Liechtenstein behält weiter Zugang zum Mobilfunk

Recht, Politik & EU Die Einwohner des Fürstentums Liechtenstein haben sich gegen eine Verschärfung der Mobilfunk-Strahlungsgrenzwerte ausgesprochen. Damit ist die vorgesehene Senkung auf 0,6 V/m vom Tisch. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant. Das betrifft mich voll. Vor allem welches Kaff die größte Zustimmung hatte, interessiert mich. Danke, jetzt kann ich wieder schlafen! :)
 
@USA: warum liest du es dann??? fand denn beitrag recht interessant
 
@lilalilifee: Weil die Überschrift mehr versprochen hat!
 
Endlich mal ein Land das sich nicht gegen den Mobilfunk stellt. Was die wenigsten wissen: Der beste Strahlenschutz ist ein gut ausgebautes Netz! Das Handy benötigt bei schlechter bis gar keiner Versorgung natürlich mehr Sendeleistung und das halt nur ein paar cm vom Körper entfernt.
 
@john-vogel: völlig richtig , plus ! die brauchen auch ne mobil anbindung , hab dort geld gelagert :D
 
@john-vogel: Unsinn! Der beste Strahlenschutz ist ein guter Aluminiumhut. Alles andere ist nix.
 
@Amadeus: Ach was! So was braucht auch nicht jeder. Für Leute die ausreichend Hohlraum in der Birne zur Verfügung haben, ist ein wuchernder Gehirntumor kein großes Problem.
 
@John-Vogel: Das ist schon richt. trotzdem Senden Mobiltelefone im MW Bereich und Sendeanlagen im Wat bereich .. Also wäre der Mittelpunkt genau das richtige maß. nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel ... Welche Überlegung auch immer Sehr lustig ist ... In Deutschland gibt es 4 Mobilfunknetz Betreiber jeder betreibt 2 Netze . GSM und UMTS. Teilweise UMTS schon auf 2 Frequentzen und manche Anbieter in bestimmten Gebieten Senden sogar 1800 un 900Mhz in die gleiche richtung. Da sind wir im Summe bei 8 Netzen + extras in Städten. + GPS. + DVB-t + SatellitenTV. + Behörden Funk + WLAN und noch vieles Mehr ..
Es nicht zu wissen , ist oft besser für den schlaf
 
@mckabel: Radio vergessen^^
 
Wieso werd ich den Gedanken bei der Aktion nicht los, dass 90% der Abstimmenden garnicht wussten für/gegen was sie da stimmten? (Von denen, die die Abstimmung ins Leben gerufen haben mal ganz abgesehen)
 
@puffi: Was würde es ändern?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen