, wie oft Leute danach schreien, dass papi Staat sich in die vertraglichen Angelegenheiten von Firmen einmischen soll. Der Statt schreibt Dir auch nicht vor, mit wem Du einen Kaufvertrag für Deinen Gebrauchtwagen unterschreiben darfst.
 
@mcbit: Monopol=Wenn nur einer die Rechte bekommt, Marktwirtschaft= Wenn mehrere die Rechte haben und sich der Käufer aussuchen kann welches produkt er nimmt. Bevor Du den Oberlehrer spielst solltest du also mal Nachdenken. Ein Fußball oder Managerspiel wird nunmal nicht gekauft wenn Motor München gegen FC Hamburg spielt. Und dein Autoverkaufsblödsinn braucht man wohl nicht Kommentieren, Du würdest nämlich laut losschreien wenn nurnochAuto-Müller deinen gebrauchten Golf ankaufen würde weil er die Rechte dafür bei VW erworben hat.
 
@IT-Maus: Monopol ist was anderes, aber die Diskusion hatten wir letztens schon. Wenn die FIFA die Rechte ausschreibt und jemand sie im Bieterverfahren erwirbt, ist das ein normaler Vertrag und kein Monopol. Und wenn VW die Rechte an meinem Golf hat, dann hat VW dafür bezahlt und es gibt einen Vertrag, den ich dann zumindest zwangfrei unterschrieben habe. Und was den Oberlehrer angeht, nunja, offenbar ist das nötig, da bei jeder sich bietenden Gelegenheit recht infaltionär mit dem Begriff "Monopol" umgegangen wird. An den FIFA oder welcher Verband auch immer, die Rechter verhökert, geht nur dem Verband und den Bietern etwas an.
 
Das fängt doch schon damit an, dass die Amis und die Asiaten eigentlich immer Monate vor uns bedient werden. Zum zweiten kriegen die dann noch "Ultra Collector Editions" in den Arsch geschoben und was kriegen wir? Entweder nur Standart, der dann noch zensiert von A bis Z oder ne "$pecial Edition" wo das einzige Special der hohe Preis ist. Lasst euch mal was einfallen Jungs, anderen Spielefirmen könnens doch auch...
 
@D@nte: "Das fängt doch schon damit an, dass die Amis und die Asiaten eigentlich immer Monate vor uns bedient werden" ... Lokalisierung dauert halt. Und dann kommt ja noch die Zensur für deutsche Versionen dazu. Man könnte meinen Blut umzufärben dauert nicht lange, tut es aber doch. Und ne Ultra Collector Edition kann man auch leichter zusammenschustern wenn man nicht noch alles übersetzen muß. Naja, solange es Import-Shops gibt, kanns mir wurscht sein wann deutsche Versionen kommen.
 
Die Spiele sind doch recht teuer, Zusatzinhalte kosten auch ein Schwenegeld ohne viel Mehrwert, was erwarten die?
 
@Kirill: "Die Spiele sind doch recht teuer" ... Das zeigt mir, dass du noch nicht allzu lange Computerspiele spielst. Gemessen an dem Aufwand Spiele zu erstellen sind sie sogar mit der Zeit immer günstiger geworden. Früher (die gute alte Zeit) hat man schonmal 90-99 DM auf den Tisch legen müssen. Und das für ein Spiel, welches vom Aufwand her nicht mit heutigen zu vergleichen ist. Seit dieser Zeit ist fast alles teuerer geworden, außer den Spielen. Und das obwohl der Produktionsaufwand immer höher geworden ist. 40-50 Euro entspricht damaligen 90 bis 120 DM. Somit sind Spielepreise ersataunlich stabil geblieben. Und das obwohl eine Spieleproduktion heute locker 3 Jahre dauern kann und Millionen an Dollar verschlingt. Früher waren die Budgets deutlich niedriger, die Preise aber gleich hoch.
 
Raubkopierer sind schuld? Ich glaube es nicht. Der Grund dafür ist dass viele Spiele zensiert/gekürzt erscheinen sind und die Spieler dies nicht kaufen wollen. Stattdessen bestellen sie lieber die unzensierten Fassung aus dem Ausland. Genauso sehe ich auch so. Ich geb nur mein Geld für ungekürzten Fassung aus. Und bei gekürzten Fassung gehen sie leer aus.
 
@Deafmobil: Das Problem ist finde ich, es wird nichtmal draufgeschrieben (zb Cut Version), und dieses Zensierung geht mir auch auf die Nüsse. Nicht nur bei Spielen. Letztens DVD ab 18 jahre gekauft ... und war geschnitten .... Da lob ich mir solche Seiten wie schnittberichte. In Deutschland wird man immer mehr bevormundet, das wird sich wohl auch nimmer verbessern denke ich....leider!
 
@Deafmobil: Unzensierte Versionen gibts auch aus Schweiz & Östereich. Da musst du nix aus Asien oder Amerika importieren...
 
@isiprimax: Falsch, man kann schnittberichte.com nachlesen ob die Filme/Spiele in Deutschland die Cut-Version oder Uncut-Version rausbringen. Erfahre ich dass in Deutschland gekürzt wird hole ich mir Ösi-Version also uncut.
 
Wenn die Qualität der Spiele stimmt welche auf den Markt gebracht werden, dann kaufen die Enduser aus....Electronic Arts steht allerding seit langem leider nicht mehr für Qualität.
 
Toll, EA hat es sogar geschafft die Command & Conquer Reihe zu verunstalten, wenn ich mir das nur schonmal anschaue mit den Command Points, was soll der scheiß?
Es ist einfach Deprimierend wie sie Legenden (NFS, C&C, etc) verunstalten und denken "wir führen einfach ein neues Konzept ein und die Spieler "sollen es" mögen.
ich stimme den leuten zu der Europäische Markt ist von EA entäuscht, nicht umgekehrt.
 
Tja die Leute in Europa sind halt nicht so blöd wie die "anderen" und kaufen Müllgames (also wo EA drauf steht) nicht so oft. Tja, das war im Grunde ein Kompliment von EA an uns :)
 
Schon wieder mal! Herrje, der europäische Markt ist sicher auch von EA enttäuscht! Wie denn auch nicht bei dem Schweine-Verein.
 
etwas bin ich auch von ea enttäuscht. sie haben westwood eingestampft und die reihe lands of lore beendet.
oder waren 3 folgen wirklich genug. sollen wir das abstimmen?

übrigens landsof kommt von lands of lore:)
 
Europäischer Verbraucher von EA enttäuscht!
Nach DRM, Online-Freischaltorgien, Online-Dienste-Registrierungen, zeigte der normal denkende, europäische Konsument, EA die kalte Schulter und schränkte bei EA sein Konsum ordentlich ein! 8)
 
@Taggad: Ändert aber nichts daran das nach wie vor noch zuviele EA Spiele verkauft werden. Das ganze müsste hier endlich mal auf 0 gehen. Entweder ändert EA dann sein Verhalten oder lässt es bleiben und kleinere Entwickler übernehmen dann hier das Feld.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles