Steam-Gegner: Microsoft startet Games on Demand

PC-Spiele Wie angekündigt, hat Microsoft heute eine neue Version der Spieleplattform Games for Windows Live veröffentlicht. Damit will man endlich Steam aus dem Hause Valve Konkurrenz machen und bietet Vollpreisspiele zum Download an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde solche sachen nur für leute mit guter leitung interessant bis die 8GB auf der platte sind vergehen STUNDEN!
 
@gelax: Aber vielleicht schneller als "Heute bestellen/ morgen liefern" :)
 
@gelax: Ja und - es ist schneller da, als wenn du über Amazon bestellst?! Und ich zahl z.b. für meine 8MBit Leitung nur noch 20€ - das ist echt leistbar
 
@gelax: 15 Minuten meinst du wohl :).Aber natürlich hast du recht das man schon eine anständige leitung besitzen sollte.Aber das ist doch bei steam nicht anders.
 
@Carp: natürlich da ich 2 gesunde beine habe laufe ich oder fahre ich paar m zum nächsten laden und kaufe es mir da!
 
@gelax: Also die STEAM Spiele die ich besher gekauft habe, waren viel viel günstiger als im Laden. Und in der Verpackung wäre auch keine Anleitung oä gewesen..... da ist Steam meine erste Wahl. Und bei neuinstallation nicht noch die CD/DVD suchen. Entfällt auch.... :)
 
@tomsan: Die Erfahrung kann ich nicht teilen, bei den Steampreisen: z.B. COD MW bei Steam 59.99 im Laden schon unter 50 Euro zu haben, genauso als ich Dawn of War II gekauft habe bei Steam 49,99 und im Laden für 35 bekommen. Aber hier siegt dann eher die Bequemlichkeit.
 
@tomsan:
ausserdem ist steam zuverlässiger geworden..
ich weiß noch als 1.6 stabil lief wie oft die server bei cs:s down waren weil zu viele leute nen patch > 100mb haben wollten ^^
ausserdem ist des in zeiten von VDSL echt nid so schlimm selbst daheim mit meiner 6k leitung gehts fix und im wohnheim mit 100Mbit uninetz... <333
 
@gelax: ein paar Stunden sind doch OK, bestell ich das ein Game bei Amazon braucht die Post sogar ganze 2 Tage.
 
@Drnk3n: Ja... das mag ja sein. Wie gesagt, ich schaue mich nach Schnäppchen um. Bei vielen um die 10,- Euro habe ich nettes gekauft. Oder auch schon für 2 oder 3 Euro. Momentan lockem mich euinei Star Wars Spiele (gerade wo ich manche der Jedi Knight CDs nicht mehr finde)...... blind kaufen würde ich nie irgendwo....
 
@DrJaegermeister: Vor halb 10 bestellt, am nächsten Tag vormittags ausgeliefert. Und das mit "standard". :)
 
@gelax: Warum fährst du bitte "ein paar Meter" wenn du 2 gesunde Beine hast?^^ Du könntest doch laufen oder nicht?
 
@gelax: Und ich lade es mir in der zeit dann bei steam oder microsoft :).Bis dahin bist du noch nicht wieder zu hause selbst bei 8 gb wirst du es nicht schaffen :P.
 
@gelax: Ich hab 8GB in 11Min auf der Platte wenn die MS Server ausreichend schnell sind. Wer bietet mehr (Nur Home Leitungen)
 
Das mit den Preisen verstehe ich wirklich nicht. Z.B. wollte ich Anno 1404 über Steam kaufen. Dort war es aber 10 Euro teurer wie im Laden! Habe mich dann gegen den Kauf über Steam entschieden.
 
@deafnut: Stimmt schon... kann sein,das es mache/viele Schnäppchen gibt. STEAM ist ja auch nicht als Plattform für die billigste Quelle gedacht :) Aber gerade bei den Weekend-Deals giobts oft echt gute Preise.
 
@deafnut: naja das liegt daran, dass Steam überall Server hat usw. und Länder abhängig ist... wegen den Gesetzten (sprich verschiedene Spielversionen)...
das könnte MS evtl. besser Lösen? da die Server Struktur Theoretisch vorhanden ist... man möge meinen das dieser Service günstiger sein sollte im gegensatz zum Kauf der Version im Laden, ist es aber nicht... da die Server landschaften deutlich teurer sind, als die CD/DVD usw. Produktion
 
@deafnut: Der Vorteil von Steam ist, dass man sich die Spiele auch wo anders kaufen kann und dann nur den Key über Steam aktiviert. Gibt einige Plattformen im Internet die z.B. nur die Keys verkaufen und dir per Mail zukommen lassen. Diese sind oft um einiges günstiger als Steam selbst und die Uncut Versionen funktionieren so auch in D.
 
@ratzepumml: Und nicht unbedingt legal. Die Herkunft der Keys ist nicht immer klar (wohl aus Fernost importiert), und Valve geht ab und an dagegen vor und sperrt solche Keys.
 
@lennartb: Geht ja auch mit z.B. bei Amazon.co.uk bestellten Spielen, die durch den derzeigten Wechselkurs auch günstiger sind als über Steam. Klar muss man auf die Quellen der Keys schauen, ich z.B. bestelle sie über g2play und hatte noch nie Probleme.
 
@deafnut: Hab mir letztes WE CSS für 5 Euro geholt. Billiger gehts nicht mehr
 
Aargh!! Ich hasse Steam!! Wenn ich mir ein Spiel kaufe und es dann nicht spielen kann weil die Steam Server probleme haben / down sind, so ist das einfach eine Zumutung! Besonders weil der Steam "Service" keinerlei Vorteile bietet. Und von der Preispolitik fange ich erst gar nicht an. Bald müssen wir wie die Konsolenspieler für einfaches Multiplayer bezahlen - Ohne Mehrwert!
 
@tamandua: .....stell doch auf Offline Modus. Nebenbei hatte ich noch nie Probleme mit den Steam-Servern....
 
@tomsan: wenn man Uncut Games hat, sollte man den Download Server auf European Central stellen
 
@tamandua: also ich hatte auch noch nie Probleme mit den Steamservern ...
 
@tomsan: Das mit dem Offline Modus war mir nicht bewusst! Bin erst kürzlich zu Steam gestossen - danke für den Hinweis.
btw: ein weiteres Problem welches ich hatte war, dass ich (nach Wechsel auf W7) meine Account-Daten nicht mehr wusste (standard Nick war schon vergeben) also wollte ich mir die Daten zuschicken lassen. Identifikation via Email-Adresse und Product-Key brachten keinen erfolg (kein Email wurde generiert) Erst ein Email an den Support hat das Problem dann (schnell und unkompliziert) gelöst. Dummerweise passierte das an dem WE an dem ich an einer LAN Party war :( (und Ja! die Email Adresse war korrekt und NEIN das Mail landete auch nicht im Spamfilter)
 
@tamandua: Zur Einführung von Steam hab ich es auch noch gehasst. Mittlerweile bin ich ein riesen Fan davon. Ich kann jederzeit über 90% meiner Spiele an einem zentralen Ort verwalten, starten und neu herunterladen. Dazu bieten die Steamserver eine spitzen Geschwindigkeit. Mit 2,2 MB pro Sekunde (20Mbit Leitung) lad ich fast jedes Spiel schneller runter als wenn ich mich durch den Stau in den Fachmarkt quäle. Bei der Preispolitik gibts jedoch wirklich noch nachholbedarf.
 
@Moddchen:
$agree :) früher schlechter aber heute smooth :D
 
@tamandua: Auf der PS3 spielt man kostenlos Online!
 
Aktuelle Titel? Die Spiele sind auch schon n paar Tage alt.
 
Ich kaufe immer Spiele aus der Pyramide, die kosten nur 10 Euro und oft bekommt man dafür sogar das Grundspiel inklusive der Ad-ons und hochgepatcht bis zum Anschlag, so dass die schlimmsten Fehler, die heutzutage gerne bei "frischen" Spielen enthalten sind und das Spielerlebnis verderben, bereits bei Kauf beseitigt sind.
 
@Fusselbär: Aber leider seit geraumer Zeit mit Kopierschutzmechanismen, siehe Bioshock. Früher hatten die Spiele keinen Kopierschutz mehr, wenn sie in der Pyramide standen (Lego Star Wars bspw.) - Im Grunde kannst du auch warten bis eine Spielezeitschrift das Spiel in deinem zukünftigen Brenpapier veröffentlicht, kommt auf das Gleiche heraus.
 
