Realtek HD Audio Codecs R2.39 - Audio-Treiber

Treiber Realtek HD Audio ist ein kostenloses Treiberpaket für Computer mit Realtek-HD-Soundchips, das für eine optimale Nutzung aller Funktionen sorgen soll. Zudem enthalten sind die Werkzeuge Soundman und Sound Effect Manager. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Des isch 'n suppa Treiber, finnet ihr's net?!
 
@FukuokaSensei: yoa doch schon eigentlich :)
 
@unwichtig: Bekomm ich jetzt mein Büro in ne Disco verwandelt so mit Spiegelkugel, Lightshow und mega Bass wenn ich den Treiber update?
 
@Raiden-2: Nein, aber kratzen frei Haus (weswegen ich bis heute die 1.69 verwende).
 
ich hab seit verson R2.XX das mein rechner ausn energiesparmodus nur mit nem lauten hässlichen 8bit ton aus dem inneren lautsprecher aufwacht.weiss einer wie ich das wegkrieg?
 
@xerex.exe: Wenn du den Internen PC - Lautsprecher (Beep-Signale) abschalten möchtest: regedit->KEY_CURRENT_USER > Control Panel > Sound -> doppeltklick Beep und beim Wert No eingeben http://snipurl.com/tpobb oder http://snipurl.com/tpobk
 
haben die lange weile oder warum machen die jede woche nen neues update ???
 
@bert377: Sei froh, dass sie welche machen... Wo ist das Problem? Wenns dir nicht passt, musst du ja nicht jede Version installieren.. Installier halt jede dritte Version Oo
 
@bert377: Immer noch besser als die unverschämte Lahmar..igkeit die Creative seit Jahren an den Tag legt, wenn es um Treiberupdates geht. Der Hauptgrund dafür, warum ich von denen nichts mehr kaufe. Lieber einen Realtek-Chipsatz auf der Hauptplatine und das digitale Signal dann über ein TOSLINK-Kabel an einen externen 7.1-Receiver.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wenigstens funktionieren die X-Fi Treiber und aus der Soundkarte kommt ein Sound den man auch so nennen kann. Ich bekomme aus dem Onboardsound via TOSLINK gerade mal ein verkommenes Stereo Signal zum AV-Receiver, mit der X-Fi inkl. dts:Interactive hört sich das (in gutem 5.1) um Welten besser an.. - Klar, Creative bietet seltener Treiber an und wo das mit Vista los ging war es alles andere als optimal. Allerdings muss man auch sehen das Creative da extrem viel Arbeit hatte durch den neuen Softwarerenderer von Windows Vista, Realtek hat eh nie viel in Hardware ausgeführt, da war das natürlich einfacher.
 
@Stratus-fan: Ach immer diese creative kunden die meinen sie haben etwas besseres als die realtek onboard lösung.Richtige soundkarten kommen nicht von creative!Da musst du schon etwas tiefer in die tasche greifen und dann kannst du auch behaupten einen großen unterschied zu hören/merken bei den möglichkeiten.Aber nicht mit dem "creative kram".Schau dir mal etwas von rme an bitte.Dein creative ist doch nichts bewegendes da kann ich auch den realtek chip nehmen.Und wenn es was gutes sein soll greift man wie gesagt nicht zu creative.
 
@Carp: Das man mit einem 30 Euro Soundsystem keinen Unterschied hört ist mir schon klar, aber ich kann dir sagen das Alleine beim Bass Welten liegen, ganz zu schweigen vom Rauschverhalten. Also ich kann dir sagen man hört es sehr deutlich.
Das es besseres gibt ist auch klar und das will ich gar nicht bestreiten, aber eine X-Fi mit einem billigen Realtek gleichzusetzen ist nun wirklich Stuss.
 
An alle, die gleich aufheulen dass es schoon wieder einen neuen Realtek-Treiber gibt: Changelog lesen. Für viele Soundchips hat sich nix geändert. Meistens reicht es den Realtek-Treiber alle halbe Jahre zu updaten. Wer keine Probleme mit seinem Chip/Treiber hat, sollte das keinesfalls öfter tun (es sei denn bei Neuinstallaiton des BS).PCO
 
meeennschh .. hab ich echt die 2.38 verpasst.
 
@sqrt: biste sicher, dass dies nicht mööönnschh geschrieben wird?
 
@sqrt: Tjoa.. selber Schund wie immer...
 
@sqrt: Warst wenigstens beichten?
 
Mich würde mal interessieren, ob das Knacksen und Knistern unter Windows7 damit endlich behoben ist. Weiß nicht ob das bei Desktop-Rechnern auch zutraf, jedenfalls bei meinem Asus-Laptop war mit Realtektreiber der Sound unerträglich. Mit Windows7 Standardtreiber ist es zwar auch da, aber nicht so extrem.
 
@CrazyHorst: Das liegt dann aber eher an ASUS. es gibt Regeln (von realtek) wie der Chipsatz und das Soundsystem verbaut/gebaut sein müssen. ASUS befolgt das nicht daher braucht man ggf Spezialtreiber die darauf angepasst sind. Darum verwendet ASUS auch gern die viel schlechteren, aber eben billigen Analog Devices/C-media/SigmaTel/Conexant Chips. Da gibt es keine Qualitätsminimum dafür aber auch keine "Referenztreiber" sondern nur Spezialtreiber für das eine spezielle Mainbaord.
 
@Nero FX: das is aber bei meim gigabyte mainboard auch ...
 
@Nero FX: Recht hat er, hatte zwei ASUS Mainboards, beide hatten beschissenen Onboardsound. Jedes Andere billig Drecksboard für 40 euro hatte damals besseren Sound. Vor allen hat man nicht die Störgeräusche bei Festplattenzugriffen oder hoher Prozessorlast. Mit dem Realtek 889A beim aktuellen Gigabyte Mainboard bekommt man erstklassigen Klang, zumindest am hinteren Kopfhörerausgang.
 
@Nero FX: Woher weißt du das? Ist das bei acer-Notebooks auch so? Halten die sich auch nicht daran? Auf der Homepage von acer kann man auch einen Realtek-Treiber laden, nur ist das immer etwas älter. Kann man da nicht den direkt von Realtek nehmen? (Win7, Acer Aspire 7738G)
 
Und keinem ist aufgefallen dass es jetzt endlich einen grafischen Equalizer gibt!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!