Microsoft will Sentillion im nächsten Jahr übernehmen

Wirtschaft & Firmen Das US-amerikanische Unternehmen Sentillion hat sich auf die Vernetzung von Krankenhausdaten spezialisiert. An dieser Firma zeigt nun 'Microsoft' Interesse. Eine Übernahme sei im kommenden Jahr geplant. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber nicht zu viel Interessiere zeigen :)
 
Sie werden Sterbeeeeen! ... Nicht wenn sie das neue Windows 7 kaufen, sammt Office 2010 und ZuneHD ... so eine Unterschrift hier und hier und ... da. Brav :) Nun eine Verbeugung an deinen Gott Ballmer und ein Bussi dazu ... ok. Gut gemacht, sehr gut. Los schickt die Ärzte rein!
 
Breaking News: 20 Komapatienten im US Bundesstaat Nevada verstorben. Die Ermittlungen des CSI -Las Vegas laufen derzeit. Breaking News Update: Todesursache geklärt - Blue Screen Of Death bei den Beatmungsgeräten.
 
@root_tux_linux: möglich aber wohl zich mal weniger als die , die gestorben sind weil die geräte nicht schnell genug starteten weil erstma 1000 zeilen befehle inder command prompt eingegeben werden musste und für alles su rechte benötigt wurden so wie bei linux
 
@LittelD: Es wurden IDE Festplatten genutzt, statt SSD. Folglich > verlangsamung des Systems > Epic Error! - Deswegen kommt Microsoft ins Spiel um alles auf forderman zu bringen! Sehr lobenswert.
 
@root_tux_linux: tja dann war das ende aber auch schoen bunt und nicht schwarz/weiß mit kernel-panic error, also dann lieber blau/weiß ist vom ton her wärmer :) ich mag blau, jaha ab und an sogar den zustand, gut am anechsten morgen nicht aber egal blau ist blau :)
 
@LittelD: Diese Linux Vorurteile nerven solangsam, genauso wie diese Windows geblubbere...

Da du im Internet bist, hast du doch sicherlich nen Router, die haben oft auch Linux on Board, musst du da irgendwas eintippen?

Linux ist als embedded Betriebssystem schon lange unter uns, und keiner merkts... Anders würde es bei solchen Geräten wie von root_tux_linux erwähnt auch nicht sein.
 
@root_tux_linux:

ist ja extrem witzig ne?
 
Komisch, hätte Google den Konzern gekauft, stünde als erster Kommentar wieder ein Paranoiabeitrag bezüglich Datenkrake etc.
 
@bgmnt: ja wobei dies nicht in google sonstige geschäftigkeiten passen würde und die stützt sich nunmal auf einem guten teil auf datensammelwut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen