Sony Ericsson bringt zwei umweltfreundliche Handys

Handys & Smartphones Der Mobiltelefonhersteller Sony Ericsson hat zwei neue Handys der Serie GreenHeart vorgestellt. Bei den Modellen Elm und Hazel hat man auf umweltschädliche Chemikalien verzichtet und Recyclingkunststoff verwendet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aus der Serie hab ich schon eins =D sieht schick aus... aber ,dass man die Bedienungsanleitung weg gelassen hat kommt denke ich eher SEs Einsparungen zu gute als der Umwelt...
 
@Kjuiss: papierproduktion gehört zu den umweltschädlichsten produktionsprozessen, denk mal darüber nach was tonnen an eingesparten anleitungen bedeutet
 
@asaeldc: Ähm, nee? Was an Papierproduktion ist denn bitte so umweltschädlich? Es wird aus natürlichen und regenerativen Rohstoffen gewonnen, altes Papier kann mehrfach wiederaufbereitet werden und es ist auch biologisch abbaubar. Und im Vergleich ist es jetzt umweltschädlicher als was?
 
Umweltfreundlich! Also quasi für die Tonne ohne schlechtes Gewissen? Na dann!
 
Umweltfreundlich sind doch alle Handys von SE seit ca. 3 Jahren. Die kann man doch nur wegschmeißen.... (Ja das ist meine Meinung. Ja ich keine viele Leute die NUR Probleme mit SE Handys haben [darunter ich auch mit meinem SE K770i])
 
@Motti: schonmal firmwareupdate gemacht? also mein w810i rennt wie am ersten tag :)
 
@Motti: Also ich hatte weder mit meinem K800i noch jetzt mit meinem C902 Probleme. Dagegen bekomme ich nie wieder ein Nokia. Die sind für die Tonne und stürzen dauernd ab.
 
Gute Sache, aber heißt das im Umkehrschluss, dass andere Handys "umweltschädliche Chemikalien" erlauben?
 
@krusty: Nur wenn du versuchst Fische damit zu füttern oder es an Kühe verspeist :-) umweltschädlich ist relativ... Einerseits sind Atomkraftwerke 1000x sauberer als Kohlekraftwerke, andererseits gibts da wieder das Problem der Endlagerung usw.
 
Ich dachte sie hätten das Sony weggelassen .
 
Marketing Fail.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen