Avast bündelt Antivirensoftware mit Google Chrome

Browser Das Sicherheitsunternehmen Avast aus Tschechien bietet seine kostenlose Antivirensoftware ab sofort zusammen mit dem Browser Google Chrome an. Es ist das erste Mal in der 21-jährigen Firmengeschichte, dass eine derartige Zusammenarbeit stattfindet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, heute macht ja jeder seine Bundles mit "Installier dies und bekomm 289371289 sachen gratis dazu" Aber das Avast wenigstens benutzerfreundlich einen entscheiden lässt ob man dies wirklich will find ich super! Kein Weiter weiter ok mehr :D
 
@xneaerax: das selbe gibs aber bei adaware free auch schon ne ganze weile :)
 
"Im Oktober hatte Sundar Pichai von Google erklärt, dass der Browser inzwischen über 40 Millionen Nutzer verfügt." ... Uhh... Der Browser verfügt über Nutzer.. Ich dachte die Nutzer verfügen über den Browser.. Chrome will also doch die Weltherrschaft :)
 
@Radi_Cöln: dachte ich auch :) auf jeden fall verügt er über ihre Personaldaten :)
 
@Radi_Cöln:

30 mio haben ihn "aus versehen" runtergeladen weil er gebündelt mit irgendwelcher Gratissoftware verteilt wurde oder weil er einfach in der aktualisierungsliste drinstand bei google ( Apple __> Safari dazumals ) 10 mio benutzen ihn vlt!
 
Würde es heißen "Avast bündelt Antivirensoftware mit IE" wäre das Geschrei aber riesengroß.
 
@Mad-Evil: Oder wenn Microsoft das konstenlose Security Essentials (Anti Virus) mit den IE bundeln würde... Da währe das Geschrei ohrenbetäubend.
 
@Essbaumer+Mad-Evil: Nicht auf ONU antworten. Das ist ne Fangfrage und sie endet frühestens nach re:40 ^^
 
@DennisMoore: Nö, ist keine Fangfrage, das denken nur die, die auf die andere Bündelungsgeschichte anspielen, die sie nicht verstanden haben^^ Aber erklär doch mal, warum sollte man überhaupt etwas bündeln, was eh schon überall installiert ist dank Bündelung mit der Plattform an sich?
 
@Mad-Evil: Das wäre aber unlogisch. Der IE ist ja standardmäßig schon installiert Daher kann sich der Kundenstamm durch eine Bündelung mit Avast ja kaum vergrößern.
 
@OttONormalUser: Jetzt zieh mich nicht auch noch mit rein. Ich habs nur gut gemeint ^^ Verstehen und akzeptieren sind übrigens zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Wenn du das meinst, was ich denke das du meinst, dann ersetze bitte Verstanden durch Akzeptiert. Danke.
 
@DennisMoore: Dann akzeptiere doch einfach, dass du nicht auf meine Kommentare antworten musst, und mich schon gar nicht denunzieren musst, wenn du irgendwann mal was verstanden hast^^
 
@OttONormalUser: Nett das du all unsere Rechner kennst. Wozu noch Studien finanzieren um rauszufinden, welche Software bei wem installiert ist. Einfach dich fragen :-)
 
@silentius: Wie kommst du auf so ne blödsinnige Aussage? Der IE wird bei Windows doch mitgeliefert und auch erst mal installiert oder etwa nicht? Und wer sich die Mühe macht ihn zu entfernen, fällt auch nicht auf gebündelte Downloads herein ,)
 
@Essbaumer:

ein Wunder das die EU wegen der Security Essentials nochnicht eingegriffen hat...aber vermutlich wird das Bald der fall sein...ich selber habe unter Win7 im mom nur die SE von MS und bin zufrieden damit obwohl sie nur ein Basisschutz ist ( hatte bisher Kaspersky )
 
@Stürmische Tage:

Naja der IE ist ja jetzt eig dann nicht mehr integriert wenn das mit dem Browserauswahlmenu endlich über die bühne gegangen ist oder? ist doch nur noch ein abgespeckter IE?
 
@OttONormalUser: "Dann akzeptiere doch einfach, dass du nicht auf meine Kommentare antworten musst" .. Wenn du das umgekehrt auch akzeptierst, gerne.
 
@DennisMoore: Akzeptiert :)
 
Uuuuund eine Firma weniger
 
@Air50HE: Avast ist für mich nach wie vor die schönste Antiviren-Lösung. Keine 1000 Popups, "ich mach mal eben update, weil ich so toll bin hier die 5000 Werbefenster". Meine Firma nutzt Avast mit kommerzieller Lizenz und ich nutze es mit der kostenlosen privaten Lizenz. Chrome stört mich weit weniger als diese ganzen Adressleisten für die Browser. und zu guter letzt... du musst es ja nicht mitinstallieren :-)
 
@silentius: Avast ist sehr gut, obwohl ich seit 2009 wieder NIS verwende. Chrome ist der einzig wirklich innovative Browser, den ich von Anfang an zum Surfen benutze. IE8 benutze ich nur, wenn ich eine Funktionalität der Google-Taskleiste benötige, die Chrome nicht bietet.
 
@franz0501: Ich benutze G-Data 2010. Aber nur, weil G-Data zu doof ist den Betatest-Zugang nach dem Betatest wieder zu deaktivieren. So funktionieren die Zugangsdaten auch bei der normalen Retail-Version und netterweise verlängert sich das Abo auch kurz vor Ablauf automatisch um 2 Jahre ^^. Wenn sie das merken und beheben kauf ich das aber wieder ganz normal. Ich finde nur, dass Dummheit bestraft gehört :D
 
@DennisMoore: Ich wünsch dir das keiner von G-Data bei WF die comments liest :-)
 
@silentius: Glaub ich nicht, wenn sie nicht mal ihre Accountlisten richtig lesen. Außerdem tu ich ja nix verbotenes. Bin Betatester, habe einen Betaaccount und wenn G-Data meint mir die Vollversion für x Jahre schenken zu müssen, dann bitte schön.
 
hm.... und das funktioniert zusammen? da müsste doch eigentlich Avast' Spyware-Scanner alarm schlagen wenn Crome läuft :D
 
ich mag software gar nicht, die zusätzlich ein programm von einem anderen hersteller installieren möchte. wenn ich eine toolbar oder einen browser haben möchte lade ich mir den selbst runter!
 
@Xorith: och DAS ist doch noch harmlos....
als ich letztens "Maps" installiert hab war ich froh, dass ich vorm Rechner sitzen geblieben bin... mit einem Male wollte der Installer auch noch Chrome herunterladen/installieren... ja wo kommen wir denn da hin bei diesen verbreitungsmethoden.... das ist ja ne Vorgehensweise wie bei Schadsoftware.
 
Software mit andere Software zusammen vertreiben ist eigentlich eine ganz fiese Masche. Ist Google schon so verzweifelt?
 
@Kirill: Sieht so aus, der Browser wäre auch nicht mal so übel, leider gibt man mit der Installation gleichzeitig seine Privatsphäre auf, somit ist der Browser inakzeptabel! Avast ist für mich ab dem heutigen Tage suspekt geworden^^
 
@Kirill: Ja den meiner ansicht nach wird MS wieder stärker mit Bing ( US version ) haben sie einen 1 erfolgreichen schritt gemacht ( suche ist top, Bilder/Video besser als Google und Visual Search is ne Feine sache ) Dann haben sie Adobe gezeigt das ihr flash Player veraltet ist ( Silverlight ). Apple haben sie gezeigt das man nicht unbedingt einen iPod braucht und das man für den preis noch mehr bekommen kann. Mit Windows 7 haben sie Apple auch das fürchten gelernt ( warum sonst diese alten langsam eher peinlichen Werbespots? ) Klar hat jede Firma ihre stärken aber seit Apple/google usw an den Marktanteilen genagt haben hat MS richtig Gas gegeben und eigentlich sehr gute Produkte auf den Markt gebracht welche Sehr viel Potenzial haben!
 
@Edelasos: ernsthafte Aussagen sind hier nicht Willkommen! Man sieht die ganzen Minuse der google und apple fanboys.
 
@null_plan:

Naja solange bei winfuture kein "inteligenztest" verlangt wird wird es immer so witergehen :) desweiteren würde ich mich sehr freuen wenn ein winfuture Admin einmal den Kommentar wieder freischalten würde :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!