Und alle so: Yeah!
 
Wie genial, entweder ich kaufe es mir günstiger im Handel, mit Verpackung, Handbuch und DVD, oder ich kaufs halt bei MS. Zugang nur über ihre Plattform, keine DVD, kein Handbuch, nix in der Hand, aber wenigstens teurer... Wer den Sarkasmus nicht erkennt, kann ich auch nicht weiterhelfen ^^
 
Solange man Auswahl hat, ist es doch gar nicht schlimm.
 
Da sieht man, dass Microsoft überhaupt keine Ahnung davon hat. Schon alleine diese hellen und grellen Farben. Valve hat bei Steam schöne dunkle und schlichte Farben zur Auswahl.
 
@ephemunch: Aha, persönlicher Geschmack ist abhängig vom "Ahnunghaben" - wer hätte das gedacht.
 
Kreditkarte nogo, Microsoft Points (was auch immer) nogo, UVP NOGO! Ich bleib bei Steam... Ist etabliert, komfortabel und teilweise wirklich günstig. Vor allem: 8 Games vs 928 Games... Übrigens: morgen startet wieder n Free Weekend für Team Fortress 2... Wer also mal antesten will :)
 
Von Steam lernen heißt verlieren lernen... als ob sie das nicht auch so schon gut genug könnten. Gerade die Tatsache daß die Programme bei Steam an ein Account gebunden werden ist der Grund dafür daß niemand der noch bei Verstand ist bei denen kaufen will. Das gleiche mit höheren Preisen zu implementieren ist eine Dummheit die ihres Gleich sucht.
 
"Von Steam lernen heißt verlieren lernen" Lebst du zufällig in einer Parallelwelt, wo Steam oder die darüber angebotenen Spiele rote Zahlen schreiben? Steam floriert und wächst. Jeder bekannte Hersteller ist bereits dort vertreten und vermarktet seine Games dort (viele Indie-Spiele gebe es ohne Steam sogar erst garnicht). Diese Entwicklung von der Scheibe weg, ist nunmal die Zukunft. Und gerade deshalb ist da auf diesem Gebiet Konkurrenz wichtig. "niemand der noch bei Verstand ist [...]" Beleidigst du immer gleich jeden, der ne andere Ansicht hat als du?
 
@Johnny Cache: Dann verrate mir doch mal, wie du ein bezahltes Heruntergeladenes Spiel weiter verkaufen willst (Dass is ja die Hauptkritik der meisten Steam-Hasser). Bei allen Ehren, Die Kontogebundenheit bei Steam schätze ich besonders dadurch, dass ich für die meisten Spiele auf das SecuROM-DRM verzichten darf......
 
warum immer solche proprietäre software. eine website á musicload, wo man über seinen account die iso direkt bezieht wär mir lieber als noch so ein schund.
 
@krusty: Windows ist propritär und die Spiele selber sind auch propritäre Programme. Und ich glaube, ein propritäres Game in einem propritären Programm, auf einem propritären Betriebssystem auszuführen, tut sich jetzt nicht wirklich viel oder? :) Ich beurteile Programme jedenfalls nicht nach ihrer Lizenz, sondern nach ihrer Funktionalität und Effizienz.
Außerdem kann man Musik und Filme nicht mit Software vergleichen. Letzteres bekommt nämlich ggf. Updates. Außerdem stehen hinter den Programmen ja auch die ganzen Community-Features, welche wohl schlecht funktionieren könnten, wenn es nicht über diese Programme gemanaged würde. Und Schutz gegen Day-Zero-Piracy wäre ja dann auch nicht gegeben.
 
Also das heisst ich kann mich wie bei Steam bei einem anderen PC einloggen und das Spiel dann dort installieren weil es an meinen Account gebunden ist? Ist das bei Xbox Live Arcade Titeln denn genauso? Ich hab immer noch Angst wenn meine Festplatte kaputt geht das ich die Spiele neu kaufen muss.
 
Immer diese populistischen Überschriften hier... "Steam-Gegner"... Konkurrent oder Rivale und Gegner sind schon unterschiedliche Dinge... Fragt doch mal "Wer ist ein Steam-Gegner?" und "Wer ist ein Steam-Konkurrent"... bin gespannt bei welcher Frage man GFWL bekommt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte