Spec Ops: The Line - Shooter der Bioshock-Macher

PC-Spiele Der Publisher 2K Games hat heute einen neuen Ego-Shooter angekündigt. In "Spec Ops: The Line" wird der Spieler in "unbeschreibliche Situationen" versetzt, in denen er "unvorstellbare Entscheidungen über Leben und Tod" treffen muss. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich nach einem "Medal of Modern Warefare"-Clone an. :)
 
@Urbi: weils ein shooter ist?
 
@_rabba_u_k_e_: weil er jetzt spielt xD
 
@Gunah: weil er keine Fantasie hat ^^
 
Klingt nicht schlecht, mal sehen was daraus wird!
 
Gut hört es sich schon an, besonders das Szenario in Dubai. Ich hoffe allerdings das sie mit "unvorstellbare Entscheidungen" nicht solchen Mist wie im aktuellen COD:MW2 meinen (Flughafen-Massaker). Solche Entscheidungen können sie Jack Bauer überlassen, aber den PC-Markt bitte damit verschonen.
 
@Zebrahead: Also darf sich ein Kind um 20:15 im TV ein Flughafen-Massaker anschauen, aber die 18+ Spieler sollen in Spielen verschohnt werden? Ich frage mich immer warum Gewalt, die teils viel krasser und vorallem viel realistischer als in jedem Spiel dargestellt wird, im Fernsehen niemandem etwas ausmacht. Wo bleibt die Logik, wenn bei einem erschossen Geld rausfällt statt Blut spritzt (Cod: MW2) und wenn man nach 22 Uhr (ich war als kleiner Bengel oft noch solange wach und kommt mir jetzt nicht mit schlechte Erziehung) sich anschauen kann, wie einer Frau das Auge ausgerissen und zetreten wird (Kill Bill Vol. 2)?
 
@AcidRain: ich glaub das was die sache so unterschiedlich macht, ist das man das dann selber steuert, in der us version von mw kann mann selber auf die zivilisten schiessen und das halte ich persoenlich schon fuer sehr bedenklich, auch wenn einen bewust ist, das es sich um ein "spiel" handelt. aber ansonsten kann ich dir nur zustimmen
 
@AcidRain: Zebrahead hat wohl nichts dagegen in einem Shooter gegen virtuelle Gegner zu schießen, aber in einer virtuellen Welt + virtuellen Zivilisten kullern ihm die Tränen seinen roten Bäckchen herunter. Aber aus Spass in Postal 2 die Frauen anpinkeln + verbrennen würde ihm wohl nicht stören. Komische Doppelmoral, was ?
 
@AcidRain: In der Presse wird oftmals, wie Loc-Deu anmerkte, argumentiert, dass man selber die ausführende Person ist - Ihrer Meinung nach also selber zum Täter wird und nicht bloss Zuschauer ist. Mit solchen - besonders im Falle von MW2 - unnötigen Szenen, gibt man der gemeinen Presse nur neues Kanonenfutter, um eine Minderheit weiter zu diskreditieren. Was die Moral angeht: Ja, ich möchte nicht auf Zivilisten schiessen und ja, mir ist es egal wenn ich auf bewaffnete Terroristen schiessen muss, wenn ich dadurch Unschuldige beschützen kann. Was übrigens auch dem Handlungsstrang der meisten Actionfilme entspricht: Der Gute tötet die Bösen und rettet damit die Welt. Die Doppelmoral ist eher in der deutschen Version von MW2 zu finden: Man darf nicht auf Zivilisten schiessen, man darf nicht auf Terroristen schiessen aber auf Polizisten darf man schiessen. @ephemunch: Mach doch noch bitte aus Tränen "Tränchen" um deinem Kommentar noch etwas mehr Diffamierung beizumischen.
 
@Zebrahead: So is richtig... Wenns um Spiele geht kommt jeder Moralapostel wie auf Kommando ausm Loch und erzählt einem die Story schlechthin, aber Nachrichten sind was völlig anderes, weil man ja kein "Täter" is! Klingelts bei mir gleich an der Tür, wenn ich sage, dass ich in diesem genannten Szenario virtuelle Schüsse abgefeuert habe? Die Spiele sind AB 18 und da sollt jeder normale Mensch selbst drüber urteilen können (und dürfen)! Wenn aber dann das Argument mit Jugendschutz etc. fällt frage ich mich, wieso auf Nachrichtenseiten oder dergleichen Bilder von Erschossenen gleich neben der Werbung für den neuen Playboy-Kalender auftauchen?
 
@Zebrahead: Wenn du schon die Pixelmännchen in Spielen als "Zivil- und Polizisten" bezeichnest, gehen wir mal einne Schritt weiter. Du würdest also gerne auf die Terroristen schießen in MW2? So, weißt du denn ob sie freiwillig sich dem ganzen angeschlossen haben? Wenn nicht, sie könnten Familie haben und haben ihr ganzes Leben noch vor sich, dass du ihnen ohne weiteres weg nehmen willst. Was ich damit sagen will, du kannst nicht mit menschlichem Charakter von aus Pixel bestehenden Figuren reden und sowas außer acht lassen, was aber gerade dann lächerlich wird. Denn sonst ist es nur sinnloses schlecht reden von Spielen und Argumente hindeichseln. Und jetzt zu den Filmen, bei denen man immer mitfiebert und sich noch umso mehr freut je ausgefallener ein Gegner umgebracht wird. Was weißt du ober diese fiktive Person? Egal, hat ja "Böse" auf der Stirn stehen. Schieß Protagonist, Schieß!
 
@AcidRain: Im TV sieht man sicherlich nichts verlgleichbares, weil dort so ziemlich alles geschnitten ist - schon garnicht um 20:15.
 
@AcidRain: Was für ein unglaublicher Schwachsinn. Grundgütiger.
 
@Zebrahead: Genau DAS wollte ich dir damit sagen!
 
@Silberling: Dafür aber 2 Stunden später. Somit ist das wohl kein Problem mehr, stimmts?
 
wenn die kriminologen und kriminalpsychologen meine bootcamp partition sehen würden bekämen sie die blanke angst :D da sind alle shooter von crysis bis ut3 zu farcry 2 usw. in spielbereitschaft. natürlich werde ich mir dieses spiel dann wohl auch kaufen... vollständigkeitshalber.
 
3rd person.. bäh
 
@Slurp: Dachte ich mir auch bei Red Faction Guerillia, aber kommt ab und an, wenn es richtig gemacht wurde, sehr gut. In Mass Effect war es z.B. Schrott!
 
"im zerstörten Reichtum von Dubai". Topaktuell würde ich sagen. Dubai World lässt grüßen...
 
wäre durchaus ein nettes Scifi-Buch -> dafür
 
Das Szenario und Gameplay gefällt mir ... erinnert mich ein bisschen an Gears of War, das war auch post apokalyptisch angelegt ...
Vom Grafischen sieht es auch sehr solide aus ....
 
Was zur Hölle hat das mit den Bioshock Machern zu tun??? WTF?? ach was rege ich mich auf, typisch Winfuture eben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Bioshock Infinite im Preisvergleich

BioShock-Downloads