Monopolmissbrauch: FTC erhebt Anklage gegen Intel

Prozessoren Die US-Handelsaufsicht hat Anklage gegen den weltgrößten Halbleiterhersteller Intel erhoben, weil man dem Unternehmen vorwirft, seine Marktmacht missbraucht zu haben, um kleinere Konkurrenten aus dem Markt zu drängen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt dürfte es mal eng für intel werden.
 
@OSLin: Eng leider nicht wirklich, dafür ist der Konzern zu gross und mächtig, aber ich denke das die Luft immer Dünner wird und er endlich mehr Konkurenz zulässt. Wenn ich daran denke das es Spekulationen gibt, wonach Intel Nvidia übernehmen könnte, wird mir wirklich schlecht.
 
@OSLin: Intel kann so wie Microsoft vorgehen und die Klage wird fallengelassen
 
@Baltasar: @ ProSieben : egal wie es ausgeht aber die nächsten jahre werden hart. solche spielchen sind da nicht mehr drinn, den spätestens jetzt guckt die ganze welt denen auf die finger.
 
@ProSieben: Naja.. Nicht ganz - Zu MS gibt es im Prinzip keine Alternative - solange MS Marktbeherrschend ist hat man nur begrenzt die Wahl. Bei Intel sieht das etwas anders aus. Objektiv betrachtet spielt es keine Rolle ob der verbaute Prozessor ein AMD oder ein Intel ist.
 
@OSLin: ach quark. selbst bei ner verurteilung haben die genug in der kaffekasse um 10 solcher verfahren locker zu überleben
 
@OSLin: http://tinyurl.com/y98z2vd
 
@OSLin: Ja aber dann finde ich komisch das es bei Media Markt immer noch keine PC´s mit AMD Prozessor gibt.

Schön langsam könnten die Läden mal umrüsten
 
Ich sage dazu: "Viele Hunde sind des Hasen Tod." Ich hoffe, dass noch ein paar Hunde auf den Intel Hasen losgehen. Erst dann wird der ganze Prozessormarkt wirklich eine Sache die vom Verbraucher und nicht vom Hersteller gelenkt wird.
 
@awacs: (+) - Völlig richtig, wir Konsumenten sollten uns bewusst machen, dass wir mit jedem Kauf den wir tätigen eine gewisse Macht haben. Ich persönlich bevorzuge AMD nicht nur wegen dem besseren P/L-Verhältnis sondern auch um ein Zeichen gegen Intels Firmenpolitik zu setzen. Natürlich bewirke ich alleine nichts - aber je mehr Menschen meine Mentalität teilen, desto mehr wirkt es sich aus. Gleichzeitig sollte jeder, den die Sache aufregt, auch an Intel schreiben. Klar bekommt man nur PR-Gelaber zurück - aber glaubt mir, wenn das 5-10% der Kunden machen tagt im Intel-Headquarter ein Krisenstab um die 5% zurückzugewinnen! Wer mehr wissen will der lese "Schwarzbuch Markenfirmen" von Klaus Werner und Hans Wess.
 
@m.schmidler: Unabhängig davon, ob Intel nun viel Dreck am Stecken hat oder nicht - glaubst Du allen Ernstes, dass AMD oder irgend eine andere x-beliebige Firma das anders machen würde, wenn sie die optimale Gelegenheit dazu hätten? He, es geht jeder Firma darum, mit möglichst wenig Aufwand _viel_ Gewinn zu machen. Glaube es mir, hätte AMD als einziger eine bahnbrechende Technlogie, sie würden die Preisschraube genauso anziehen wie Intel. Darin nehmen sich alle Firmen nichts...
 
@m.schmidler: Ich kaufe mir das, was mir in den Kram passt und nicht "um ein Zeichen zu setzen". Das ist nun wirklich ein völlig hohles Argument. Zumal es den Konsumenten sowieso völlig egal ist, wie der Hersteller von dem Prozessor in ihrem PC heisst.
 
Welche Konkurrenten ?? AMD wohl eher nicht
 
@Flossenfisch: Wie viele andere aktiv produzierende x86 Prozessorhersteller kennste denn noch?
 
@Antimon: ICh:P einen:P via ^^ (sweeeet)
 
@ccmax: VIA? Ja, die sind auf dem aufstrebenden Ast. Aber eine ernsthafte Konkurrenz wie AMD ist das nicht.
 
@Flossenfisch: Hab mich blöd ausgedrückt.Ich meinte zu Konkurrenten kleinhalten,das sie das wohl mit AMD nicht geschafft haben.
 
Sehr schön AMDs Aktien steigen weiter und weiter :)
http://bit.ly/7C2xoR
 
Endlich wird intel mal gezeigt wo es lang geht ! Ich hoffe AMD kann endlich mal zeigen das sie auch gute Prozessoren bauen können. MADe IN GERMANY.
Ich finde es auch ein Frecheit von Intel das Sie Media Markt bestochen hatten so das es keine PCs mit AMD Prozessoren mehr bei MM zu kaufen gab.
 
@something: Was ist denn an AMD "Made in Germany"? Noch nie was von Globalfoundaries gehört? Oder die ATi-Sparte: produziert bei TSMC. :-)
 
@something: Saturn übrigens auch. In Österreich hier ebenfalls. hab mich wie ich damals Notebook keufen wollte total aufgeregt.
 
@HardAttax: Die haben aber die Fabriken in Deutschland übernommen. Somit stellen sie jetzt die Prozessoren immer noch in Deutschland her. Steht auch auf den Phenom 2 CPU's drauf :-)...
 
@HardAttax: Die GlobalFoundry-Werke sind in Dresden. Fab1 Modul 1 und 2 sind komplett Deutsch.
 
@Matti-Koopa: Ist ja nun nicht wirklich eine Überraschung, wenn man weiß, dass MM und Saturn zum ein und dem selben Konzern gehören.
 
@Apolllon: Zum Großteil ja. Aber Saturn und MM dacken locker 75% des Elektronikeinzelhandels ab. Man könnte hier schon von Monopol sprechen.
 
@HardAttax:
Soweit ich weiß haben sie aber immer noch die größten Fertigungsstätten in Dresden !
 
nuja wurde auch zeit...diese absprachen des handels und intel müssen unterbunden werden...dh wenn ich bei intel direkt kauf ...oder als händler...müssen wie bei amddie gleichen preise grundlage sein...dam ist bei intel/ms aber nicht so. jetzt müssen dies klagen nocht in allen industriestaaten anfangen...und intel kann sein imerium vergessen. und mal im ernst: intel is scheiße...finde ich...da ihre prozessoren irgend wie träge reagieren...und sowieso sicherheitslücken haben... intel ist ein NO GO geworden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links