Weihnachten: Online-Handel meldet Rekordumsätze

Handel & E-Commerce Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) teilte am Freitag mit, dass in Deutschland die Weihnachtsgeschenke erstmals häufiger im Internet als per Post oder Telefon bestellt wurden. Im November und Dezember erzielte der Online-Handel ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Angeblich haben wir eine Wirtschaftskrise und alle machen trotzdem Rekordumsätze. Was versteh ich dabei nicht?
 
@ayin: Gestiegene Preis, gesunkene Reallöhne Löhne - das führt für den Unternehmer zu mehr Umsatz.
 
@ayin: Die Geschäfte sind doch alle pleite und schon dicht gemacht, da muss man zwangsläufig online bestellen
 
@mcbit: Du redest vom Gewinn.

Der Umsatz besteht lediglich aus den gesamten Einnahmen durch den Verkauf ohne Abzüge wie Löhne etc.

Wieviel vom Umsatz Gewinn ist, kann man als Außenstehender nicht erkennen.
 
@ayin: Der Artikel soll ja auch nur sagen, dass immer mehr im Internet Weihnachtsgeschenke bestellen, als sie im Laden zu kaufen.
 
Hätte ich bloß damals Amazon-Aktien gekauft...
 
@master61: Kannste doch immernoch - oder Du sagts in 5 oder 10 Jahren den selben satz wieder - mit Pipi in die Augen:-)
 
...und ich hab noch kein einziges Geschenk gekauft :-).
 
@Zebrahead: Du, Ergun der (ehemals) Harte und Ich feiern also Weihnachten ohne den Geschenkwahnsinn, so wie die meisten hier.
 
@Zebrahead: Willkommen im Club =)
 
@FreaK-o: ihr habt ja recht.. heist ja nicht kaufnachten ^^
 
Man wird heutzutage doch nur von Werbung im Internt ohne Ende bespammt. Is klar das es Rekordumsätze gibt.
 
Zeigt euch zu erkennen, Kostenrechner! :-D
 
Kaufsucht ist im wesentlichen jung und weiblich: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31755/1.html
 
Denk mal das Online Kaufen immer mehr wird.
Bei Preisunterschieden von zum Teil 40% auch kein Wunder oder?

Wenn ich sehe das LCD TVs bei den Großen Elektronikmärkten im vergleich zu Online Handlern zum Teil doppelt so teuer sind frag ich mich warum sollte ich dann nicht im Internet kaufen?
Garantie ? Übernimmt meinst der Hersteller direkt.
Service und Beratung ? Man bekommt da angepriesen was grade weg muss...zumind hab ich das Gefühl.
 
@Berserker: oder das wo die meiste spanne drauf is...
 
"Zudem habe man Leiharbeiter eingestellt, teilte das Unternehmen mit." Die dann für einen Hungerlohn anderer Leute Geschenke versenden die sich die meisten Leiharbeiter nicht leisten können weil sie für Löhne arbeiten die meist unter dem (leider) immer noch nicht gesetzlichen Mindestlohn liegen.
 
@bryanad2: es ist ein teufelskreis. werden die angestellten höher bezahlt, sind die teils gefühlten dumpingpreise nich mehr drin, somit die attraktivität der im internet angebotenen waren nicht mehr so groß und somit brauch auch gar keiner leiharbeiter weil die paar bestellungen die noch kommen, kann der pförtner abwickeln. das das ganze vom gleichgewicht her tierisch gestört is, steht vollkommen außer frage, aber auch der verkäufer im lokalen handel wird wie melkvieh behandlet, wenn ich da an die armen schweine aus den discountern denke, kaufland zb. bis 22 uhr am wochenende, einschl. sonntag, bzw. 4 stunden bezahlen - 8 stunden darfste gehn, passts dir nich, darfste sofort gehen. die beschäftigungsgesetzmässigkeiten die mini jobs fördern und somit diese art der ausbäute von arbeitskraft, gehören dringend überarbeitet. mehr als wir uns leisten können und wollen, können wir nicht konsumieren, da helfen keine überdehnten öffnungszeiten, denn mehr geld is nich da, es finde doch nur eine umverlagerung statt und die kosten die anfallen in form von strom, heizung usw. ird auf dem rücken der angestellten abgewälzt weil auch nicht mehr personal eingestellt wird. irgendwann kippt das system ganz denn wenn das der preis des konsums ist, bin ich doch recht froh inner ddr aufgewachsen zu sein. da war donnerstag bis 20 uhr offen und samstag um 12 der laden zu - und es ging auch. familienfeindlich wo s nur geht, wenn ich mir anschau wie die arbeitszeiten heutzutage sind. von wegen die familie steht unter besonderem schutz, kein wunder das sich keiner mehr kinder anschaffen mag...
 
@Rikibu: Zu DDR Zeiten schlossen bei uns Wessis um 18:30 Uhr die Läden.
 
@bryanad2: Auch bei der Leiharbeit gibt es Mindestlöhne, wenn man die richtigen Firmen auswählt... Bei einer hier ansässigen Firma würde ich als elektroinstallateur, 8 € nochwas bekommen und das ist sicherlich kein Hungerlohn und sogar über den Mindestlohn des Entsendegesetzes.

Probleme machen meistens die Leihfirmen mit "christlichen Tarifverträgen".

Die Leiharbeit selbst ist aber doch sicherlich auch nicht das schlechte, das Problem ist, dass seit längerem gesetzlich die Möglichkeit geschaffen wurde, aus Leiharbeitern quasi Langzeitarbeiter zu machen, die dann weniger Geld kriegen, die Firmen selbst aber genauso viel für die Arbeiter bezahlen müssen wie bei einem richtigen. Der einzige Vorteil ist die "KÜndigung" die man sofort aussprechen kann.
 
@Fusselbär: es gab aber einen tag wo länger offen war, und das war meines wissens nach donnerstag, das war auch inner ddr so geregelt.
 
Ich bin Zusteller bei DHL und im Gegensatz zu letztem Jahr sind in der letzten Zeit die Sendungsmengen rapide gestiegen. mehr als letztes jahr um diese zeit
 
@Postralf10: Wehe du isst unsere Christstollen!!!!
 
@Postralf10: Ja, so wie ich DHL kenne sind das noch die Pakete vom letzten Jahr :D :D @Bud nice :D
 
@Postralf10: was man nicht vergessen sollte, die wirtschaftskrise ist allgemeinumfassend und einige speditionen haben die rampen geschlossen. die uebrigen haben abgebaut oder ihre leute in teilzeit geschickt die die ueber sind, werden jetzt mit sendungen ueberschwemmt. schlussendlich koennen wir alle nur hoffen, das die geweine um die wirtschaftskrise aufhoert... dann koennten die geschaefte wohl noch mehr verkaufen
 
Naja wo es brummt ist bei den Lebensmitteln und der Technik, der rest ist am jammern..Und was sagen schon Statistiken aus. Im großen ist jetzt sogar einiges an Preisen gestiegen. Und bie den Lebensmittel trcikst man mit der veränderten Gramm Zahl. Weniger drin, fürs gleiche Geld. So kann man auch Gewinn machen.
 
@Frecherleser2: Es geht hier ja nicht um Gewinn, sondern um Umsatz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte