Patch-Day Teil 2: Sechs neue Updates von Microsoft

Sicherheitslücken Wie jeden zweiten Dienstag im Monat ist heute wieder Patch-Day bei Microsoft. Angekündigt waren sechs sicherheitsrelevante Updates für Windows und Office, die teilweise als kritisch eingestuft wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich brauch ich hier nicht mal draufzuschauen, dank Autoupdate halten sich meine Systeme selbst auf dem neuesten Stand.
 
@Kirill: Super, das weiß hier niemand:) Deshalb müssen hier immer News geschrieben werden...
 
@Kirill: Ich finde diese News-Seiten gut, da Windows Update mir nur sehr spärliche Informationen darüber gibt, was genau geändert bzw. behoben wird.
 
@Homer_Simpson: Unter Windows Updatet>Einstellung ändern>Hacken setzen unter "Detaillierte Benachrichtigung anzeigen, wenn MS-Software verfügbar ist"! Dann hast du direkt unter Windows eine genaue Beschreibung der jeweiligen angebotenen Updates! Noch genauer als hier, und wenn du es noch genauer willst, hat es dort jeweils sogar einen Link zu Knowledge Base. Edit: Dies kannst du bereits vor der Installation, oder Donwlaod nutzen!
 
@Homer_Simpson: Ausschlafen! Diese Infos sind von MS Windows Update!
 
@Ruderix2007: Weißt Du, warum der HAKEN Haken heißt und nicht HACKEN? Weil der "Haken", den Du zu setzen empfiehlst, wie ein Haken (Kleiderhaken) ausschaut und nicht wie ein Hacken (Schuhhacken, Gartenhacke, ...) Nur mal so als Gedankenstütze ...
 
@luciman: Das wissen aber scheinbar die Wenigsten. Keine Ahnung, wie oft ich diesen elenden "Hacken" schon hier oder im Forum lesen musste. Endlich hat es mal jemand ausgesprochen, ich hab mich nie getraut, weil man dann immer gleich niedergemacht wird. :)
 
@Kirill: Leider sind aber gerade die "Automatischen Updates" für Windows besonders unzuverlässig! An das Update, wie es Ubunutu bietet, kommt Windows einfach nicht ran. Habe gestern Abend stundenlang auf die "Automatischen Updates" auf Windows gewartet und heute funktionieren die "Automatischen Updates" vom Windows immer noch nicht. Der kleine gelbe Schild kommt zwar, aber dann holt das versagende "Automatische Update" auf Windows gar keine Updates! Aber was solls, Windows will eben unbedingt verseucht werden, sind ja auch diesmal wieder genug Remote Sicherheitslücken dabei.
 
@DON666: Nur keine falsche Scheu - immer dazu stehen, dass man die deutsche Sprache und deren Rechtschreibung beherrscht! :) Die, die dann niedermachen, versuchen nur zu vertuschen, dass sie die Rechtschreibung eben nicht beherrschen.
 
Und es gibt auch nen Update für Office 2010 beta2
 
Merkwürdig. Mir wurden 9 Updates angeboten und das, obwohl ich MS Office nicht installiert habe - Win XP SP3...Also eigentlich 7, weil WGA-Gedöns und Removal nicht so wirklich dazuzählen. Kann das jemand bestätigen/dementieren?
 
@Kommissar Flex: Bundestrojaner?
 
@Kommissar Flex: Ich habe W7 64Bit und Office 2007 Prof., angeboten und installiert 6 Updates. Äh, hast du jetzt XP SP3, oder doch W7? Denn auch wenn es evtl. von dir als Witz gemeint ist (wenn ja, sehr kindlich), ist dies doch ein gewaltiger Unterschied!
 
@Ruderix2007: Warum sollte er W7 haben? Er schreibt doch dass er Win XP SP3 hat.
 
@Kommissar Flex: kann ich bestätigen... auch 9 updates, auch xp sp3...
 
Vielleicht solle Microsoft einfach mal ein vernünftiges Sicherheitskonzept im Kernel einbauen und somit die Ursache aller Sicherheitslücken bekämpfen, anstatt ständig nur die Symptome mit einfachen Pflastern versuchen zu bekämpfen. Windows ist wie eine Brücke, bei der die Statik nicht für das heute Verkehrsaufkommen ausgelegt ist. Eine solche Brücke stellt auch ein massives Sicherheitsrisiko dar. Normalerweise werden solche Brücken umgehend für den Verkehr gesperrt. Bei Windows läuft das aber anders ab. Hier werden einfach die Risse, die durch die auf die Sicherheitsrisiken hinweisen einfach zugeschmiert, um von der fehlerhaften Basis Abzulenken. Und alle paar Jahre wird dann die Brücke schön bunt angepinselt, damit sich alle blenden lassen. Und sollte sich jemand erdreisten, auf die massiven Sicherheitsrisiken hinzuweisen, wird er mit ALLEN Mitteln mundtot gemacht. Ich weiß, ich bekomme für diesen Beitrag wieder unendlich viele Negativbewertungen von den Minuskiddies. Das mag aber auch daran liegen, das diese Minuskiddies diesen Beitrag nicht verstehen. Die wenigsten hier haben doch keinen blassen Schimmer von Computersicherheit und betätigen sich schön als Virenschleuder. Vielleicht sollte Winfuture mal mehr und sinnvolle Artikel über Computersicherheit bringen. Das könne mit Sicherheit einigen dieser Kiddies die Augen öffnen. Jeder normale Bürger hat doch ein vernünftiges Schloss an seiner Haustür, um sein Eigentum zu schützen und jegliches Ungeziefer wird doch sofort mit allen Mitteln bekämpft. Da ist kein Mittel zu teuer. Warum wenden sehr viele Leute das nicht auch auf ihrem PC an?
 
@kfedder: hast du eigentlich auch noch eine andere platte auf lager? weil irgendwie kommt von dir immer nur die selbe alte leier.... oder hast du das mittlerweise alles per Shortcut zur Hand?
 
@kfedder: MS sagt sich: no Risc, no Fun, no Money.
 
@_Gabriel_: Du bist wohl auch so ein Realitätsverdränger, der die Wahrheit nicht ertragen kann.
 
@kfedder: xp hat große sicherheitslücken ja! Vista ist so sicher wie jedes andere system auch.
Aber was soll MS machen. Alle Kunden verjagen in dem sie die benutzung von xp verbieten ?
 
@_Gabriel_: kfedder schreibt leicht am Thema vorbei, aber es stimmt was er sagt. Und wer eine wirklich gute Auto-Update-Funktion sehen möchte, dem sei ein Blick auf Ubuntu z.B. angeraten. Dort wird ständig alles aktualisiert, sofern verfügbar - und das kann alle 2 Tage sein - ohne Neustart!
 
@kfedder: "...Die wenigsten hier haben doch keinen blassen Schimmer von ...". Zu welcher Gruppe zählst Du Dich dann? Denn nach Deiner Aussage haben die meisten hier dann doch Ahnung von Computersicherheit ... :) (doppelte Verneinung!)
 
@kfedder: wenn Du schon einmal im Leben nur 100 Zeilen Code geschrieben hättest, dann wüsstest Du, was Du hier für einen MÜLL von Dir gibst !!! MS tut was gegen die Fehler + Probleme, DAS ist die Hauptsache...
 
@dzdz: Träumst du schon am Tag oder bist Du wirklich so schlecht informiert. MS könnte das machen was kfedder so treffend beschrieben hat = endlich die Kernel-Architektur grundlegend neu überlegen, statt die "Sicherheit" dem User zu übertragen. Allein diese Tatsache ist eine Schande! Gleichzeitig hast du Recht, wenn du sagst, MS könnte damit seine Kunden verjagen. Ich denke jedoch, dass die Kunden mündig genug sind, wenn es darauf ankommt.
 
@kfedder: Brücke oder: Ein Schiff als Sieb für den Atlantik, in der Hoffnung, dass alles gut geht?
 
@kfedder: Du bist ein Labersack, dessen Geschwafel auf Dauer niemand ertragen kann.
 
@netmin: Ok,da MS ja zu doof ist, die Kernelstruktur zu überarbeiten, wäre das doch deine und kfedders Chance.
Bewerbt euch einfach bei MS, die sind bestimmt begeistert, wenn zwei derartig hochqualifizierte Spezialisten wie ihr beiden endlich mal die Sache in die Hand nehmen und das Problem lösen würden.
Also, auf gehts!
 
@Redaktion: Es würde vielleicht mehr Sinn machen, mal ein paar sinnvolle Artikel über vernünftige Sicherheit bei Windowssystemen zu bringen, anstatt Artikel über das evtl. Verpackungsdesign von Microsoftprodukten. Gerade in Bezug auf IT-Sicherheit mangelt es hier bei sehr vielen Usern.
 
@kfedder: genau das habe ich sinngemäß zum Thema "neuer Linux-Kernel" geschrieben und wurde als unsachlich und intolerant beschimpft. Das geht hier sehr schnell.
 
@netmin: ist das jetzt hier WINfuture, oder LINfufure ? Wohl den Unterschied nicht bemerkt ? :-) Aber ich gebe Dir recht, das Niveau hier ist doch sehr niedrig...
 
@pubsfried: Fällt Dir gar nicht auf, das sinnvolle Artikel zur WINDOWS Sicherheit vorgeschlagen wurden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles