3,5-Zoll-Festplatten sind vorübergehend Mangelware

Speicher Festplatten im 3,5-Zoll-Format werden vorübergehend zur Mangelware. Aktuell liegen die Liefermengen der Hersteller niedriger als die Nachfrage. Das berichtet das taiwanische Branchenmagazin 'DigiTimes'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na ob die preise mal seit langem wieder in die obere richtung wandern?
 
@moniduse: das wird wohl nicht ausbleiben.....
 
@moniduse: Diese Woche im MediaMarkt: 59€ für eine Toshiba externe HDD 1TB. Das gleiche Modell im Netz für mind. 80€. Das ist noch kein Anzeichen für "Verteuerung".
 
@Driv3r: das war es vorher bei DDR2 speicher auch...
 
@Driv3r: Das ist nur so ein Lockangebot vom MM. Aber konkret kostete eine 3,5 Zoll 1,5 TB Festplatte von Samsung bei einem Händler vor zwei Wochen noch 89,90 Euro und jetzt auf einmal 94,90 Euro.
 
@drhook: Ich hasse den Laden zwar, aber Lockangebot hin oder her, der Preis ist gut! Ich würde, wenn ich sie bräuchte wahrscheinlich dort holen... sonst nix =)
 
Ich hätte gedacht, nachdem die 2,5" Platten nun auch einen normalen SATA Anschluss haben, das diese auch verstärkt in Desktops eingesetzt werden und dort mehr Entwicklung rein ginge . Sie wären zum einen schneller (von denen gibt es auch 7200 u/min), Stromsparender (GreenIT!), leiser(!) und würden, bei höheren Absätzen, auch Preisgünstiger werden.
 
@Kalimann: und es passten mehr davon in einen kleinen tower rein :D höhö
 
@Kalimann: Nein sie sind nicht schneller. Die Scheiben fassen weniger Daten und sind (unter anderem deswegen) langsamer. GreenIT? Einer mehr, der auf blubbi-Werbung aufspringt. Beim andern geh ich mit.
 
@Kalimann: Green und 7200 rpm schließen sich meiner Meinung nach aus. Für ein green Datenlager reichen 5400 rpm.
 
@Kalimann: ...aber eben auch Teurer und mit weniger Speichervolumen als die 3,5"er
 
@Kalimann: Wenn die "Kleinen" mit 7200 Umdrehungen laufen, bedeutet das nicht gleich, dass diese genauso schnell sind, wie 3,5 Zoll Platten. Es kommt auch auf die Anzahl der der Platter an.
 
@Kalimann: sie bieten aber weniger Speicherplatz, niedrigere Geschwindigkeiten und SATA und IDE -Anschlüsse gibts auch schon lange
 
@Turkish: Und deren Größe!
 
@Kalimann: Das wesentliche Argument für 2,5" Festplatten im Desktop Einsatz ist, das die leiser sind, als die meisten 3,5" Festplatten. Früher sagte man den 3,5" Samsung Festplatten ja nach, das die leise sind. Bis zu den 3,5" 400 GB IDE Festplatten stimmte das ja auch, aber dann die Samsung 1TB F1 SATA Festplatte die gibt ja grauenhaft Geräusche von sich. Luxuriös ist natürlich SSD, das ist dann nochmal leiser als eine herkömmliche 2,5" Festplatte, aber auch etwas kostspieliger: http://tinyurl.com/y8e6cpx
 
@Kalimann: Problem mit den 2,5" Platten sind die immernoch schwachen Zugriffszeiten, bis sich da was ändert bzw. bis sie auf dem Niveau von 3,5" Platten angekommen sind, sind sie IMO keine echte Alternative. Aktuelle 3,5"er sind auch leise, das bisschen Strom sollte auch kein Problem sein.
 
@Link: als laie hätte ich gesagt das insbesondere 2,5" platten aufgrund ihrer bauart kürzere zugriffszeiten haben (lesearm-distanz die zurückzulegen ist usw.) aber dafür weniger transfervolumen (datendichte) zur verfügung steht.
 
@puffi: Also ich weiß ja nicht ob du deine Stromrechnung selber bezahlen musst. Ich muss es! Von daher ist GreenIT aus langer Sicht, sehr wichtig für mich. Mit Umweltschutz hat mein Gedanke dahinter nur wenig zu tun. An alle anderen: Bitte nochmal genau lesen und verstehen (ich weiß, ist schwer, sind noch keine Ferien), Kurzform: Ich hatte gedacht, es würde sich anders entwickeln!
 
@Frankenheimer: wie schnell sich der Arm bewegt, hängt nur davon ab, wie viel Strom man dafür verwenden möchte. Und 2,5" Platten sind eben auf Sparsamkeit optimiert, da sie in erster Linie für Laptops gebaut werden (Akku).
 
@Kalimann: die Stromrechnung ist so ne Sache. Gerne wird vergessen da die erhöhten Anschaffungskosten reinzurechnen. 1TB auf 2,5" Platten kostet ungefähr das doppelte dessen, was es auf 3,5" kostet. Da kann die 3,5" Platte erstmal ne weile mit laufen, ehe sie tatsächlich die höheren Gesamtkosten verursacht.
 
@Link: das ist ein noch Zustand.
 
@Kalimann: das ist schon klar, nur habe ich da so meine Zweifel das sich das in absehbarer Zeit groß ändern wird. Beide Bauarten werden weiterentwickelt, und an der Tatsache, dass man statt einer 3,5" Platte zwei 2,5"er kaufen muss (so in dem besten Preis/GB-Bereich) wird sich vermutlich nicht viel ändern, wenn die einen größer werden, werden es die anderen auch.
 
@John-C: Sehe ich so nicht. Eine schnellere Festplatte ist mit der Arbeit (Lesen/Schreiben) schneller fertig und kann eher wieder in den IDLE-Modus umschalten. 7200er Platten verbrauchen also nicht zwangsweise mehr Energie.
 
@John-C: Wenn aber die green von 5200-7200 rpm geht ist es doch eine absolut vernünftige geschichte.Bei bedarf wird sie schneller und genau deshalb habe ich mir so ein teil als backup medium geholt.
 
@Turkish: Unsinn, es kommt auf die Schreibdichte und den Cache an.
 
@Kalimann: Man du Hugo warum werden in Rechenzentren 3,5" eingesetzt? eine 2TB 3,5 braucht wesentlich weniger Strom als 4 500GB 2,5... Ich weiß nicht wies um die 750 GB und 1 TB Varianten von WD steht, aber ich kann mir nicht vorstellen das die nur halb so viel Strom brauchen... Wenn du mit 500 GB auskommst mag eine 2,5" vielleicht Stromsparender sein, aber das macht vl 10 Euro im Jahr aus...
 
@emitter: in rechenzentren werden insbesondere in den letzten jahren bei servern massiv 2,5" eingesetzt. ich wüsste nicht wann ich das letztemal noch 3,5" platten getauscht habe. gut...was letzten endes im san getrieben wird entzieht sich meiner kenntnis, aber in den servern ist 2,5" doch schon fast standard.
 
@emitter: In Rechenzentren sind Platten verbaut, denen ist der Stromverbrauch relativ scheißegal. DA kommt es nämlich auf Datensicherheit an. Du Hugo.
 
@Frankenheimer: ja, aber nicht da, wo Performance gefragt ist. Keine 2,5" Platte kommt auch nur in die Nähe dessen, was 15k SAS Platten leisten. @Layor: so war das früher. Und für Datensicherheit gibts RAID.
 
@Frankenheimer: Danke, ich dachte schon ich leide an Alzheimer. Mir war nämlich auch dass in Rechenzentren aus mir nicht mehr geläufigen Gründen verstärkt 2,5" eingesetzt wird (I/O oder dergleichen nehme ich mal an) und WD deswegen auch als Velociraptor eine ihrer Server-2,5"s in ein 3,5"-Adaptergehäuse gesteckt hat. Btw. laufen 2,5" in Servern z.T. auch mit 15.000 rpm eben weil 2,5" durch den geringeren Radius eine geringere Transferleistung haben.
 
@Stamfy: OK, Velociraptoren sind ne Klasse für sich, haben nichts mit den normalen 2,5" Platten um die es hier eigentlich geht. Die Dinger wird auch wohl keiner verbauen um Strom zu sparen.
 
natürlich sind 2,5" platten mit 7200rpm langsamer, da deren durchmesser geringer ist, je größer der durchmesser bei gleichbleibender umdrehungszahl und datendichte, umso schneller, da ne hdd aussen schneller liest u schreibt, da in einer sekunde (oder welche zeiteinheit auch immer) mehr daten vorbeiziehen
 
@ijones: Und wenn ich mit dem Auto schneller fahre verbrauche ich auch weniger Benzin, weil ich eher zu hause bin???
 
@John-C: wenn du statt mit 15km/h im ersten Gang mit 2000RPM im 5. (oder 6. falls vorhanden) fährst, dann ja. :p
 
@Link: rotiert bei dir das auto?
 
@emitter: Also ich bin mit meiner 640gb Green von WD sehr zufireden. Schafft immernoch 75Mb/s und sit somit schneller als meien zwei lauten 7200u/min 250GB WD und 200GB Seagate. Schneller und sehr viel leiser.

Aber auch die Vibration ist nicht zu vernachlässigen. Also ich hatte mal die Caviar Blue zum testen, die hat soo extrem vibriert, da hat das ganze Gehäuse mitgeschwungen und war demnach sehr laut. Die Caviar Green ist immernoch schneller als meine alten festplatte, größer und sehr viel leiser. Zum Zocken auch geeignet :)
 
Unsinn! Keine Mangelware. Bei Amazon bekommt man 3,5-Zoll-Festplatten zum Normalpreis von allen bekannten Firmen und in jeder Größe. Sofort lieferbar.
 
@eolomea: wer sich computertechnik bei amazon kauft gehört erstens gedroschen und kann zweitens den normalpreis für hardware nicht kennen.
 
@FloW3184: es soll menschen geben die sind gerne bereit für einen erstklassigen service und hervorragende lieferzeiten etwas mehr zu bezahlen. und es gibt durchaus rubriken in denen sich amazon mit seinem kostenlos versand vor anderen händlern nicht verstekcne muss.
 
@FloW3184: Amazon: 1. Preiswert, 2. Ab 20 Euro kostenloser und schneller Versand, 3. Sehr große Auswahl, 4. Ware stets originalverpackt, 5. Bei Reklamation umgehende Bearbeitung: Neues Gerät oder auf Wunsch Gutschrift.
 
@Frankenheimer: Ganz genau.
 
@Frankenheimer: bestelle seit jahren bei alterante und amazon. Normalfall: Montag Mittag bestellt. Dienstag Morgen Da. Wo bezahlst du denn mehr für deine erstklassige Lieferzeit? Der Service bei Alternate ist auch 1. Sahne. Umtausch von defekter Ware max. 4 Tage.
 
na wenn das mal nicht nach absprachen der hersteller stinkt.
 
Da wüsst ich nix von, dass das Mangelware wäre. Und mit nem Entkoppler für 10€ bekommt man eine 2,5er auch in den 3,5er Schacht - leiser und stromsparender als ihre dicken Brüder. Ich seh da kein allzugroßes Problem - wer Datenspeicher braucht, kann sie auch bekommen.
 
@borizb: Soso...hast du grad mal versucht, hunderttausend Stück zu ordern?
 
Ich wäre ja für 5,25" Platten. Platz im Gehäuse hätte ich genug und dann würde da auch gleich viel mehr raufpassen. Schade, dass es sie nicht mehr gibt...
 
@Wurzelholz: dann hätten wir auch Platz für locker 5TB und mehr ^^
 
@Raiden-2: Aber bloß bei 4200U/min.
 
@F98: für ein Datenlager braucht man aber nicht mehr, also ne Daseinsberechtigung hätten solche Platten schon.
 
Die Meldung klingt eher nach der Masche: Dieses Jahr sind die Weihnachtsbäume knapp! Schnell, schnell noch einen kaufen, bevor alle weg sind oder noch teurer werden!
 
@F98: Nee das ist eher so, das die Firmen auf Grund der geringen Absätze im Vorjahr die Produktion gedrosselt haben. Dadurch sind die Preise gefallen, und die Nachfrage ist gestiegen. Probier mal aktuell Wintereifen oder Ganzjahresreifen zu bekommen. Die Preise werden überall Steigen
 
Na, wenn das nicht ein Zeichen davon ist, dass die großen Produzenten schlechte Ökonomen haben?
 
Grundsätzliches Mittel um die Preise zu halten oder zu steigern. Mit Speicherbausteinen ist das seit Jahren die Regel ...... Vor 12 Jahren hat ein Marktführer für 2 Jahre vorproduziert und dann ist die Fabrik in Taiwan abgefackelt. Mit dem Preissteigerungsgewinn hat man dann die Fabrik völlig neu aufgebaut
 
Naja... Wenn man auch mal die Möglichkeit schaffen würde, im Desktop-Bereich auch mal 2,5''-Platten zu nem vernünftigen preis zu verbauen, dann gäbe es das Problem nicht unbedingt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles