Windows 7: Family Pack ist allmählich ausverkauft

Windows 7 Wer das so genannte Windows 7 Family Pack noch erwerben möchte, muss sich allmählich beeilen. In einigen Regionen ist das limitierte Angebot, bei dem drei Lizenzen günstiger zu haben sind, schon nicht mehr verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als ob MS die Family Packs nicht nachproduzieren könnten...
 
@joe200575: Es gibt nicht soviele Kopien :)
 
@joe200575: Es geht ja nicht um "können", sondern darum, dass es nur eine begrenzte Stückzahl zu diesem "Schnäppchenpreis" gibt. In Amerika mag es auch wirklich günstig sein, aber in D gibt es ja für die (teilweise) verlangten 220 Euro drei SB-Versionen, die Vollprodukte und nicht nur Upgradelizenzen sind.
 
@satyris:

Wohl war.
 
@joe200575: als Hersteller hat man ja die Wahl ob man le- oder ille- gale Kunden bekommen kann. Das schlimmste Vergehen ist immer wenn der Kunde mit Auftrag droht nicht liefern kann und sich hinterher auch noch beschwert.
Und die Tatsache das es ein Schnäppchen sein sollte und man es normalerweise nicht zu dem Kurs anbieten will, führt zu selbigem Ergebnis, der Markt bestimmt den Preis, denn ab einer gewissen Höhe verkauft man halt schlicht nix mehr.
 
@satyris: ist es in deutschland verboten, im gleichen haushalt bei nur einer lizenz das OS auf mehrere computer zu installieren? wenn ja, warum? man kauft sich ja computerspiele bestimmt auch nicht zweimal, wenn der kleine bruder es auch spielen möchte.
 
@FloW3184: Also du darfst es nur auf einem Computer installoeren. Ob das nun deiner ist oder der deines Bruder ist egal.. Nur eben nicht gleichzeitig. Kannst das Spiel also bei dir deinstallieren und dann deinem Bruder geben wenn du es durch hast. Alles andere verstößt gegen das EULA. Mal ganz davon abgesehen das du Windows häufiger nutzt als ein Spiel und es ist ein Produkt wie jedes andere. Kannst dein Auto ja auch nicht teilen. Wenn du es nutzt kann nicht jemand anderes damit in die andere Richtung fahren.
 
@donald2603: (+) für den Verleich mit dem Auto :) So hab ich das noch nie betrachtet.
 
@donald2603: EULAs mein Freund gelten nur so lange, wie sie Gesetzeskonform sind. Ansonsten kannst du sie gerne als ausdrucken und als Klopapier verwenden. Einige Punkte in der Windows 7 EULA sind für dich als Deutschen (oder auch Österreicher) völlig irrelevant, da nicht gültig. Die meisten Hersteller nehmen US Gesetze als Grundlage für ihre Verträge, das kann dir dann aber am Popo vorbei gehen..
 
@tekstep: Im Fall einer Lizenz auf 2 PC's ist das aber nicht der Fall.
 
@tekstep: Ich weiß das... Aber wichtig ist, das viele Aspekte gelten und die Mehrfachnutzung eben verboten ist.
 
190€ bis 230 € finde ich auch ein bisschen teuer, ich fände einen Preis von 150€ angemessen.
 
@draxx: hab 119 bezahlt und gleich 3 mal gekauft :)
 
@Cosmic7110: im mediamarkt 160euro gezahlt, wer fuer mehr kauft ist selber schuld. selbst auf dem microsoft store kostet es genau so viel
 
Ist ja schon unverschämt, jetzt sind 150$ nichtmal mehr 150€ sondern 190-230...
 
@darkalucard: Ja, weil aufgrund der knappen Lagerbestände die Preise deutlich nach oben korrigiert wurden, steht doch im Text.
 
@RegularReader: Der Preis in D ist für das Paket nie bei 150 Euro angekommen, lag immer darüber. Und das, obwohl es hier die günstigen SB-Versionen gibt.
 
@RegularReader: Hast Du Zahlen oder liest Du nur die News ab die schon von den Redakteuren irgendwo abgelesen wurde? Denke mal, wenn nach Weihnachten der "erste" große Run auf Win7 abgeflaut ist, werden auch die Preise fallen und wir können uns noch ein ganzes Weilchen an den Family-Packs erfreuen...
 
@darkalucard: Angebot und Nachfrage. Ganz normale Marktwirtschaft.
 
@satyris: das stimmt so nicht: ich habe das "Family Pack" am 26. September bei "Alternate" bestelllt und am 22. Oktober erhalten. Preis: 149,90 Euro. Allerdings gingen die Preise für die Vorabbestellung bereits Mitte Oktober in Richtung 200 Euro.
 
lol nice. 150$ aber ueber 150Euro.. da sieht man mal wie man beschissen wird hier. :P und dazu kommt wahrscheinlich noch das tolle Update irgendwann mit dem Browserauswahlfenster.. ne danke. Dann lieber die US Version^^
 
@StefanB20: Die US Version bekommt auch die tolle Browserauswahl. Wurde doch schon vor Ewigkeiten bekannt gegeben, das beide Versionen doch identisch sein werden.
 
Ich habe schon Snow Leopard, da will ich mich doch nicht verschlechtern! Windows 7 ist nicht besonders gelungen.
 
Nach dem ich die Bluescreens bei Windows7 erleben musste und sah, wie das System wankte und sich unfassbar lahm und träge vor sich hin schleppte, warte ich in aller Ruhe erst mal die Servicepacks ab. Denn ernsthaft verwendbar ist dieses räudige Betabetriebssystem namens Windows7 doch noch lange nicht. Hier auf der Maschine war das Windows7 atemberaubend lahm während die CPU unter Vollast litt. Nun ist ein anständiges Betriebssystem drauf, was wirklich zu erfreuen vermag. Die CPU, ein Intel n270 Atömchen idelt nun bei lustigen 300 MHz zum Internetz sörfen vor sich hin. Irgendwann fängt das Intel Atömchen wohl noch an Strom zu produzieren, wenn Internet sörfen mit noch viel weniger CPU Leistung möglich sein sollte. :-)
 
@Fusselbär: Wer sich ein "Intel-Atömchen" zulegt, sollte auch das BS an die Technik (Prozessorleistung = 2002) von damals anpassen! WinXP, 2000 oder gar Win98 würden nicht schlecht dazupassen!
 
@rface: Nee, leider nicht. Bei meinen beiden mit Intel n270 Atömchen angetriebenen Minis (1 Netbook, 1 EeeBOX mit Riesenmonitor dran) zeigt das original vorinstallierte Windows XP arge Ruckelei und Minifreezes bereits nur beim Internetz sörfen. Bei Windows XP fehlt halt so einiges, wie zum Beispiel ein besserer SMP Scheduler oder ein besserer Netzwerkstack. Nun werkelt höchst erfreulich der ULE Scheduler und dank adaptivem powerd ist die CPU im Desktopbetrieb sehr niedrig getaktet, womit die Minis eiskalt und leise bleiben. Bei vollem Leistungsbedarf, zum Beispiel beim compilern jagt powerd das Intel Atömchen auch auf volle 1,6 Ghz hoch. Überdies macht ein durchgreppen der dmesg nach den CPU Features deutlich, dass die Intel 2,5 Watt Stromspar-Atömchen alles andere als altbacken sind.
 
@Fusselbär: Nun, andere schaffen es mit XP, 7 und teilweise sogar Vista. DAU schonmal zum Testen ausgetauscht, vielleicht liegt es ja daran!
 
@Fusselbär: cpu ist wohl ehr ein spitzname für den atom :-) evtl liegt das problem auf ca 50cm vor dem bildshirm denn windows 7 läuft auch auf netbooks mit atom-cpu recht gut (wie auch xp).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte