Wikipedia sammelt 430.000 US-Dollar in 24 Stunden

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber der Online-Enzyklopädie Wikipedia rufen in regelmäßigen Abständen zu Spenden auf, da das Projekt ausschließlich über Spendengelder finanziert wird. Der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat kürzlich persönlich dazu aufgerufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn 13.000 Spender im Vergleich zu 340 millionen Nutzern wenig klingt, ein beeindruckender Betrag für die Zeit. Aber ich muss garnix sagen, ich hab bisher auch noch nix an Wikipedia gespendet :)
 
@lutschboy: Ein verschwindent geringer Prozentsatz. Trotzdem Glückwunsch. obwohl man auch hieraus die "solange ich es umsonst bekomme ist alles gut und zahlen will ich eh nicht dafür"-Mentalität ableiten kann. In dem Fall muss ich mich selbst auch dazuzählen :)
 
@pandabaer: Man könnte diese Mentalität ableiten - aber ich zähl mich nicht dazu, da ich für diverse freie Software in diesem Jahr gespendet hab (zb. EventGhost). Ich denke einfach Wikipedia kriegt so oder so genug Spenden, da halte ich meinen persönlichen, kleinen Spendenfond lieber für kleinere Projekte offen. Andre Leute spenden hingegen vielleicht lieber für Afrika & anderes soziales.
 
@lutschboy: Gerade du, dachte ich, seist bestimmt keiner der diesen Spendenkult der modernen Gesellschaft mitmacht/unterstützt.
 
@Pedobear: Spendenkult? Also freie Software unterstütze ich immer gerne, vorallem wenn sie von wenigen Programmierern entwickelt wird, da diese sehr viel Freizeit opfern und auch Geld für Server und gelegentlich Lizenzen oder Signaturen aufbringen müßen. Um Hipp zu sein spende ich nicht, sondern aus Eigennutz damit die Entwickler nicht auf den Gedanken kommen aufzuhören oder auf andere Lizenzen umzuschwingen wegen finanzieller Probleme. Ich empfinde Spenden keineswegs als gesellschaftliche Modeerscheinung, sondern eher als den sinnvollsten Zweck Geld auszugeben.
 
Wie heißt es doch so schön. Jeder kann, Keiner muss!
 
@fazeless: Ich hab mir auch schon lange vorgenommen zu spenden, muss nur endlich meinen inneren Schweinehund überwinden und es auch tun :-). /Edit: So, gerade 32 Euro gespendet :-).
 
@Zebrahead: Mein Geld wird jeden Monat echt knapp, habe aber dennoch 20&$8364: gespendet. Da ist das Geld gut angelegt und ich verwende Wikipedia fast jeden Tag.
 
Schon Beeindruckend wieviele Menschen diesem Aufruf gefolgt sind (auch wenn es ein kleiner %satz ist). Ich begrüsse es das Wiki über Spenden Finanziert wird und nicht über Werbung. leider habe ich auch nochnichts Gespendet wrde dies aber zu Weinachten endlich mal erledigen da Wiki mir schon sehr Oft geholfen hat und dies in Zukunft Bestimmt auch noch weiterun wird.
 
Wenn jeder, der Wikipedia nutzt auch nur einen Euro spenden würde, dann hätten sie wirklich mehr als genug. Also los! Was anderes: Was denkt ihr würden die bekommen wenn sie Wikipedia an z.B. google verkaufen würden?
 
@maschogge: wahrscheinlich aufs maul von der community^^
 
@maharbal: Und das zu Recht.
 
@maschogge: Würde das Sinn machen, mit einer "Freiwilligen Sache" Geld zu verdienen? Da beißt sich doch der Hund in die Eier...
 
es reicht auch wenn man nen 5er spendet... und wenn dafür dann auch mehr leute mitziehen^^ ich mein muss ja nicht jeder 1000er spenden o.O sogar 10 wären fast zuviel^^ lieber kleiner summen, dafür aber auch häufiger bzw. mehr leute
 
wie wäre es mit Spenden an OpenBSD: http://openbsd.org/donations.html oder NetBSD: http://www.netbsd.org/donations/ oder FreeBSD: http://www.freebsd.org/donations/
 
Ich finde es gar nicht so gut wenn Organisationen zu viel Geld bekommen. Ansonsten machen sie zu viel das nicht mehr mit ihrer eigentlichen Aufgabe zu tun hat. Gab auch schon genügend Beispiele in denen aus einer Community ein kommerzielles Produkt von wenigen geworden ist. Ich hoffe das aus der Wikipedia nicht plötzlich eine Wikimedia AG wird die die Rechte an diversen Bildern, Artikeln usw. hält.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads