Electronic Arts will mit Raubkopien Geld verdienen

PC-Spiele Der Publisher Electronic Arts ändert offenbar seine Strategie in Bezug auf Raubkopien. Der EA-Chef John Riccitiello erklärte im Gespräch mit 'Kotaku', dass man damit auch Geld verdienen kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht, dass ich Raubkopieren unterstützen würde, aber diese Art zu denken ist endlich mal der richtige Weg!
 
@NewsLeser: Richtig. Zudem hat das Infinity Ward/Activision mit Modern Warfare 2 per Steam auch gemacht. Das ergebnis? Es existieren immer noch Raubkopien...
 
@NewsLeser: genau, das ganze kann dann noch schön ausgeweitet werden, sodass der gebrauchtspiele markt stirbt und/oder der User für jede noch so kleine Kleinigkeit erneut zur kasse gebeten wird (siehe Sims 3)
 
@NewsLeser: Das gilt es erst einmal ab zu warten. Der DLC von DAO war ja ganz nett, allerdings auch etwas mager für das was er gekostet hat. Und bevor ich mir in Zukunft jede Menge DLC für einen Wucherpreis kaufe, kauf ich lieber nix mehr von EA.
 
@Antimon: ist doch wie bei sims 3, da hat wohl auch EA selber die version geleekt und dann bieten sie das ganze zeut an zusätzen in dem shop an, natpürlich zu wucher preisen.
gut das man die sachen aber auch so im netz findet ^^
 
@NewsLeser: naja, man muss immer ein wenig weiter gehen (ich will jetzt keine Raubkopien unterstützten oder so...), aber bis jetzt, haben die doch vieles hinbekommen und ich denke wenn die "Kopierer" unbedingt diese Zusatzinhalte möchten, finden Sie auch nen weg an diese zu kommen...
 
@NewsLeser: naja die zusätzlichen "DLC" kann man auch sharen und danach ins spiel integrieren ^^
 
@ratkiller: so wird es sein. Die Erweiterungen bzw DLC kann man sicher recht schnell irgendwo illegal saugen...
 
Genau! Nun verkaufen wir das Spiel wie Sims 3 und bieten noch kostepflichtige Downloads an! Genaus so wollen die noch mehr verdienen, das ist eine sauerei. Da bezahlt man schon 50€ und soll jeden Zusatz wie Gegenstände noch dazukaufen! So gwinnt Ihr sicher keine neuen Käufer!
 
@EvilMoe: lesen -> denken -> posten
Zitat aus den News: "Wer das Spiel gekauft hat, erhielt einen Gutschein für diesen DLC. Besitzer einer Raubkopie dagegen müssen dafür zahlen."
 
@EvilMoe: In der News steht nichts mit kostenpflichtigen DLC's. Es geht darum, dass du das Original kaufen must, um an die DLC's ranzukommen, mehr nicht, um das Spiel spielen zu können. :)
 
@EvilMoe: ähhh so ein Downloadcontent ist 1000 mal besser als 1000 Sims 3 Addons rumliegen zu haben, wenn ich mir in meiner Videothek die Addons für Sims2 angucke, das war echt nicht mehr normal!!!! ^^
 
@Niyo: Ein Gutschein für den Anfang. Damit hört es ja nicht auf. Gerade bei Sims kannst du arm werden :)
 
@Niyo: Mit "lesen -> denken -> posten" lagst du schon richtig! Solltest du auch mal tun. EvilMoe hat Recht. Als Sims-Spieler bekommst du zwar nen Gutschein für ca. 12,00 Euro, musst aber danach trotzdem zahlen. Resultat: Illegal -> zahlt, ehrlich -> zahlt auch. Also absoluter Schwachsin!
 
@WilloX: Und dabei zahlt ehrlich noch doppelt, (bestimmt 40€) die der Illegale spart. Aber bei Sims2 war das doch ähnlich, da gabs den Content nur nicht als Download sondern als 15(euro) Accessoires im Laden.
EDIT: Das Eurozeichen wollte nicht :)
 
Ich will nicht mehr haben - ich will ein spiel ohne gängelei nutzen können. Ich will nicht, dass Features erst bei einer Aktivierung zugänglich werden, ich will mich nach dem Kauf nicht damit beschäftigen ob der Server noch in x Jahren existiert, der mir Zugang zum Spiel verschafft. Man, was regen mich diese Einstellungen der Manager auf.
 
@fennec71: geb dir absoult recht. so schön und toll das internet ist langsam kotzt es ein das du jeden pups registrieren musst/sollst bzw. dies in den nächsten jahr mehr ausgebaut wird.Sicherlich sind Raubkopien ein Problem für die Industrie (wobei ja wie in der Musikindustrie es hauptsächlich die TonträgerFirmen betrifft) aber ob dies wirklich der richtige Weg ist???
 
Der Mann kennt seine eigene Software nicht. Um z.B. bei Sims3 an den DLC zu kommen, braucht es ein Konto, und dafür widerum eine legale Seriennummer. Nun gut, vielleicht ginge das auch mit einem Keygenerator, aber wer riskiert es denn, da Geld rein zu stecken wenn es eventuell dann gesperrt wird? Nunja...
 
Hm? Der DLC ist doch in paar Stunden/Tagen im Netz und lässt sich dann installieren, oder nicht?
 
payed content? oh nein..wie bei The Sims - 1x stuhl = 5e oder was? Ich mag payed-Content nicht..ich will ein komplettes Spiel, wenn ich es kaufe. Ausnahme bilden MMORPGS.
 
Zudem Zudem habe ich angst davor, dass der Kommerz-Depp-PC-Gamer (und in richtung POP-PC-Games driften wir bereits ab) für JEDEN scheiß zahlt...
 
Die bei EA sind so clever. Als ob diese Zusatzangebote nicht für Raubmordkopierer verfügbar wären...
Glaubt ihr nicht? Gerade für The Sims 3 gibts das regelmäßig!
 
Ähm, wie bitte? Hat EA nie in einschlägige Portale geschaut und gesehen dass es dort ALLE kostenpflichtigen Inhalte zum runterladen gibt, und zwar so manipuliert dass sie auch in den Spielen funktionieren die die Authenti- zität überprüfen (zb Sims 3)? Wie weit hinterm Mond kann man eigentlich leben? Nur Käufer von Spielen kaufen auch in den Shops, Leute die die Spiele gesaugt haben saugen sich auch den Bezahlcontent schwarz. Außer- dem ist das was EA für diesen Onlineschrott verlangt extremer Wucher, da kostet ein Tisch und ein Stuhl für Sims 3 umgerechnet 10 Euro, mit solchen Preisen fördern sie eher Raubkopien und vergraulen sie ehrliche Käufer die nicht so blöd sind für jeden Scheiß Gegenstand 10 Euro auszugeben und die dann da hocken mit nem total abgespeckten Spiel für dass sie aber den vollen Preis bezahlt haben. Der Schuß geht nach hinten los für EA, aber ins eigene Bein zu schießen scheint ja deren Lieblingshobby zu sein.
 
@lutschboy: Ich hoffe, dass du recht hast du der Schuss wirklich nach hinten los geht, allerdings glaube ich schon, dass die Herren da oben mehr oder weniger wissen was sie tun. Irgendein Idiot wird sich sicher finden, der besagten Tisch und Stuhl kauft und bei den Wucherpreisen verdienen sie auch dann noch genug, wenn der Großteil der Nutzer nicht so doof ist.
 
@Speckknoedel: Ich bezweifle, dass die wissen, was sie tun^^: http://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Arts$Gesch.C3.A4ftszahlen
 
Also ob DLC kostenpflichtig bleiben würden? Ob die mal so... rumgeschaut haben, was es alles zum Download gibt? Ein wenig naiv meiner Meinung nach. (Wobei ich natürlich nicht sagen will, dass ich "Raubkopieren" [grausames Wort!] unterstütze).
 
Der Ansatz ist zwar gut, aber leider wird das kaum etwas bringen. Den DLC gibt es für "Raubkopierer" oftmals sogar stressfreier als für normale Kunden...
 
Und was sollte das wieder bringen ?

Die ganzen Zusatzinhalte zum Spiel gibt es dann 1 Stunde nach erscheienn als gepackte Datei auch zum illegalen Download.

Somit wäre es wieder das gleiche.

Bzw schädigt wieder den ehrlichen Käufer, weil er nicht alles sauber auf einer DVD hat, sondern sich das halbe Spiel nachladen muss.
 
@andi1983: genau das wollte ich auch grade schreiben. Wer meint dass die sie das Spiel aus einer Tauschbörse oder sonstwo her haben, die Zusatzinhalte kauft ist ziemlich naiv.
 
Die Schlagzeile ...

"EA will TROTZ Raubkopien Geld verdienen" trifft's wohl eher.

Davon abgesehen tauchen auch DLCs tauchen frei im Netz auf (Fallout 3, Sims 3, ...), aber das haben ja schon genug Leute vor mir angemerkt :)
 
Ich finde dieses DLC ist unfair gegenüber den normalen Usern. So gibt es z.B. bei Dragon Age Origins auch diese DLCs, allerdings ist es mir nicht möglich, diese runterzuladen, weil ich über einen Proxy ins Internet gehe und das Spiel mit dem Proxy nicht zurechtkommt. Das Resultat ist, dass ich fürs Spiel bezahlt habe, aber den DLC, den ich ja mitgekauft habe, nicht nutzen kann, weil es nicht runtergeladen werden kann. Zudem kommt auch noch, dass man diese DLCs in diversen Tauschbörsen runterladen kann, wenn man will. Soll heißen, wenn man schon bereit ist, sich so ein Spiel runterzuladen, wird man wahrscheinlich auch gleich den DLC mit runterladen.
 
@Stürmische Tage: Hat das DA:O-DLC nicht was gekostet? Und ich glaub man kann die auch außerhalb des Spiels runterladen, und dann mit dem DAUpdater die dazips installieren, du mußt also nicht aus dem Spiel raus runterladen.
 
@lutschboy: In der Box von DA:O waren 2 Codes dabei. Die habe ich online auf mein Konto registriert und dann versucht den DLC im Spiel runterzuladen. Wie kann ich die denn außerhalb des Spiels runterladen?
 
Vieleicht wäre es auch mit einem besserem Demo- Angebot getan. Ich meine, schon vor 20 Jahren gab es tolle shareware und demos. Doom, Descent, Duke Nukem 3d usw... Die hatten einen Umfang von mehreren Stunden Spielspass und man wurde richtig angefixt auf die Vollversion. Zumal diese lange vor dem Erscheinen der Vollversion veröffentlicht wurden.
 
@rob79: Machen sie ja... nur kostet die Demo halt 50Euro. Außerdem: Von welchem EA-Spiel warst du das letzte mal so richtig angefixt? Bei mir wars das letze mal bei Mirrors Edge und davor kann ich mich garnimmer erinnern... Anfixen und EA passt irgendwie nicht so gut in einen Satz
 
@Speckknoedel: "Anfixen und EA passt irgendwie nicht so gut in einen Satz" ...klar, habe ich ja auch nicht geschrieben :-) ... habe mich ja auch nur an die gute alte zeit erinnert gefühlt. Und JA ich meine die GUTE ALTE ZETI! Ne, wirklich, aber unsere Heutige hat wirklich nichts mehr mit den "90er" in der IT- Branche zu tun. Sollnse nur machen. MIRDOCHEGAL. Ich hab eh die Hoffnung auf "Wertschätzung" verloren.
 
Als würden sie an Raubkopien nicht auch so verdienen. Schließlich wird ein gewisser Prozentsatz bei allen Kopierfähigen Geräten an diese Industrie abgetreten (besonders an die Musikindustrie). Brenner, Rohlinge etc. bringen dieser Industrie Geld, weil damit potentiell sogenannte Raubkopien angefertigt werden könnten. Wenn die also potentiell davon ausgehen, daß ich mit meinem Brenner sogenannte Raubkopien anfertige und ich dafür schon zahlen muss, hab ich in gewisser Weise die spiele, die ich dann "raubkopiere", schon bezahlt.
 
Auch eine Form von "Turn Piracy into Profit"!
 
Also für ein derart fehlerhaftes "Spiel" wie "The Saboteur", das nichtmal vernünftig läuft, lohnt es sich nicht mal, das eigentliche Spiel zu kaufen (oder auch nur zu installieren). Da nutzen auch kostenose Downloads nix, wenn das Spiel mehrfach abstürzt, das Bild einfach stehen bleibt oder sich etwa nichtmal vernünftig die Tasten zuordnen lassen wie man in Foren nachlesen kann...einfach mal "The Saboteur" und "Probleme" in google eingeben.
 
@TimeTurn: Mir sind lediglich die Probleme mit ATI-Karten bekannt (was natürlich für die Betroffenen Mist ist). Auf meiner Kiste allerdings läuft das Game vollkommen fehlerfrei, ich kann diese Probleme beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles