BITKOM: Keine Trial & Error-Politik zum Netz mehr!

Wirtschaft & Firmen Der IT-Branchenverband BITKOM zieht eine positive Bilanz des 4. IT-Gipfels. "Der IT-Gipfel hat einen wichtigen Meilenstein für den Aufbau intelligenter Infrastrukturen in Deutschland gesetzt", sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Es darf nicht länger eine Trial-and-Error-Politik auf dem Rücken der Internetwirtschaft geben". Äh, es darf auch keine sonstige Trial-and-Error-Politik für das deutsche Volk im Allgemeinen geben!!!
 
@Shaitan: Die BITKOM labert eh nur Scheiße
 
@lutschboy: Sagt der Lutschboy ....
 
@Daiphi: Bitkom besteht nur aus Lobbyvertretern und die drehen sich gern mit dem Wind. Mal hüh und mal hott. Lutschboy liegt da nicht verkehrt.
 
Bürokratieabbau in Deutschland ? Ach komm. Die Bürokratie in Deutschland wird irgendwann noch schlimmer sein als in Russland. Klimawandel zu stoppen ? Was für Klimawandel ? Der größte Klimawandel-Messias (Al Gore) war nur am lügen und dafür gab es entsprechende Fakten (keine Verschwörungstheorien).
 
@ephemunch: der klimawandel ist mittlerweile ein riesen geschäft geworden(emmissionshandel,umwelttechnik,erneuerbare energie, usw)...darum jetzt auch wieder diese große konferenz...da will jeder was vom großen kuchen abhaben...und al gore gleich als lügner hinzustellen ist schon ein starkes stück...seine "fakten" wurden bisher(im großen und ganzen jedenfalls) noch nicht widerlegt...nur immer verfälscht/verdreht...natürlich will jeder aktivist(zb wie dieser britische forscher), daß die sache von der er überzeugt ist, möglichst schnell voran geht...leider schießen immer wieder einige über's ziel hinaus...es sind halt auch nur menschen...
 
al gores fakten sind aber auch nicht bewiesen worden...ergo lügen!...und sowieso...schwankungen der temperatur gab es immer.....siehe sonnen aktivität...auch diese trägt dazu bei das sich die erde aufheitzt. ich denke das umweltgelabere ist nur geistiger dünschiss... da niemand reale beweise dafür vorlegen kann, das real co2 daran schuld ist. in den 50ern hat man gesagt in den 80ern gibt es keine bäume mehr...und man müsse viel tun damit die bäume bleiben...der sogenante saure regen ist aber nicht weniger geworden und bäume gibts trotzdem noch...ergo alles rumgesülze um geschäfte damit zu machen!
 
@MxH: du bist ja ein ganz schlauer...lauter behauptungen deinerseits sollen harte fakten widerlegen...natürlich gab es temp- schwankungen in der erdgeschichte schon immer...aber noch nie in so extrem kurzer zeit und so stark nach oben...das bestreitet mittlerweile niemand ernst zu nehmender mehr...du willst doch nicht leugnen, daß wir zur zeit den kohlenstoff, der seit millionen von jahren gespeichert wurde in die luft blasen...informier dich auch mal über den "sauren regen"...der kam hauptsächlich von den braunkohlekraftwerken im osten, die schwefelhaltige braunkohle verbrannt haben...seit dort mit massiver staatlicher unterstützung filter eingebaut worden, ist das bedeutend besser geworden(gips)...falls du auch das co2 meinst, auch das ist wasserlöslich, und wird deshalb auch zum großen teil im meerwasser gespeichert...dort beeinflusst es natürlich den ph-wert(kohlensäure), was die wasserchemie extrem beeiflusst(siehe auch korallensterben)...zu weiteren erklärungen hab ich jetzt keine lust...google selber...die wikipedia wär auch zu empfehlen...oder geh nochmal zur schule...da soll man außer simsen auch noch andere fürs leben wichtige dinge lernen können...so man will und dazu fähig ist...
 
Wo doch der nächste Error mit der GEZ schon so gut wie beschlossen ist...
 
@all: Ihr könnt einem ja echt den Tag vermiesen mit euren Kommentaren. :-)
 
und ich dachte immer es heißt "try and error" (sinngemäß: versuch und irrtum)...aber jetzt gibt's wohl auch "probierversion und fehler"(frei übersetzt) dank BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer...man lernt nie aus...ich finde auch das sagt einiges über dessen kompetenz aus...
 
@Rulf: hab jetzt tatsächlich auf dict.cc nochmal nachgeschaut...trial and error gibt's anscheinend wirklich...bedeutet: praktisches herumprobieren...was kleine jungs so tun zb...ob der scheer wohl das gemeint hat?...aber trotzdem immer schön zu lesen wie sich die industrie mit öffendlichen geldern gesundstoßen will...da werden ein paar buzzwörter in den ring geworfen, deren genaue bedeutung jeder zu wissen glaubt, aber meißtens doch nicht kennt...und wenn das nicht hilft faselt man irgendwas von arbeitsplätzen, und schon sind unsere entscheider weichgekocht(bei deren oft weichem hirn auch nicht soo schwer)...
 
nuja flaterates bringen der bitkom keine gewinne...darum das gesülze...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen